LEONI.... von der Drahtwerkstatt zum Global Player

Seite 176 von 179
neuester Beitrag: 07.04.20 14:20
eröffnet am: 16.03.08 14:09 von: DAX10000 Anzahl Beiträge: 4459
neuester Beitrag: 07.04.20 14:20 von: Nrw1979 Leser gesamt: 902573
davon Heute: 26
bewertet mit 19 Sternen

Seite: 1 | ... | 174 | 175 |
| 177 | 178 | ... | 179   

28.02.20 11:00
1

56 Postings, 215 Tage Dr. FalkenDann wird der Kurs hoch gehen???

Das wäre dann aber auch eine Chance für die LVs ihre Positionen wieder auszubauen. Haben ja jetzt ungefähr die Hälfte zurückgekauft.    

04.03.20 13:18

79 Postings, 575 Tage maria24fnaja

ein alter Daimlerfall - der BU-Leiter ist schon vor so langer Zeit getauscht worden, da ist die Carline schon ausgelaufen.

Uns werden die alten Probleme als neue aufgetischt, dabei sind sie nur ungelöst.
Und stimmen können sie zahlenmäßig auch nicht. Ich erinnere an den letzten WiWo-Artikel in 2019 zu LEONI.

Alles adliges Management - von gestern  

04.03.20 13:58

306 Postings, 360 Tage serg28200mio Aktien am halbnen tag

werden allein auf Xetra geschoben. Der Kurs bewegt sich aber kaum. Wichsen die LVs einander die Aktien hin und her oder was? So ein Kindergarten. Und wieder die Meldung, dass einer LV-fond wieder LV-Positionen aufstockt, bei 9? wohl gemerkt, also wo ist der Boden? Fragt man sich.  

04.03.20 13:58

306 Postings, 360 Tage serg28200tsd nicht 200 mio

verschrieben, entschuldigung.  

05.03.20 07:28

56 Postings, 215 Tage Dr. Falken@maria24f Carline ausgelaufen

Ich weiß nicht wie lange es bei Daimler von der Konzeptentwicklung bis EOP dauert, bei anderen OEMs sind das in der Regel 10 bis 12 Jahre. Wenn das Angebot aus 2016 stammte, dann dürfte das Projekt noch lange nicht ausgelaufen sein.
Ich bin mir auch sicher dass ich den Herrn vor einigen Jahren (2014 oder 2015) noch in der BU BMW getroffen habe, so dass das Projekt aus 2016 nicht unter seiner Führung gelaufen ist.  

05.03.20 09:41
1

79 Postings, 575 Tage maria24fdie Zyklen sind andere

Die Entwicklungszyklen sind andere. Der Life Cycle auch.

Es gibt einen Bereich, nennen wir ihn Forschung. Dort werden Techniken erforscht und bis zur Serienreife entwickelt. Diese stehen dann im Portfolio des Unternehmens zur Verfügung. Zeitlich ist der quasi außen vor.
Im Rahmen der Planung kommt dann der Schritt Product Portfolio Management, der für die Carline die Roadmap mit Facelifts etc. plant. Dann wird jeweils definiert für wann etwas entwickelt wird (Define).  PPM und Define machen am Anfang 2-3 Jahre bis zum SOP/Kammlinie aus, danach erfolgt die Produktpflege nach den Vorgaben des PPM und des Änderungsmanagements. Da sprechen wir von 1-2 Jahren, bis Änderungen aus Roadmap oder sonstigen Gründen umgesetzt sind.
Die 10-15 Jahre sind schon lange passé. Hat auch damit zu tun, dass der OEM die Ersatzteilke nicht so lange danach bevorraten will//kann, Daher ein schnellerer Produktwechsel.

Für die Zulieferer gibt es noch einen weiteren Zyklus: Die Preis sind nur auf 2-3 Jahre festgeschrieben, die Vertragsbindung auch. Wenn LEONI also an einem (!) schlechten Auftrag krankt, dann müsste der jetzt enden oder schon beendet sein. Und das auf "natürlichem" Weg, denn es gäbe ja noch die Rückgabe eines Auftrags, was LEONI damals z.B. beim Audi TT gemacht hat.

LEONI ist eigentlich - historisch und im Grundkonzept - gut augestellt. Selbst Fehler, die in einem Auftrag oder Werk heftig zuschlagen, sind durch die Risikostreuung und durch die zeitliche Begrenzung relativ einfach auszusitzen. Das hätte LEONI nicht si runtergezogen, dass die LVs jetzt eine Geldpumpe hätten. Das sind andere Fehler, Größenwahn, Inkompetenz und andere Themen - die aber nicht auf's Tablett kommen, da diese von der Unternehmensspitze zu verantworten sind.

Bitte bedenken: LEONI ist seit 2015 im Krisenmodus, damals 3 Gewinnwarnungen.2016 2 Vorstandswechsel,  2016/17 der CEO Fraud, 2017 der Abgang Bellés....... Alle von LEONI genannten "Gründe" sind von einem guten, normalen Management schon vor Jahren beendet worden. LEONI wäre dann in ruhigem Fahrwasser. Aber wird absichtlich und dauerhaft verschwiegen, was wirklich los ist.  

05.03.20 10:09

1660 Postings, 370 Tage guru stirpe foroAlles muss raus ... hat noch wer alte Aktien?

05.03.20 10:27

79 Postings, 575 Tage maria24flass die Kirche im Dorf

und schütte das Kind nicht mit dem Bad aus. Das Management ist schlecht, das Geschäftsmodell nicht.  

05.03.20 12:49

306 Postings, 360 Tage serg28also die LVs meinen es scheinbar ernst

gleich wird der Betonboden (mit 100tsd. Aktien bei 8,51? durchgefressen). Was ist dann? Freie Fall gegen 0 ???  

05.03.20 14:07

14 Postings, 241 Tage Nrw1979Freie Fall gegen 0??

Also noch hält die 8,07 das Tief vom August 2019.
Die Betonung liegt auf noch. In der aktuellen Situation wo die Aktien allgemein  stark verlieren ,
wegen der Unsicherheiten am Markt befürchte ich das diese Marke in den kommenden Wochen fallen wird.Von einem freien Fall kann man aktuell nicht sprechen aber die Aktie ist seit Februar 2018 definitiv in einem freien Fall von 66 auf jetz knapp 8. Für die Leerverkäufer ein gefundes Fressen für uns Langzeitanleger ein Schrecken ohne Ende. Es geht Richtung 200 Millionen Marktkapitalisierung.
Wenn die Bude ein Hauch von Wert hätte , hätte schon längst einer zugeschlagen.
Keiner will so ein grosses Unternehmen mit sovielen Mitarbeitern,
einem Riesenschuldenberg und Katastrophalen Ergebnissen der letzten Jahre übernehmen.
Nicht nur die Geschäftsführung hat auf allen Ebenen versagt auch der Aufsichtsrat.
Ich bleibe dabei.Klar gibt es seit Jahren eine grosse Krise im Sektor und jetzt dieser Corona Effekt.
Trotzdem bin ich felsenfest der Meinung wie viele andere hier,  das zu viele individuelle Fehler gemacht wurden und Leoni hausgemachte Probleme hat.
Der faire Kurs ohen diese fehler würde jetzt bei 20 - 25 liegen und nicht bei 8,50


 

05.03.20 14:17

380 Postings, 1440 Tage Ulrich-14-@maria24f

---möchte mich ganz nachdrücklich für Ihre Postings hier bedanken--

--wer lesen kann, merkt schnell, dass sie nicht nur Insider sind, der sich nicht nur in der Produktion sondern vor allem auch in den Bilanzen von Leoni auskennt--

--erst durch Ihre Postings sind mir die Ungereimtheiten der verschiedenen Leoni Geschätfsberichte-so richtig klar geworden---

--bei diesem Management, das ganz offensichtlich die Zahlungsströme nicht gut im Griff hat--sind weitere Überraschungen zu befürchten---

--ich lese die Charts--um die Dynamik von Aktien zu verstehen--dabei bleibt der Kurssprung im Februar von über 20% erklärungsbedürftig--

--aktuell bricht die Aktie bei Ihrem Boden von 8.50 nach unten durch--das ist kein gutes Zeichen---greife nie in ein fallendes Messer--

nochmal:  Maria24f---einfach danke---und bitte schreiben sie regelmässig---auch andere werden es ihnen danken---  

06.03.20 09:59

270 Postings, 1345 Tage PitmanGrößenwahn

Die Deutsche Bank, bringt es auf den Punkt:

"Die Jagd des Autozulieferers nach Verträgen um jeden Preis räche sich erneut, auch wenn das aktuelle Management dafür nicht mehr verantwortlich sei."

 

06.03.20 10:46

56 Postings, 215 Tage Dr. Falkenbeim Audi TT gemacht

Der Erfolg war, dass LEONI über Jahre keine größeren Aufträge von Audi mehr erhalten hat und es Jahre gedauert hat bis man das Image wieder auf Vordermann hatte.
Deshalb denke ich, dass man es sich ganz genau überlegt, bevor man einen Auftrag zurück gibt.  

06.03.20 10:48

79 Postings, 575 Tage maria24fjeder Auftrag ist endlich

wie ausgeführt:
Aufträge sind endlich und können auch zurückgegeben werden.

Aber all das wird entweder nicht gemacht (obwohl es LEONI konnte) oder es sind andere Gründe.
Gerade eine neues Management mit öffentlich bekannter Schräglage kann jederzeit zum OEM gehen und aussteigen. KEIN OEM will einen Wackelkandidaten. Die Übernahme durch einen anderen Zulieferer bei chaotischem Ausfall wäre unmöglich.

Bitte mal das Produkt bedenken: LEONI montiert auf "Nagelbrettern", also Schablonen, die auf Bändern getaktet durch die Fertigung gehen. Dies aufzubauen dauert und kostet. Das mag altertümlich anmuten, ist aber die Realität bei ALLEN.

Ich habe den Eindruck, einige im Forum denken, die Produktion kann man von heut auf morgen ändern, so wie den Internetprovider. Is nich.

Also nochmals:
Ein mieser Auftrag kann spätestens nach 2 Jahren oder bei Abweichung >20% nachverhandelt oder zurückgegeben werden. Wenn das wirklich das Problem wäre, wäre es schon beendet.
Ein schlechtes Werk, warum auch immer schlecht, ist gerade mal 40 Mio Immobilie und 160 Mio Lager. Auch wenn es abraucht kann es nicht den Schaden verursachen, der vorliegt. Auch das ist also begrenzt.

Vorstand und AR müssen endlich sagen, was wirklich los ist. AK ansage, bis Ende seiner Amtszeit wieder auf Kurs zu sein (nicht die Probleme gelöst zu haben) ist lächerlich.  

06.03.20 10:53

79 Postings, 575 Tage maria24fAudi TT

das war anders:
VW Bordnetze war der Lieferant für den Audi TT. Und VW bzw. Audi war der Preis zu teuer.

LEONI ging mit realistischem Preis rein, aber interne Kämpfe haben erst erst beim TT, dann beim A4 Bandstillstand verursacht. LEONI hat das durch Rückgabe beendet.

Audi war davon aber nicht enttäuscht, im Gegenteil! LEONI hatte nämlich bewirkt, dass VW Bordnetze (heute Sumitomo) zum LEONI Preis liefert. LEONI hat damit die Eintrittkarte für VW&Audi gezogen.  

06.03.20 10:56

306 Postings, 360 Tage serg28letzte Zeit

besuchen mich Gedanken, dass LEONI Insolvenz anmelden kann - nein bitte das nicht als Empfehlung zur Handlung verstehen, ich war selber recht lange Zeit als Longi inverstiert und habe so viel wie mit keiner anderer Aktie hier verloren. Nun habe ich bei 9? auf Short umgedreht, entschuldigung aber als Shorti ist es leichter und schläfft sich besser. In nächste Zeit ist sowieso nicht mit übermässigen Kursanschtiegen zu rechnen, der kurs fällt nur deswegen nicht runter, weil es die vielen LVs sich eindecken die Shorten ab 30-60 angefangen haben, die haben sowieso jetzt zu viel Gewinne gemacht. Auch im Internet liesst man immer wieder, dass es während einer Kriese die Geisterfirmen besonders hart treffen wird, tja mit Wert um 300Mio und Schulden über 1mrd. ist LEONI für mich so ein klassisches Geist.
Nur meine Meinung!  

06.03.20 11:02

56 Postings, 215 Tage Dr. Falkenmaria24f: die Zyklen sind andere

Wenn ich mir die Zyklen im VW Konzern so ansehe, dann hat sich da seit meiner Zeit nicht viel geändert.
AUDI A4 B8 von 2007 - 2015, Porsche 991 von 2011 - 2019,  Lamborghini Aventador seit 2012. Die Modelle laufen also immer noch so circa 8 Jahre in Serie. Zusätzliche Zeit für Vorserien- und Serienentwicklung, schon bist du bei den 10 - 12 Jahren für ein Projekt.  

06.03.20 11:22

306 Postings, 360 Tage serg28hier bitte schön

https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=140340

In Stunde zwei wird gnadenlos runtergeprügelt. rettet sich wer kann.  

06.03.20 11:32

4968 Postings, 2673 Tage MotzerKapitalvernichtung

der Kurs steht etwa dort, wo er 2003 und 2009 stand. Diese Firma hat viele Anleger geschädigt.

Kabel sind eines der wichtigsten Produkte. Ohne Kabel fährt kein Auto, LKW, Bus, Zug, Baufahrzeug...

Trotzdem schafft es das Management nicht, Profit daraus zu generieren. Es ist eine Schande!  

06.03.20 11:45

56 Postings, 215 Tage Dr. Falken@serge28 gleiche Infos wie...

in der Ad-hoc-Mitteilung vom 24.02. nur stark zusammengefasst und um die Corona-Prognose erweitert.  

06.03.20 12:14

412 Postings, 2494 Tage MäusevermehrerTotalverlust

ich sehe bei der derzeitigen Gemengelage nicht, wie hier eine Insolvenz oder Totalenteignung . Stichwort Debt to equity Swap... zu verhindern wäre. Das Management  inklusive Aufsichtsrat fällt bestimmt auf die Füsse.  

06.03.20 12:45

1156 Postings, 3484 Tage sonnenschein2010so ein Käse

Mal die Berichte lesen!
... und wenn V +AR wieder vom Lopf auf die Füße fallen,
kann es den Leonis doch nur recht sein.
 

06.03.20 13:00

177 Postings, 1108 Tage ElgoBei knapp 5 Milliarden noch ein Minus

Zu erwirtschaften ist eine Schande.
Sollen die einfach den drecksladen zuschließen. Da wird belogen und betrogen.  

06.03.20 13:03

306 Postings, 360 Tage serg28ja, hatte ich auch schon geschrieben

kann man denn bei 5mrd Umsatz nicht ein wenig Gewinn machen. Da wird bestimmt vom Vorstand bestohlen und belogen was das Zeug hällt.
 

06.03.20 13:09

4968 Postings, 2673 Tage Motzereine Schande...

das Management sollte sich mit den Kabeln selbst erdrosseln.  

Seite: 1 | ... | 174 | 175 |
| 177 | 178 | ... | 179   
   Antwort einfügen - nach oben