Trojaner macht Symbian-Smartphones unbrauchbar

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 22.11.04 11:15
eröffnet am: 22.11.04 11:15 von: EinsamerSam. Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 22.11.04 11:15 von: EinsamerSam. Leser gesamt: 152
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

22.11.04 11:15

24466 Postings, 5523 Tage EinsamerSamariterTrojaner macht Symbian-Smartphones unbrauchbar

Trojaner macht Symbian-Smartphones unbrauchbar

Der Hersteller von Antivirensoftware F-Secure weist in seinem Weblog auf vereinzelte Berichte von Anwendern hin, deren Mobiltelefone durch den Trojaner Skulls weitgehend unbrauchbar gemacht wurden. Skull ersetzt sämtliche Icons von Applikationen auf der GUI durch Totenköpfe und löscht die Verknüpfung mit der ursprünglichen Applikation. In der Folge lässt sich keine der Anwendungen mehr starten, wie SMS und MMS, Webbrowsing und die eingebaute Kamerafunktion -- einzig das Telefonieren funktioniert noch. Betroffen sind nur Smartphones, auf denen das Betriebssystem Symbian läuft.

Der Trojaner hat keine eigene Verbreitungsfunktion, sondern tarnt sich auf einigen Shareware-Seiten als Extended Theme Manager für das Nokia 7610. Als Autor ist ein Programmierer mit dem Pseudonym Tee-222 angegeben. Nach der Installation der Datei Extended theme.SIS beginnt der Trojaner dann sein zerstörerisches Werk. F-Secure hat auf seinen Seiten eine Beschreibung zur Beseitigung des Schädlings und zur Restauration des Handys veröffentlicht. Allerdings ist dazu der F-Secure Mobile Anti-Virus erforderlich und der Anwender darf das Handy-Betriebssystem vor der Bereinigung nicht neu gestartet haben.

Siehe dazu auch:

   * Beschreibung zu Skulls von F-Secure

Quelle: heise.de

...be invested
Der Einsame Samariter

 

   Antwort einfügen - nach oben