wegen Happy-end gehe ich wieder wählen

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 20.04.13 17:57
eröffnet am: 25.03.13 17:29 von: Päfke Müller Anzahl Beiträge: 46
neuester Beitrag: 20.04.13 17:57 von: Päfke Müller Leser gesamt: 1202
davon Heute: 1
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | 2  

25.03.13 17:29
8

7513 Postings, 5003 Tage Päfke Müllerwegen Happy-end gehe ich wieder wählen

wegen Happy-end gehe ich wieder wählen

ja, denn seine fundierten Postings haben mich überzeugt die SPD zu wählen 9.38% 
nein, denn ich wähle nicht 9.38% 
Ja, denn seine verblödeten Postings haben mich dazu gebracht meine Stimme der AfD zu geben 81.25% 

Seite: 1 | 2  
20 Postings ausgeblendet.

25.03.13 21:47
4

3097 Postings, 3814 Tage BafoIch möchte mich auch

ausdrücklich bei Happy bedanken. Er hat mein Interesse für diese Partei geweckt.
Vielleicht wähle ich dieses Jahr das erste Mal nicht FDP.

Danke, Happy!

btw, ich wusste gar nicht, dass er SPD Wähler ist.
Hatte ihn eher hier eingeordnet.
http://www.dkp.de/  

25.03.13 21:58
3

7513 Postings, 5003 Tage Päfke Müllerinformieren und dann entscheiden,

ich denke, dass es ein gutes Zeichen ist, dass alle etablierten demokratischen Parteien versuchen diese neue Partei in die rechte Ecke zu stellen. Das heißt für mich, dass sie Angst haben. Ich denke, dass vor der Bundestagswahl die Nazikeule noch heftiger geschwungen wird und dann wird sich entscheiden, ob die Wählerinnen und Wähler darauf reinfallen werden oder nicht. Auf happy-blend kommen auf jeden Fall anstrengende Wochen zu. Ich möchte mich jetzt schon für seine Werbung bedanken  

25.03.13 22:05
1

7513 Postings, 5003 Tage Päfke Müllernun tun hier so einige, als wenn die AfD gleich

alleine Regierungspartei werden würde..ich denke ein starkes Gegengewicht zum jetztigen 2 Parteinpalament (CDU/Grüne/SPD/FDP und SED/Linke) würde uns ganz gut tun  

25.03.13 22:08

3097 Postings, 3814 Tage BafoDas Problem ist,

dass die sogenannten Volksparteien geübt sind im Umgang mit dem Stimmvieh und den Bürger mit Unsinn manipulieren können (Pferdefleisch in der Lasagne usw.).
Außerdem ist die Presse ihnen wohlgesonnen und wird zum Großteil von den Parteien kontrolliert.
Ich denke, solche Parteien wie die AfD haben es echt schwer in Deutschland.
Die Bürger wollen auch sehr gern belogen und bestochen werden. Jede Partei bedient dabei seine eigene Klientel und verspricht ihnen das Blaue vom Himmel. Die Grünen die Beamten und Jungwähler, die SPD die Niedriglöhner und die CDU die Rentner.  

25.03.13 22:12
2

7513 Postings, 5003 Tage Päfke Mülleraber mit dem Internetzeitalter wird das immer

schwieriger, da die Zeitungen massiv an Einfluss verlieren, denn die Bürger informieren sich auch im Internet. Und die Politiker raffen das nur sehr langsam. Anders kann ich mir nicht erklären, wie die mit ihren Lügen reihenweise auf die Nase fallen..als Beispiel fällt mir spontan die Roth ein, die doch über FB so einen Mist gepostet hat..der SPD glaubt doch keiner mehr..mich wundert allerdings, warum die auf Landesebene so abräumen..  

26.03.13 13:09
1

1452 Postings, 4386 Tage publicaffairsTeilt das mal der SPD mit.

Die suchen selber seit 4 Jahren einen Grund, warum man sie wählen sollte. ;-)
-----------
"Schließe nie von der Meinung eines Journalisten auf die Realität."

26.03.13 13:18
6

23050 Postings, 7277 Tage modImmer

kleineres Übel wählen:

Stellt euch mal vor, Rot-Grün hätte in der EURO-Krise das
Sagen gehabt:

z.B. EURO-Bonds usw.

AfD ist zwar sachlich fundiert, aber ohne Chance auf Einfluss.
-----------
Bei Ariva gibts seit 2000 nur einen dummen August,  genannt mod

26.03.13 13:26
1

112 Postings, 4248 Tage AnkessAfD

gründen sich wohl erst noch als Partei, im April, glaubich.  

26.03.13 13:38
3

9573 Postings, 4538 Tage KlappmesserIch glaube ,daß Happy´s Partei

die Wahl im Herbst von hinten heraus gewinnen wird.
-----------
Mario Barth ist peinlich, Männer manchmal auch.

26.03.13 13:44

52412 Postings, 5344 Tage Radelfan#26: Erklärungsversuch

Weil die CDU in den Ländern offensichtlich (mit gaaanz wenigen Ausnahmen) einfach keine fähigen Leute vorzuweisen hat. D.h. noch schlechteres Personal als die SPD!

Aktuell ist das z.B. grade in Hamburg zu sehen, wo sich die CDU bei Aufstellung der Landesliste für die BT-Wahl hoffnungslos zerstritten hat und sich nur ganz schwer auf eine Liste einigen könnte. Dabei sind dann auch einige (ehemalige) Spitzenleute ziemlich abgestraft worden. Das Ganze geschah nach dem altbewährten Motto "Wie steigere ich 'Gegner'"!


>>>der SPD glaubt doch keiner mehr..mich wundert allerdings, warum die auf Landesebene so abräumen..  
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

26.03.13 13:57

25086 Postings, 3378 Tage Lumberjack77#28 - das ist das problem.

vermutlich wird cdu dadurch stimmen verlieren.
undenkbar wenn wir grün-rot das ruder überlassen.
auf der anderen seite könnte diese partei nichtwähler animieren.  

26.03.13 14:11
3

69017 Postings, 6170 Tage BarCodeWahlwerbung

für diese AfD oder die CDU ist vollkommen ok. Das ist nicht parteilich, das ist schlicht der Verpflichtung zu Ehre, Warheit, Freiheit und zum Guten im Großen und Ganzen geschuldet!

Aber diese verblödeten Wichte, die was Positives über SPD oder Grüne posten, haben einfach das Prinzip der Demokratie noch nicht verstanden....
-----------
Vegetarier aller Länder verneigt euch!
ONE BIG ONION!

26.03.13 14:15

25086 Postings, 3378 Tage Lumberjack77ironie off

26.03.13 14:16

921 Postings, 2789 Tage Doc_TopGunIst

doch toll, wenn rot-rot regiert:

Dann ist jeder mit einem zu versteuerndem Einkommen ab T? 60 Spitzenverdiener und darf auch den Spitzensteuersatz zahlen. Von meinen Steuern können dann künftig zwei (statt bisher nur einem) mittellose und unqualifizierte Einwanderer finanziert werden. So bekommen wir immer mehr Einwanderer und das demographische Problemchen löst sich von ganz allein. Oder wir finzanieren von den kumulierten Steuermehreinahmen noch zwei weitere Mittelmeeranrainerstaaten. Dann verstaatlichen wir alle Banken, weil die in den Verwaltungsräten der Landesbanken sitzenden Politgranaten bewiesen haben, dass sie alles besser beaufsichtigen können. Schließlich schaffen wir noch einen Mindestlohn von ? 15, damit auch der letzte noch halbwegs profitable Kleinbetrieb den Gang zum Insolvenzgericht antreten muss. Dann haben wir nur noch Großbetriebe, die natürlich zur Vermeidung von kapitalistischen Auswüchsen staatlich kontrolliert werden müssen.

Schon haben wir den (jetzt auch wirklich) real existierenden Sozialismus, und zwar europaweit.  

29.03.13 15:08

7513 Postings, 5003 Tage Päfke MüllerBernd Lucke

?Zypern wird zusammenbrechen?


In Zypern sei fast alles falsch gemacht worden, betont der Chef der "Alternative für Deutschland", Bernd Lucke. Das Land werde durch die Bankenschrumpfung zusammenbrechen. Mit seiner Partei will Lucke bei der Bundestagswahl antreten.

http://www.ksta.de/politik/...zusammenbrechen-,15187246,22239292.html  

29.03.13 15:09
3

7513 Postings, 5003 Tage Päfke Müller....

"Wie begegnen Sie Vorwürfen, am rechten Rand zu fischen?

Lucke: Diese Vorwürfe werden von unseren politischen Gegnern erhoben, um sich nicht mit unseren Kernanliegen befassen zu müssen. Den etablierten Parteien passt es einfach nicht, dass wir eine Partei der politischen Mitte sind, die sich für die Interessen aller einfachen Bürger und Steuerzahler einsetzt."  

29.03.13 15:11
3

7513 Postings, 5003 Tage Päfke Müllerda bin ich mal gespannt, ob man das Interview auch

morgen in der Zeitung lesen kann oder ob man das nur online lesen kann...  

29.03.13 17:33
3

25086 Postings, 3378 Tage Lumberjack77also mich kotzt das echt langsam an, dass man

so ne neue geschichte wie die afd sofort in die rechte ecke schiebt.
den politischen einheitsbrei mag ich nimmer essen  

29.03.13 17:35

52412 Postings, 5344 Tage Radelfan#38 Da musst dir wohl den Kölner Stadtanzeiger

kaufen, um das festzustellen.

-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

29.03.13 17:40
1

25086 Postings, 3378 Tage Lumberjack77vorallem ist solch eine partei ne

riesenchance, um auch die etablierten wieder dazu zubringen partei fuer volk zu betreiben  

29.03.13 17:42
2

25086 Postings, 3378 Tage Lumberjack77hat man auch bei den piraten gesehen, aber da

steckte zu viel heisse luft dahinter  

20.04.13 17:53

7513 Postings, 5003 Tage Päfke MüllerSchäuble warnt Unionswähler vor Wechsel zur AfD

Berlin.  Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat bisherige Unionswähler davor gewarnt, bei der Bundestagswahl für die neue Anti-Euro-Partei Alternative für Deutschland zu stimmen. Jede nicht gegebene Stimme könne die sein, die CDU, CSU und FDP zur Mehrheit fehle, sagte Schäuble der «Wirtschaftswoche». Jeder müsse sich fragen, ob er wolle, dass eine andere Regierung gewählt werde. Schäuble räumte aber ein, dass die AfD ein «Ausdruck von Sorgen und Bedenken von Bürgern» sei, die ernst genommen werden müssten. (dpa)  

20.04.13 17:55
2

105116 Postings, 7641 Tage seltsamsehr lustig, der Herr...

"Jede nicht gegebene Stimme könne die sein, die CDU, CSU und FDP zur Mehrheit fehle, "

Vielleicht ist das Sinn und Zweck einer Wahl??  

20.04.13 17:56

7513 Postings, 5003 Tage Päfke Müllertolles Argument..

bitte heirate mich, sonst heiratet mich keiner...

bitte wähle mich zur Miss Ariva, sonst wirds ne andere  

20.04.13 17:57
2

7513 Postings, 5003 Tage Päfke Müllerda fällt einem wirklich nichts mehr ein..

einzig positiv daran ist, dass man nicht die Nazikeule schwingt..bitte wählt die nicht, sonst können wir nicht gewinnen und dann bist du es schuld!  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben