Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 2059
neuester Beitrag: 19.07.19 06:51
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 51463
neuester Beitrag: 19.07.19 06:51 von: TangoPaule Leser gesamt: 9253835
davon Heute: 2061
bewertet mit 92 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2057 | 2058 | 2059 | 2059   

21.03.14 18:17
92

5830 Postings, 6957 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2057 | 2058 | 2059 | 2059   
51437 Postings ausgeblendet.

18.07.19 21:12

1342 Postings, 329 Tage S3300Dom09

Wie kannst Du dich dann selber leiden ?  

18.07.19 21:14

1342 Postings, 329 Tage S3300P.s

Warum sollte ich die BaFin informieren ? Sind doch hauptsächlich die Scheinchen Schieber die hier Manipulation schreien.
Also hopp, zum Telefon greifen.  

18.07.19 21:14
1

254 Postings, 596 Tage BleibGeschmeidigwie dom

bereits erwähnt hat sind da sicher nicht die derivate schuld. es müssten einfach nur das verleihen oder das verkaufen von geliehenen aktien unterbunden werden. ohne das ließe sich auch der kurs nicht zum großen/kleinen sabbat so hinschustern. das mit rein eigenen aktien hinzubekommen, respekt. wie auch immer man damit gewinn machen kann, eher ein nullsummenspiel.
ein anfang wäre ja schon mal den hedges und banken den optionshandel bzgl. eines wertes zu untersagen, den sie selbst im portfolio haben. evtl. ab einer gewissen schwelle. nur so ein gedanke!  

18.07.19 21:19

249 Postings, 370 Tage User88Würde mich nicht wundern

wenn es Morgen grün wird.
Ich bleibe investiert und kaufe nach.
 

18.07.19 21:20

198 Postings, 162 Tage Dom09Petrus

Da hast Du mich wohl falsch verstanden. Ich sehe das mit den hohen Chancen und hohen Risiken ähnlich wie Du und kann mit der sehr hohen Vola bei WDI gut leben.

Und ich denke auch, das LV Verbot der Bafin und die Ermittlungen der STA gegen die LV zeigt, dass es sich bei der Kursmanipulation durch LV nicht nur um eine blosse Verschwörungstheorie handelt.  

18.07.19 21:24

8 Postings, 44 Tage Lino8888Glaube auch an Grün.

Der DAX holt morgen einiges auf. Dafür hat SAP zu viel verloren heute. Das wird morgen glatt gestellt. Dann habe ich noch die Hoffnung das Mr. Braun morgen eine Erhöhung der Q2 Zahlen mitteilt.
Heute noch mal ein schönes Paket nachgekauft- aber eigentlich interessiert mich der Kurs erst in 3-4 Jahren.  

18.07.19 21:26
6

359 Postings, 160 Tage WDI2006Zum einen

Die Mutwilligkeit der LV?s und die Ermittlungen der BAFIN sagen mir halten.
Ein reiner Verkauf hätte den Kurs nicht gedrückt.

Ein Allianz die 11 Mio. Aktien gekauft hat.
Ein Softbankdeal der Investitionen und Geschäfte verspricht.
Organisches Wachstum in der Branche.
Und über 1 Mrd auf dem Konto von WDI.
15 Jahre richtiges Management im Unternehmen.
Eine Branche die Zukunft hat.

Also warum sollte ich verkaufen.  

18.07.19 21:31
2

198 Postings, 162 Tage Dom09Was gegen die fortwährenden Attacken

der LV wirklich geholfen hätte wäre ein optionales Aktienrückkaufprogramm. Es war aus meiner Sicht ein Fehler, dass ein ARP nicht schon auf der diesjährigen HV beschlossen wurde (laut WDI wird ein ARP derzeit ja noch "geprüft"). Aber wahrscheinlich hat man gehofft, dass mit dem weitgehenden Ausräumen der FT/McCrum Vorwürfe und dem Einstieg der Softbank, die LV Attacken sowieso bald aufhören würden. Da hat man sich wohl getäuscht.  

18.07.19 21:42

1285 Postings, 1145 Tage Absahner16Der Kurs wird manipuliert.

Ist einfach so. Anders ist das Ganze nicht zu erklären. Das Ganze könnte man nur unterbinden wenn man LV verbieten würde. Dann würde das ganze Spiel so nicht mehr funktionieren. Aber wer bestimmt die Regeln? Natürlich wer das Geld hat und wem es etwas nützt.  

18.07.19 21:49
1

98 Postings, 128 Tage BackInStock@Dom09 + BleibGeschm

Dann recherchiert doch mal wieviele "Scheinchen" zu Wirecard aktuell gehandelt sind und wie viele zu anderen Aktien.

Mit  Wirecard als Basiswert gibt es Handelsplatzübergreifend aktuell ca. 16.000 (!!!) verschiedene Produkte.

Das ist absoluter Wahnsinn!

Verfallstage spielen bei WDI durchaus eine (große) Rolle!
 

18.07.19 21:51
1

1 Posting, 16 Tage tofuNewbie

Hey, ich bin seit den artikeln mit an bord. rein raus etc. lief gut. aufgrund meiner zockaffinität habe ich mich nie wirklich mit der börse beschäftigt (*geht bei mir eh nach hinten los*). nach der euroeinführung fand ich den dollar interessant (aber keine knete), wär gut gelaufen. nacher dieseloffenbarung keinen mut um was in vw zu stecken. Wär auch gut gekommen. und meine 3 bitcoins hab ich 2013 innem bitcoincasino verzockt... das allerdings geht in die richtung als ich durche führerscheinprüfung gefallen bin, weil ich nich angeschnallt war. Also, ich bin total überzeugt von der sache hier. Steh jetzt mit 20k zu 148 drin und butter bei 130 nochmal 10 rein. Das ganze gehechel und rumgeschwitze bin ich seit der hv los. Wenns noch weiter runter geht, erstmal blöd, aber ich schlag zu wo es geht. Meiner freundin erzähl ich da mal lieber nix von  

18.07.19 21:55

132 Postings, 51 Tage fiskerAktienrùckkauf

ist für WDI nur mit Softbankgeld möglich. Der Verschuldungsgrad ist jetzt schon hoch und WDI braucht das Geld dringend um die Wachstumsziele zu erreichen. Da kann Braun die Kohle nicht zum Kursmachen verwenden.

Ich denke das vage in Aussicht stellen eines ARP sollte nur den Markt etwas beruhigen.  

18.07.19 21:59
2

359 Postings, 160 Tage WDI2006Und wer meint

ein Einstieg  in 2006 war einfach der sollte sich mal die Attacke in 2008 ansehen als die Aktie auf 3  ? runtergeprügelt wurde.  Da waren mal schnell 50% minus im Sack.
Und wer meint die Untergangs Kandidaten waren nicht an Board, der liegt absolut falsch. Es hat sich aus meiner Sicht nichts geändert.  

18.07.19 22:10
3

198 Postings, 162 Tage Dom09Backinstock

Also wenn ich mir den WDI Kursverlauf z.B. zum letzten grossen Verfallstag am 16.6.2019 anschaue, dann habe ich eher den Eindruck dass bei WDI die Verfallstage gewöhnlich gerade nicht die grosse Rolle spielen. An diesen Tagen war nämlich für WDI Verhältnisse keine besonders ungewöhnlichen Kursbewegungen zu sehen. Klar es ist nicht auszuschliessen, dass Verfallstage auch ihre besondere Rolle spielen können bzw. dass die LV an solchen Tagen auch auf vorhandene Tendenzen aufspringen und für ihre Zwecke verstärken. Aber wenn ich eins gelernt habe in den letzten Monaten bei WDI ist, dass wenn die LV wollen, sie jeden x-beliebigen Tag bei WDI Kursbewegungen produzieren können, die jeden Hexensabbat in den Schatten stellen.

Was ich damit sagen will ist, nicht die Derivate und ihre Verfallstage sind das eigentliche Problem sondern die LV und ihre manipulierenden Kursbeeinflussungen.

 

18.07.19 22:21
1

254 Postings, 596 Tage BleibGeschmeidig@dom @backinstock

wie ich im voherigen post bereits beschrieben habe!  

18.07.19 22:26

107 Postings, 115 Tage Evi kIng

Der vorletzte Höhepunkt der gehorteten Aktien lag Anfang Mai bei 17 Millionen, im Juli bei 6 Millionen, laut ihor von s3. Wenn es im gleichen Tempo weitergeht sind wir den größten Teil der lv ende august. los. 2 Prozent geshortete aktien ist für einen dax wert normal. Ich rechne bis dahin mit eingriffen. Habe aber auch die überlegung, ob die lv alles bis zu den zahlen im august hinbekommen wollen. Und der kurs deswegen diese stände nun sieht.  Danach bin ich zuversichtlich.
 

18.07.19 22:33

107 Postings, 115 Tage Evi kMan kann

Auch immer bei den einzelnen Emittenten reingehen und sehen, was ist der meistgehandelte Schein, Call, put , mit welchem basiswert, auch damit kann Man eine Tendenz erkennen, um sich ein bisschen zu orientieren wie tief kann der wdi  Kurs gehen,
Um nachzukaufen.  

18.07.19 22:38
1

1342 Postings, 329 Tage S3300Derivate

Hier scheinen einige nicht zu bedenken welche Summen mit Derivaten gemacht werden können. Da wird das LV und manipulieren erst richtig interessant.  

18.07.19 22:47
1

98 Postings, 128 Tage BackInStock@Dom09

Okay, dann sind wir uns einig.
Das größere (temporäre) Problem sehe ich auch ganz klar in den LV. Aber auch die werden wieder verschwinden... wie immer!

Ich wollte nur daraufhinweisne dass man bei WDI die Derivate keines Falls komplett außer acht lassen kann.  

18.07.19 22:57

810 Postings, 571 Tage DolphinsHi zusammen

Ich finde die WDI Story auch sehr interessant und war bereis massiv nach der McKrumm Attacke investiert. Habe aber nach dem steilen Anstieg realisiert und warte nun auf den Wiedereinstieg.
Allerdings bin ich nicht ganz so optimistisch wie einige hier die die Aktie bei über 140? kaufen.
Klar, immenses Wachstum, gute Zahlen, Etc. aber nüchtern betrachtet sind für 2019 ca 4? Gewinn pro Aktie versprochen. Da das Wachstum stark fremdfinanziert ist und das Rezessionsrisiko zunimmt würde ich WDI ein KGV von rund 30 zusprechen.
Daher steht die Aktie über 130 in meinen Augen zur Zeit in einem schlechten Chance Risikoverhältnis.
Wenn der Markt generell wieder anzieht habe ich vermutlich Pech und der Zug fährt ohne mich los aber dann ist das halt so  

18.07.19 23:24
1

132 Postings, 51 Tage fiskerMal was für Verschwörungstheoretiker

ist schon jemand aufgefallen, daß bei diversen Börsenportalen , onvista, finanzen.net ...

WDI in der Fundamentalanalyse mit einer angeblichen:

"Negative Analystenhaltung seit 16.07.2019"

dargestellt wird?
 

18.07.19 23:35
1

132 Postings, 51 Tage fiskerAlso

negativ bewertet seit 16.7.2019 (wo und von wem bitte?) und seit dem 8% Kursverlust.

Wieviel haben diese elenden LV dem Praktikanten gezahlt, der diese Infos eintippt?  

19.07.19 05:51
1

328 Postings, 631 Tage Lupus PecuniaeMorgen!

Morgen Gemeinde! Dann gucken wir doch Mal was heute am Verfallstag so passiert... Nur um es sich nochmals ins Gedächtnis zu rufen: Der Kursverfall der letzten Tage war völlig "out of the blue" und durch keinerlei negative Meldungen ausgelöst. Also wird es auch wieder aufgeholt werden, sei es heute oder in zwei Monaten. Solange keine Zahlen und Prognosen nach unten korrigiert werden und sich etwas an den Fundamentaldaten ändert bin ich absolut zuversichtlich.
Und zwar völlig unabhängig davon, ob der Kurs heute 5% im Plus oder im Minus steht. Wer sowas nicht aushält sollte vielleicht Nestlé kaufen oder ein Sparbuch aufmachen...  

19.07.19 06:49
1

1860 Postings, 456 Tage BrilantbillSehr gute Nachricht!

"Der Zahlungsabwickler Wirecard übernimmt in den deutschen Filialen der Aldi-Gruppe künftig einen Teil der Kartenzahlungen. Wirecard sowie Aldi Nord und Aldi Süd haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, um im bargeldlosen Zahlungsverkehr zusammenzuarbeiten, wie der Dax-Konzern am Freitag in Aschheim mitteilte. Künftig wollen Aldi Nord und Aldi Süd alle Zahlungen mit Kreditkarten sowie mit internationalen Debit-Karten in ihren deutschen Läden über Wirecard abrechnen. Die mehrheitlich von Sparkassen und Volksbanken ausgegebenen Girocard-Karten (ehemals EC-Karte) gehören allerdings nicht dazu. Die Unternehmen prüfen, ob sie auch in weiteren Bereichen kooperieren wollen.

Das Unternehmen machte keine finanziellen Angaben zum möglichen Neugeschäft aus der Vereinbarung. Branchenkreise gehen bei dem Deal aber von einem gewichtigen neuen Kunden für Wirecard aus. Der Konzern hat insgesamt nach jüngsten Angaben 280 000 überwiegend kleine Händler an die eigene Plattform angeschlossen. Knapp 200 von ihnen generieren demnach Zahlungsabwicklungen von über 100 Millionen Euro jährlich, lediglich 16 erzeugten 2018 mehr als eine Milliarde Euro an Transaktionen. Wirecard macht sein Geld damit, dass es von den abgewickelten Transaktionen eine Gebühr einbehält, die laut Vorstandschef Markus Braun im Schnitt zwischen 1,4 und 1,7 Prozent liegt./men/he"

Freut mich, ich rechne für heute mal mit - 3% :D  

19.07.19 06:51

521 Postings, 151 Tage TangoPauleWDI bei Aldi Nord & Süd!

Gut, dass man auch auf dem heimischen Markt weiterhin Fuß fasst..  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2057 | 2058 | 2059 | 2059   
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: aktienlord, BOS67, dinho37, DressageQueen, Bigtwin, Goldjunge13, MM41