Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 8577
neuester Beitrag: 13.11.19 17:00
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 214403
neuester Beitrag: 13.11.19 17:00 von: paidin Leser gesamt: 25217152
davon Heute: 15787
bewertet mit 232 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
8575 | 8576 | 8577 | 8577   

02.12.15 10:11
232

Clubmitglied, 26985 Postings, 5368 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
8575 | 8576 | 8577 | 8577   
214377 Postings ausgeblendet.

13.11.19 14:41
1

1826 Postings, 520 Tage NoCapitalWenn jeder Mitleser...

....und aktive Schreiberling allein hier im Forum unlimitiert kaufen würde....dann würde ja schon die Post abgehen..aber da wir ja der Geiz ist geil Philiosphie folgen, müssen wir halt die Schmerzen -ähnlich wie Presswehen- aushalten..bis der kleine Steinhoff mit News rauskommt!  

13.11.19 14:43
1

1062 Postings, 908 Tage gewinnnichtverlustWer verkauft noch Aktien von Steinhoff

Wer verkauft denn wirklich noch Aktien von Steinhoff?

Jeder Verkäufer muss doch einen Verlust damit machen?

Hat irgendwer eine Ahnung, von wem die Aktien sind, die am Markt problemlos aufgekauft werden können?

Ehemänner, die von der Frau dabei ertappt worden sind sich mit Steinhoffaktien eingedeckt zu haben? Oder werfen die Großen immer wieder die Aktien auf den Markt, weil sie eben mehr wissen? Angsthasen?  

Ich begreife es nicht ganz, so langsam sollte doch wohl niemand mehr die Aktien verkaufen, so weit kann es jetzt auch nicht mehr fallen.  

13.11.19 14:47
2

145 Postings, 196 Tage Damage@gewinnnichtve. - Posting #214380

Soll es dieser mal Invesco sein die verkauft?
Hatte ich schon 11. November gedacht sehe posting #214020. Wir sehen das hier in NL oft das sie alles verkaufen, nachdem die Meldegrenze von 3% unterschritten wurde? Das wäre eine schöne Erklärung für die Blöcke und den unerbittlichen Preisdruck??  

13.11.19 15:09

283 Postings, 443 Tage FannyHi

Kann mir bitte einer den vorletzten Satz des Artikels erklären?!

https://www.iol.co.za/business-report/companies/...s-auditor-37118504

"The group's financial statements are expected to be released next month"

Sind da die von Steinhoff Investment gemeint oder die 17 und 18?

Ich glaub ja die Zeitung hat sich vertan...  

13.11.19 15:13
4

1874 Postings, 2966 Tage fuXabin ich der

einzige hier der von  Kursverlauf genervt ist??  

13.11.19 15:13

276 Postings, 132 Tage Investor GlobalGolongigi : Termin...

#214294

Lass dich nicht anzünden.

Gibt ja sonst nichts bewegendes. Da wird sich dann an irgendwas hochgezogen.  

13.11.19 15:15

710 Postings, 226 Tage RDA84fanny

ja 17/18 stehen noch aus von Steinhoff Investment Holding limited  

13.11.19 15:20
1

2307 Postings, 529 Tage BobbyTH@ Damage - #214381

sollte Invesco wirklich den gesamten Bestand verkaufen (müssen), womöglich bis Ende Dezember, dann ist dir schon klar was mit dem Kurs passiert? Die können auch dann gleich unlimitiert den Markt überschwemmen.

Ich darf gar nicht daran denken sonst wird mir übel.....  

13.11.19 15:20

276 Postings, 132 Tage Investor GlobalGolongigi : BobbyTH

#214302
"Aktien von mir sind schön in meiner GmbH drin"

Werde gerade hellhörig.

Also Gewinn auf Aktie gleich 25% plus Soli plus Kirche.
Kommen da noch zusätzliche Steuern bei GmbH dazu, weil Einnahme ???  

13.11.19 15:25

1607 Postings, 641 Tage BrätscherWer Verkauft?

Ich glaube jeder der gestern eine Zockerposi aufgemacht hat,
hat heute gesehen, dass die nicht aufgegangen ist.
Ich habe gestern auch zu meiner Langzeitposi noch eine Zockerposi gekauft,
und hab die auch wieder auf den Markt geworfen.

Manchmal gehts auf, und manchmal halt nicht.

Pech halt, aber war ja unterm Strich ein gutes Jahr mit unserer Börse.  

13.11.19 15:31

276 Postings, 132 Tage Investor GlobalDefine : Josemir

#214331
Wie ??? Pepco wird an Hammer verkauft ???  

13.11.19 15:46

2307 Postings, 529 Tage BobbyTH@ Investor Global - #214387

Zwar nicht mein Thema, aber antworte dennoch mal. Also wenn du eine GmbH mit Verlustvortrag hast, dann kannst du bei der Einkommenssteuer einiges zurück bekommen. Es bedarf jedoch das du dir ein Gehalt auszahlst.
Ist jedoch keine allgemein gültige Regel  

13.11.19 15:56

3 Postings, 0 Tage Spammer@ gewinnnichtve

Nein, natürlich will ich nicht in seiner Haut stecken.
Andererseit werde ich das auch nie, weil ich nicht so blöd bin so viel Geld in eine einzelne Aktie zu stecken. Gier frist Hirn, was anderes fällt mir dazu nicht ein.
Schließlich hat er erst nach der
Man investiert nur das, was man auf der hohen Kante hat und was man nicht zwingend benötigt.
Wer etwas anderes macht muss halt mit den Konsequenzen leben.
Allein wenn ich seine ersten Beiträge angucke:
"...Ich handle seit ca. 18 Jahren mit Aktien...."
Scheint ja viel Erfahrung zu haben, wenn er alles auf eine Karte setzt... Ohne Worte...

 

13.11.19 16:11
1

952 Postings, 3200 Tage MSirRolfiIch denke:

Fonds verkaufen ihre teuer erkauften Steinies, füllen somit ihren Velusttopf! Die möchten einfach Ihre Gewinne bei anderen Aktien mit dem Velusttopf ausgleichen! Weiterhin kaufen Sie Ihre eigenen Aktien gleich oder besser kurz davor zurück! Sonst wäre der Kurs schon lange am A....! Das gute daran, sollte ich recht haben, wird das drücken Ende Dezember vorbei sein!
SIR  

13.11.19 16:15

276 Postings, 132 Tage Investor GlobalInvestor Global : Klaas Klever : @Rossi

#214378
Wenn man es gut mit dir meint und dich vom Verkauf deiner Steinis abhalten möchte
und dir noch ehrlich sagt, das erst 2022 ein wirklicher Gewinn zu erwarten ist und dieses
mit einem Schwarzen Stern belohnt wird ?

Na ja, wenn du dich damit besser fühlst, ist das schon OK.  

13.11.19 16:21

2307 Postings, 529 Tage BobbyTHdgap zu kap

13.11.19 16:23

152 Postings, 527 Tage Golongigi@ InvestorGl.

Zum Thema GmbH hatte ich hier schon geschrieben
Nur 5% vom Kursgewinn werden versteuert
Klar bei Auszahlung muss man steuern zahlen aber
Frei nach Johann Köber  ?steuern steuern ?
Ich kann mit den nicht gezahlten Steuern arbeiten und über die GmbH verfügen  

13.11.19 16:24
1

1062 Postings, 908 Tage gewinnnichtverlust@Spammer

Sei vorsichtig was Du sagst, Du kannst nie wissen in welchen Situationen Du in der Zukunft stecken wirst.

Du kannst schneller in einer bescheidenen Situation sein wie Du schauen kannst.

Das Schicksal kann erbarmungslos zuschlagen, ob Du blöd bist und alles auf eine Karte setzen solltest oder ob Du ein guter Investor bist und gut streust.

Schau Dir Schumi an, der war auch nicht blöd und ist noch wesentlich schlechter dran als Boris Becker mit seiner Blödheit.

Du kannst so weit es geht vorbauen, aber beeinflussen kannst Du das Schicksal ohnehin nicht.  

13.11.19 16:25

276 Postings, 132 Tage Investor GlobalBobbyTH : @ Investor Global - #214387

Danke für deine Antwort.  

13.11.19 16:25

2307 Postings, 529 Tage BobbyTHSorry, die DGAP zu KAP

sind noch Altlasten meinerseits da ich bei Sens registriert bin.  

13.11.19 16:45

658 Postings, 2422 Tage cash-money-brotherSehe zwei Möglichkeiten

Entweder steht in 1-3 Jahren die Aktie um ein vielfaches höher als gegenwärtig oder die Bude ist bis dahin komplett vor die Hunde gegangen. Ich hoffe auf die erste Möglichkeit und würde gerne für 1-2 Jahre den Kurs nicht weiter verfolgen, bekomme es aber aus alter Gewohnheit leider nicht hin...  

13.11.19 16:53

1345 Postings, 637 Tage LazomanKAP

Mit KAP hat Steinhoff alles richtig gemacht. Wieso die Aktie so tief fällt ist mir auch nicht klar.

https://www.finanzen.net/aktien/kap_industrial-aktie  

13.11.19 16:55

3 Postings, 0 Tage Spammer@ gewinnnichtve.:

Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Hier geht es um ein Investment!... Jetzt mit so einem blöden Beispiel zu kommen... Zumal er auch Abseits der Piste gefahren ist.. Aber das ist ein anderes Thema...

Ein Investment mit Schicksal zu vergleichen? Jetzt hör aber mal auf. Ohman
Wer nicht mit seinen Finanzen umgehen kann, sollte erst recht nicht in AKtien investieren.
Breit streuen, das weiß doch jeder...
Selbst wenn eine Rezession kommen sollte, juckt mich das 0 weil ich nur das anlege, was ich verkraften kann. Wer etwas anderes macht, muss sich nicht wundern und ist selbst Schuld für sein handeln.
Er hat sein (ganzes?) Geld in eine Aktie gesteckt, welche durch Bilanzmanipulationen aufgefallen ist. Was soll man da noch zu sagen?
 

13.11.19 16:58

276 Postings, 132 Tage Investor GlobalMSirRolfi : Ich denke:

#214392
Ich weiß nicht, ob du da richtig denkst.

Es gibt zwei Verlusttöpfe. Diese sind getrennt in Aktien und Zertifikate + OS.
Um einen Verlust zu realisieren muss in dem entsprechendem Topf, ein entsprechender Gewinn realisiert sein.

Von deinem Kapitaleinsatz erhältst du nur die 25% den danach bezahlten Soli sowie die Kirchensteuer zurück.
Das heißt von 1.000 ? Kapital hast du einen realen Verlust von 715 ?. Zurück bekommst du ca. 285 ?.

Und dann Neu einsteigen ???
Macht man eher wenn man aus einem Wert aussteigt.  

13.11.19 17:00

437 Postings, 603 Tage paidinEier! Wir brauchen Eier!

Reißt euch mal zusammen! Lage hat sich im Vergleich vor 2 Jahren signifikant verbessert und ihr Mimosen heult ständig wie die letzten Waschweiber.. Dann schmeißt doch ohne jeglichen Sinn mit 70/50/30/10% Verlust! Ehrlich wenn ich das hier ständig lese..
Manche beschweren sich, es geht nicht schnell genug.. dabei sollte man gerade als Aktienkäufer von solchen Spekulationswerten mehrere Jahre an Geduld mitbringen und besonders direkt am Anfang das Investment vollkommen im Kopf abschreiben. Hier stehen aber genug Anzeichen auf Grün für die Zukunft!!
Pensionsfond hat Interesse das es mit SH weiter geht!
Riesiges Team arbeitet an Restrukturierung!
Vorm Parlament wurde gesagt das SA den Konzern SH nicht pleite gehen lassen wird!
Von Frau Sonn kam öffentlich der Satz mit "restore Shareholder value!"
Fahrplan für die Zukunft (1-2 Jahre) steht bereits mit den Punkten - Klagen aus der Welt schaffen + günstiger Refinanzieren!
Die profitabelsten Unternehmensteile expandieren stetig weiter!
Wir stehen bei knapp 0,05€ bei einem Konzern mit 100.000 Mitarbeiter samt Tochtergesellschaften und Beteiligungen auf vielen Kontinenten der ganzen Welt!

Wie kann man also bitte ernsthaft davon ausgehen das hier in 2 Jahren die Lichter aus gehen..
Bin genauso wie Ihr gute 50-60% in den miesen aber schlafe mit den Dinger noch besser als mit manch anderen Werten im Depot. Eben weil die Wahrscheinlichkeit so hoch ist, dass wir in den nächsten Jahren einen Kurs jenseits der 0,05€ sehen werden!

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
8575 | 8576 | 8577 | 8577   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bezahlter Schreiberl, MarketTrader, rallezockt, Suissere, Talismann, uljanow, Visiomaxima, WatcherSG