Wirecard 2014 - 2025

Seite 1 von 6846
neuester Beitrag: 03.07.20 13:17
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 171149
neuester Beitrag: 03.07.20 13:17 von: Ksb2020 Leser gesamt: 26785248
davon Heute: 21219
bewertet mit 181 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
6844 | 6845 | 6846 | 6846   

21.03.14 18:17
181

6653 Postings, 7307 Tage ByblosWirecard 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
6844 | 6845 | 6846 | 6846   
171123 Postings ausgeblendet.

03.07.20 12:12
1

86 Postings, 16 Tage Lord TouretteWo ist Byblos?

Die alte Schlaugeige.  

03.07.20 12:14
2

86 Postings, 16 Tage Lord TouretteBrokersteve

Ich benennne dich Kraft meines Amtes heute in Heulbojen Steve um.  

03.07.20 12:15
5

896 Postings, 2785 Tage cloudatlas@brokersteve

Gewinne privatisieren, Verluste sozialisieren!!

an der Börse sind nun mal u.a. auch mit die größten Gauner, Ganoven und Abzocker mit von der Partie. Wer sich auf dieses Spiel einlässt muss jedes worst case szenario mit einplanen und sich dementsprechend positionieren. Man sollte aus seinen Fehlern lernen und es tut mir für deinen finanziellen Verlust sehr leid, aber jeder der schon an der Börse ist, hat schon mal ähnliche Verluste einstecken müssen. Wie viele erfolgreiche Händler sind schon in ihrem Leben pleite gegangen. Hör auf zu jammern und hör auf andere für deinen persönlichen Verlust verantwortlich machen zu wollen. Du bist das Risiko hier eingegangen und lagst halt falsch. Mancher LV stand hier auch schon mächtig unter Druck bei Kursen jenseits der 190?. Hat dich das vielleicht interessiert, das die mit Millionen im Minus liegen. Mit Sicherheit nicht.  Börse ist ein f++ing game mit Höhen und Tiefen. Mal gewinnt man, mal verliert man. Man darf halt nicht alles auf eine Karte setzen. Du wirst dich davon wieder erholen. Aufgeben ist keine Option. Verlierer hadern mit ihrem Schicksal. Gewinner blicken nicht zurück sondern schauen nach vorn und krempeln die Arme wieder hoch. Dein finanzieller Schaden wird dir nicht ersetzt werden, von diesem Gedanken kannst du dich frei machen. Das ist die traurige Wahrheit.  

03.07.20 12:18
1

859 Postings, 870 Tage JuPePo#brokersteve

Sie haben mein volles Mitgefühl !  
Ihre Schilderung beweist leider auf´s Neue, wie völlig überfordert Politik und Aufsicht nach wie vor sind. Daran wird sich auch - trotz angekündigter Reformen - nichts ändern. Das sind nur Luftblasen, weil es einfach an den fähigen Köpfen fehlt, die mit dem erforderlichen Sachverstand wirklich was bewegen könnten.
Im Finanzministerium sitzen seit vielen Jahren nur Verwaltungsbeamte ohne die erforderliche Kompetenz in Angelegenheiten des Kapitalmarkts - zieht man allein nur mal das Thema Leerverkäufe heran.  Da macht nach meiner Überzeugung auch Herr Scholz keine Ausnahme.
Der richtige Mann an der richtigen Stelle wäre - rein was die Kompetenz und den Durchblick anbelangt -  zweifellos Friedrich Merz.  Bei ihm weiß man jedoch nicht, ob ihm seine Vergangenheit bei Black Rock in möglicher Ausübung des Amtes als Finanzminister (oder gar Kanzler?) in der einen anderen Weise auf die Füße fällt. Er könnte zu sehr mit seiner nahen beruflichen Vergangenheit verbandelt zu sein - und das nicht unbedingt zum Nutzen des Bürgers.

Für den Bürger  und Kleinanleger mit Geld oder etwas Geld zeigt das auf unbestimmte Zeit ein dauerhaftes Dilemma:
Keine Sparzinsen - viel zu hohe Grundstücks-und Immobilienpreise  - und hohes Risiko bei Investitionen in   a l l e n  Aktien (bei Derivaten ohnehin).
Man sieht selbst bei großen Dax-Unternehmen (z.B. Deutsche Bank, Bayer, zuletzt Wirecard) dass dort eben nicht die Besten oder Hellsten oder Redlichsten an der Führungsspitze waren bzw. sind.

 

03.07.20 12:22
1

86 Postings, 16 Tage Lord TouretteHeulbojensteve

Und wenn die BaFin erst einmal den Scheiss der letzten Wochen über dich gelesen hat und dein Gepushe aber egal du hast doch nur ein Demokonto.  

03.07.20 12:24
1

160 Postings, 207 Tage Borstenvieh@JuPePo

Wirecard war kein großes DAX-Unternehmen, selbst mit Schwindelumsätzen nicht.

 

03.07.20 12:26

859 Postings, 870 Tage JuPePo@Borstenvieh

OK - zumindest aber  s o  groß, dass es überhaupt in  den Leitindex gekommen ist.  

03.07.20 12:26
1

466 Postings, 2237 Tage stksat|228737186Heulbojen Steve ist auch im

ThyssenKrupp Forum zu finden. Performance der Aktie dort innerhalb eines Jahres: Rauswurf aus dem Dax, Kurs von 13€ auf 6€ halbiert, während er konstant "massive Unterbewertung" verortet und von 25€ träumt.

Nehmts den Heulbojen Steve als perfekten Kontraindikator für Investments. Mich hat er schon reich gemacht.  

03.07.20 12:27
2

1672 Postings, 1495 Tage Absahner16Wo ist Byblos?

Ist doch egal. Der leckt genauso seine Wunden wie wir. Der war genau wie alle Looser hier (auch ich) von der Aktie überzeugt. Ging halt voll in die Hose. Wenn du mit liest Byblos, Kopf hoch, leben geht weiter. Gruß vom Absahner.  

03.07.20 12:28

3905 Postings, 4922 Tage ExcellenceSo die deutsche Bank ist dabei...

03.07.20 12:30

1 Posting, 0 Tage boxer714Aktienkauf nicht möglich

Gestern wollte ich bei Onvista für 50000 Euronen die gefallenen Engel aufsammeln und ich hätte sie heute morgen mit 20 Prozent Gewinn wieder abgegeben. Aus der Traum vom schnellen Geld! Die Bank handelt Insolvenzunternehmen nicht für Privatanleger. Schade eigentlich.  

03.07.20 12:30

859 Postings, 870 Tage JuPePoUnd selbst, wenn WC...

es nur  m i t  diesen Scheinumsätzen in den Dax geschafft hat, beweist das doch eindrücklich, wie einfach es die Betrüger in diesem Land haben.  

03.07.20 12:35
1

1596 Postings, 910 Tage StochProzAus Tradition kriminell - Wirecard

03.07.20 12:39

3301 Postings, 489 Tage KornblumeMit der Ernüchterung kehrt

auch der Verstand und die Vernunft wieder zurück, auch hier in diesem Forum.

Im Wort "Ernüchterung" steckt ja auch das Eigenschaftswort "nüchtern" drin.
Das bedeutet, dass Viele in einer Art Rauschzustand waren und nicht mehr klar denken konnten.

Man sollte im Nachgang auch die Zeit des Nationalsozialismus auf ähnlich Weise nüchtern betrachten.

Die Menschen waren damals durch den Adolf auch in eine Art Rauschzustand versetzt worden, er hat den Menschen Wohlstand versprochen und sie wieder stolz gemacht.
Die meisten Menschen wurden ja von ihm betrogen, sehr Viele hatten ihr Leben im Krieg verloren, und die überlebten nicht selten auch ihr ganzes Hab und Gut, sehr oft auch ihre Gesundheit verloren.
Man sollte  diese Menschen, gerade aus heutiger Sicht, nicht verurteilen.

Sie mussten für ihr meist naives Verhalten bitter bezahlen.

Die Meisten wussten doch nicht, was für schrecklichen Dinge vor sich gingen und wollten es auch nicht  wissen, konnten sich das auch in ihren kühnsten Träumen nicht vorstellen.

Schließt mit der Causa Wirecard ab und schaut nach vorne.

Noch viel wichtiger ist es, gerade heute, den wieder auflegenden Schuldkult um die Nazizeit abzulegen.

Keiner von uns war damals dabei, und keiner sollte seine Vorfahren, bis auf wenige Ausnahmen, für ihre damalige Einstellung verurteilen.

Man sieht gerade hier, wie schnell man auch heute noch verblendet und betrogen werden kann.  

03.07.20 12:41
2

57 Postings, 7190 Tage BigBrookerWirecard ist eine schlimme Situation ....

.... aber wer "bedrohliche bzw. existentielle" Summen in EINE Aktie wie Wirecard steckt ist selber schuld. Das ist ja nichts Neues das scheinbar solide Konzerne, wieso auch immer, über den Jordan gehen. Die Summe xy, ob in EINE Aktie investiert oder gesplittet, darf NIE existentiell bedrohlich sein. PUNKT! Natürlich .... wenn es sooo einfach wäre sähen wir keine mittlerweile ergrauten "Börsenexperten" auf N-TV, N24, BBC oder wo auch immer. Die sind sseit 2-3 Jahrzehnten an vorderster Front und arbeiten noch immer ......  Es bedarf einer gesunden Portion Intelligenz UND nicht zu viel GIER!
ICH bin oft mit 50-100? die Woche zufrieden, oft nur 20?. Aber bei den heute lächerlichen Spesen (keine 2?) ist das locker machbar und ich muss dafür nicht mal ausser Haus. Um den Lebensabend abzusichern genügt es nicht auf ein "Pferd" zu setzen und dann laufen lassen. Es bedarf regelmäßiger, aus meiner Sicht täglicher, Beobachtung! Und das tolle an der Börse ist, ICH habe es in Grenzen selber in der Hand und kann mich absichern. UND .... auch mit WIRECARD lässt sich noch was verdienen .... EK 2,03?. Halt nur kleine Summe und was droht? NIX ..... denn es liegt an MIR das Stoploss klug zu platzieren. +/- Null komm ich da mit recht hoher Wahrscheinlichkeit raus! Was über das Wochenende droht .... NEGATIVE (haha ...) Nachricht sodas WDI rasch unter 2? abkackt .... dann hab ich KALKULIERTES Pech gehabt. Relativ positive Nachricht (OMG!) dann kann ich 2-3-400% Gewinn machen. Alles in kalkulierbarem Rahmen! Aus meiner Sicht und Erfahrung .... UND ... keine existentielle Geldsumme.

Viel GLÜCK!  

03.07.20 12:44
2

257 Postings, 99 Tage GearmanSo ein Herumgeheule hier

Jeder Investierte wollte gewinnen und war bereit zu zocken.  Schief gegangen. So what? Das ist unser System, ihr seid Mitspieler, die manchmal im Schatten der Großen profitieren. Egal, was aus Braun wird, er wird genug beiseite geschafft haben. Aber er wird nicht glücklich damit, wird Stress haben die nächsten Jahre.  Schaut euch Winterkorn an, ex CEO von VW. Damals im Rampenlicht, jeder hat sich in seiner Nähe gesonnt. Heute? Er hat Kohle ohne Ende, aber keiner will mehr was mit ihm zu tun haben. Er kann sich nicht aus Deutschland raustrauen, gibt glaub ich immer noch den internationalen Haftbefehl der USA. Der einzige, der ihm beim Mittagessen beim Wirt Gesellschaft leistet, ist sein Fahrer...  

03.07.20 12:47
4

896 Postings, 2785 Tage cloudatlasdie LV haben dazu beigetragen, das der größte

Bilanzskandal in D. aufgedeckt wurde. Ohne die LV wäre die Fallhöhe des Kurses wahrscheinlich noch höher gewesen. Man sollte diese Marktteilnehmer nicht für das Desaster verantwortlich machen. Betrogen haben die Verantwortlichen bei wirecard. Das sind die Abzocker, Gauner und Betrüger. Die LV waren der Kontra-Indikator die dem Markt signalisiert haben: Achtung hier stinkt es gewaltig! Die LV brauchten einen sehr langen Atem, genauso wie die Financial Times. Als Lügenpresse wurde sie bezeichnet, als Mittäter und Kettenhund der bösen LV. Pustekuchen. Der Hauptschuldige bleibt das Unternehmen WDI mit seinem "Sektenführer M. Braun" Die Masse der Anlager ist diesem Rattenfänger von Hameln in die Fänge geraten. Jahrelang konnte man hier gutes Geld verdienen und Vermögen aufbauen, vergesst das bitte nicht, von Monstergewinnen war hier doch immer die Rede und wie blöd die LV doch sind. Gegrillt sollen sie werden und am Ende  ist dann alles weg, wer hier zu gierig wurde, zu hochmütig, zu euphorisch, zu arrogant und zu blasiert irgendein Risiko zu sehen.  Die Realität ist halt schlimmer als der schlimmste Alptraum. Wirecard ist für jeden Spekulanten, Investor ein Mahnmal dafür, das an der Börse alles möglich ist.  

03.07.20 12:48
3

1596 Postings, 910 Tage StochProzWDI - Einmal drin, alles hin!

03.07.20 12:50
1

3254 Postings, 1663 Tage Torsten1971wdi

Lange Rede kurzer Sinn: Gut das es die Presse gibt als 4. Instanz...namentlich hier die FT. Ohne die wäre das nie aufgeflogen...und ihr hättet alle noch mehr Geld reingesteckt...  

03.07.20 12:51
1

969 Postings, 538 Tage NL0011375019Das würde zur DB passen, wenn die WC kaufen

Klagen hat die DB doch zuhauf an der Backe.  

03.07.20 12:54
3

356 Postings, 760 Tage MBo60Die DB steigt bei der Wirecard Bank ein,

nicht bei Wirecard.

Damit sind aber auch alle Spekulationen zum Üerleben von Wirecard dahin.

 

03.07.20 12:54
1

1596 Postings, 910 Tage StochProzWDI macht arm!

03.07.20 12:56
1

3301 Postings, 489 Tage Kornblume@Torsten

Aufgeflogen wäre es irgendwann ganz sicher, aber der Schaden wäre erheblich größer geworden.

Betrug geht nie ewig gut.  

03.07.20 12:57

1296 Postings, 4719 Tage zoli2003Kauf schon möglich

Bei comdirect kann man weiterhin Order einstellen.  (Habe es mit 99ct probiert)
Aber ob zocken noch Sinn macht, wenn die halbe Privatzockerschaft nicht mehr ordern kann, hmmm?
 

03.07.20 13:17

913 Postings, 74 Tage Ksb2020Betrug

Das es Betrug gab ist wohl klar, aber wer betrogen hat und wer ausser den Anlegern betrogen wurde ist nicht klar.

Alles was bis jetzt publiziert wurde sind nur Vermutungen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
6844 | 6845 | 6846 | 6846   
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bigtwin, geierwalli, HUSSI, potti, raider7, S3300, zaster