Aurora Cannabis - Kanada & die Legalisierung

Seite 1 von 141
neuester Beitrag: 21.01.20 20:38
eröffnet am: 29.04.16 09:48 von: Woodstore Anzahl Beiträge: 3518
neuester Beitrag: 21.01.20 20:38 von: leonardo5061. Leser gesamt: 776756
davon Heute: 71
bewertet mit 16 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
139 | 140 | 141 | 141   

29.04.16 09:48
16

12915 Postings, 5439 Tage WoodstoreAurora Cannabis - Kanada & die Legalisierung

Nachdem Amerika sich für den liberalen Weg im Umgang mit
Cannabisprodukten geäußert hat beginnen auch andere Länder
auf den amerikanischen Kontinenten ein Umdenken.

Auch in Kanada ist seit 01.01.2016 der Besitz von Cannabisprodukten
legal.

Aurora Cannabis ist einer ersten, einer der größten Akteure auf dem
kanadischen Markt und soll hier näher betrachtet werden.

Ein spannender Markt mit berauschenden Renditen?
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
139 | 140 | 141 | 141   
3492 Postings ausgeblendet.

16.01.20 23:54

3 Postings, 6 Tage BarenwuffetSchuldfrei?

@3491 Hört sich bei dir so an als wäre ACB schuldenfrei?! :D  

17.01.20 08:11
1

1773 Postings, 777 Tage SeckedebojoWas hier wohl abgeht , wenn die US Legalisierung

..wirklich und amtlich abgesegnet ist.

Und sogar das das kanadische Verfahren endlich von den deutschen Behörden als OKAY frei gegeben wird....

Kurse über 10.- Euro sind dann die Normalität....

NMM  

17.01.20 11:46
1

2 Postings, 5 Tage Takle2020 wird sich der Cannabis Markt weiter etabliere

Hallo zusammen,

bin auch wieder bei Aurora dabei bzw immer noch.
Hatte bisschen Glück und konnte bei 1,40 einkaufen, aber habe noch nicht verkauft, weil ich denke dass 2020 das Jahr des Cannabis wird und es sich langfristig dreht.

So long
Takle
 

17.01.20 20:36
1

1773 Postings, 777 Tage SeckedebojoNa....geht nur ein bisschen runter....supi...

...wenigstens NICHT so ein blödsinniger Abverkauf..  

17.01.20 22:04
1

36 Postings, 4739 Tage MarcusTrPositive Woche

Lief doch recht erfolgreich.
Haben diese Woche etwas über 25 %  gemacht.
Kann man doch zufrieden sein und mal schauen was die nächste Woche bringt.

Bin positiv gestimmt...  

20.01.20 09:17
1

884 Postings, 3057 Tage Flaterik1988Abwärtsrend ist aus meiner Sicht immer noch

in Takt.

Habe mehrfach überlegt bei 1,50-1,60 nachzukaufen. Aber bislang habe ich mich noch nicht getraut. Im Worstcase prallen wir an der oberen Begrenzung nach unten ab. Ein durchbrechen würde aus meiner Sicht ein Kaufsignal generieren.

Keine Empfehlung

Gruß
Flat  
Angehängte Grafik:
20200120.png (verkleinert auf 31%) vergrößern
20200120.png

20.01.20 12:18

46 Postings, 1090 Tage WalterZeissheute geht es schon aufwärts

In den USA und Australien konnte die Cannabis-Branche reichlich punkten. Das Repräsentantenhaus der USA hat mit großer Mehrheit für die Verabschiedung des
 

20.01.20 23:51
1

85 Postings, 247 Tage MrTrillionIch bleibe auf HOLD

... sehe noch keine solide Bodenbildung und wie jemand vor mir schon bemerkte: Im Grunde hat sich ja an der Situation von ACB nichts geändert, seit die Aktie so abgeraucht ist.

Manch einer - auch ich - hofft ja nun darauf, dass Nelson Peltz endlich mit einer strategischen Partnerschaft aus der Hüfte geschossen kommt. In einem kanadischen Forum, wo ich derzeit regelmässig mitlese, meinte neulich jemand, Herr Peltz (77) werde sich diesen vielleicht letzten Jahrhundertdeal seines Lebens schon nicht nehmen lassen. In der Tat winkt ihm über eine halbe Milliarde (sic!) - käme es so wie bei Vertragsabschluss offenbar noch im Blickwinkel stand:

"Peltz ist natürlich nicht billig. Aurora gab Peltz Optionen zum Kauf von rund 19,96 Millionen Aktien zu einem Preis von 10,34 CAD pro Aktie, was etwa auf dem Level der Woche vor der Verkündung lag. Die Optionen werden in den nächsten vier Jahren vierteljährlich fällig, unabhängig vom Erfolg des Mannes. Allerdings können in gewissen Fällen die Fälligkeiten auch früher passieren, allerdings wies die Pressemitteilung keine Details darüber aus.

Angesichts dessen, dass Aurora in der Vergangenheit oft Aktien als Mittel für Zukäufe eingesetzt und damit den Aktienpreis verwässert hat, ist es nicht verwunderlich, dass das Cannabis-Unternehmen beim Deal mit Peltz mal wieder die eigenen Aktien nutzt. Die 20 Millionen Aktien, die von den Optionen abgedeckt werden, würden etwa 2 % der ausstehenden Aktien von Aurora ausmachen. In der Praxis würde sich die Summe für Peltz auf rund 620 Millionen CAD belaufen, sollte der Aktienpreis auf 41,36 CAD pro Anteil steigen. Das ist Geld, das eigentlich mal den Aktionären zustand ? obwohl in diesem Fall der eine oder andere sagen dürfte, dass ohne Peltz? Einsatz die Aktienkursgewinne nicht eingetreten wären."

Quelle: https://bit.ly/365CnMA


Aber bei CAD 41,36 sehe ich den Kurs derzeit selbst dann nicht, wenn ich mit einem Gläschen Whisky nachzuhelfen suche. ;-)

Jenu: Was nicht ist, kann rascher werden, als wir uns heute vorstellen können. Dennoch habe ich ganz für mich persönlich den Schluß gezogen, hier erst mal nicht weiter nachzukaufen, sondern auf HOLD - aber long zu bleiben. Sollte der Kurs tatsächlich doch nochmal solche Höhen erreichen, wird es mir auch relativ wurscht sein, ob ich jetzt 2 oder 4 oder 5 Dollar pro Aktie bezahlt  habe. Wahrscheinlicher ist derzeit, dass er das nicht tut - warnende Stimmen gab es mittlerweile genug. Deshalb gilt es hier, die Gier aus und den Verstand einzuschalten, der mir in meinem Fall ganz klar sagt: "Es reicht jetzt erst mal. Du hast Dich risikotechnisch weit genug aus dem Fenster gehangen. Wenn es weg ist, ist es eben weg. Und wenn es doch läuft, dann reicht es auch, diese Höchstspanne mitzunehmen. Mehr brauchst eh nicht."

Wann, wo, wie es wem statt meiner reicht - möge bitte ein jeder für sich selbst enscheiden. Ich schreibe hier nur von mir - was sich für mich richtig anfühlt, muß es nicht auch für andere sein.

In diesem Sinne noch eine angenehme Nacht Euch allen.
Bis morgen, in diesem Theater. ;-)  

21.01.20 07:32

8 Postings, 11 Tage Ige 75-75% bei Aurora

Hi,
Ich bin mit der Aktie stand heute  -75% 😔
Durch die Erfahrung bin ich dementsprechend skeptisch und vorsichtiger geworden.
Meint Ihr wirklich Aurora wird sich in Zukunft etablieren?
- 75% ist schon ein Argument nachzulegen oder wird noch mehr Geld verbrannt.
Würd mich über ne Nachricht freuen

Lg  

21.01.20 07:39

4239 Postings, 322 Tage GonzoderersteEinfach den Thread lesen

Stehen alle gesuchten Antworten und Spekulationen  

21.01.20 09:19
1

508 Postings, 805 Tage Teebeutel_ACB ist risky

Von den Großen ist die Gefahr groß das ACB scheitert. Cronos und Canopy Growth haben dicke Kapitalgeber hinter sich.  

21.01.20 12:42
1

1043 Postings, 4323 Tage MIIC@Teebeutel: Selbstverstärkend

Wenn viele Anleger das Gefühl haben, eine Firma könnte scheitern,
wird es für diese Firma gefährlich.
Dann wird es schwer Anleihen herauszugeben,
dann wollen Banken kein Geld mehr verleihen,
dann wollen Aktionäre keine Kapitalerhöhung mehr mitmachen.
Wenn eine Firma auch noch einen hohen Cashburn wie Aurora hat, kann es ganz schnell zuende gehen.
Retten wird niemand Aurora, ein paar Gewächshäuser, ein paar Läden, das ist nicht viel Wert.
Kann günstig aus der Konkursmasse gekauft werden.
Bei der aktuellen Überproduktion sind die Gewächshäuser wahrscheinlich sogar unverkäuflich.  

21.01.20 13:17

3379 Postings, 1461 Tage aktienpowerMIIC

....
Dann warten wir mal ab....

Ich bin immer noch der Meinung, dass Coca Cola bald doch noch hier einsteigt !!

 

21.01.20 14:10
1

1043 Postings, 4323 Tage MIIC@aktienpower: gerettet

Aktienpower, wenn Cola bei Aurora einsteigt, dann ist Aurora gerettet.
Da reicht schon die Meldung und alle wollen Aurora wieder Geld geben.
Der Kurs wird sich verdoppeln.
Nur warum sollte Cola bei Aurora einsteigen ???
Um einen Lieferanten Inhouse zu haben?? Glaube ich nicht, braucht Cola nicht. Cannabis ist nicht knapp.
Um neuen Produkte Gummibärchen, Schoko, ... von Aurora zu vertreiben ?? Glaube ich erst recht nicht. Die neuen Produkte vonAurora haben keinen weltweiten Markt und sind auch keine bekannte Marke.
Ich glaube Cola wird weiterhin die Finger ganz von Rauschmitteln lassen.
Da kann Cola als großer Konzern viel Ärger bekommen und wird nachher womöglich noch in Amerika verklagt.  

21.01.20 14:57

126 Postings, 838 Tage fictionich lach mich kaputt....

cola wird weiterhin die finger ganz von rauschmitteln lassen.... HAHAHAHAHA.... der war echt gut. ein schenkelklopfer sozusagen  

21.01.20 15:01
1

3379 Postings, 1461 Tage aktienpowerMIIC

...wir reden von CBD und nicht von THC...
 

21.01.20 16:36

32 Postings, 344 Tage Morzan@Ige 75: -75% bei Aurora

Bei genau -75% liege ich mit meiner Position auch.
Aus meiner Sicht: lohnt es sich jetzt auch nicht mehr auszusteigen.
Ein Nachkauf kommt für mich aktuell auch nicht in Frage, weil ich noch keine Signale sehe, die auf eine baldige Kurserholung schließen lassen.
Mein FAZIT: Aussitzen. Vielleicht kommt die Aktie nochmal, aber Geduld ist angesagt.

Ich habe in den letzten Wochen zweimal mit einem KO-Schein auf weiter fallende Kurse gesetzt:
WKN: CL0MC4
Hat mir paar Euro gebracht. Aber eigentlich wollte ich die Finger davon lassen, weil ich mit KOs auch schon genug Kohle in den Sand gesetzt habe. Ich kann's einfach nicht.

 

21.01.20 16:42
1

1773 Postings, 777 Tage SeckedebojoIch bin dabei und bleibe dabei...

Ich verkaufe nicht und kaufe auch nicht nach.

AC wird MMN wieder 2-stellige Kurse erreichen.

Europa wartet und auch Ami Land....

Egal wieviele Anbieter es gibt....

Grüße  

21.01.20 16:50

4239 Postings, 322 Tage GonzoderersteWenn Coca Cola

Einsteigt wird sich der Kurs verdoppeln- nein wird er nicht.  
Er wird sich verzehnfachen!  

21.01.20 16:53

126 Postings, 838 Tage fictionGonzo....

..deine worte in Cola's Ohren  ;-)  

21.01.20 17:04

508 Postings, 805 Tage Teebeutel_@Seckedebojo

"Europa wartet und auch Ami Land...."

In Amerika haben die Kanada Buden fast nichts zu sagen. Solange keine Legalisierung auf Bundesebene kommt, wird sich das auch nicht ändern und bis dahin ist der Kuchen schon aufgeteilt.

Der Markt ist nämlich sehr kapitalintensiv, bspw. will ich in Illinois verkaufen muss ich in Illinois auch produzieren bzw. Cannabis bei einem Produzenten vor Ort kaufen und dann weiterverarbeiten. Die Lizenzen sind jedoch limitiert (Losverfahren). Drum sind für mich bestimmte US Buden ein no brainer.

Wer von den Kanada Buden erfolgreich sich internationalisieren und dem Heimatmarkt entfliehen kann wird wohl überleben. Wer vor Ort bleibt wird es schwer haben, es herrscht ein Überangebot, Aurora hockt auf riesige Lagerbestände die noch abgeschrieben werden müssen.  

21.01.20 17:09

1773 Postings, 777 Tage Seckedebojo@Teebeutel.....woher weißt du das ?

21.01.20 17:29

508 Postings, 805 Tage Teebeutel_Bzgl. was?

Hab mich eingelesen. Bin auch recht viel in den amerikanischen Foren unterwegs. Leider sind die US Buden tot hier auf dem Board, wird wohl daran liegen das die hauptsächlich über OTC gehandelt werden und viele darüber nicht handeln können.  

21.01.20 18:10

1312 Postings, 3312 Tage leonardo50618Wo geht die Reise hin

21.01.20 20:38

1312 Postings, 3312 Tage leonardo50618Alles wieder gut

Kleinen Absacker muss es auch geben.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
139 | 140 | 141 | 141   
   Antwort einfügen - nach oben