Fette Beute

Seite 2 von 2
neuester Beitrag: 12.06.12 13:57
eröffnet am: 14.01.10 13:22 von: Börsentrader Anzahl Beiträge: 34
neuester Beitrag: 12.06.12 13:57 von: Floria11 Leser gesamt: 9825
davon Heute: 2
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 |
 

11.11.10 14:52

1869 Postings, 6940 Tage altusletzte News

Ende des Monats findet eine a.o. HV statt, hier soll über die Verlängerung der Lock-Up Frist entschieden werden.
__________________________________________________
Von der Homepage:

Oktober 2010 ? Diesjährige Indonesien Expedition demobilisiert

Die 2010 Saison der wissenschaftlichen Suchlizenz der Kultus- und Forschungsministerien ist zu einem produktiven Ende gekommen.

Während 153 Tagen (23.05. ? 22.10.2010) in Operation wurden 495 Tauchgänge absolviert welche in 428 Tauchstunden resultierten. Es wurden 5 moderne und 4 historische Schiffswracks geortet und untersucht. Ein detailierter marinearchäologischer Report wird nächstes Frühjahr von unserem Operationsdirektor Lic. Alejandro Mirabal auf unserer Website www.arq-publications.com publiziert.

Eines der Wracks, welches wir durch den Hinweis eines Fischermanns finden konnten ist von besonderer Bedeutung da noch relativ unberührt. Dieses Europäische Wrack aus dem XIX. Jahrhundert sollte unbedingt geborgen werden da es in grösster Gefahr ist geplündert zu werden. Aufgrund der Tiefe von 58 Metern ist eine Bergung jedoch wirtschaftlich nicht sinnvoll und müsste daher gesponsert werden.

Gerne möchten wir diese Gelegenheit wahrnehmen allen beteiligten Regierungsstellen für die gemeinsame Wahrnehmung unserer Mission zum Schutz des maritimen Weltkulturerbes und dem grossen Interesse an einem Know-how Transfer herzlichst zu danken. Erwähnt werden muss auch unser lokaler Partner PT Banguan Bahari Nusantara für die so wichtige logistische und administrative Unterstützung und das Operationsteam der Arqueonautas welches wieder einmal äusserste Professionalität und wahre Passion bewiesen hat und ihre Arbeit weit über ein normales Mass hinaus hervorragend erfüllt hat.
__________________________________________________
Oktober 2010 ? PR Präsentation zum Verkauf der San Jose Münzen in den Baltischen Ländern


Eingeladen von der Samlerhuset Gruppe, Europas grösstem Münzhaus, hielt Arqueonautas Pressekonferenzen in Vilnius/ Lithuania und Riga/ Latvia um den Verkauf der San Jose Münzen zu unterstützen. Das erfreulich grosse Interesse der Presse wird hoffentlich interessante Verkaufsergebnisse stimulieren.  

12.11.10 15:02

1869 Postings, 6940 Tage altusHV ist am 26.11.

danach sollte es kursmässig wieder aufwärts gehen (Verlängerung Lock Up Frist).

Interessant finde ich das erwähnte europäische Wrack aus dem XIX. Jahrhundert, würde mich wundern, wenn sich da nicht ein "Sponsor" finden würde. Neulich ist erst eine Vase aus dem 14.Jh. für 50 Milliionen versteigert worden, der Kunstmarkt ist also intakt und für Sammlerstücke wird´s immer finanzkräftige Käufer geben.

Und der Münzverkauf in den baltischen Staaten ist auch ein 1.Schritt, m.M. müssen die aber gleich nach Russland...  

14.11.10 11:03

22 Postings, 5283 Tage BregiLock up?

kann mir jemand die auswirkung des lock ups auf die aktionäre erläutern?
danke im voraus.  

14.11.10 17:16

1869 Postings, 6940 Tage altusist doch recht simpel

z.Zt. können nur 1,5 Mio der insgesamt 5 Mio Aktien gehandelt werden, der Rest ist gelockt. Das drohende Szenario, dass nach Ablaufen der Frist viele Stücke zum Verkauf angeboten werden, drückt in der Regel den Kurs, auch schon im Vorfeld. Dies ist auch ein beliebtes Spiel für Shorties, so den Kurs unter Druck zu setzen. Mglw. ist dies auch der Grund für die aktuelle Kursschwäche bei Arqueonautas.

Wenn die Lock-Up also, wie vom Vorstand vorgeschlagen, auf der HV am 26.11. verlängert wird kann das den Druck von der Aktie nehmen. Darüberhinaus soll nach der HV ein Verkaufsprospekt und eine Unternehmensstudie erstellt werden. Dies könnte kurstreibend sein, zumindest die 2 Euro Marke sollte innerhalb der nächsten 6 Monate erreichbar sein.  

19.11.10 11:09

1869 Postings, 6940 Tage altusArtikel

hab beim Stöbern gerade einen etwas aktuelleren Artikel gefunden:

http://www.faz.net/s/...1FADDCAE1EC06EC517~ATpl~Ecommon~Scontent.html  

28.11.10 08:47

1869 Postings, 6940 Tage altusErgebnisse der HV

Ergebnisse der ausserordentlichen Hauptversammlung vom 26.11.10



Die ausserordentliche Hauptversammlung fand am 26.11.2010 in Estoril / Portugal statt. 65,73% des Kapitals war durch die Aktionäre vertreten. Die veröffentlichte Agenda wurde in allen Punkten wie folgt genehmigt:



1.            Diskussion und Genehmigung über die Öffnung des Lock-up von 3.500.000 Aktien der Gesellschaft (ISIN PTAQW0AE0005).

Der Vorschlag den Lock-up bis zum 30.06.2011 zu verlängern wurde von 81,5% des in der HV repräsentierten Kapitals angenommen. Gegen eine Verlängerung stimmten die Aktionäre Dr. Peter Fischer, Mr. Hermann Eber?Huber und andere Aktionäre mit 18,5% des in der HV repräsentierten Kapitals. Es gab eine Enthaltung des Aktionärs Dr. Jose de Mello welcher 0,0080% des Kapitals der Gesellschaft repräsentiert.



2.            Diskussion und Abstimmung über den zukünftigen Handel der 3.500.000 Aktien der Gesellschaft (ISIN PTAQW0AE0005) über die Frankfurter Wertpapier Börse (FWB).

Der Vorschlag alle 3.500.000 Aktien bis zum 01.07.2011 unter ISIN PTAQW9AE0006 (welche bereits an der FWB gehandelt werden) zu registrieren wurde von 99,992% des in der HV repräsentierten Kapitals angenommen. Es gab eine Enthaltung des Aktionärs Dr. Jose de Mello welcher 0,0080% des Kapitals der Gesellschaft repräsentiert.



3.            Diskussion und Abstimmung über die Genehmigung in einem Verkaufsprospektus alle erforderlichen finanziellen Informationen der Gesellschaft publik zu machen.

Der Vorschlag wurde von 100% des in der HV repräsentierten Kapitals angenommen.



4.            Andere relevante Themen.

Der CEO der Gesellschaft, Nikolaus Graf Sandizell, gab einen kurzen Überblick über die wichtigsten Projekte des ersten Quartals 2011  

02.12.10 15:33

1869 Postings, 6940 Tage altusTV-Tipp

Dezember 2010 - TV-Tipp "Menschen der Woche", 4. Dezember 2010, SWR, 22:20 Uhr

"Menschen der Woche"  - das wöchentliche SWR Talkshow-Format mit aktuellen Themen aus Wirtschaft, Politik, Lifestyle, Sport und Unterhaltung am Samstagabend, moderiert von Frank Elstner. Zu Gast am Samstag, 4. Dezember: ARQUEONAUTAS Gründer Nikolaus Graf Sandizell.



Für alle, die den Termin verpassen: Die SWR-Mediathek zeigt die Sendung noch bis zum darauffolgenden Samstag: http://swrmediathek.de/...m?show=75ab2610-a3ab-11df-80ee-00199916cf68  

13.01.11 07:13

1869 Postings, 6940 Tage altusWeihnachtsbrief an Aktionäre!

Hi,

AWW bleibt einer meiner Favoriten für die nächsten Jahre. Bei dem aktuellen Kursniveau sind enorme Gewinne möglich!

Hier zur Info der letzte Aktionärsbrief u.a. mit den 2011-er Projekten:



                              §
                                                                                §
          §   Estoril, 24.12.2010


Liebe Aktionäre und Freunde,

erlauben Sie mir, unserer traditionellen Weihnachtskarte diesen Brief zum Jahresende beizulegen.

Ich möchte mich im Namen des Arqueonautas Teams herzlichst für Ihre zum Teil langjährige Unterstützung bedanken; Ihr Vertrauen in unsere Bemühungen, in dieser äusserst schwierigen Industrie den Durchbruch zu schaffen, hat sich wieder einmal auf der letzten ausserordentlichen Hauptversammlung gezeigt, in welcher Sie dem Vorstand die Möglichkeit eingeräumt hatten, den Lock-up ein letztes Mal bis zum 30.06.2011 zu verlängern. Es ist nun unsere vordringlichste Aufgabe, bis zu diesem Datum Good News und einen genehmigten Verkaufsprospekt vorlegen zu können.

Es wird oft unterschätzt, wie schwierig der Umgang mit den Regierungen in den Ländern, in welchen Arqueonautas tätig ist, sein kann. Durch Neuwahlen und laufende Änderungen innerhalb der relevanten Ministerien ist es immer wieder notwendig, Überzeugungsarbeit zu leisten, da die UNESCO mit ihren Dogmen des in-situ Schutzes historischer Schiffswracks und dem Verbot des Verkaufs von maritimen Kulturgütern einschließlich Münz- und Porzellanladungen, versucht unsere Arbeit immer wieder in Frage zu stellen. Wir können hier nur bestehen, weil wir unserer Philosophie, welche auf der Rettung des maritimen Weltkulturerbes aufbaut und dem daraus resultierenden respektvollen Umgang mit nationalem Kulturgut sowie der Ausbildung von lokalen Experten, treu bleiben. Selbstverständlich ist Shareholdervalue ein erstes Gebot, aber bitte vergessen Sie nicht, dass wir ohne Lizenzen keine Betätigungsfelder haben.

Zusätzlich zu den Neuigkeiten, welche wir laufend auf unserer Website www.arq.de einstellen, im folgenden eine Zusammenfassung des Standes der  wichtigsten Projekte, welche wir 2011 prioritär weiterverfolgen werden.


        1.§Indonesien / Untersuchung 1480 Hongzhi Wrack
Die Unterschrift des Ministers zur Genehmigung der Reconnaissance Operations wurde am 16.12. geleistet. Survey OPS zwecks Bestätigung der Ladungsmenge und Qualität des Porzellans ist für Mitte Januar in Vorbereitung.

        2.§Indonesien / Bergung 1580 Wanli Wrack
Wir erwarten im Januar Rückbestätigung eines neuen Investors, dass Arqueonautas die Bergungsarbeiten dieses Schiffswracks, welches mit einer Ladung von rd. einer Millionen Porzellanstücken z.Z. als das grösste bisher entdeckte Mingwrack gilt, ab dem zweiten Quartal 2011 in Kooperation mit einem lokalen Partner durchführen kann.

        3.§Indonesien / Verhandlung 1500 Ming Wrack
Momentane Verhandlungen mit Fischern zwecks Kaufs der GPS Position eines Schiffswracks mit einer vielversprechenden Ladung Chinesischer Ming Keramik werden fortgeführt.




        4.§Indonesien / Survey Marquisane 1751
Ein neues Wrack wurde kürzlich von uns in den Archiven gefunden. Die holländische  Marquisane von 1751 hatte rd. 30,000 Münzen und 700kg Silberbarren geladen. Die Untergangsstelle wurde eingegrenzt und ist in rd. vier Wochen absuchbar. Survey ist unter der BUDPAR Lizenz für den Sommer 2011 geplant.

        5.§Mosambik / Survey Projekte
Seit August ist ein renommierten Historiker engagiert, welcher mit Hilfe unseres Netzwerks in den Archiven in Holland, Portugal, Frankreich und England zu einigen wichtigen historischen Schiffswracks neue, relevante Informationen zu Untergangsstellen und Ladungen finden konnte.
Für 2011 wird sich Survey gezielt auf mehrere ganz klar definierte Suchgebiete konzentrieren.

        6.§ARQ Life Style Brand / Neue Lizenzen
Klassen 03, 09, 14 und 28 werden in 2011 aktiv beworben und wie Textil zügig ausgebaut.
Eine Verdoppelung der Lizenzeinnahmen ist bereits für 2012 prognostiziert.

        7.§Verkaufsprospekt / Genehmigung durch  die portugiesische CMVM
Genehmigung des von der BaFin geforderten Verkaufsprospekts, um in Deutschland öffentlich auf das Listing im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse hinzuweisen zu dürfen, wird von den portugiesischen Aufsichtsbehörden für März 2011 in Aussicht gestellt.

Aufgrund der Vertraulichkeit können hier nicht alle aktuellen Projekte gelistet werden. So gibt es z.B. zwei neue mögliche Einsatzgebiete, in welchen wir mit den jeweiligen Regierungen in fortgeschrittenen Verhandlungen stehen, und ein Tiefseeprojekt mit kompetenten Partnern. Wir können über diese Projekte erst berichten, wenn erste Verträge geschlossen werden konnten.


Zum Abschluss noch ein ganz wichtiges Anliegen! Durch den Notverkauf von rd. 65.000 Aktien, bedingt durch ein Insolvenzverfahren bei einem unserer Aktionäre und dem dagegenstehenden sehr kleinen Handelsvolumen unserer Aktie ist der Kurs auf ein Niveau von rd. ?1,00 gefallen
(www.onvista.de/aktien/...OSI=21850304&SEARCH_VALUE=arqueonautas); damit ist die Gesellschaft eindeutig unterbewertet, da alleine unser ARQ Life Style Brand eine weit höhere Bewertung zulässt. Wenn Sie die Gunst der Stunde erkennen und nur einen kleinen Zukauf wagen (WKN: A0RAP3 / ISIN:PTAQW9AE0006 / QOW) werden Sie die Reaktion im Kursbild umgehend feststellen können. Mehr Informationen hierzu auch von unserem IR Berater Alexander Coenen (ir@arq.de) oder unserem CFO, Miguel Moura (cfo@arq.de).


Im Namen des Arqueonautas Teams darf ich Ihnen Frohe Festtage und ein erfolgreiches und glückliches Neues Jahr wünschen!

Mit besten Grüssen,


Nikolaus Graf Sandizell
(CEO & Chairman)  

12.06.12 13:57
1

1 Posting, 2912 Tage Floria11Arqueonautas

Ich habe mir das mal angesehen. Investiert nicht in Arqueonautas!

1. Das deutsche Wrack Gottfried wurde noch nicht gefunden und Arqueonautas hat keine Genehmigung es zu suchen. Macht dort also kein Geld. Die Bild-Zeitung berichtet nur Gerüchte.
2. Die Arqueonauts vergleichbare Firma Odyssey Marine Exploration (www.shipwreck.net) hat dieses Jahr einen unglaublichen Verlust eingefahren, wie schon letztes Jahr. Der finanzielle Bericht ist erhältlich auf ihrer Webseite (wenn auch gut versteckt). Sie mussten gerade 17 Tonnen Artefakte an Spanien zurückgeben. Der Enthusiasmus auf ihrer Webseite ist 'Dummenfang'.
3. 2004 wurde von einer belgischen Firma ein dem Wanli-Wrack vergleichbares Wrack in Indonesien geborgen, das Cirebon-Wrack. 250.000 Objekte aus dem 10. Jh. - In 6 Auktionen wurde nichts verkauft! Der Markt für chinesisches Porzellan ist am Boden. Das ist noch schlimmer für Wanli als für Tang-Porzellan.
4. Kein gutes und finanziell potentes Museum kann Artefakte aus der Wanli-Kargo kaufen. Das Smithsonian musste gerade mit viel Aufwand und Kollateralschaden eine Ausstellung über das indonesiche Belitung-Wrack stoppen. Die gesamte Fachwelt hatte sich beschwert, das das Wrack kommerziell ausgebeutet worden war (wie nun das Wanli-Wrack).
5. Googelt mal Caribbean Marine Recovery plc. und Deep Sea Exploration (DSE) - Augenöffnend!
6. Ganz nebenbei ist es auch nicht gerade ein Akt verantwortlichen Verhaltens, die Zerstörung archäologischer Stätten zum Zwecke der Bedienung von ebay-Käufern zu fördern. Legt Euer Geld lieber in Kulturschutz statt in Zerstörung an.  

Seite: 1 |
 
   Antwort einfügen - nach oben