verhunzte Bauprojekte

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 01.04.16 10:31
eröffnet am: 18.12.12 12:41 von: ParadiseBird Anzahl Beiträge: 61
neuester Beitrag: 01.04.16 10:31 von: ParadiseBird Leser gesamt: 6000
davon Heute: 2
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

18.12.12 12:41
11

958 Postings, 3784 Tage ParadiseBirdverhunzte Bauprojekte

Lasst mich mal aufzählen:

Berlin - ein Flughafen, der nicht fertig wird, und darüberhinaus immer teurer kommt

Hamburg - die Elbphilharmonie, nun doppelt so teuer und immer noch nicht fertig

Stuttgart 21 - auch hier wird es viel teurer, und das war definitiv absehbar

Wilhelmshaven - Jade-Weser Port - Verzögerungen bei der Fertigstellung bis zum geht nicht mehr

eine Rennstrecke in der Eifel: Baukosten gigantisch, sinnvolle Betreibung nicht möglich


Es reicht !

Die öffentliche Hand darf als Bauherr bzw. Projektmanager nicht mehr auftreten, ansonsten wird nur Steuergeld en masse verbrannt oder verkorrumpiert.  
Seite: 1 | 2 | 3  
35 Postings ausgeblendet.

26.12.12 14:13
1

17271 Postings, 4233 Tage Terrorschweinfür den lieben Radelfan

-----------
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Spirit of Terri - the smell of freedom
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Angehängte Grafik:
tacho.jpg
tacho.jpg

26.12.12 14:38

958 Postings, 3784 Tage ParadiseBirdPlatz für Konzerte gesucht?

Ganz einfach. Wir nehmen eine Wiese, bauen darauf eine Holzbühne (transportabel), und stellen da ein paar Musiker drauf.

Jeder der zuhört, kann sich mit 1? an der Müllbeseitigung und dem Taschengeld für die Musiker beteiligen. Außerdem lässt sich bei solchen Gelegenheiten noch gut Essen und Getränke verkaufen. Sitzen lässt sich auf dem Rasen (Kissen mitbringen).

Oder eben Elbphilharmonie. Zahle bis zum geht nicht mehr aus Steuergeld, bis das Ding steht oder vorher wegen Baumängel zusammenkracht. Wenn es steht, zahle 150? für den billigsten Platz ganz hinten, dafür dann aber mit voll durchgeplanter Akustik. Und ein ganz tolles (Haushaltsabgaben-zwangsfinanziertes) NDR-Orchester wird da spielen dann. Abgehobene Konzerte für Musikliebhaber.

Wenn das Schicksal es dann will, wird die Elbphilharmonie dann höchstens mäßig besucht, und schreibt ein Riesen-Defizit. Oder aber jedes Konzert ist proppevoll und Hamburg verdient jede Menge. Wir werden sehen, welches Szenarion es sein wird; ich tippe auf das erste.  

26.12.12 14:57
2

2929 Postings, 2721 Tage Dilettantenstadl#1 wenn es das nicht gibt brauchen wirs

und zwar ein auftragsvergabestopp an die verplaner unter den planern!
einen fixxen prozentsatz für normale, unvorhersehbare, bis dahin nicht kalkulierbare mehrkosten. und wenns das unternehmen dann noch gibt und es nachhilfeunterricht in kalkulation genommen hat, draf es sich nach 4-5jahren gerne wieder bewerben.

manche bauten könnte man ruhig in den grundmauern stehenlassen und ein abstraktes mahnmal gegen dummheit&filz daraus machen.

wozu studiert man nochmal...ach ja für den titel  

26.12.12 15:06

21160 Postings, 7520 Tage cap blaubäriss doch eigentlich ein riesenzinober um an solche

jobs zu kommen,persilschein vom fa bg kv ähnliche projekte in grosser anzahl etc tscha und da kommt dann solcher mist bei rum,wird also kein ahnungsloser von der domplatte gegriffen zu ner unterschrift genötigt wie bei nem buchclub(könnte man zwar beim ergebnis leicht nen eindruck von erhalten)nööö iss ne eu-weite ausschreibung von pfandpflichtigen glashohlbehältern
blaubärgrüsse  

26.12.12 15:23

50260 Postings, 5004 Tage Radelfan#38 witzig, aber keine praktikable Lösung

und erst recht keine Antwort auf mein #34 zu deinem #26!

Um aber auf deine fragwürdige These einzugehen: Dein "Vorschlag" würde schon daran scheitern, dass sich keine Wiese finden ließe, auf der dieses Projekt installiert werden könnte, da eine Fläche in dieser Größe mit Sicherheit nicht in HH zu finden sein würde. Und wenn, dann würde es Anwohnerproteste hageln, die dies wg. Lärmbelästigung oder Wegnahme von Parkraum bekämpfen würden.

Ich bin ja grundsätzlich auch der Meinung, dass so eine Halle nicht wirklich gebraucht würde und nur zur Glorifizierung von "König Ole I." vorangetrieben wurde. Sie wurde aber seinerzeit - nicht zuletzt aufgrund von schöngeredeten Zahlen - von fast ALLEN Seiten für mehr oder weniger gut befunden.

Und für die Konzerte des NDR-Sinfonieorchesters hätte auch die alte Laieszhalle völlig ausgereicht. Aber dieses Argument wurde den Kritikern mit der Begründung aus der Hand geschlagen, dass in der Elbphilharmonie nicht nur klassische Konzerte zur Aufführung gelangen sollten.
-----------
Meine Forderung: Stabiler Server und aktive Bekämpfung der Mehrfach-IDs

26.12.12 15:56
1

21160 Postings, 7520 Tage cap blaubärkumma son stadtrad bekommt nur paar ?sitzungsgeld

watt liegt näher sich teure denkmäler hinzustellen(watt die geldabzwackmöglichkeit erhöht)
blaubärgrüsse  

26.12.12 16:08

21160 Postings, 7520 Tage cap blaubärdie these öffentliche bauten ganz bleiben zulassen

würd dem tiebau etwa garnicht behagen,nichtdesdotrotz iss watt fundamentales da ausm ruder,und den protagonisten wieder zum bodenkontakt zu verhelfen, wär kein vergehen im sinne der menschenrechtskonvention
blaubärgrüsse  

26.12.12 16:45
2

958 Postings, 3784 Tage ParadiseBird@ Radelfan, #34

Ich weiß nicht, wie ich dir da antworten soll. Ich bezweifle zunächst einmal, dass sich für solche Projekte keine privaten Investoren finden lassen, und nur der Staat als Bauherr in Frage kommt. Das braucht halt solche Leute wie Donald Trump und Konsorten vielleicht. Auch Immobilienfonds aller Art wären möglich, viele davon gehen ja nur in Großprojekte.

Und selbst wenn nur der Staat sowas bauen könnte, wäre das immer noch kein Argument für schlechte Bauausführung, chaotische Planung, Terminüberschreitungen um Jahre, Kostenüberschreitungen um ein Mehrfaches, Korruption an vielen Ecken, und ein Vorbeiplanen an den Bedürfnissen der Normalbürger.

Die Messlatte ist am einfachsten bei den Kostenüberschreitungen anzulegen. Wieso sollte etwas xxx-fach teurer sein, nur weil der Staat der Bauherr ist? Solange solche Zustände anhalten, klarer Bau-STOP!  

26.12.12 16:56
2

21160 Postings, 7520 Tage cap blaubäreinfach ne konstruktion bilden wo klar iss

bei überschreitung der kosten geht datt pleite und kohle issnicht,tscha und die planer für ihre rund 10% anteil an den kosten in verantwortung nehmen,oder sinn datt banker-also ich kann für xx-mio schon verlangen das es keine gebundene comedimappe iss sondern ernsthafte realisierbare planung,tscha zur not muss deren berufshaftpflicht halt lönen
blaubärgrüsse  

30.12.12 20:26
1

51327 Postings, 7062 Tage eckiElbhilharmonie wieder teurer: 27mio MwSt vergessen

Elbphilharmonie wegen Mehrwertsteuer erneut um Millionen teurer - SPIEGEL ONLINE
Bei der Hamburger Elbphilharmonie droht nach Informationen des SPIEGEL eine weitere Kostensteigerung. Der Grund mutet trivial an: Auf den gerade erst vereinbarten Festpreis muss noch die Umsatzsteuer aufgeschlagen werden. Es geht um Millionen von Euro.
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/...nen-teurer-a-875167.html
... Die Elbphilharmonie wäre dann mehr als 600 Millionen Euro teuer. Das Konzerthaus in der Hamburger HafenCity wird seit April 2007 nach Plänen des Basler Architektenbüros Herzog & de Meuron gebaut. Als die Stadt im Jahr 2005 den Bau der Elbphilharmonie beschlossen hatte, war der Senat von Kosten in Höhe von 77 Millionen Euro ausgegangen. ....  

05.01.13 16:37
1

21160 Postings, 7520 Tage cap blaubärman hat es mir erklärt also

im stadtrat wird umbau der oper etc diskutiert-soo dann kommt ein vorentwurf"näääh echt mit 70 mio kommen wir hin"2)klardoch wird gemacht jungs,dann stellt sich im dritten-fuffzehnten akt raus das heizung dach keller wände brandschutz etc vergessen wurde,tscha aber man iss ja am bauen lässt sich quasie nichtaufhalten-und 380mio issjooo nitt zefill-muss ja mehr hergeben als etwa düsseldorf.
also um einen bau durchzubekommen wird geflunkert das es weh tut,isset aber erst am laufen iss alles egal,nach diesem kriminellen strickmuster wird hier so gut wie immer verfahren,tscha um sowas zu kompensieren reichen alle steuer-cd´s von der schweiz bis galapagos nicht aus
blaubärgrüsse  

09.01.13 11:37

958 Postings, 3784 Tage ParadiseBirdBerliner Flughafen

Jetzt ist dieses Projekt gerade wieder in den Schlagzeilen - die geplante Eröffnung funktioniert wieder nicht und es wird von jeder Menge Chaos geredet.

Wowereit wechselt als AR-Vorsitzender mit Platzek (bisher stellvertretender Vorsitz), eine SPD-Rochade. Als Stellvertreter ist er für die Verhältnisse aber genauso verantwortlich wie der Vorsitzende.

Hier ein Artikel über die mögliche Ablösesumme des Planers:

http://www.bild.de/geld/wirtschaft/...fen-versager-28012786.bild.html  

09.01.13 11:40
3

14014 Postings, 4253 Tage objekt tief# 48 ist der Herr Schwarz Linkshänder?

das würde einiges erklären...  

21.02.13 10:57
1

958 Postings, 3784 Tage ParadiseBirdgute Akustik gibs nicht - Elbphilharmonie

Was für eine Akustik kommt denn hier am Ende raus, hat eine Wiese im Freien nun die bessere Akustik doch?

http://www.welt.de/regionales/hamburg/...fuer-exzellente-Akustik.html  

21.02.13 11:37

5113 Postings, 2480 Tage materialschlachtohne die finanzstärke der öffentlichen hand

würde ein projekt wie die elbphilharmonie nie gebaut werden. bei einem finanzierungsbedarf von 575 mio. wird sich niemals ein immofonds finden, der das trägt. betriebskosten und bausubstanzerhaltungsrückstellungen mal außen vor gelassen, also mal alles c.p., dann muss das ding bei zugesicherter 4%iger fondsrendite minimum 23.000.000,- ? p.a. abwerfen an gewinn, damit die geldgeber ihr kapital nicht abziehen... was übrigens auch garnicht möglich ware, da sich die fremdkapitalquote der betreibergesellschaft immer noch auf 100% beläuft und somit keine kröten zum rückkauf von fondsanteilen übrig sind. sollen wir wetten, dass der speicherstadtklotz keine 23 mio. an gewinn abwirft?  

03.04.13 11:21

958 Postings, 3784 Tage ParadiseBirdAnklage wegen Korruption bei BER-Flughafen

Jetzt scheint mal ein Funzelchen Licht in den Bau zu kommen, hier haben sich welche erwischen lassen:

http://www.bild.de/regional/berlin/...ft-entlassen-29840620.bild.html

Hier einen 8 Mio. - Auftrag verhunzt. Die Großen laufen wohl noch weiterhin frei rum.  

23.04.13 17:30

68205 Postings, 5830 Tage BarCodeDa bleibt doch noch Spielraum für den Flughafen

in Berlin...

Die Elbphiharmonie kostet jetzt also mal schlapp das 10-fache der ursprünglich veranschlagten 77 Mio.!

789 Mio. soll sie nun "end"gültig kosten...

http://www.ariva.de/news/...nie-wird-789-Millionen-Euro-teuer-4506728
-----------
Vegetarier aller Länder verneigt euch!
ONE BIG ONION!

28.10.13 15:06
1

49741 Postings, 5811 Tage SAKUPasst so schön...

Wilhelmshaven: Steuermillionen für Hafen-Prestigeprojekt - SPIEGEL ONLINE
Risse in der Kaimauer, leere Container und zweimal pro Woche legt ein Frachter an: Der Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven zeigt exemplarisch, wie sehr der Staat bei Verkehrs-Großprojekten am Bedarf vorbeiplanen kann.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/...fen-prestigeprojekt-a-928112.html
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

28.10.13 15:29
1

21160 Postings, 7520 Tage cap blaubärneben mir baut ein architekt für sich ein kleines

33fam häusken-beim abbruch/ausschachten hatter bisher 6-7mal den bagger anrücken/wegfahren lassen von juni bis getzt iss die baugrube noch immer nix,wenn der so für sich arbeitet wie treibt er´s erst mit fremden auftraggebern(angstbibber wir wollen ja auch noch)
 

28.10.13 15:30
2

49741 Postings, 5811 Tage SAKU@blaubär

Braucht er evtl. noch ein wenig Verlustpotential?
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

28.10.13 15:32
1

9533 Postings, 2668 Tage mexx8888Wowereit Comeback

Hauptstadtflughafen:  BER-Aufsichtsratschef Wowereit - Comeback einer Notlösung - Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt - Berliner Morgenpost
Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit strebt wieder an die Spitze des BER-Aufsichtsrats. Es gibt keine anderen Bewerber - und schlimmer kann es für ihn kaum noch werden.
http://www.morgenpost.de/...f-Wowereit-Comeback-einer-Notloesung.html
 

28.10.13 15:37
2

21160 Postings, 7520 Tage cap blaubärsaku haste nen ollen bagger ders gerade noch

vom hänger runterschafft und nachm tag wieder rauf?  

28.10.13 15:49

8252 Postings, 3829 Tage MulticultiJa ,Deutsche Wertarbeit

gibts nur noch aus Büchern,das wird noch schlimmer unsere kinder wollen nur noch
studieren und dann so schnell wie möglich ins Ausland um Millionär zu werden,und hier
sind die ganzen Ostländer tätig.Auf Grossbaustellen hörst du den ganzen Tag kein
deutsches Wort so unser Nachbar.  

17.12.14 13:39

958 Postings, 3784 Tage ParadiseBirdMehdorn schmeißt hin

Gefühlte 3 Preiserhöhungs- und Eröffnungsterminverschiebungsrunden später nun gibt H. Mehdorn seinen Chefposten beim Flughafen Berlin auf. Der Grund sind starke Auseinandersetzungen mit dem Aufsichtsrat, oder anders gesagt, eine klare strategische Richtung kann es nicht geben, wenn da so wild gestritten wird.

Angeblich gibt es jetzt einen hübschen Termin, ab dem eröffnet und geflogen werden soll. Wir dürfen etwas träumen, was wäre, wenn das funktioniert.  

01.04.16 10:31
1

958 Postings, 3784 Tage ParadiseBirdwieder ein paar Runden weiter

https://www.flughafen-berlin-kosten.de/

Diese Seite fasst es ziemlich genial zusammen. Jetzt also Oktober 2017 als Eröffnungstermin, mal sehen.  

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben