Nationalismus stoppen

Seite 1 von 667
neuester Beitrag: 02.07.20 21:00
eröffnet am: 21.01.17 20:16 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 16669
neuester Beitrag: 02.07.20 21:00 von: Katjuscha Leser gesamt: 1217653
davon Heute: 1197
bewertet mit 54 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
665 | 666 | 667 | 667   

21.01.17 20:16
54

15678 Postings, 4301 Tage ulm000Nationalismus stoppen

Nach der gestrigen katastrophalen Trump-Rede muss eigentlich jedem überzeugten Demokraten mulmig geworden sein, dass dieser Typ nun der mächtigste Mann auf der Welt ist. Ein Typ bei dem Ignoranz, geschürter Hass und Halbwahrheiten ganz oben auf der Agenda stehen ist ein gefährlicher Typ und wenn man sich dann noch anschaut welcher rechtsgesinnter Mainstreet sich heute in Koblenz getroffen hat und mit Parolen nur so um sich geschmissen haben (z.B. "Gestern ein neues Amerika, heute Koblenz und morgen ein neues Europa" von diesem Holländer Geert Wilders), dann wird es langsam Zeit, dass jeder freiheitsliebende Demokrat diesen Nationalisten die Stirn zeigt. Sei es im Internet, sei es in normalen Gesprächen/Diskussionen mit Verwanden, Freunden und Bekannten, aber auch auf Demonstrationen. Man sollte, NEIN man muss eigentlich diesen Nationalisten mittlerweile zeigen, dass sie nicht das Volk sind. Wenn man das nicht tut, dann meinen diese selbstherrlichen Nationalisten wirklich sie seien das Volk.

Wohin Nationalismus hinführt das haben uns der 1. Weltkrieg und der 2. Weltkrieg gezeigt. Wer möchte seinen Kinder/Enkel eine Welt hinterlassen in der Andersdenkende und Ausländer geschasst werden und wo es nur eine Frage der Zeit ist wann es zu einem ganz großen Krieg kommen wird ?

Sehr, sehr positiv ist, dass sehr iele Amerikaner heute Flagge zeigen gegen diesen Trump und gehen auf die Strasse um gegen die ?Trumpsche Plattform für Hass und Bigotterie? zu demonstrieren:

http://www.faz.net/aktuell/politik/...ieren-gegen-trump-14714828.html
("Hunderttausende Frauen demonstrieren gegen Trump")

Ich denke die Zeit ist nun wirklich gekommen um generell diesen aufkeimenden Nationalismus ganz energisch anzukämpfen und zu zeigen dass das europäische Nationalismus-Establishment um die Le Pen, dem Hölländer Wilders, dem Italiener Salvini und der Petry nichts anderes sind als reine Schaumschläger.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
665 | 666 | 667 | 667   
16643 Postings ausgeblendet.

01.07.20 10:34
4

47074 Postings, 4408 Tage FillorkillDer Weg der Marion G.

Wer mal in so ein rechtes Kleinbürger-Forum spickt kann da trotz der monströs vorgehaltenen Spiessigkeit ständig nicht nur von larvierten, sondern auch expliziten Gewalt- und Terrorandrohungen, von Prügel über Arbeitslager bis Erschiessen lesen - wobei der Blick darauf allerdings häufig durch ein notorisch unbeholfenes Deutsch erschwert wird. Juristisch wäre die Sache eigentlich klar: Foren dichtmachen und die Autoren a ermitteln und b als Terroraspiranten mit empfindlichen Geldstrafen belegen oder gleich einknasten. Praktisch läuft das ja auch so bereits seit einigen Zeit in allen westlichen Gesellschaften, seit G. Floyd auch in den US. Jeder kann auch in Deutschland anstatt einer Anzeige bei der Moderation eine bei den zuständigen Behörden machen, beispielsweise auf hassmelden.de.

Die Frage ist aber, was ist von diesen Gewaltandrohungen wirklich ernst gemeint. Persönlich halte ich die im Regelfall nämlich für Phantasien in Form kollektivierter Revanchetagträume. Sie bezeugen eher die Erfahrung von Ohnmacht, von Verlust, auch an Bedeutung, denn den Versuch sie gewaltsam rückgängig zu machen. Wenn man dann noch berücksichtigt, dass das Gros der Autoren mutmasslich längst ins Senium eingetreten ist, wird das Bild vom Strassenkämpfer oder Attentäter noch zweifelhafter. Oder lächerlicher. Das Risiko zeigt mE eher in eine andere Richtung: Den rechten Wutbürgerforen mit all ihren hilflosen Schreien nach 'Gegengewalt' können realen Rechtsterroristen eine Legitimation und den Auftrag entnehmen, 'Volkes Wille' in Stellvertretung zu vollstrecken. .
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

01.07.20 10:49
6

15678 Postings, 4301 Tage ulm000AfD Bundestagsfraktion im Chaosmodus

Brandbrief von Abgeordnetem: Chaos in der AfD-Fraktion? | tagesschau.de
Lange galt die AfD-Bundestagsfraktion als Machtzentrum der Partei. Eine interne Mail stellt das infrage. Dem ARD-Hauptstadtstudio berichten mehrere Abgeordnete zudem von Problemen - vor allem von Führungsschwäche. Von K. Pfeffer und M. Schmidt.
https://www.tagesschau.de/investigativ/hsb/afd-fraktion-111.html
Aussagen von AfD Bundestagsabgeordneten zu ihrer eigenen Fraktionsspitze bzw. zu ihrer Bundestagsfraktion, die entlarvender nicht sein könnten:

- AfD Fraktionsvorstand versagt als sogenannte Führungskräfte. Und das in vollem Umfang

- Wir haben keine Antworten auf die politischen Fragen unserer Zeit. Oder sind unfähig, sie zu platzieren

- Ich sehe keine Führung, keinen roten Faden für unsere Arbeit

- Über die Weidel: " Das Bild der strukturierten Managerin, das in der Öffentlichkeit vorherrsche, entspreche nicht der Wirklichkeit. Sie ergreift in einer vierstündigen Sitzung etwa fünf Minuten das Wort"

- Über Weidel die Zweite: "Die Frau Weidel hat noch nie irgendeine Positionierung innerhalb eines politischen Feldes eingenommen"

- der Geräuschpegel bei Fraktionssitzungen ist oft so hoch, dass man sagen kann, darin drückt sich Respektlosigkeit aus

- einige AfD Bundestagsabgeordnete verlassen einfach so Fraktionssitzungen. Bei der Fraktionssitzung Mitte Juni ist man deswegen nicht mehr beschlussfähig gewesen und musste die Fraktionssitzung abbrechen

- die Ämteranhäufung von Weidel, Gauland und Chrupalla wird kritisiert

und zum Schluß ein Abrechnung vom Feinsten an die AfD Spitzen von einem AfD Bundestagsabgeordneten:

" Mit dieser Fraktion ist KEIN Blumentopf mehr zu gewinnen. Wenn Sie in der Lage und willens wären, den Blick auf die Mitglieder und Wähler zu richten, AUF DIE REALE SITUATION "DRAUSSEN" IM LANDE, würden Sie feststellen, dass wir keine Alternative(n) bieten. Der Wähler bemerke das schon. Und ich 'warte' nur auf den Moment, wo uns Altparteien und Medien dann final entlarvt haben werden."

Eine solche Partei namens AfD soll nach Meinung von etwa 10% der Wähler unser Deutschland weiter bringen. Glaubt wohl ernsthaft niemand oder ???????????????????????????????????????????????  

01.07.20 12:29
5

7421 Postings, 912 Tage Agaphantusrechtes Prepper Netzwerk?

Warum eigentlich so oft Sachsen, Thüringen, Brandenburg.
Fehlte dort die politische Aufklärung?

"Die Nähe des Soldaten zu verfassungsfeindlichen Gruppen der rechtsextremen Szene ist ebenfalls Gegenstand der Ermittlungen. Denn bei der Durchsuchung seines Wohnhauses fanden die Beamten unter anderem ein SS-Liederbuch, eine Zeitschrift für ehemalige Angehörige der Waffen-SS und weitere rechtsextreme Schriften. "

https://www.mdr.de/sachsen/leipzig/...nfund-ksk-soldat-collm-100.html


 

01.07.20 12:47
3

15678 Postings, 4301 Tage ulm000Trumps Kopfgeld-Affäre

Dass die Russen offenbar den Talibans Kopfgeld für jeden getöteten US Soldat bezahlt haben und Trump auf diese CIA Meldung nicht reagiert hat hat das Potential zu einem riesigen Skandal in den USA.

Kaum etwas wäre für Trump gefährlicher, als wenn sich herausstellen würde, dass er als Oberbefehlshaber nichts unternommen haben könnte, um die eigenen Truppen vor Angriffen zu schützen.

Laut der New York Times lassen sich die Kopfgeldzahlungen an die Talibans auf US-Soldaten sogar direkt zu einem Konto zurückverfolgen, das mit dem russischen Geheimdienst GRU in Verbindung steht:

https://www.nytimes.com/2020/06/30/us/politics/...amp;pgtype=Homepage
("Suspicions of Russian Bounties Were Bolstered by Data on Financial Transfers")

Durch diese Kopfgeld Affäre rückt zudem nun auch wieder einmal Trumps Verhältnis zu Russland und zu Putin in den Fokus. Laut Watergate-Reporter Carl Bernstein, der Telefonmanuskripte von Trump zugespielt bekam, hat Trump schikanierend und herabwürdigend gegenüber Verbündeten geredet , während er sich bei autokratischen Führern wie Putin und Erdogan eingeschmeichelt hat. Die Merkel hält ja Trump für dumm:

https://www.businessinsider.de/politik/welt/...er-die-usa-einstuften/

Nun hat sich die Gruppe "Lincoln Project" zu Wort im US Fernseh gemeldet, in dem der frühere Kämpfer der Eliteeinheit Navy Seals, Dan Barkhuff, ein brutales Urteil über Trump fällt:

"Jeder Oberbefehlshaber mit Rückgrat würde den Russen für ihre Taten gehörig in den Arsch treten", sagt der Veteran. Er halte Trump für einen "Feigling". Es sei an der Zeit, ihn zurück auf den Golfplatz zu schicken. "Das Leben unserer Truppen hängt davon ab":

https://www.spiegel.de/politik/ausland/...LVEsTM9En1W50pScutKfyOI3Ee8

Für Trump wird es immer enger und enger.  

01.07.20 12:53
3

6438 Postings, 5050 Tage VermeerMein Eindruck von der Kleinbürgerszene

ist der, dass man schon vor vielen Jahren hellgekleidete Senioren auf Caféterrassen, bei Kaffee und Torte, ungebremst reden hören konnte, wie: "Die Claudia Roth  entsetzliches Weib, die gehört doch aufgehängt"  

01.07.20 12:55

6438 Postings, 5050 Tage Vermeer(bezog sich auf #645)

01.07.20 12:59
1

15678 Postings, 4301 Tage ulm000Fehlte dort die politische Aufklärung?

Dazu passt auch das Agaphantus:


 
Angehängte Grafik:
afd533.jpg
afd533.jpg

01.07.20 13:22
4

51879 Postings, 5258 Tage Radelfan#16679 Vor einiger Zeit war auch bei ariva

Claudia Roth verstärkt das Ziel von verbalen Angriffen und Herabsetzungen. Nach dem Wechsel in der Grünen-Führungsspitze hat man sich aber blitzschnell auf die neuen Leute eingeschossen!

Und auch ein spezieller "Maler" hat uns zuletzt mit seinen Bilderlein von ihr verschont....
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

01.07.20 13:34

42881 Postings, 2229 Tage Lucky79Fr. Roth... was soll man zu der Personalie sagen..

mir fällt nix ein...
weder Gutes noch Schlechtes...

Sie verdient ihr Geld abseits meiner Wahrnehmung.  

01.07.20 13:35

42881 Postings, 2229 Tage Lucky79Der Nationalismus...

seid Ihr immer noch beim "Stoppen"...?   ;-)  

01.07.20 14:14
3

16510 Postings, 2671 Tage WeckmannCH: Dt. Neonazi wgn. Waffen- u. Munitionsbesitzes

zu 16 Monaten bedingter Freiheitsstrafe (also zur Bewährung ausgesetzt) und einem 10-jährigen Landesverweis verurteilt. Die Polizei hatte bei ihm ein Sturmgewehr, eine MP und fast 2.000 Schuss Munition gefunden.
2000 Schuss Munition gehortet ? Waffen und «Abhitlern» ? Freiheitsstrafe gegen Neonazi | Tages-Anzeiger
https://www.tagesanzeiger.ch/...eitsstrafe-gegen-neonazi-641436433811
 

01.07.20 14:40
2

6438 Postings, 5050 Tage VermeerWie wird ja auch immer gefordert?

-- Kriminelle Ausländer raus!

Bzw. rein, denn wir müssen den jetzt nehmen...  

01.07.20 15:58
4

47074 Postings, 4408 Tage Fillorkillauf Caféterrassen, bei Kaffee und Torte

# Vermeer 12.53

Ja, zwischen Diskussionen übers Wetter, Bekundung von Natur- und Tierliebe, dem Austausch von Kuchenrezepten usw rutscht einem unvermittelt was eliminatorisches raus,  en passant, im selben jovialen Tonfall wie zuvor, ganz so als speche man eine weitere Alltagsverständlichkeit aus. Entsprechend fällt man empört aus allen Wolken, wenn dann doch einer mal deren Common Sense infragestellt.  
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

01.07.20 17:00
2

36466 Postings, 6132 Tage TaliskerÜber sachkundige Bürger


AfD will Rechtsextreme ins Rathaus holen
1. Juli 2020 um 9:34 Uhr
Im sachsen-anhaltischen Halle verklagt die AfD den Stadtrat. Die Partei wollte vier sachkundige Bürger mit Kontakten zu Rechtsextremen im Parlament unterbringen.
https://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2020/07/01/...athaus-holen_29868

"Die Verbindungen der AfD ins Neonazimilieu sind kein Geheimnis. Abgeordnete aus ihren Reihen treffen sich mit Rechtsextremen, Fraktionsmitarbeiter pflegen enge Kontakte in die Szene. Auf kommunaler Ebene hat die Partei einen weiteren Weg gefunden, Anhänger mit rechten Beziehungen nahe ans Zentrum der Macht zu bringen: Die AfD nominiert sie als sogenannte sachkundige Einwohner.

Diese Bürger sitzen in den Ausschüssen des Kommunalparlaments. Abstimmen dürfen sie nicht, aber die gewählten Mandatsträger beraten. Jede Fraktion kann Einwohner nominieren. Auf diese Weise wollte die AfD Ende des vergangenen Jahres im sächsischen Radeberg den Pegida-Versammlungsleiter Wolfgang Taufkirch ins Rathaus bringen. Sie scheiterte am Widerstand des Stadtrats, der das letzte Wort hat. "
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

01.07.20 18:13
2

36466 Postings, 6132 Tage TaliskerÜber den sächsischen Verfassungsschutz

Schauste nicht hin, is auch nix da! Is doch kla!

Versetzung nach Disput über AfD
Sachsens Innenminister versetzt Verfassungsschutzchef Meyer-Plath. Offenbar gab es eine Auseinandersetzung über die Beobachtung der AfD.
https://taz.de/Sachsens-Verfassungsschutzchef/!5697813/
"?Der Freistaat Sachsen würde öffentlich wahrnehmbar in einem der dynamischsten Felder des modernen Rechtsextremismus, der auch als Nährboden für gewaltbereite Rechtsextremisten von Bedeutung ist, seine Arbeit einstellen?, schrieb Meyer-Plath an seinen späteren Nachfolger Christian im Mai diesen Jahres laut die Sächsische. Nicht nur ginge die Erkenntnislage zur AfD, sondern auch zur Neuen Rechten insgesamt verloren, so Meyer-Plath. Einstufungen, wie sie jüngst das Bundesamt für Verfassungsschutz vornahm, würden so unmöglich. Das Landesamt würde in diesem Bereich ?nicht nur blind, sondern auch sprachlos?.
Christian soll dagegen reine Meinungsäußerungen nicht als Beleg für verfassungsfeindliche Zielsetzungen bezeichnet haben. Auch wenn sich diese gegen Migranten, den Islam oder die Demokratie richteten, falle dies nur ins Gewicht, wenn es um eine Ablösung der Gesellschaftsordnung gehe, zitiert die Zeitung aus einem seiner Schreiben.
Meyer-Plath soll es dagegen ?mehr als erklärungsbedürftig? genannt haben, wenn einzig Sachsen, die Arbeit zum bundesweit eingestuften Flügel und der AfD-Parteijugend einstellen müsse."
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

02.07.20 06:37
3

98905 Postings, 7415 Tage KatjuschaInterna der AFD Fraktion im Bundestag

https://www.tagesschau.de/investigativ/hsb/afd-fraktion-111.html

Ein Fraktionsmitglied schreibt : "Ich sehe keine Führung, keinen roten Faden für unsere Arbeit." Die meisten der von uns befragten Abgeordneten der AfD-Fraktion sehen es ähnlich. Auch hier heißt es, es gebe keine strategische Planung, da passiere gar nichts.

Die empfundene Führungslosigkeit wird immer wieder betont - und das habe vor allem mit dem Spitzenpersonal zu tun. Über Co-Fraktionschefin Alice Weidel sagt ein Abgeordneter, das Bild der strukturierten Managerin, das in der Öffentlichkeit vorherrsche, entspreche nicht der Wirklichkeit. "Sie ergreift in einer vierstündigen Sitzung etwa fünf Minuten das Wort." Ein anderer wirft Weidel vor, von ihr sei noch nie irgendeine Positionierung innerhalb eines politischen Feldes gekommen. Alexander Gauland wiederum könne keine Perspektive mehr für die Zukunft geben. "Es gibt einen tiefgreifenden Frust über die Führung."
-----------
the harder we fight the higher the wall

02.07.20 06:37

98905 Postings, 7415 Tage KatjuschaInterna der AFD Fraktion im Bundestag

https://www.tagesschau.de/investigativ/hsb/afd-fraktion-111.html

Ein Fraktionsmitglied schreibt : "Ich sehe keine Führung, keinen roten Faden für unsere Arbeit." Die meisten der von uns befragten Abgeordneten der AfD-Fraktion sehen es ähnlich. Auch hier heißt es, es gebe keine strategische Planung, da passiere gar nichts.

Die empfundene Führungslosigkeit wird immer wieder betont - und das habe vor allem mit dem Spitzenpersonal zu tun. Über Co-Fraktionschefin Alice Weidel sagt ein Abgeordneter, das Bild der strukturierten Managerin, das in der Öffentlichkeit vorherrsche, entspreche nicht der Wirklichkeit. "Sie ergreift in einer vierstündigen Sitzung etwa fünf Minuten das Wort." Ein anderer wirft Weidel vor, von ihr sei noch nie irgendeine Positionierung innerhalb eines politischen Feldes gekommen. Alexander Gauland wiederum könne keine Perspektive mehr für die Zukunft geben. "Es gibt einen tiefgreifenden Frust über die Führung."
-----------
the harder we fight the higher the wall

02.07.20 09:58
4

16510 Postings, 2671 Tage WeckmannTzz, im Hetzthread verbreitet wieder einer die

üblichen Falschzitate.

Nur blöd, wenn man sich dabei erwischen läßt.

https://www.trittin.de/2015/11/25/...de-afd-verleumden-luegen-hetzen/  

02.07.20 10:11
1

7421 Postings, 912 Tage Agaphantusund

die Userdiffamierung geht wieder um  

02.07.20 10:52
3

7421 Postings, 912 Tage Agaphantusaber du weißt doch Weckmann

man muss etwas nur immer wiederholen, dann stimmt es irgendwann. Spätestens dann, wenn das jemand bei Google findet und dann als Quelle verlinkt. Schon ist die Aussage war.



 

02.07.20 10:55
3

7421 Postings, 912 Tage Agaphantusübrigens

das "war" hab ich absichtlich nicht "wahr" geschrieben, damit die Wahrheit nicht leidet.
Ich denke sie leidet schon genug jeden Tag

https://www.pinterest.de/pin/814096070116962325/  
Angehängte Grafik:
58d50e0efd752cd783fceb15dd922f45.jpg
58d50e0efd752cd783fceb15dd922f45.jpg

02.07.20 17:45
5

51879 Postings, 5258 Tage RadelfanSiegfried Reiprichs merkwürdige Äußerungen

Der Chef der Stiftung Sächsische Gedenkstätten gerät durch seine Äußerungen über die Skandalnacht in Stuttgart unter Druck. Er verglich sie mit der Reichskristallnacht und bezeichnete sie als "Bundeskristallnacht oder "nur" ein südwestdeutsches Scherbennächtle"
Gedenkstätten - Dresden - Chef der Stiftung Sächsische Gedenkstätten hört früher auf - Kultur - SZ.de
Der Geschäftsführer der Stiftung Sächsische Gedenkstätten, Siegfried Reiprich, scheidet vorzeitig aus dem Amt aus - und damit noch früher als vor einer Woche...
https://www.sueddeutsche.de/kultur/...a-com-20090101-200701-99-638388
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

02.07.20 18:42
5

15678 Postings, 4301 Tage ulm000Corona: US Südstaaten bereiten sich auf Worst Case

Ich bin nun wahrlich kein Merkel Fan, aber ich bin Gott froh, dass ich in Deutschland lebe, denn in den USA möchte ich derzeit nun wirklich nicht leben, denn dort könnte sich wegen Corona in einigen Bundestaaten ein ähnliches Desaster anbahnen wie in New York vor 2 Monaten. Vom 11. März bis zum 2. Mai sind in New York 32.107 Menschen gestorben das waren sage und schreibe 24.172 Menschen mehr wie im Vergleichszeitraum vom letzten Jahr. Das heißt es wurde in diesem Zeitraum in diesem Jahr dreimal mehr gestorben wie im letzten Jahr im Vergleichzeitraum. Diese Zahlen sind offiziell bestätigt und es gibt immer noch Menschen/Realitätsverweigerer die Corona mit einer Grippe vergleichen:

https://www.cdc.gov/mmwr/volumes/69/wr/mm6919e5.htm?s_cid=mm6919e5_w
("Preliminary Estimate of Excess Mortality During the COVID-19 Outbreak")


In Florida, Texas und Arizona füllen sich mehr und mehr die Krankenhausbetten mit Corona Kranken und die regional Verantwortlichen haben aufgrund der sehr stark gestiegenen Zahl der Corona Neuinfektionen wie auch der deutliche Anstieg Corona Erkrankten in den Krankenhäuser, wieder Lockerungen zurück genommen, quasi ein Lockdown light, und in sehr vielen Krankenhäuser werden nun nicht unbedingt notwendige Operationen verschoben um so Krankenhausbetten wie auch Intensivbetten für Corona Erkrankte frei halten zu können.

In Arizona werden landesweit Bars, Nachtclubs, Fitnessstudios, Kinos und Wasserparks für mindestens einen Monat geschlossen und der Schulbeginn wird um weitere 2 Wochen verschoben. Florida schließt z.B. die Strände.  

Das große Problem in den USA ist, dass durch die riesige Zunahme an Neuinfektionen Corona Infizierte nicht mehr verfolgt werden können und somit auch nicht mehr isoliert werden können. Damit verliert man die Kontrolle. Es gibt vor allem in den US Südstaaten eine starke und unkontrollierte Ausbreitung zwischen den Familien und Freunden.

Was auffällt in den USA ist, dass die Corona Krankenhauspatienten mittlerweile jünger sind zwischen 25 und 45 Jahre als noch vor 2 Monaten, als der Altersdurchschnitt bei über 65 gelegen hat.

In Florida sagen Gesundheitsbeamte, dass die Zunahme an Corona Erkrankten "beängstigend" sind. Im Miami-Dade County hat sich z.B. die Zahl der Beatmungspatienten in den letzten 2 Wochen verdoppelt auf 118. Noch 19% der Intensivbetten sind noch frei. Nach Prognosen des US Gesundsheitsministerium werden bis Mitte Juli in Florida fast 2.000 neue Krankenhausaufenthalte pro Tag stattfinden wegen Corona:

https://keysnews.com/article/story/...t-county-scales-back-surgeries/

Der Chefarzt des United Memorial Medica in Texas sagt:

"In den letzten drei Wochen habe ich mehr Aufnahmen und krankere Patienten gesehen als in den letzten 10 Wochen. Es war ein exponentieller Anstieg der Schwere der Krankheit. Früher oder später, in den nächsten zwei Wochen, werden wir keine freien Kapazitäten in unserem Krankenhaus mehr haben":

https://edition.cnn.com/2020/07/02/health/...ns-rates-rise/index.html

In Arizona sind die Intensivstationen mittlerweile mit 89% belegt. Es gibt in Arizona noch 187 freie Intensivbetten. Die positive Corona Testrate liegt in Arizona bei sehr hohen 12,5% - Ende Mai lag die bei 6,7%:

https://ktar.com/story/3357730/...33-new-coronavirus-cases-37-deaths/

Man kann wirklich nur hoffen, dass es in den kommenden 3, 4 Wochen in Teilen der USA nicht zu einem solchen Sterbedesaster wie in New York kommen wird.

 

02.07.20 19:03
4

15678 Postings, 4301 Tage ulm000rot, grün versiiffte

Kriminalität - Kösching - Angriff auf Linken-Politikerin in Oberbayern - Panorama - SZ.de
Nach einem Angriff auf eine Kommunalpolitikerin der Linken in Kösching (Landkreis Eichstätt) ermitteln nun Polizei und Staatsanwaltschaft. Ein Unbekannter habe...
https://www.sueddeutsche.de/panorama/...com-20090101-200702-99-650362
Kommt ja öfters von AfDlern dieser Satz und einer davon hat wohl den Satz für bare Münze genommen und hat eine Politkerin der Linken in Bayern mit einem Messer angegriffen. Da war ein ganz übler, widerlicher, krimineller Geselle am Werk:

"Nach einem Angriff auf eine Kommunalpolitikerin der Linken in Kösching (Landkreis Eichstätt) ermitteln nun Polizei und Staatsanwaltschaft. Ein Unbekannter habe die oberbayerische Bezirksrätin Stefanie Kirchner von hinten angegriffen und "Ihr scheiß Linke" gerufen, bestätigten die Ermittler am Donnerstag. Weitere Angaben zu dem Vorfall am Sonntagabend machten sie zunächst nicht.
Laut Partei war Kirchner spazieren, als sie angegriffen wurde. Der Täter sei mit einem Messer bewaffnet gewesen und habe sie stranguliert. Mit Tritten nach hinten habe sich die Kommunalpolitikerin befreien und fliehen können, hieß es weiter."
 

02.07.20 21:00

98905 Postings, 7415 Tage KatjuschaSachsen Verfassungsschutz AFD

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/...-4d5c-8677-c83d0255a16c

Der Chef des sächsischen Verfassungsschutzes weigerte sich, Daten zu AfD-Rechtsaußen zu löschen - nun versetzte ihn der Innenminister. Außerhalb des Freistaats löst der Vorgang Befremden Acht Jahre lang war Gordian Meyer-Plath Chef des sächsischen Verfassungsschutzes. Linken war der konservative Geisteswissenschaftler und "Alte Herr" einer Burschenschaft stets suspekt, immer wieder warfen sie ihm vor, zu wenig gegen Rechtsextremismus zu unternehmen.

Nun ist Meyer-Plath seinen Job los, doch der Grund ist offenbar das genaue Gegenteil.

Denn das CDU-geführte sächsische Innenministerium versetzte ihn. Weil er angeblich zu forsch gegen Rechtsextremisten in den Reihen der AfD vorging. Und an die Spitze des Verfassungsschutzes in Sachsen rückt mit Dirk-Martin Christian nun ausgerechnet jener Jurist aus dem Innenministerium, der Meyer-Plath gebremst hatte. ...
-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
665 | 666 | 667 | 667   
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Leonardo da Vinci, Max P, Rubensrembrandt, TheLeo1987, warumist, waschlappen, Zuckerhut