Kaufen wenn Schwachsinnige den Kopf verlieren

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 26.03.09 11:56
eröffnet am: 25.03.09 20:17 von: Libuda Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 26.03.09 11:56 von: Libuda Leser gesamt: 461
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

25.03.09 20:17
1

52385 Postings, 5670 Tage LibudaKaufen wenn Schwachsinnige den Kopf verlieren

denn das heutige Ansteigen der Anleiherenditen auf dem Kapitalmarkt hat einen simplen und überaus begrüßenswerten Grund: Wenn die Konjunkturaussichen besser werden, steigen die Kapitalmarktzinsen. Dass da mehr an Verzinsung geboten werden muss als mickrige 2,75% für zehn Jahre ist eigentlich normal.  

25.03.09 20:23

13451 Postings, 7225 Tage daxbunnydas sind ganz normale und gesunde

GEWINNMITNAHMEN und kein Schwachsinn!!
-----------
Gruß DB

25.03.09 20:45
1

52385 Postings, 5670 Tage LibudaIch bin kein kurzfristiger Zocker

sondern ein Anleger.

Und daher sehe ich besonders gut Chancen, wenn momentan die wichtigste Kapitalmarkt-Regel über den Haufen geworfen wird: Höhere Risiken werden mit höheren Renditen bedient.

Denn wir haben momentan einen der selten Zeiträume, wo man in 20 Jahren mit Festverzinslichen mehr verdienen konnte als mit Aktien. In 92% dieser Zeiträume in den letzten 100 Jahren (also z.B. von 1909-1929, 1910-1930 ............. 1988-2008) konnte man mit Aktien mehr verdienen. Wenn man 30 Jahre nimmt (also z.B. von 1909-1930, 1910 - 1940, 1978-2008) gibt es im übrigen keinen einzigen Zeitraum, in dem man mit Festverzinslichen mehr verdienen konnte.

Was lernen wir daraus? Selten waren die Chancen von Aktien so gut wie heute.  

25.03.09 20:48

52385 Postings, 5670 Tage LibudaUnd so etwas sollte man ernster nehmen

als irgendwelchen Abara-Kadabera-Drei-Mal-Schwarzer-Kater-Technik-Fuzzies, die nichts anderes können.  

25.03.09 21:02

52385 Postings, 5670 Tage LibudaWenn der Wahnsinn so kollektiv ist wie heute

gibt es keinen besseren Kaufzeitpunkt.

Denn sehen wir uns einmal folgendes an: Die USA haben heute eine Anleihe-Auktion vorgenommen und die verlief schleppend.

Warum? Weil bei den heutigen sehr guten Konjunkturdaten (sagenhafter Anstieg der Bestellungen langfristiger Investitionsgüter, mehr Neubauverkäufe) die geboten Zinsen von um die 2,8% für eine zehnjährige Laufzeit sehr niedrig waren.

Meine Frage an Euch: Ist das ein gutes oder ein schlechtes Zeichen?  

25.03.09 21:12

6741 Postings, 4268 Tage MarlboromannWegen Geithners Offenheit zur Neuordnung der

SZR bzw. Weltfinanzen war das, meiner Meinung nach heute schleppend. Später sagte Geithner, Dollar wird Leitwährung bleiben. Trotzdem hat er für Verwirrung gesorgt.  

25.03.09 21:18

52385 Postings, 5670 Tage LibudaDass der Geithner eine Kommunikations-Flasche

ist, ist klar - aber das ist nur kurzfristig ein Nachteil.

In der Sache ist der Mann gut - ich habe ihn schon als New Yorker Fed-Chef beobachtet, als er sich kritisch mit der Handelsabwicklung von Kreditderivaten auseinandersetzte. Der ist schon okay.

Auch wenn er manchmal stottert, ist das meines Erachtens nicht schlimm, wenn er sonst seine Sache ordentlich macht. Das sahen die heutige Märkte ähnlich, die nach dem Stottern gleich wieder sprangen:

http://finance.yahoo.com/q/bc?s=%5EIXIC&t=1d  

26.03.09 11:56
1

52385 Postings, 5670 Tage LibudaDas wird die Risikoprämien nachhältig senken

http://finance.yahoo.com/news/Treasury-head-Geithner-apf-14750065.html

Und logischerweise auch die Aktienkurse nach oben treiben.  

   Antwort einfügen - nach oben