E.ON AG NA

Seite 1 von 1810
neuester Beitrag: 03.12.19 11:00
eröffnet am: 05.08.08 14:42 von: DerBergRuft Anzahl Beiträge: 45240
neuester Beitrag: 03.12.19 11:00 von: ParadiseBird Leser gesamt: 5987970
davon Heute: 332
bewertet mit 89 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1808 | 1809 | 1810 | 1810   

05.08.08 14:42
89

445 Postings, 4560 Tage DerBergRuftE.ON AG NA

Nach dem 1:3 Aktiensplit ist E.on nun mit neuem Kursniveau und neuer Kennzeichnung (ENAG99) wieder im Dax gelistet!  
-----------
friss meine shorts, ich geh long
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1808 | 1809 | 1810 | 1810   
45214 Postings ausgeblendet.

27.10.19 21:50
1

10169 Postings, 3131 Tage uljanowBürschen

EON sichert sich eine Kreditlinie von 3,5 Milliarden ?, beteiligt sind 21 Banken, das nenne ich mal einen Erfolg, lach.
Klingt nicht schön, haben die Banken Angst?
So eine Summe können doch 3 Banken locker stemmen?  

28.10.19 09:55

2908 Postings, 651 Tage Carmelitasieht auf dem niveau recht interessant aus

die aktie um sein depot etwas solider zu machen , ich hab mich für das entschieden:

CA44MH

 

28.10.19 10:00

5192 Postings, 551 Tage Muhakl10?

jauuu-wir kommen  

28.10.19 10:57
1

8717 Postings, 2517 Tage BÜRSCHENMuhakl alles Okay mit dir ??

Du scheints Verwirrt zu sein ! Meintest bestimmt 8 wir kommen ?  

28.10.19 14:24
4

1426 Postings, 1614 Tage silferman8? oder 10?

Bürschen meint 8? Muhakl 10?, nachdem der DAX in die nördliche Richtung zeigt sehe ich bei EOn auch eher die 10? als 8? für 2020. Da der Strom in Zukunft immer mehr gebraucht wird (CO2 Ausstieg) sehe ich die Versorger im nächsten Jahrzehnt als Gewinner. Also beide Aktien als gutes Investment für die kommenden Jahre, Kursrücksetzer sollen zur Aufstockung genutzt werden.  

29.10.19 19:32
1

152 Postings, 42 Tage Michael_1980Gedanken

Verstehe die Unzufriedenheit nicht wirklich.
E.On steckt im Umbau, auserdem sind Netzbstreiber nicht wirklich Kursraketen - siehe National Grid oder Red Electrika.
 

30.10.19 08:32
2

8717 Postings, 2517 Tage BÜRSCHENHier muß man Aufpassen daß man vor

Lauter Langeweile nicht einschläft ! TaubeNuss eben !  

30.10.19 08:36

5192 Postings, 551 Tage Muhakl@Bürschchen

Wohl schon vergessen
bei mir steht eine Kauforder bei 4?  

31.10.19 08:14

126 Postings, 56 Tage chr.123Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 07.11.19 14:29
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID

 

 

07.11.19 15:55

152 Postings, 42 Tage Michael_1980Gedanken

E.On hat sich das Ungarische Verteilernetz gekauft.  

11.11.19 07:50

8717 Postings, 2517 Tage BÜRSCHENSo was ist Passiert die letzten Tage

Nichts aber rein gar nichts ist und bleibt eine armselige TAUBE NUSS
Wer hier investiert ist hat einfach nichts zu Lachen !  

11.11.19 10:22
2

991 Postings, 3832 Tage ParadiseBirdschau hinter die Kulissen, @ Bürschen

Immer noch die Übernahme, das muss hinter den Kulissen alles hübsch geordnet und formiert werden - von jede Menge Übertragungen gar nicht zu reden.

Dann wird geordnet, geguckt, und letztlich optimiert. Alles das wird eine ziemliche Zeit beanspruchen, irgendwann sehen wir Zahlen, die dann **hoffentlich** immer besser aussehen.  

11.11.19 11:20
3

1426 Postings, 1614 Tage silfermanimmer noch die Übernahme

und Aufspaltung von Innogy hält den EOn Kurs unter Druck. Ist dies erledigt steht EOn vor der Herausforderung die Stromnetze für den gewaltigen Bedarf am Strom auszubauen. Die großen Automobilkonzerne stellen jetzt schon voll um auf E- Mobilität, mehrere Millionen Elektroautos wollen künftig getankt werden. EOn muss ein überdimensioniertes Stromnetz zur Verfügung stellen um die gewaltigen Strommengen an die Zapfsäulen zu bringen. Der im Ausland erzeugte Atom- , Kohle- und Gasstrom muss schließlich in meiner Garage ankommen um meinen Tesla mit 100kW Ladeleistung vollzutanken.  

11.11.19 11:31

2908 Postings, 651 Tage Carmelita"Gedanken"

wieviele nicks hast Du hier eigentlich im forum?  

11.11.19 11:49
1

361 Postings, 1367 Tage andanteRotation

In den letzten Wochen wurden defensive Titel wie EON verkauft um riskantere, aber kurzfristig vielversprechendere Zykliker stärker zu gewichten. Das wird sich aber bald umkehren. Langfristig wird EON deutlich zulegen.  

11.11.19 12:06

595 Postings, 557 Tage Dat wedig nichIst mir Egal...

...Hab sowohl beides. EOn zu 6 Eur gekauft. Innogy seit den Anfängen. Alles defensive Titel in diesen Zeiten plus Divis. Ich kann gar nicht verlieren :-) egal wie der Sqeeze out verläuft.
 

11.11.19 14:41

152 Postings, 42 Tage Michael_1980Gedanken

E.On hat "nur" das Verteilernetz i.f. brauchen sie nichts ins ?bertragungsnetz investieren.

Die innogy ?bernahme wird sich vermutlich noch hinziehen - hierbei macht mir nur die GB Tochter N-Power Sorgen.
Trozdem glaube ich an eine positive Zukunft, als Dividenten Papier.  

12.11.19 08:20

8717 Postings, 2517 Tage BÜRSCHENHey was geht ab !

Nichts denn E-on hängt weiter ab ! Da läuft ja rein gar nichts mehr ! Meine Güte !  

12.11.19 08:45

152 Postings, 42 Tage Michael_1980Gedanken

Netzgeschãft ist halt "langweiliges" Geschãft, aber lukrativ.

Da tut sich meist nur was bei Q.zahlen.
Hier vielleicht, wenn News von Umstrukturierung kommen.

Wer in Netz Unternehmen darf sich nicht große Kurssprûnge erwarten.
F?r mich sind Netzbetreiber wie eine Alters Vorsorge 2-3% Kursgewinn im Jahr + 2-4% Netto Dividende.

Wer mehr Dynamik will in Energie Sektor muss sich an Kraftwerksbetreiber wie RWE halten - da wird Tãglich Strompreis  in Paris bestimmt.

Netz Tarife werden meist zwischen 3 (Russland) - 5 ( GB) Jahren zb. fixiert.
Weis noch nicht in Welchen zyklus sich die BRD befindet.  

12.11.19 09:23
1

1426 Postings, 1614 Tage silfermander EOn Kurs

befindet sich aktuell auf einer gefährlichen Gradwanderung, steiler Abgrund auf der einen Seite und eine Steilwand auf der anderen Seite. Nimmt der Kurs die 100 GD bei 8,95? kann es mit dem Lift schnell nach oben gehen in Richtung 200 GD bei 9,32? und generiert weietere Kaufkurse. Scheitert der Kurs jedoch an der 100 GD und prallt nach unten ab, gibt es keinen Halt mehr und der Kurs kann bis zur nächsten Unterstützung bei 8,10? abschmieren. Wie es hier weiter gehen wird bestimmen die Großanleger wie BlackRock 4,41% oder Norges Bank mit 3,03% Beteiligung, wir Kleinanleger können nur hoffen dass die big player an EOn weiter interessiert bleiben.  

12.11.19 10:00

1426 Postings, 1614 Tage silfermanaufgepasst

der erste wagt sich in die Seilwand und will wohl zum Gipfel. Wagen sich noch weitere ihm hinterher zu steigen? Jetzt nur hoffen, dass keiner abstürtzt sonst reißt er alle anderen mit in die Tiefe. Den Gipfel sehe ich bei 10? und im dichten Nebel, reicht die Kraft nun für einen weiteren Anstieg? Mutige werden es schaffen und bei 10? ihren Erfolg feiern. Danach wieder absteigen und im neuen Jahr eine neue Tour unternehmen. 9 -10 - 9 - 13 - 10 - 15 - ........ so könnte sich der Kurs in den nächsten Jahren entwickeln. Wird die Dividende immer neu in Aktien investiert, erreicht man durch den Zinseszinseffekt einen efunktionalen Kursanstieg. Junge Anleger können diese Möglichkeit für ihre Altersvorsorge nutzen. Für Zocker gibt es bessere Aktien mit mehr Risiko, denen ist die "taube Nuss" EOn zu langeilig.  

12.11.19 10:10

152 Postings, 42 Tage Michael_1980Gedanken

Kann Mich der Meinung des vorposter anschliessen.

E.On wird nach der Umstrukturierung ein fall f?r Geldverwalter oder Pensionsfond.

Bin schon in Netzbetreiber Investiert & sehr Zufrieden - bin ?berzeugt das E.On sich ãhnlich Entwickeln wird.  

03.12.19 09:44

1038 Postings, 2391 Tage chaculSchöner

Rücksetzer seit gestern. Ich nutze diesen zum Kauf. Nach diversen Kurszielerhöhungen oder -bestätigungen sollte sich die Aktie nun auch langsam wieder fangen und wieder nordwärts drehen.  

03.12.19 10:35

1426 Postings, 1614 Tage silfermankein Käufer bei 9,18?

in Sicht, das Chartbild hat sich eingetrübt und schaut nach Bullenfalle aus. Der Abverkauf setzt sich trotz der Anhebungen durch Analysten fort. Die GDs 38 und 100 werden vorraussichtlich nochmals getestet und die Unterstützung bei 8,80? sollte im Anschluß halten. Wer die Aktie heute kauft wird in den kommenden Tagen nicht viel Freude daran haben, greift der Investor und Langzeitanleger zu wird er den aktuellen Kurseinbruch verkraften und sich im neuen Jahr über einen zweistelligen Kurs freuen. Wie weit der Kurs in den nächsten Tagen noch einbricht ist unklar, die Aktie ist in den letzten drei Monaten gut gelaufen so werden immer noch Gewinne mitgenommen. Sollte sich der August im Dezemeber nochmals wiederholen gibt es gute Einstiegskurse für diejenigen die ihr Depot nun auflösen.  

03.12.19 11:00

991 Postings, 3832 Tage ParadiseBirdmein Versorger erhöht heftig

Ab Februar heißt es + ca. 8 % für Strom. Ziemlich heftig, finde ich. E.ON und RWE werden wohl auch irgendwie erhöhen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1808 | 1809 | 1810 | 1810   
   Antwort einfügen - nach oben