WDI Forum für Verantwortungsbewusste

Seite 37 von 81
neuester Beitrag: 20.11.19 10:18
eröffnet am: 16.06.15 09:36 von: hgschr Anzahl Beiträge: 2007
neuester Beitrag: 20.11.19 10:18 von: Fundamental Leser gesamt: 416651
davon Heute: 4829
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | ... | 34 | 35 | 36 |
| 38 | 39 | 40 | ... | 81   

01.06.19 22:29
3

1987 Postings, 2148 Tage Volker2014Wirecard kommentiert

Kommentar zum Artikel vom 30. Mai 2019

Wirecard erklärt, dass alle Geschäftsbeziehungen einem kontinuierlichen Monitoring unterliegen und unsere internen Compliance-Prozesse kontinuierlich an neue gesetzliche, regulatorische und interne Anforderungen angepasst werden.

So beendete Wirecard aktiv die Kundenbeziehung mit Option888, die eine staatliche Lizenz zum Betreiben ihres Geschäfts besaßen und einer der wenigen lizenzierten Dienstleister für binäre Optionen waren,  die Bankkonten bei Wirecard führten. Wirecard hat die Kundenbeziehung mit Option888 im Jahr 2016 aktiv beendet, nachdem verdächtige Transaktionsmuster auf dem entsprechenden Bankkonto festgestellt wurden. Der Gesamtumsatz von Wirecard aus der Kundenbeziehung betrug über einen Jahreszeitraum weniger als 40.000 Euro. Im Jahr 2016 hat Wirecard zudem weitere Kundenbeziehungen beendet, nachdem die BaFin das Lizenzmodell verschärft hatte. Wirecard bietet Stand heute keine Acquiring-Dienstleistungen für Anbieter von binären Optionen an.

 

 

05.06.19 09:06
5

4663 Postings, 3450 Tage BirniAus Asien werden die Wachstumsimpulse kommen.

Wer die Situation an deutschen und amerikanischen Bildungseinrichtungen kennt, sieht die Zukunft Europas und Amerikas eher kritisch.
Asien ist weiter hungrig und ist innovativ und schnell, schnell, schnell.
Wirecard ist in Asien als Zahlungsabwickler super positioniert. Die Amis haben es dort schwer.
Ich rechne damit, dass sich der asiatische Umsatzanteil von derzeit ca. 50% schnell weiter erhöhen wird. Asien ist der Garant für die weitere Technologieführerschaft.

Interessanter Hintergrundartikel zu China:
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/neue-wege/...tenkommunikation/  

05.06.19 09:43
13

4663 Postings, 3450 Tage BirniWachstumsdynamik kommt aus Asien

Hab noch mal im Q1-Bericht nachgeguckt, S.18:
ir.wirecard.com/download/companies/...060-Q1-2019-EQ-D-00.pdf

Danach wächst das Europageschäft mit ca. 30% und das Asien-Geschäft mit ca.50%
In Q1 hat Asien bereits 50% des Gesamtumsatzes erreicht. Das heißt, die zukünftige Musik spielt in Asien.
Durch den Deal mit der Softbank dürft e sich das Wachstum in Asien mweiter beschleunigen. Die Amis haben in Asien kaum Chancen.
Fazit: Super Wachstumsperspektiven.  

08.06.19 10:13
3

4663 Postings, 3450 Tage BirniGerade auf Phoenix: Mein Ausland

In China gibt es kaum noch Barzahlungen. Auch Kleinstbeträge werden mit Handy bezahlt.
Ganz Asien ist uns hier voraus. In Europa sind wir spätestens in ein paar Jahren auch so weit.
Daher die phantastischen Wachstumsaussichten für Wirecard für die nächsten 5-10 Jahre.  

08.06.19 11:14
1

37 Postings, 227 Tage Bernhard.G.Näher als du denkst

Auch in Schweden wird nur noch sehr wenig Bargeld benutzt. Der Trend ist also schon
deutlich näher als China. Siehe z.B. Artikel der Süddeutschen:

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...haft-ohne-bargeld-1.4003789  

08.06.19 11:25

3737 Postings, 4500 Tage a.m.le.Ähm

Hat BlackRock wieder auf gestockt, lese ich das richtig?  

08.06.19 15:31

29 Postings, 166 Tage lifeofphilNicht ganz ..

BR hat Aktien aus der Leive wieder zurückbekommen und einen Teil davon veräußert und einen Teil behalten. Insgesamt haben sie ihren Bestand leicht abgebaut  

08.06.19 15:55
2

1058 Postings, 1472 Tage ingodingoWie abgebaut BR

Alt 4,77 neu 5,43 .  Ich denke das 5,43 mehr als 4,77 ist. Kann aber auch sein daß ich in der Schule nicht aufgepasst habe  

08.06.19 17:29
1

16 Postings, 170 Tage Stop_Win_OrderSitzenbleiber!

Hast du ganz bestimmt nicht. Sonst würdest du deine Zeit hier nicht, wie wir alle, im Forum vertrödeln :-)  

08.06.19 19:00
5

365 Postings, 415 Tage difigianounterschied china u deutschland

ja, die chinesen sind mit dem digitalen bezahlen uns deutschen weit voraus.

man darf aber 2 dinge bei der betrachtung nicht ausser acht lassen.

die chinesen sind nicht so bargeld verliebt wie wir deutschen ( bei den schweden kann ich es nicht beurteilen, vermute aber die haben nicht so ausgeprägte veränderungsängste wie wir deutschen, was man auch an der fortschrittlichkeit von der Nutzung von e-autos in schweden ableiten könnte)

aber vielmehr liegt es bei den chinesen daran, dass die die karten-zahlungen einfach übersprungen haben. der wandel vollzig sich direkt vom bargeld zum digitalen bezahlen. das thema kreditkarte war in china nie wirklich relevant.

ähnlich hat es sich in osteuropa mitte/ ende der 90 mit dem telefon verhalten. die sind direkt von ? kein telefon zu handy gewechselt?.  wir deutschen haben damals auch längere zeit benötigt, der fortschritt war damals anfänglich ( vor smartpone) nicht so erheblich. hatten ja festnetz zuhause, wofür handy.....

zudem ist es in china eine art tratition vielen nahestehenden personen einen eoten umschlag mit kleinbetägen zu schenken. warum auch immer und zu welchen anlässen auch immer. und als dann wechat kam haben die chinesen diese mühsige und oftmals fern lebende bekannte via wechat anstatt mit dem roten umschlag versorgt.

vielmehr zum grundlegenden verhaltenssifferenzen von den chinesen zu uns dt. kann ich bezgl. bargeld aber nicht beisteuern.  

09.06.19 10:54
1

4663 Postings, 3450 Tage BirniWirecard ist fundamental super stark.

Viele lassen sich immer wieder verunsichern durch:
- kurzfristige Attacken der Shorties und LV
- Berichterstattungen über rechtliche Vorwürfe
- Crash-Befürchtungen des Gesamtmarktes
Das Alles ist von geringer Relevanz auf die mittelfristige Sicht. Wirecard wächst in den nächsten Jahren profitabel um jährlich 40-50%. D.h., der Gewinn pro Aktie dürfte dieses Jahr bei 4-4,50? liegen und nächstes Jahr bei ca. 6?.
Das bedeutet eine Gewinnverdoppelung alle 2-3 Jahre.
Auch wenn deine Handelskriege eskalieren wird Wirecard weiter erfolgreich sein.
Der Kurs wird spätestens nächstes Jahr über 200 stehen.
 

10.06.19 07:56
3

4663 Postings, 3450 Tage BirniVerteilung der Weltbevölkerung

Das zukünftige Wachstum für Wirecard wird aus Asien und Afrika kommen.
Die Asiaten und Afrikaner sind sehr technikbegeistert.
Gerade Afrika hat eine junge Bevölkerungsstruktur. Jeder unter 30 hat dort ein Handy.
Afrika dürfte nach Asien in den nächsten 10 Jahren der Wachstumstreiber für Wirecard werde. Braun hat schon angekündigt, dass Afrika der nächste Kontinent sein wird, der strategisch entwickelt wird.
Ich rechne damit, dass der Umsatzanteil Europas für Wirecard In den nächsten 5 Jahren von 50% auf 30% runter gehen wird. Wirecard wird sich immer weiter Globalisierung und sehr viele klein- und mittelständische Kunden auf der Welt gewinnen.
Überall dort, wo die Amis ungerne gesehen werden, ist Wirecard stark: Asien, Europa, Südamerika, Arabien, Afrika.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...g-nach-kontinenten/  

10.06.19 08:14

29 Postings, 166 Tage lifeofphil@ingodingo

Deine Zahlen stimmen schon. Allerdings betrachtest du nur die direkte Beteiligung. Was zählt ist die Zahl bei ?total in both? (inkl. Stimmrechtsbeteiligung durch Instrumente). Da ging es runter. Von 6,1% auf 5,98%.  

10.06.19 10:48

15 Postings, 214 Tage madeyourdayAbrechnung mit McCrum und FT

McCrum ist für mich ein skrupelloses Individuum, der den Beruf eines Journalisten in den Schmutz zieht. Er schreibt Artikel über Wirecard, die schlampig oder überhaupt nicht recherchiert sind. Braucht er Geld? Ist er süchtig nach Anerkennung und Bestätigung oder leidet er an einer anderen Sucht? Neigt er zur Selbstüberschätzung? Egal welches Problem er hat, er sollte sich um einen Job im ?Weißen Haus? bemühen. Da würde er sich in bester Gesellschaft befinden.
Kann er die nervenaufreibenden Zeiten der Investierten nachempfinden, in denen sich die Aktie der Wirecard innerhalb von Tagen halbiert hat? Sicher nicht, weil ihm jegliches Unrechtsbewusstsein fehlt. Und dass er eine Lawine losgetreten hat, weil auch andere Schmierblätter auf den gleichen Zug aufgesprungen sind, war ihm sowieso egal. Im Gegenteil, vielleicht fühlte er sich sogar noch geschmeichelt. Außerdem ging es ja nicht um sein Geld.
Ganz bestimmt sind diese Attacken auch nicht spurlos an CEO Markus Braun vorübergegangen.

Trotzdem wüsste ich gern, wie das eigentlich mit FT abläuft. Etwas so?

? Ich habe da wieder einen interessanten Artikel über Wirecard für euch.

? Hört sich gut an. Was ist es dieses Mal? Negative news über Wirecard interessieren
  unsere Leser brennend. Sie warten förmlich darauf.

? Es handelt sich um Geldwäsche, in die Wirecard verstrickt ist. Jetzt haben wie sie!

? Ok, das hatten wir noch nicht. Klingt ausgezeichnet. Gib uns den Artikel schnellstmöglich
  rüber. Wir sind interessiert.

McCrum reibt sich die Hände. Das wird den Kurs der Aktie wieder ordentlich drücken. Mit etwas Glück kann man ja nochmal bei 120 einsteigen! In 30 Minuten ist Artikel fertig (die meisten Passagen musste er ja nur wiederholen) und auch die LV sind informiert.

Möglicherweise lief es aber auch ganz anders ab, denn diese Darstellung ist natürlich stark überspitzt.

Trotzdem: In meinen Augen sind die Handlungsweisen des gewissenlosen McCrum, der Journalist sein will, kriminell. Und die Zeitungen, die alles drucken ? Hauptsache die Auflage stimmt ? sind nicht besser. Anhängige Gerichtsverfahren werden wohl wenig oder keinen Erfolg haben.

Die perfiden Attacken müssen wir wohl noch eine Weile erdulden, denn ein McCrum gibt nicht so schnell auf. Vor allem schon deshalb nicht, weil es beim letzten Mal nicht so geklappt hat wie er es sich ausgemalt hat. Und weil er stets Anerkennung und Aufmerksamkeit benötigt, wird er es immer wieder versuchen. Denn Niederlagen erträgt er überhaupt nicht!

 

10.06.19 11:09
1

883 Postings, 382 Tage el.mo.Wenn McKrummedinger..

so weitermacht, dann wird er baldig seine Artikel (wenn überhaupt) nur noch via Diktierfunktion erstellen können. Selbst meine Buchgewinnverluste hätten gereicht ihm wiederholt, wirkungsvoll die Daumenschrauben anzusetzen. Dass sich solch private Nachrichtenübermittler, mit besonderer Überzeugungskraft, tatsächlich finden lassen, scheint diesen Typ nicht weiter zu verunsichern. Naja,..ein grosses Ego mit einer ordentlichen Portion Selbstüberschätzung war noch nie gesund.  

10.06.19 21:38
2

154 Postings, 239 Tage Chris BMich hat er auf Twitter gesperrt

11.06.19 07:46
1

3737 Postings, 4500 Tage a.m.le.Gesperrt

???? So ein ? investigativer Journalist? macht das, ja???!!!  Der kann das wohl nicht ab wenn man ihn mit bestimmen Sachen konfrontiert, ich würde ja immer mal nach seiner Frau fragen und wie es um deren invest so steht?  

11.06.19 08:12
6

1135 Postings, 263 Tage Kornblume#917

Das würde ich auch tun, wenn ich von pubertierenden Hass-Trollen zugespamt  würde. Kann davon ja selbst ein Lied singen. Wahrscheinlich alles grüne Ekelschmoddersekten Sekten Anhänger.  

11.06.19 08:31
3

3737 Postings, 4500 Tage a.m.le.kornblume

So früh schon am Start.  Die Frage ist doch ob die Fragen an Herrn Crum, die er mit Sicherheit nicht beantwortet hat einfache nur Hasstiraden waren oder einfache fragen.

So wie ich Dich schon mehrfach gefragt habe: Wie Du die Stellungnahme seitens Wirecard siehst und was Du denkst warum das Handelsblatt diese nicht aufnimmt. Bisher hast Du darauf nicht ein bisschen reagiert, außer stets und ständig über " dubios" geschrieben.  

11.06.19 09:00
1

1135 Postings, 263 Tage Kornblume#919

Du bist ja auch schon wach, oder nicht? Eine Stellungnahme ist ja in diesem Fall nur eine Verteidigungsschrift und somit parteiisch. Ist mit Sicherheit von Rechtsanwälten ausformuliert.
Zu McCrum: Wenn jemand für die FT Artikel publiziert und das über Monate hinweg, dann ist es für mich schlicht unvorstellbar, daß es sich samt un sonders um Fake-News handelt. Wenn es sich nur um einen Artikel handeln würde, dann ja. Da wäre es möglich. Dann würde aber das Blatt sofort reagieren und den Redakteur entfernen.(siehe Claas Relotius). Bei Claas Relotius wollte man es sogar unbedingt glauben, was er schrieb, weil es in den Mainstream passte. Der bekam sogar Preise für seine Lügengeschichten. Bei McCrum allerdings hat ja bereits WC protestiert, wenn nicht sogar geklagt und trotzdem darf er weiterschreiben. Die Finacial-Times ist ein renommiertes Wirtschaftsblatt und hat dementsprechend auch einen Ruf zu verteidigen. Allerdings ist er ja nicht der einzige Redakteur weltweit, der investigativ über WC berichtet.  

11.06.19 09:12
3

3737 Postings, 4500 Tage a.m.le.Aha

Es ist parteiisch! Mc Crum nicht???
Mc Crum investigativ??? Mit Nichten, das zeigt seine Recherche!!
Mc Crums Frau und deren Zugehörigkeit einer Investmentfirma. ( ayden)
All das ist kein Problem für dich?
Welche anderen investigativen Journalisten meinst du?

Ft war vielleicht mal renommiert, aber sie sind mit Sicherheit meiner Meinung nach  schon lange nicht mehr objektiv.  

11.06.19 09:22

1135 Postings, 263 Tage Kornblume#921

Ein Journalist ist der Wahrheit verpflichtet. Die Wahrheit ist nicht parteiisch. Dafür haben wir ja die Presse, oder nicht? Sonst wär es ja die Prawda. Wem ist denn die FT verpflichtet, außer ihren Lesern? Ohne Leser keine FT. Über die weiteren Jounalisten, die kritisch zu WC recherchieren kannst du ja googeln.  

11.06.19 09:33
5

1393 Postings, 5085 Tage KaktusJones@Kornblume

Wo genau lebst du eigentlich - ich meine auf welchem Planeten. Auf der Erde kann es eigentlich nicht sein, wenn du wirklich glaubst, dass ein Journalist der Wahrheit verpflichtet ist und daher gar nicht anders kann, als nur die Wahrheit zu schreiben.

Ja, die Presse sollte die Wahrheit schreiben (sollte doch eigentlich jeder Mensch) und sie sollte auch die Missstände aufzeigen, die es gibt - politisch wie wirtschaftlich oder menschlich. Aber leider arbeiten bei der Presse nur Menschen und wie es mit Menschen nun mal so ist hält man sich nicht zwingend an das Ideal. Und man muss auch noch davon leben können - d.h. man muss mit seinen Artikeln andere Menschen dazu bewegen, das geschrieben zu kaufen und zu lesen. Das funktioniert manchmal mit einer deftigen Lüge besser als mit der langweiligen Wahrheit. So ist das zumindest hier auf der Erde. Bei dir hingegen muss es interessant zugehen - wenn dort zumindest man die Journalisten nicht lügen können.  

11.06.19 09:34
2

3737 Postings, 4500 Tage a.m.le.Ich will nicht googeln

Sag mir doch einfach wen Du meinst, fertig. Wer ist denn für Dich noch ein investigativer Journalist der kritisch über Wirecard berichtet....wer?
Ein Journalist ist der Wahrheit verpflichtet........so so und Du sagst Mc Crum sagt die Wahrheit? War es nicht Mc Crum der einen Abrechnungszettel gepostet hat und der sich im Nachhinein als nicht wahr herausgestellt hatte??


Wie siehst Du das Verhältnis zu Misses Crum und deren Investment Gesellschaft?  

11.06.19 10:17
1

1248 Postings, 987 Tage joja1oha

muss ja übel aussehen für die LV wenn Kornblumenblau sich jetzt schon in anderen Foren rumtreibt und dort seinen Müll auskippt.  

Seite: 1 | ... | 34 | 35 | 36 |
| 38 | 39 | 40 | ... | 81   
   Antwort einfügen - nach oben