Mobilität 2020 von Tesla bis Ballard BEV + H2

Seite 132 von 153
neuester Beitrag: 13.12.19 23:46
eröffnet am: 11.10.17 12:48 von: macumba Anzahl Beiträge: 3808
neuester Beitrag: 13.12.19 23:46 von: Zamorano1 Leser gesamt: 862679
davon Heute: 212
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | ... | 130 | 131 |
| 133 | 134 | ... | 153   

05.11.19 11:34

621 Postings, 414 Tage Zamorano1AFC Energy

Es scheint, als würde auch AFC Energy so langsam Fahrt aufnehmen. Mit den heutigen News geht der Kurs 20 % hoch.

https://www.investegate.co.uk/article.aspx?id=201911050700092263S  

05.11.19 13:41
1

4115 Postings, 828 Tage Air99BBC News

https://www.bbc.com/news/...;ns_source=twitter&ns_mchannel=social  

06.11.19 07:24

4115 Postings, 828 Tage Air99Introducing the first ever all hydrogen

Introducing the first-ever all-hydrogen Hyundai HDC-6 Neptune truck, showing a possible future of hydrogen fuel-cell commercial vehicles. #Hyundai #NEPTUNE #FCEV #CommercialVehicle #NACVShow2019

https://twitter.com/HMGnewsroom/status/1191202455242952704?s=20  

06.11.19 07:32
1

4115 Postings, 828 Tage Air99Vorteile von Brennstoffzellen: Sanierung führt zu

Vorteile von Brennstoffzellen: Sanierung führt zu Null-Abfall

https://twitter.com/BallardPwr/status/1191794303795896328?s=20  

06.11.19 09:20

234 Postings, 136 Tage GrafZeppelinBEV ....

Hoffentlich kommen die Autobauer noch zur FCEV H2-Vernunft . Da hilft aber fast nur noch beten in einer Barockkirche , wenn ich mir die ganzen BEV-Projekte ansehe.  


https://www.tz.de/muenchen/stadt/...nferno-brand-helfer-13194731.html

 

06.11.19 09:26
1

4115 Postings, 828 Tage Air99Tesla-Fahrt endet mit Inferno

Tesla-Fahrt endet mit Inferno - ?Jetzt sind wir im Himmel?


https://www.tz.de/muenchen/stadt/...nferno-brand-helfer-13194731.html  

06.11.19 15:55

234 Postings, 136 Tage GrafZeppelinSorry für das .

Ich war bereits kurz nach dem Tesla-Urknall  grosser Bewunderer und Fan von Elektroautos mit Batterie . Jetzt bin ich da nicht mehr so euphorisch , und finde auch regenerative Kraftstoffe gut . Die Wasserstoffautos habe ich dennoch nicht vergessen , und bin überzeugter den je von H2 und Brennstoffzellenelektroautos .

Für den Fahrer tut es mir leid - was für eine furchtbare Erfahrung . Es hängt viel mit der kinetischen Aufprallenergie zusammen , welche eben viel höher ist durch  das Gewicht der Batterieen . Selbst die besten Batteriemantel zerbersten , wenn genügend Gewalt im Spiel ist .

FCEV- Fahrzeuge können auch verunfallen , aber ich denke die Brandinfernogefahr ist geringer . Selbst wenn Wasserstoff austritt , muss sich dieser nicht zwangsläufig entzünden . Und selbt bei einer Entzündung , ist es eher eine kurze Stichflamme nach oben . Da H2 so leicht ist , schiesst es direkt nach oben weg .

Jedenfalls sollte man besser Wasserstoff und Re-Fuels fördern , als geradezu Junkie-artig an Batterien zu hängen .  

06.11.19 19:57
1

7408 Postings, 2823 Tage kleinviech2Graf Z

Du weißt schon, dass die Batt bei dem Crash - Tesla nicht gebrannt hat und den Brand auch nicht ausgelöst hat ? Und solange  E = Masse multipliziert mit dem Quadarat der Geschwindigkeit / 2 noch Gültigkeit hat, ist weniger die höhere Masse, sondern vielmehr das  Quadratzeichen bei der Geschwindigkeit das Problem.
Hier ein Artikel mit etwas mehr Substanz zum einschlägigen Unfall:
https://www.ovb-online.de/weltspiegel/bayern/...einsatz-13195168.html
Zitat:  ?Alles Hirngespinste, dass E-Autos Wunder wie gefährlich sind bei einem Unfall.?  

06.11.19 22:15

234 Postings, 136 Tage GrafZeppelinShit Happens

Na ja , ich werde den Lauf der Welt auch nicht ändern. Die Erst- Elektrifizierung durch BEV wird sowieso kommen. Ich möchte persoenlich eher ein FCEV fahren - ist irgendwie cooler.  Und Aktien werden in den nächsten Jahrzehnten immer weiter steigen. Aktien werden total Mainstream werden , und auch der Staat wird vermutlich einen Aktienbasierten Bürgerfond gründen. Es wird eben alles homogener. Der Staat investiert privatwirtschaftlich , und die Privatwirtschaft übernimmt soziale Verantwortung. Die Einzelwertbetrachtung macht zwar Spass , aber ist auch unzureichend. Besser 40-70 Aktien im Depot halten , und durchschnittlich 6%/Jahr erwirtschaften.Da kann man gar keine Favoriten haben. Ich mach mal Pause.  

06.11.19 22:39

15302 Postings, 2534 Tage börsianer1@Graf Zeppelin

Besser 40-70 Aktien im Depot halten , und durchschnittlich 6%/Jahr erwirtschaften.Da kann man gar keine Favoriten haben. Ich mach mal Pause.

Eigentlich reicht Gazprom und Krauss Maffei, also Fossil plus Kriegsgerät. Dazu vielleicht noch einen Arzneihersteller der Demenzmittel anbietet. Das bringt sicher mehr als die 6%. 

 

07.11.19 07:32
1

4115 Postings, 828 Tage Air99Grüner Wasserstoff ist das Öl von morgen

"Grüner Wasserstoff ist das Öl von morgen" "Wasserstoff-Hype ist gerechtfertigt" "Allround-Talent für die #Energieversorgung von morgen " Meine Berichterstattung über die heute ausgebuchte Konferenz in Berlin

https://twitter.com/J_Wettengel/status/1191728420612378626?s=20  

07.11.19 08:31

234 Postings, 136 Tage GrafZeppelin@B1

.....dies wäre dann wohl bewusst Anti-ethisches anlegen.Einige Casino - , Wohnraummodernisierungs-  , Bordell- und    Frackingaktien dazu - fertig ist das Dunkle Performancedepot.. :-))).  ...Na ja ,  ...Auch den Schmid der Waffen schmiedet hat Gott erschaffen. Gegenwärtig erscheint mir die Prophetie der Seher der Vorzeit extrem utopisch . "Sie (die Menschen) werden ihre Schwerter zu Pflugscharen umschmieden , und Sie werden fortan nicht mehr für den Krieg gegeneinander üben ".... Wann und wie soll dies geschehen ? Ein China , Russland , Saudi Arabien,Israel ,USA ohne Militär , Panzer , Lenkwaffen ,Soldaten....Gegenwärtig kaum vorstellbar .....Vielleicht nach einer klimainduzierten Verheerung ?....Es kommt wie es kommt . Aktien werden zur sicheren Anlage No. 1 werden. Es gibt ja keine Sparzinsen mehr , und die werden vermutlich nie mehr zurückkommen. Das vernünftige KGV wird wahrscheinlich von 14:1 auf 100:1 anziehen. Ich sehe starke Kursanstiege  in den nächsten 30 Jahren.  

07.11.19 09:49

621 Postings, 414 Tage Zamorano1AFC Energy News

Diese Aktien sind noch günstig zu haben. Noch keine Umsätze aber mit vielen interessanten News:

http://tools.euroland.com/tools/PressReleases/...companycode=services

Ist selbst für H2 Investitionsverhältnisse ein ziemlich hohes Risiko aber auch mit hohen Chancen.  

07.11.19 11:52

4115 Postings, 828 Tage Air99schönes Ding

https://youtu.be/ynoB6e9tHLI  

07.11.19 11:58

4115 Postings, 828 Tage Air99Uiiii

Das Bundeswirtschaftsministerium hat Unverständnis über die Annullierung eines deutsch-bolivianischen Joint Ventures zur Lithiumgewinnung geäußert. Zuvor hatte ein bolivianischer Politiker gesagt, die Regierung habe das Projekt zwischen der Firma ACI Systems Alemania (ACISA) aus Baden-Württemberg und dem bolivianischen Staatsunternehmen YLB für beendet erklärt.


 

07.11.19 12:06

4115 Postings, 828 Tage Air99Hyundai Forschung Zentrum

https://youtu.be/_LXuYoh7hLI  

07.11.19 16:32
1

4115 Postings, 828 Tage Air99McKinsey

https://www.mckinsey.com/industries/...ext-wave-for-electric-vehicles  

08.11.19 12:43

4115 Postings, 828 Tage Air99Unglaubliche Zahlen aus China mit Batteriefahrzeug

Der BEV bricht regelrecht zusammen .....
Frage mich wie VW dort BEV verkaufen will :)) ( falsches Pferd )


https://twitter.com/DKurac/status/1192759067749412864?s=20
 

08.11.19 13:37

1632 Postings, 1484 Tage Winti Elite BSehr schlechte Energieeffizienz der BZ

https://ecomento.de/2019/11/08/...rie-statt-wasserstoff-elektroautos/  

08.11.19 13:41

1632 Postings, 1484 Tage Winti Elite BWasserstoff ist ein totes Pferd!

Das Fazit ist eindeutig?, findet Volkswagen: Die Brennstoffzelle habe viele Vorteile wie Reichweite, schnelles Betanken und keine schwere Batterie an Bord, aber einen entscheidenden Nachteil: Sie sei vergleichsweise ineffizient ? und zwar hinsichtlich ihres Wirkungsgrades und ihrer Kosten. ?Keine nachhaltige Volkswirtschaft kann es sich erlauben, die doppelte Menge an regenerativer Energie zu verwenden, um mit Brennstoffzellen-Pkw anstatt mit Batteriefahrzeugen zu fahren?, unterstreicht Dietmar Voggenreiter.  

08.11.19 13:44

1632 Postings, 1484 Tage Winti Elite BWer zahlt schon gern das Doppelte ?

Klar ist, dass wasserstoffbetriebene E-Autos im Vergleich zu batteriebetriebenen Fahrzeugen nicht nur in der Anschaffung, sondern vor allem auch im Betrieb immer teurer unterwegs sein werden?, sagt Volkswagen. Der doppelte Primärenergiebedarf von mit Wasserstoff betriebenen Fahrzeugen im Vergleich zu batteriebetriebenen werde sich in den Verbraucherpreisen widerspiegeln. Schon heute würden Autofahrer mit rund neun bis zwölf Euro je 100 Kilometer für wasserstoffbetriebene, aber nur zwei bis sieben Euro je 100 Kilometer (je nach Strompreisen in den einzelnen Ländern) für batteriebetriebene E-Autos sehr unterschiedlich für ihre individuelle Mobilität bezahlen.

?Damit dürfte klar sein, wozu die Masse der Käufer in Zukunft greifen wird ??, so Volkswagen abschließend.  

08.11.19 14:00
1

2679 Postings, 1769 Tage Eugleno@Winti

Der Bericht aus deinem link fasst das Thema ja sehr schön zusammen.

?Neben dem sehr realen Potenzial von grünem Wasserstoff existiert gerade ein gefährlicher Hype?, warnen auch Experten der Unternehmensberatungsgesellschaft Boston Consulting Group (BCG) in einer neuen Studie, aus der das Handelsblatt zitiert, erklärt Volkswagen. Anstatt Milliarden für die Vision einer Wasserstoff-Gesellschaft auszugeben, sollten sich Investitionen in die vielversprechende Technologie lieber auf Anwendungen konzentrieren, in denen sie auch wirtschaftlich sinnvoll sind, so das Fazit der Studienautoren.?


Aber halt, Denkfehler. Politik hört ja gar nicht auf wissenschaftlich basierte Fakten. Der Hype H2 geht also weiter. Schließlich werden Milliarden von Subventionen an die Industrie ausgeschüttet. Und der Verbraucher soll neben seinem Steuergeld, das er abführt auch noch ein in Anschaffung und Betrieb sündhaft teures FCEV fahren. Gut ausgedacht. Die Strategie müsste funktionieren. Daneben noch ein wenig Bashing über Lithium und Kobalt hier und da streuen und das Ding ist eingetütet und verkauft.

Spitzenpolitik! Bitte verstärkt CDU wählen, nicht dass da noch was schiefläuft in letzter Minute, wo doch alles so gut eingefädelt ist.


 

08.11.19 14:01

1632 Postings, 1484 Tage Winti Elite BAuch die Vorteile sind gar keine !

Die Reichweite ist bei einem Wasserstoffauto nicht besser. Was das schnelle tanken betrifft, dass  ist nur ein Märchen, man kann viele Wasserstoffautos nicht schnell betanken. Druckausgleich und so weiter. Das Wasserstoffauto ist in allen Belangen dem Batterien betriebenen Auto unterlegen.  

08.11.19 14:08

4115 Postings, 828 Tage Air99Australia Hydrogen Energy

https://twitter.com/fuelcellsworks/status/1192442604643856384?s=20  

08.11.19 14:09

4115 Postings, 828 Tage Air99Air Liquide

Air Liquide and Sinopec Sign an MoU to Accelerate the Deployment of Hydrogen Mobility Solutions in China-
@airliquidegroup
to accelerate the rollout of concrete solutions for the development of #hydrogen energy infrastructure in China-http://bit.ly/2WMapCm #hydrogennow  

Seite: 1 | ... | 130 | 131 |
| 133 | 134 | ... | 153   
   Antwort einfügen - nach oben