Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 4646
neuester Beitrag: 21.09.20 14:08
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 116130
neuester Beitrag: 21.09.20 14:08 von: ibri Leser gesamt: 14928134
davon Heute: 1631
bewertet mit 103 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4644 | 4645 | 4646 | 4646   

04.11.12 14:16
103

20752 Postings, 6147 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4644 | 4645 | 4646 | 4646   
116104 Postings ausgeblendet.

20.09.20 06:23
1

552 Postings, 6097 Tage sue.viFinanzen

Finanzen

EU-Klimachef sagt, jetzt ist die Zeit für den Verkauf von Jumbo Green Bond
Von Maria Tadeo, Ewa Krukowska und Nikos Chrysoloras
17. September 2020 bis 22:00 UTC + 2

Frans Timmermans kommentiert vor der Emission von 225 Milliarden Euro

Ein strengeres Emissionsziel bedeutet höhere Kosten für die Umweltverschmutzer

Der Klimachef der Europäischen Union sagt, die steigende Nachfrage nach grünen Anleihen biete eine Chance für den Block, der voraussichtlich bis zu 225 Milliarden Euro (266 Milliarden US-Dollar) der Wertpapiere verkaufen wird.

?Wenn Sie sehen, dass Organisationen wie BlackRock diesen wirklich enormen Wandel in die
grüne
Wirtschaft vollziehen, wenn Sie sehen, dass sie alle darauf warten, dass wir grüne Anleihen entwickeln, weil sie ein Teil davon sein wollen - ich glaube, dies ist der Moment, dies zu tun ",
Sagte Frans Timmermans, Executive Vice President der Europäischen Kommission, am Donnerstag in einem Interview mit Bloomberg TV.

Seine Kommentare kommen, als sich die Kommission darauf vorbereitet, grüne Anleihen als Teil ihres Pandemie-Sanierungsfonds anzubieten, was für diesen Teil des Schuldenmarktes ein Wendepunkt wäre.

      Der erwartete Betrag entspricht fast allen im letzten Jahr weltweit verkauften grünen Wertpapieren und ist nach Angaben von Bloomberg wahrscheinlich der größte Emittent.

https://www.bloomberg.com/news/articles/...-for-jumbo-green-bond-sale  

20.09.20 11:50
1

2762 Postings, 2192 Tage ibriIst dieser Mensch auch ein Covidiot?

Wieviel Angst verträgt die Wirtschaft? ? ein Talk Spezial mit Prof. Dr. Stefan Homburg

Bis zum Lockdown war Professor Stefan Homburg einer der anerkanntesten Finanzexperten im deutschsprachigen Raum. Seit er die drastischen Maßnahmen der Regierungen kritisiert, wird er diskreditiert. Ein Gespräch über das politische Spiel mit der Angst, gekaufte Wissenschaft und fragwürdige Konjunkturpakete.


https://www.servustv.com/videos/aa-258euw5a52112/

 

20.09.20 12:02

2762 Postings, 2192 Tage ibriwas hier

Prof. Dr. Stefan Homburg sagt, versuche ich den Leuten schon seit Monaten zu übermitteln.

DIE wissen nicht wie SIE da rauskommen sollen... Die feinste Propaganda im Speckmantel betreuten Denkens läuft immer noch wie geschmiert.



 

20.09.20 12:52

63639 Postings, 5982 Tage Anti Lemming# 105 "Blühende Landschaften" in

den neuen Bundesländern gehen halt nur, wenn der Verkehr wegen Covid19 stillsteht, aber bitte nicht gleichzeitig auch noch die Stütze gestrichen wird für die Putensalami.  

20.09.20 13:08
2

14042 Postings, 2586 Tage deuteronomiumWie entsteht Rassismus / Fremdenfeindlichkeit ?

1. Volk wird nicht gefragt.
2. Kriminalität
3. Keine Anpassung
4. Zu viele
5. Steuergelder
u.a.

Sieht man die Bilder von Moria Insel Lesbos, kein Grund die Umgebung zu vermüllen. Sie sind Gäste und Zeit haben sie mehr als genug
alles sauber zu halten. Die Bilder sind nun mal über TV zu sehen, im Hintergrund wenn Moderator spricht. (Berichte)
Griechen haben anfangs gerne und viel geholfen. Jetzt haben sie genug und wollen ihre Insel zurück, gemeint ist der Tourismus, die Ruhe,
wie es einmal war, verständlich.
Weil sie jetzt so eine Meinung haben, sind sie nun Nazis geworden ? Wohl kaum. Friedliches sicheres Leben, ist das zu viel verlangt ?

Nicht anders in DE, selbe Reaktion. ("holen wir unser Land zurück")  Merkel bestimmt + DE ist allein zu Haus. Ist das nicht eine Form von Diktatur, wenn das Volk nicht mit entscheiden darf ?  Nein, man nennt es parlamentarische Demokratie. Politischer Blankoscheck passt besser.


Erst war es der Euro, wo durch eine neue Partei entstand, die AfD, dann die massive Zuwanderung ab 2015, die AfD dadurch noch stärker wurde.
Glaubt man den Umfragewerten, aktuell 8%, nicht viel. Vielleicht ist sie bald ganz weg - und dann ?

Dann ist wieder ein alter Zustand hergestellt, man ist unter sich, die sogenannten Altparteien. Alles schick oh Freude.

 

20.09.20 13:56
2

63639 Postings, 5982 Tage Anti LemmingWie entsteht Blödheit?

1. Deute versteht die Fragen nicht.

2. Das Resthirn haben "kriminelle Ausländer" autosuggestiv außer Kraft gesetzt.

3. Die BRD weigert sich, Ossis den SED-Sozialstaat bei voller Stütze, Euro statt Ostmark und Mercedes-für-alle-ohne-Wartezeit zu ermöglichen. BETRUG an allen, die damals an die "Wende" geglaubt hatten!

4. Zu viele Stützenempfänger würden die neuen Bundesländer zwar in die Insolvenz treiben. Aber dafür gibt es ja den Länderfinanzausgleich. Wenn der Westen uns schon schamlos ausbeutet, soll er wenigstens dafür zahlen!

5. Steuern zahlen wir natürlich auch nicht. Wofür auch! Etwa für diesen ständigen Merkel-Betrug (siehe 3) an der sprichwörtlichen ostdeutschen Gutgläubigkeit?
 

20.09.20 15:40
1

552 Postings, 6097 Tage sue.viUntersuchung des Vertrags mit der Kommission


Von Jean-Pierre Stroobants
Gepostet am 07. Juli 2020 um 19:45 Uhr

BlackRock:
Europäische  Bürgerbeauftragte  leitet Untersuchung des Vertrags mit der Kommission ein

Die Vermittlerin der Europäischen Union (EU), Emily O'Reilly, hat am Montag, dem 6. Juli, beschlossen, eine Untersuchung eines von der Europäischen Kommission geschlossenen Vertrags mit dem amerikanischen Unternehmen BlackRock einzuleiten .

Weltweit mächtig - verfügt es   über ein Vermögen von 6,3 Billionen US-Dollar (5,5 Billionen Euro), von denen ein Drittel in Europa liegt.

Emily O'Reilly, die für die Überwachung der Funktionsweise der EU zuständig war, hatte im April eine Beschwerde von Abgeordneten erhalten
.......
Der Verdacht gewählter Amtsträger wurde durch die Tatsache verstärkt, dass BlackRock diesen Markt durch die Abgabe eines Angebots zu einem Preis gewonnen hatte, der weit unter dem seiner acht Wettbewerber lag.
Was die Idee aufwirbelt, dass "es nicht der Gewinn aus dem Service ist, der das Unternehmen interessiert, sondern die Tatsache, dass es vorgelagert an der Definition der Kriterien seiner zukünftigen Investitionen beteiligt ist" ,
wie der französische Europaabgeordnete Pascal Durand von der Renew Europe-Gruppe und Initiator einer schriftlichen Frage an die Kommission feststellt. ......
......
Mitte Juni antwortete Valdis Dombrovskis, Exekutivvizepräsident der Kommission, der für finanzielle Stabilität verantwortlich ist, auf diese von 84 Abgeordneten gemeinsam unterzeichnete Interpellation.
     Der Vertrag beruhte auf dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.
     Und der lettische Beamte behauptete, dass nichts die Fähigkeit von BlackRock in Frage stelle, "den
     angebotenen Service bereitzustellen"....
     Die Kommission habe daher "keinen triftigen Grund" , das Ausschreibungsverfahren abzubrechen ....,
....
Im Mai fügte die Gruppe der Journalisten Investigate Europe zu der Störung hinzu, indem sie feststellte, dass Herr Dombrovskis, der am Ursprung eines europaweiten persönlichen Rentenprodukts steht, das eine neue Kategorie von Altersguthaben für öffentliche und private Arbeitnehmer darstellt, das amerikanische Unternehmen mit der Verwaltung der Ersparnisse
der an einer Testphase beteiligten Teilnehmer beauftragt hatte   .
.....
https://www.lemonde.fr/economie/article/2020/07/..._6045522_3234.html




 

20.09.20 18:46
1

6515 Postings, 1122 Tage Shlomo SilbersteinWas Blödheit betrifft

kennt der Lemming sich ja wohl sowas von aus.  

20.09.20 18:57
2

6515 Postings, 1122 Tage Shlomo SilbersteinGute Nachrichten für unsere Threadioten

Mehr Drogentote: Lauterbach fordert Legalisierung von Cannabis und Kokain - WELT
Die Zahl der Drogentoten in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2020 erneut gestiegen. SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach plädiert deshalb für eine schrittweise Freigabe von Cannabis, Marihuana und Kokain. Doch der Vorschlag ist umstritten.
https://www.welt.de/politik/deutschland/...n-Cannabis-und-Kokain.html
 

20.09.20 19:12
2

6515 Postings, 1122 Tage Shlomo SilbersteinTipp für Sparfüchse

Als alter konservativer Sack bin ich an einer langfristigen Kundenbeziehung mit meinem Voersorger interessert. Will aber auch nicht zuviel bezahlen.

Mein Tipp: Bei der jährlchen Tarfiferhöhung ein Konkurrenzangebot aus dem eigenen Hause recherchieren und das dem aktuellen Versorger nochmal vorlegen. Hat bislang immer geklappt, dass ich als Altkunde dann trotzdem wieder in den Neukundentarif komme. Nach einem Jahr geht das Spiel zwar wieder von vorne los, aber ein entsprechende Mail mit einem Angebot meinerseits kostet ja nur wenige Minuten. Und geht trotzdem schneller als ein Anbieterwechsel.

Schade dass n-tv diese Möglichkeit des Verhandelns nicht erwähnt.
Schufa will Vielwechsler stoppen: Anbieterwechsel verboten? - n-tv.de
Die Schufa will wohl nicht nur entscheiden, ob Verbraucher kreditwürdig sind, sondern auch, ob sie den Stromanbieter wechseln dürfen. Via Datenbanken über "Vielwechsler" könnten Versorger diese systematisch ablehnen und nur noch träge Kunden annehmen.
https://www.n-tv.de/ratgeber/...wechsel-verboten-article22045609.html
 

21.09.20 10:07

2762 Postings, 2192 Tage ibriDie Wissenschaft ist so unabhängig wie

die Fördermittel !!!

WHO Gelder sollten sofort verboten werden.Von den USA gibts kein Dollar, richtig.

Das zeigt, das es in Kiel noch Menschen mit Rückgrat gibt!

Dieser Schwachsinn muss aufhören... sofort!

https://www.youtube.com/...=IwAR3L1u7xfWY8So29c7iXOymw9FO8tfjtwrYvJz-

Wo kein Kläger da kein Richter !!  

21.09.20 10:14

2762 Postings, 2192 Tage ibriWir ruinieren uns wegen nichts.

So ein Interview im ZDF und die Menschen würden Sturm laufen. Sehr klar argumentiert.

2009 wollte Gates das gleiche mit der Schweinegrippe durchziehen , wohlgemerkt mit Hilfe der WHO !!!  

21.09.20 10:25
3

19501 Postings, 5179 Tage Malko07Ursachen: Sterberate sinkt

Mehr junge Infizierte und gestiegen Testkapazitäten zählt auch Jennifer Dowd zu den Hauptgründen der gesunkenen Sterberate in Großbritannien. Hinzu komme ?die verbesserte Intensivversorgung schwerer Fälle, da hat es definitiv eine Lernkurve gegeben?, sagt die Demografin und Epidemiologin von der University of Oxford. ?Es gibt Evidenz dafür, dass die Sterberate auf den Intensivstationen gesunken ist.? So meldeten etwa die University of Bristol und der Royal United Hospitals Bath NHS Trust Mitte Juli in einer Meta-Analyse im Fachjournal ?Anesthaesia?, dass die Intensivstation-Corona-Sterberaten in Europa, Nordamerika und Asien im untersuchten Zeitraum von Ende März bis Ende Mai um ein Drittel von 59,9 Prozent auf 41,6 Prozent gefallen ist.

Welche Behandlungen konkret dazu beigetragen haben, sei bisher wenig untersucht, betont Uwe Janssens, Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI). ?Relativ klar belegt ist der Vorteil von Kortikosteroiden bei beatmeten Patienten?, sagt Chefarzt der Klinik für Innere Medizin und Internistische Medizin am St.-Antonius-Hospital in Eschweiler. Vorläufige Ergebnisse einer britischen Studie, die noch nicht in einem Peer-Review-Journal erschienen sind, hätten eine 36-prozentige relative Risikoreduktion der Sterblichkeit gezeigt, wenn Patienten das entzündungshemmend und immundämpfend wirkende Mittel erhalten. ?Das ist schon enorm viel?, sagt Janssens. Bei Patienten, die Sauerstoff per Maske bekamen, senkte die Behandlung mit dem Corticosteroid Dexamethason die Sterberate um relative 18 Prozent.

Auch Blutverdünner ?setzt man sicherlich bei allen Patienten als Thromboseprophylaxe ein, weil man erkannt hat, dass SARS-CoV-2 die Gerinnungsneigung erhöht?. Gespannt warteten Ärzte auch auf Daten über den monoklonalen Antikörper Tocilizumab, der das Risiko eines Zytokinsturms, also einer lebensbedrohlich überschießenden Immunreaktion, senken soll.

   Corona-Trend: Die Sterberate sinkt  | heise online
Ende April erreichte die COVID-19-Sterberate in vielen Ländern ihren bisherigen Höhepunkt. Seither sinkt sie und für Experten sticht ein möglicher Grund hervor.
https://www.heise.de/hintergrund/...Die-Sterberate-sinkt-4894170.html
 

21.09.20 10:35

19501 Postings, 5179 Tage Malko07Diejenigen die glauben Corona sei

nur ein weiterer Schnupfen sollten sich fragen wieso die Krankenhäuser sich wieder füllen (hauptsächlich mit jüngeren Patienten - wollen die den Schnupfen nicht zu Hause auskurieren?) und wieso Spanien vor einem Kollaps steht. Oder wollen die Spanier nur großes Theater machen. Um Aufklärung wird gebeten.

Übrigens die Lockerungen in Spanien mit dem wirtschaftlichen Hintergrund Tourismus sind die Ursache dass wahrscheinlich  der spanischen Wirtschaft jetzt in voller Breite das Genick gebrochen wird.

Für manche kleinen Geister ist es eben unverständlich wie sich so eine Pandemie entwickelt und dass das was man heute sieht nichts mit dem zu tun hat was morgen sein wird. Weder bei harten Kontaktbeschränkungen wird man das Ergebnis zeitnah erleben ebenso wie beim unverantwortlichem Handeln. Die Rechnung respektive die Gutschrift wird immer erst wesentlich später präsentiert.

Ich wies schon darauf hin, dass Kneipen, Party und Feiern sich nicht mit Schulen und Kitas vertragen. Wenn wir so weiter machen wird bis zum Frühsommer nächsten Jahres jede Schule mehr als einmal geschlossen worden sein - außer in Gebieten die ihr Infektionsgeschehen im Griff haben.  

21.09.20 10:55
1

63639 Postings, 5982 Tage Anti LemmingDrosten: neuer Lockdown nicht zwingend

notwendig.

https://www.welt.de/vermischtes/live206935325/...it-wieder-holen.html

...aus Sicht des Virologen Christian Drosten [ist] künftig nicht zwangsläufig mit einer Neuauflage des Lockdowns vom Frühjahr zu rechnen. ?Es ist natürlich so, dass man nicht immer gleich einen deutschlandweiten oder regionalen Lockdown braucht, weil man jetzt schon ein paar Sachen besser weiß?, sagte der Charité-Professor der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Er glaube, dass in Zukunft eher bestimmte Sparten des Alltags- und Berufslebens von Einschränkungen betroffen sein könnten. Damit verbunden sei aber auch die Frage nach Kompensation, wenn es wirtschaftliche Auswirkungen gebe.

Zum verbesserten Wissensstand im Vergleich zu Februar und März erklärte Drosten, es gebe bestimmte Situationen, bei denen inzwischen klar sei, dass dabei nur einzelne Fälle entstünden, aber ?eigentlich wenig neu hochkocht?. Drosten nannte etwa ?Eins-zu-eins-Situationen? im Berufsleben, in denen sich zum Beispiel nur zwei Menschen gegenübersitzen. Das könne man weiterdenken für kleine Gruppen.

?Und insofern werden wir, glaube ich, nicht wieder so schnell so einen Lockdown haben?, bilanzierte der Virologe. Einen solchen Schritt gehe man nur, ?weil man nicht die Orientierung hat in den Maßnahmen?. Das sei nun anders. Als problematisch für die Entwicklung der Pandemie gelten mittlerweile insbesondere Situationen mit größeren Gruppen: Die Anwesenheit eines Infizierten kann unter Umständen auf einen Schlag für etliche Neuinfektionen sorgen...  

21.09.20 11:57
1

5308 Postings, 2711 Tage gnomonIst dieser Mensch auch ein Covidiot?

nicht unbedingt, Prof. Dr. Stefan Homburg ist charakterlich und ein ideologisch ein plagiat von hans werner sinn, nur etwas hübscher.  

21.09.20 13:07
2

48875 Postings, 4489 Tage Fillorkillder Vorteil von Kortikosteroiden #118

Das Bild festigt sich, dass wir in den schweren Verläufen eine durch Covid getriggerte Autoimmunerkrankung sehen, die zur fatalen Lungenfibrose (Antikörper verwandeln Lungengewebe in Narbengewebe) führt - und die man wie jede andere Erkrankung diesen Typs mit globaler Lahmlegung des Immunsystems (heute) oder punktgenau Antikörperblockierung (morgen) zu mildern sucht. Das bedeutet auch, dass Betroffene auf der Intensiv DARAN versterben und nicht an der Intensivbeatmung.

Auch der 'Befall' anderer Organe als die Lunge lässt sich so über 'wandernde' Autoimmunprozesse erklären, wie sie beispielsweise bei Rheuma nicht selten vorkommen. Im Kern sehen wir im schweren Verlauf also ein Autoimmunproblem und kein Virusproblem, keine Unterfunktion des Immunsystems, sondern eine Überfunktion. Die Krux wird vermutlich darin bestehen, dass chronologisch die Überfunktion als nachholende Reaktion aus der Unterfunktion hervorgeht, sprich das Immunsystem bis zum Erreichen der individuellen Reizschwelle stummbleibt und dann überreagiert. Eben deshalb macht die Herdenimmunität qua Impfung auch Sinn, weil sie die Voraussetzungen für diese Überreaktion herausnahmen kann.  

Für Epigenetics-Einsteiger: when the immune system goes rogue

-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

21.09.20 13:46

4826 Postings, 3708 Tage Murmeltierchen#119

....nur ein weiterer Schnupfen sollten sich fragen wieso die Krankenhäuser sich wieder füllen (hauptsächlich mit jüngeren Patienten - wollen die den Schnupfen nicht zu Hause auskurieren?) und wieso Spanien vor einem Kollaps steht. Oder wollen die Spanier nur großes Theater machen. Um Aufklärung wird gebeten.

Corona-Test nach Drosten-Standards umstritten: 90 Prozent der positiv Getesteten ungefährlich
https://www.youtube.com/watch?v=gKBoILiOD3I

...@ malko , dir scheint wohl entgangen zu sein das mittlerweile getestet wird was nicht bei 2 auf den bäumen ist. ( in D letzte woche z.b. 1,2mill. tests - ähnlich in vielen ländern europas)

es ist doch völlig klar das auch viele kranke ( irgendeine ernsthafte krankheit oder schwäche) egal ob jung oder alt darunter sind. sollte einer dieser menschen auch einen positiven test durchlaufen wird er automatisch in einer anderen abteilung weiterbehandelt denn er muss isoliert werden laut gesetz.
das dürfte erklären warum die intensivstationen hier und da etwas voller werden uach mit jüngeren. dies hat aber nichts mit einer 2. welle zu tun - sondern mit einer höheren durchseuchung im allgemeinen. die fallzahlen als paniktrigger zu benutzen ist zwar politisch interessant aber aus "pandemischer" sicht irrelevant.  

21.09.20 13:51
2

2762 Postings, 2192 Tage ibriimmer noch

Von Ihnen kommen bereits 7 der letzten 20 (oder weniger) positiven Bewertungen für Murmeltierchen.  

21.09.20 13:54

4826 Postings, 3708 Tage MurmeltierchenHALLELUJAH

#2 Corona ist überwunden - Ärzte stehen auf!

https://www.youtube.com/watch?v=Z3tYZD-R2iA

bitte weiterleiten an den bayerischen wirrkopf markus söder  

21.09.20 13:54

2762 Postings, 2192 Tage ibriMotto weiterhin:

Weiter in Angst- und Panikmodus.

Bitte endlich die zahlreichen Fragen und Fakten zum Thema offen und frei diskutieren.
Bitte ALLE Zahlen endlich in einen Kontext bringen, es findet nicht statt.
Zur Erinnerung: Jedes Jahr gab es Tausende und Abertausende Influenza-Fälle, davon verliefen für die Risikogruppen viele schwer oder gar tödlich. Die Krankenhäuser in Ländern mit angeschlagenem Gesundheitssystem wie Italien waren auch damals überfüllt und überfordert.
Letztes, vorletztes und vorvorletztes Jahr war das aber scheinbar völlig normal und kaum Schlagzeilen wert.

 

21.09.20 13:56
1

9592 Postings, 4290 Tage EidgenosseMindestens 7 der letzten 20 Postings von ibri

wurden von mir nicht gelesen.  

21.09.20 14:01

2762 Postings, 2192 Tage ibriBei der ganzen Paranoia

die Medienwelt einen großen Beitrag geleistet. Angst ist ein Zustand, den man rational nicht aus der Welt schafft.  Die Angst ist da, schränkt ein und frisst viel Lebensfreude, die man gerne noch ein wenig ausleben würde.  
Die Politik ist derart auf dem Holzweg. Man muss von den positiv Getesteten (fälschlicherweise auch "Infizierte" + "Erkrankte" genannt) wegkommen und sich, das sagen wirkliche Experten, auf die wirklich ernsthaft Erkrankten konzentrieren.
Strengere Regeln werden auch zukünftig weiter nur Wirtschaft, Kultur + Gesellschaft allmählich unwiderruflich zerstören, aber nicht die ständig mutierenden Viren, die, wie eh und je, nicht aufhören werden, uns zu besuchen. Die Zahlen sagen ALLES. Wer rechnen kann, der rechne!
Siehe Epidemiologisches Bulletin 38/2020 Seite 15, Tabelle Testungen/Fälle.


https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/...blob=publicationFile

 

21.09.20 14:05

2762 Postings, 2192 Tage ibrinicht gelesen...

selber schuld...  würde helfen die Scheuklappensicht zu überwinden, den Horizont zu erweitern, heilige Kühe schlachten, mit offenen Augen durch die Welt gehen....  ;-)  

21.09.20 14:08

2762 Postings, 2192 Tage ibrizum Beispiel:

Dr. Claus Köhnlein über "fatale Corona-Experimente" der WHO

https://www.youtube.com/...=IwAR3L1u7xfWY8So29c7iXOymw9FO8tfjtwrYvJz-

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4644 | 4645 | 4646 | 4646   
   Antwort einfügen - nach oben