..und nun wedelt doch der Hund wieder mit

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 26.04.09 07:34
eröffnet am: 24.04.09 11:52 von: NoTax Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 26.04.09 07:34 von: gogol Leser gesamt: 322
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

24.04.09 11:52

2801 Postings, 7664 Tage NoTax..und nun wedelt doch der Hund wieder mit

dem Schwanz und nicht umgekehrt, alles wird gut!!!  ;-))
Conti übernimmt Schäffler   www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,620874,00.html
und auch Porsche wird die Sportwagenabtlg. von VW  www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,620761,00.html  

24.04.09 11:59

51340 Postings, 7463 Tage eckiConti übernimmt Schäffler

Ist (bisher) falsch. Es geht noch um "könnte übernehmen"......

Da sieht man mal wieder, dass man nicht so viel auf Kredit spekulieren sollte.
Und das Übernahmeangebot ohne eingezogene Maximalgrenze war eine Stümperaktion.
-----------

24.04.09 12:15

10342 Postings, 4456 Tage kalleariSiehe Porsche VW

Liest sich wie abgeschrieben. Mit anderen Namen.

mfg
Kalle  

25.04.09 12:32

2801 Postings, 7664 Tage NoTaxPorsch-Clan will Wiedeking binnen Monaten schassen

Wendelin Wiedekings Zeit läuft ab: Nach SPIEGEL-Informationen hat der Porsche-Chef die Gunst der Eigentümer verspielt. Sobald eine Lösung für die hohe Verschuldung des Sportwagenherstellers gefunden ist, soll er gehen - und Finanzvorstand Holger Härter gleich mit.
www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,621075,00.html

Da hat der Wendelin aber richtig P(ië)ch gehabt, vor einem Jahr war er noch der grösste und nu.....  

26.04.09 07:24

2801 Postings, 7664 Tage NoTaxWie der kleine Ferdinand doch zum weltweit grösste

Automann wird?!? Oder wie die "W `s " Wolf+Wendlin" eine betroffenen Spielgruppe gründen!

Volle Power
Porsche-Chef Wendelin Wiedeking hat sich bei der VW-Übernahme verhoben. Am Ende gewinnt wieder einmal Ferdinand Piëch.
Eigentlich gehört VW zu Porsche, jedenfalls zu gut 50 Prozent. Wiedeking und seine rechte Hand, der Porsche-Finanzvorstand Holger Härter, haben in den vergangenen zwei Jahren äußerst geschickt die Mehrheit in Wolfsburg übernommen und dabei mit komplizierten Wertpapiergeschäften Milliarden verdient. Das ist die eine Seite. Die Übernahme hat aber auch fremdes Geld gekostet, Kredite, die zu bedienen sind. Wiedeking und Härter hatten sich nun ausgedacht, mit einem Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag an die VW- Kasse (aktueller Stand: 10,7 Milliarden Euro) zu kommen. Ferner wollten sie 75 Prozent an Volkswagen übernehmen und gleichzeitig mit Hilfe der EU das VW-Gesetz kippen. Denn dieses Gesetz räumt Niedersachsen, mit gut 20 Prozent der zweite große VW-Aktionär, eine Sonderrolle inklusive Sperrminorität ein.

Wiedekings Kalkül ist gleich mehrfach nicht aufgegangen: Das Gesetz hat Bestand, Porsche ist weit entfernt von 75 Prozent und wird überdies zunehmend klamm. Die teuren Sportwagen verkaufen sich schlecht ? zwischen August 2008 und Januar 2009 brach der Verkauf um 26,7 Prozent ein.

Außerdem sind die angeschlagenen Banken bei der Kreditvergabe strenger denn je. So schaffte es Finanzchef Härter nur nach wochenlangen Verhandlungen, einen Zehn-Milliarden-Kredit zu verlängern ? zu deutlich schlechteren Konditionen als die Porsche-Finanzjongleure sie bislang gewohnt waren. Bitter für Härter, der letztes Jahr noch als Finanzgenie gefeiert wurde, und der nun netto neun Milliarden Euro Schulden zu bedienen hat. Superstar Wiedeking, der Porsche zum profitabelsten Autobauer der Welt machte und dafür in den letzten Jahren einen dreistelligen Millionenbetrag kassierte, wird inzwischen mit Maria-Elisabeth Schaeffler verglichen, die sich ebenfalls mit einer Übernahme (von Continental) verhob. Bei VW ist die Genugtuung eher klammheimlich, doch im Schutz der Anonymität kann man die Schadenfreude ?über das Arschloch, das immer alles besser weiß?, deutlich formulieren. So spricht ein VW-Aufsichtsrat über Wiedeking, der auch im Aufsichtsrat sitzt.
www.tagesspiegel.de/wirtschaft/Unternehmen-Prosche-VW;art129,2782535  

26.04.09 07:34

13568 Postings, 5247 Tage gogolwer ist eigentlich der Retter und wer der Geret...

http://www.faz.net/s/...on~SMed.html#4D6C92A53A314B6ABD8B0219ACDBC34D
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

   Antwort einfügen - nach oben