Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 4030
neuester Beitrag: 13.12.19 23:50
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 100740
neuester Beitrag: 13.12.19 23:50 von: Shlomo Silbe. Leser gesamt: 13917625
davon Heute: 521
bewertet mit 103 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4028 | 4029 | 4030 | 4030   

04.11.12 14:16
103

20752 Postings, 5865 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4028 | 4029 | 4030 | 4030   
100714 Postings ausgeblendet.

13.12.19 17:36
1
Leider werden schon alleine durch die Erwärmung die Dampfplauderer wieder mehr. Dabei haben wir auf dieser Seite schon viel zu viele.  

13.12.19 17:41

42948 Postings, 4207 Tage Fillorkillwas wir hier sehen sind menschliche Abgründe

Allerdings aus dem Reich der Phantasie, denn der konformistische Rebell verlässt im Regelfall seinen Küchentisch nicht. Das wäre viel zu riskant. Er postet lieber was im migrationsapokalyptischen oder auf neudeutsch dem 'klimaskeptischen' Forum und freut sich, wenn er damit auf arglose Besucher projizierte ehemalige Lehrer, die Eltern oder sonstige Autoritätspersonen aus dem Vorleben schockieren kann. Später am abend schaut er sich, schön warm eingemümmelt, dann in den Systemmedien noch den Krimi mit dem obligatorischen Sexualpsychopathen an, seinem ideellem Alter Ego, das dank fleissiger Red Pill Einnahme Bescheid wisse, wie es draussen 'wirklich' läuft.

Zum Typus: ...die sozialpsychologische Figur des konformistischen Rebells oder auch autoritären Rebells steht nach der kritischen Theorie unter dem Vorzeichen eines autoritären Charakters. Nach diesem Konzept sind bei der autoritär geprägten Person narzisstische Kränkung und Aufwertung, pathische Projektion und konformistische Rebellion miteinander verbunden. Der mit einem schwachen Ich ausgestattete Rebell verfüge dabei über eine ?Radfahrernatur?, die gegenüber den Oberen strampelt und Schwächere tritt....

https://de.wikipedia.org/wiki/Rebell#Konformistischer_Rebell
-----------
'at any cost'

13.12.19 17:45

4365 Postings, 840 Tage Shlomo SilbersteinAuch Dominas kann man auspeitschen

Dumm für die SPD-Gehirnbolzen, wenn der Backgroundcheck vor der Wahl versäumt wurde. Dabei stand's schon vor dem Wahlwochenende in der Presse.

Wie heißt es so schön: "Wenn Du schon auf der Titanic fährst, dann setzt Du am Besten noch Hein Blöd ans Steuer" - Stromberg

Und Tschüss, next SPD-Vorsitz please....
Vorwürfe gegen SPD-Chefin Esken: ?Da tobte der Bär? - WELT
SPD-Chefin Saskia Esken gerät wegen Vorfällen aus ihrer Zeit im baden-württembergischen Landeselternbeirat unter Druck. Nach ARD-Recherchen soll sie das Arbeitsrecht gebrochen haben. Ein früherer Mitarbeiter hat das anders in Erinnerung.
https://www.welt.de/politik/deutschland/...ken-Da-tobte-der-Baer.html
 

13.12.19 18:05
1

4365 Postings, 840 Tage Shlomo SilbersteinMake Britain great again

Boris Wahlprogramm, 1000x besser als das der Merkel:

https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/...nien-fuer-die-groko/  

13.12.19 18:32
3

58150 Postings, 5700 Tage Anti LemmingDie Menschheit könnte sich als bloßer Eiterpickel

der Evolution erweisen. Sie glaubte, in der (erdhistorisch kurzen) Zeit ihrer Existenz den geordneten Gang der natürlichen Evolution unseres Planeten und  des Weltalls (kosmologisch, geologisch, biologisch) in irgendeiner Weise steuern und beeinflussen zu können. Zu diesen  Wahnvorstellungen kam es, weil der Mensch im Zuge der Evolution (er stammt vom Affen ab) immer größere Gehirne ausbildete, die am bitteren Ende Allmachtsphantasien ausbrüteten.

Am schlimmsten wurde es, als der Mensch glaubte, Prognosen aufstellen zu können - und den Gang der Evolution mit wie auch immer gearteten vorwegnehmenden Handlungen für seine Spezies vorteilhaft beeinflussen zu können. Das Räderwerk der Evolution ist jedoch viel zu komplex und agiert viel zu "zufällig", als dass der Mensch dagegen 1) etwas Wirksames unternehmen und 2) die Thematik in ihrer Komplexität auch nur annähernd erfassen könnte. Denn wer selber nur ein Produkt der Evolution ist, der wird sich nie über die "Evolution an sich" erheben können.

Schon Theodor Fontane wusste: "Tand, Tand, ist das Gebilde von Menschenhand."

Wenn es wärmer wird und das Nahrungsangebot kleiner, könnte der Mensch z.. B. deutlich schrumpfen. Auf Bali lebten - als Nebenast der Humanevolution - noch vor rund 60.000 Jahren Zwergmenschen, die nur 1 Meter groß wurden - neben Zwergelefanten. "Homofloresiensis" - eine Zeitgenosse der Neandertaler - schrumpfte vermutlich in Reaktion auf ein knapper werdendes Nahrungsangebot: https://de.wikipedia.org/wiki/Homo_floresiensis

Wie schnell sich die Körpergröße evolutionär verändert, zeigen die "Langen Kerls" aus den Preußischen Regiments des 18. Jahrhunderts, die damals mit 1,88 m als riesig galten, heute jedoch in Nordeuropa und USA nur noch als Durchschnitt durchgehen. Auch die Häuser in Neuengland (USA), die vor 350 Jahren die ersten englischen US-Auswanderer bauten, haben Türen von nur 1,60 m Höhe, die heutige Besucher nur noch gebückt durchschreiten können.

Nichts spricht dagegen, dass infolge evolutionären Drucks die Menschen künftig auch wieder viel kleiner werden. Wenn sie Dackelgröße erreicht haben, wäre sogar für 25 Milliarden auf unserem Planeten Platz.

Wahrscheinlicher aber ist, dass sich infolge der Klimaveränderungen, die unseren Planeten seit Milliardenjahren begleiten, neue, erfolgreichere und jeweils besser angepasste Spezies herausbilden - wie z. B. intelligente Mehlwürmer oder Kakerlaken. Die sind bekanntlich eh nicht totzukriegen. Vor allem glauben sie nicht, mit Vorsorge-Handlungen ihr künftiges Schicksal ernsthaft zum Guten wenden zu können.

Das hilft eher, als dass es schadet ;-)

 

13.12.19 18:39

4365 Postings, 840 Tage Shlomo SilbersteinZwerge, vor allem geistige

haben wir hier doch schon. Liegt daran, weil die natürliche Auslese duch die Ariva-Mods einfach nicht funktioniert.  

13.12.19 18:48
2

4365 Postings, 840 Tage Shlomo SilbersteinHier der Lebenslauf der Esken

Da lob ich mir den Schulz, der hatte wenigstens mal selbstständig einen Buchladen geführt. Wenn die SPD nur das als beste Frau bieten kann, sind 5% an der Urne noch viel.

https://www.spd-kreis-calw.de/dl/SaskiaEskenVitaTab.pdf  

13.12.19 18:49

58150 Postings, 5700 Tage Anti LemmingMir ist jedenfalls wichtig, dass die großen

Zusammenhänge (# 720) in der Diskussion nicht untergehen.

Und ja, fill, du darst es auch gern Kulturpessimismus nennen.  

13.12.19 18:50
1

58150 Postings, 5700 Tage Anti Lemmingdarfst

(da hat mir der Darwin wieder eine Buchstabenmutation untergeschoben)  

13.12.19 19:10
1

42948 Postings, 4207 Tage Fillorkillgeh und les Schopenhauer*

*love nature hate people
-----------
'at any cost'

13.12.19 19:10

5728 Postings, 4849 Tage VermeerDas hat lang gedauert Shlomo

bis du den Schulz mal lobst.
In ein paar Jahren wirst du dann vielleicht beim Habeck angekommen sein?

(Wie der Shlomo sein Lob verteilt, ist ja auch eine Verteilungsfrage, die in diesem Thread Thema sein sollte. Obwohl er ist glaub ich kein Ökonom...)  

13.12.19 19:38

4365 Postings, 840 Tage Shlomo Silbersteinbis du den Schulz mal lobst.

Als ich den Schulz niedermachte wußte ich nicht dass es noch wesentlich schlimmer kommen wird.

"Obwohl er ist glaub ich kein Ökonom.." Danke für das Lob  

13.12.19 20:11
1

5728 Postings, 4849 Tage VermeerDa haben wir unerwartet was gemeinsam

dass wir beide nostalgisch werden, wenn wir daran zurückdenken, dass es mal so etwas wie einen Schulzzug gab .
(wo wir beide nicht einsteigen wollten)

Ich hätte auch nicht gedacht, dass ich mich eines Tages respektvoll über die Partei die Linke würde äußern können, weil ich inzwischen sage: aber immerhin sinds eigentlich anständige Leute.  
Später haben welche die Bühne gestürmt, von denen ich es nicht sagen kann.

Andererseits wiederum... ist es schön, dass man jetzt offiziell sagen darf "Die Koksnasen von der AfD"(1).
So hat doch alles auch sein Gutes...
----
(1)
(https://www.ariva.de/forum/...us-stoppen-544795?page=422#jumppos10569 in Verbindung mit https://www.thueringer-allgemeine.de/politik/...aal-id221752143.html)  

13.12.19 20:46
2

4365 Postings, 840 Tage Shlomo SilbersteinKoksnasen

gibt es in allen Parteien. Nur bei den Grünen  war einer so doof, sich neben seiner eigenen Hanfpflanze ablichten zu lassen.

Als Gysi noch bei den Linken war, hätt ich da fast auch mal mein Kreuz gemacht. Hab ich aber dann doch für die SPD entschieden. Naja, wird bald eh wieder die SED, nachdem sich die SPD aufgelöst hat.  

13.12.19 20:50
3
Bei der Kommunalpolitikern gibt es eine Menge zwielichtige, bekloppte und kriminelle Gestalten, nicht nur in der Afd. Da überrascht es fast, dass nur einer erwischt wurde.

Tu dir mal den Spaß an und geh zu einer Gemeindesitzung. Was du da erlebst und was für verkrachte Gestalten da aus allen Fraktionen auftauchen, dagegen ist der eine Koksschmuggler noch fast lustig.  

13.12.19 21:02
3

2132 Postings, 1140 Tage QasarAus meiner Sicht unsinnige Diskussionen

um Klimahysterie, AfD-Hysterie, Brexit-Angst oder Trump.
Für mich als Deutschen ist entscheidend, dass ich hier keine Energie mehr investieren will, keinen Cent Steuern zuviel für diese Leute, die das Geld außer Landes schaffen, in Form von Gold früher oder heute an die EU.
D ist zum Abschuß freigegeben, fertig aus die Maus, nur noch eine Frage der Zeit. Alle Chancen vertan.  

13.12.19 21:17

4365 Postings, 840 Tage Shlomo SilbersteinHier mal ein beliebiges Beispiel

für kriminelle Angehörige anderer Parteien. Sowas kann jeder selbst googeln.

--------


Linken-Politiker Hakan Tas bei Alkoholfahrt gestoppt

Hakan Tas baute betrunken einen Unfall und flüchtete, doch die Polizei konnte ihn stoppen. Der Politiker hat sich mittlerweile erklärt: "ein großer Fehler". Jörn Hasselmann Sabine Beikler André

https://www.tagesspiegel.de/berlin/...holfahrt-gestoppt/23765018.html  

13.12.19 21:19

4365 Postings, 840 Tage Shlomo Silbersteinvermeer, Darf ich jetzt aufgrund eines Falles

offiziell sagen: "Die betrunkenen Fahrerflüchtigen von der LINKE"?

Analog zu deiner Verallgemeinerung:

"Andererseits wiederum... ist es schön, dass man jetzt offiziell sagen darf "Die Koksnasen von der AfD"(1)."  

13.12.19 21:49

5728 Postings, 4849 Tage Vermeerman brauchte es nur

für eine Retourkutsche, daher gab es zwei Fußnoten. Aber nun Schwamm drüber?  

13.12.19 21:52

4365 Postings, 840 Tage Shlomo Silbersteinaber immerhin sinds eigentlich anständige Leute

Gilt also auch bei denen nicht.

Anständig und Politiker schließt sich zu 99% gegenseitig aus.  

13.12.19 21:56

4365 Postings, 840 Tage Shlomo SilbersteinLindner will jetzt die Mitte abfischen

Oh Mann...
Christian Lindner: ?Die FDP ist die neue Partei der Arbeit? - WELT
Sowohl die deutschen Sozialdemokraten als auch die britische Labour Party erleben einen beispiellosen historischen Linksrutsch. Deswegen verlieren sie die Wähler der Mitte. Die sollten sich, so Christian Lindner, bei den Liberalen heimisch fühlen.
https://www.welt.de/debatte/kommentare/...neue-Partei-der-Arbeit.html
 

13.12.19 22:10

5728 Postings, 4849 Tage VermeerNaja, die beiden Fälle sind nicht vergleichbar

Eher ist zu sagen, dass man von 1 Kommunalpolitiker tatsächlich nicht auf die Partei schließen kann.
Nicht anständig sind vor allem Brandner und solche Leute, und die sind zahlreich und einflussreich in der Afd. Das hat ne andere Qualität.  

13.12.19 22:17

4365 Postings, 840 Tage Shlomo SilbersteinBrandner ist ein guter Mann

Twittert nur zuviel...  

13.12.19 22:42

5728 Postings, 4849 Tage VermeerDas ist Unsinn. Die Menge wäre egal,

wenn der Inhalt in Ordnung wäre. Wenn du selbst sagst, da sei etwas "zu..."  ---
Na also. Ich werd das nicht weiter diskutieren, hier halte ich mir die Nase zu.  

13.12.19 23:50

4365 Postings, 840 Tage Shlomo Silbersteinhier halte ich mir die Nase zu

Aber nicht zu lange.

Man sollte dem Mann das Handy wegnehmen, genauso wie Trump. Ansonsten wie gesagt ein guter Mann. Hoffen wir, er hat draus gelernt.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4028 | 4029 | 4030 | 4030   
   Antwort einfügen - nach oben