SMA Solar ist erstaunlich unterbewertet!

Seite 1 von 83
neuester Beitrag: 12.08.19 09:49
eröffnet am: 03.05.13 13:27 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 2054
neuester Beitrag: 12.08.19 09:49 von: Robin Leser gesamt: 500349
davon Heute: 12
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
81 | 82 | 83 | 83   

03.05.13 13:27
17

89 Postings, 3344 Tage Salim R.SMA Solar ist erstaunlich unterbewertet!

SMA Solar ist erstaunlich unterbewertet!   Seit einigen Monaten habe ich auf der Suche nach fair bewerteten Unternehmen etliche Indizien durchforstet. Vor lauter Bäumen konnte ich einfach den Wald gar nicht sehen. Während SMA Solar vor meiner Nase lag, suchte ich in fernen Osten nach guten Unternehmen, ohne Erfolg. Eines Tages las ich in der Zeitung, dass ein Solar-Unternehmen Namens Solar World einen Schuldenschnitt plant, während dessen rauschte sein Aktienkurs gen Süden. Nun es ist allgemein bekannt, dass seit 2009 den Deutschen Solar Firmen sehr schlecht geht. Viele Solar Unternehmen haben pleite gemacht, und weitere sind noch auf dem Weg dorthin. Die Schuld wird den harten und billigeren Konkurrenten aus China zugeschoben, was nur zum Teil stimmt. Innenpolitisch war allerdings auch die FDP, die so langsam die Solarbranche in Deutschland ruiniert hat, daran schuldig. Die FDP baute die Subventionen in der Solarbranche massiv ab, und vergab diese an ihrer eigenen Klientel wie z.B. Hotelbranche. Über Subventionen kann man sich politisch streiten. Aber man darf es nicht vergessen, dass viele Unternehmen in Deutschland ohne staatliche Subventionen nicht konkurrenzfähig wären, wie die Waffenindustrie, ja sogar die Atomenergie und Pharmaindustrie...

                   

Allgemeine Lage:  Im September dieses Jahres findet die Bundestagswahl statt. Das heißt die Karten werden neu gemischt. Spätestens 2011 merkte Frau Merkel, dass die Koalition mit der FDP ihr größter innenpolitischer Fehler war. In Krisenzeiten bietet eine große Koalition für unbeliebte Entscheidungen eine sichere Mehrheit, als eine Union und FDP Koalition. Nun die Probleme der Peripheriestaaten in der EU brodeln unter der Decke weiter, und Frau Merkel hat, laut Bundesverfassungsgericht, für ihre Entscheidungen bezüglich weiteren Fiskalhilfen die Zustimmung des Parlamentes zu holen.  Ist eine vernünftige Mehrheit im Parlament nicht gewährleistet, haben Frau Merkel und die EU ein Problem. Meine Einschätzung ist, dass der Plan für eine große Koalition ab Oktober 2013 schon längst in Frau Merkels Schublade liegt. Ist die SPD mit an der Regierung, wird die Solarbranche ein offnes Ohr bei der Regierung finden... Außerdem werden die Konturen der Energiewende noch mehr sichtbar. 

       

Wer gesund ist, wird erfolgreich sein:  Während viele Solar-Unternehmen seit 2009 Pleite machen oder hoch verschuldet sind, und durch den Kapitalschnitt und Kapitalerhöhung das Vermögen ihrer Aktionäre vernichten, erwirtschaftet die SMA-Solar AG Gewinne. Das Eigenkapital des Unternehmens liegt bei 62%. Das ist mehr als sehr gut. Das bezeugt, dass das Unternehmen von einem guten Management geführt wird. Im Bereich der Wechselrichter gibt es zwar Konkurrenz, aber sie ist durchschaubar. SMA beherrscht 25% des Marktanteils, und verfügt über 400 Patente.

   

Die Aktie ist massiv unterbewertet:   Allein das Umlaufvermögen (Alle Vermögenswerte, die man in kürzester Zeit in Bargeld umwandeln kann) des Unternehmens liegt bei 23€ pro Aktie. Die Aktie hat ein KGV von 8,7. Das Unternehmen hat in den letzten 7 Jahren nur Gewinne erwirtschaftet! Vor kurzem wurde ein Konkurrenzunternehmen von SMA Namens PowerOne an die ABB AG für eine Milliarde Dollar (ca.762€ Mio.) verkauft. Der Umsatz und der Gewinn der SMA AG sind doppelt so hoch wie PowerOne. Außerdem hat PowerOne in den letzten sieben Jahren vier Jahre mit Verlust abgeschlossen, und nur in den letzten drei Jahren Gewinn erwirtschaftet. Wenn wir den Preis von PowerOne als Grundlage nehmen, und es verdoppeln erhalten wir: 762x2=1,5 Milliarden Euro. Diese Summe teilen wir durch die Anzahl der Aktien von SMA und erhalten wir: 1500 mio / 34,7 mio= 43€ pro Aktie. Folglich ist die Aktie Momentan mit einem Abschlag von 44% zu ihrem fairen Preis zu haben. Wenn das nicht billig ist...

Viel Erfolg bei euren Investments,

                 

Salim R.

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
81 | 82 | 83 | 83   
2028 Postings ausgeblendet.

03.04.19 18:58

2546 Postings, 6827 Tage BengaliIch zieh mir mal die Pappnase über

Politische Rally oder wieso steigt es nun wieder? Noch Gapclose oder was passiert hier gerade?  

26.05.19 10:06

67 Postings, 1282 Tage Pinocchio74Weiter aufwärts?

Mit der ganzen Solar Brache gehts wieder aufwärts. Ein guter Zeitpunkt um die Position bei SMA auszubauen? Ich denke schon. Seit Wochen füllt sich das Auftragsbuch sehr dynamisch. Vergleicht mal den Stand 31.12.18 (175 mio) mit 31.03.19 (233 mio) und jetzt noch den Auftragseingang aus der Investor Präsentation von der Intersolar Europe 2019 vom 16.05. (407 mio) ist hier ordentlich Momentum drin. Der sprunghafte Anstieg in den letzten Wochen um beinahe 200 Mio. ist auf den größten Auftraggewinn aller Zeiten für SMA zurückzuführen (siehe CEO Blog Homepage SMA Solar vom 24.5.). Hier der Ausschnitt aus dem Bericht:

Auch für den US-Markt sehen wir viel Potenzial für SMA. Ein erster, ganz bedeutender Schritt ist der ebenfalls in der vergangenen Woche unterzeichnete Vertrag mit einem führenden US-Projektentwickler über die Lieferung von Mittelspannungslösungen mit dem neuen Sunny Central UP. Damit haben wir den größten Auftrag in der Geschichte von SMA gesichert.

Im wichtigen US Markt  kann man offensichtlich den Marktanteil weiter ausbauen.

Kommende Woche am Dienstag HV. Da wird der Großauftrag bestimmt ein Thema sein. Der Aktie wird’s helfen und die Shorties werden langsam nervös...Eine gute Ausgangslage für weitere Gewinne.
 

27.05.19 09:43

30995 Postings, 6987 Tage Robinerste

Unterstützung sehe ich bei ? 20,5  ( 3 Tageschart ) Was meint ihr  

27.05.19 14:18

67 Postings, 1282 Tage Pinocchio74Sehe

keinen Rücklauf mehr bis 20,50 sondern gehe davon aus, dass wir ab der HV von morgen die 200 Tagelinie nur noch von oben sehen werden.  

28.05.19 12:47

3 Postings, 93 Tage ikarus72SMA hat den Trend zu Mikrowechselrichtern

verschlafen. Da lässt sich Enphase die Butter nicht mehr vom Brot nehmen.  

28.05.19 14:26

67 Postings, 1282 Tage Pinocchio74HV von heute

Fakten zählen! Vergleicht man die Präsentation von heutiger HV (auf Homepage) dann ist das Auftragsbuch weiter gefüllt worden. Auftragsbestand aktuell bei rekordverdächtigen 425 Mio. Eine günstige Gelegenheit auf den Erfolg zu wetten!  

10.06.19 15:12

2766 Postings, 4139 Tage tommi12Nix Neues...

https://www.ariva.de/news/...gy-schlaraffenland-aktienanalyse-7629069

Alle machen sich auf Kosten einfacher Mitarbeiter die Taschen voll. Das läuft schon viele Jahre so bei SMA...  

11.06.19 08:02

67 Postings, 1282 Tage Pinocchio74Vergangenheit

interessiert die Börse glücklicherweise nicht so stark. Was unter den alten Führungscrew rund um den CEO passiert ist, wissen wir im Einzelnen nicht. Die Art und Weise des Abgangs und der Insiderverkäufe war natürlich nicht in Ordnung. Damals war ich aber auch noch nicht investiert.

Ich bewerte  die aktuelle Arbeit des neuen CEO Jürgen Reinert und seines Managements. Die machen ihren Job bisher ganz gut. Zunächst die Restrukturierung und nun scheinen sich auch die Auftragsbücher im Rekordtempo zu füllen. An der Börse wird insbesondere die Zukunft gehandelt. Die Zukunft sieht nicht so schlecht aus... ein Upgrade der Guidance zum Halbjahr wird  immer wahrscheinlicher und somit ebenfalls eine höhere Bewertung der Aktie.  

01.07.19 13:52

30995 Postings, 6987 Tage Robinerste

Unterstützung im 3 Tageschart bei Euro 24,60  

09.07.19 09:46

30995 Postings, 6987 Tage Robinnächste

Unterstützung bei 23,5 - 23,76  

28.07.19 10:20
2

4 Postings, 27 Tage Willi_WinzigKeine Strategie, nur reines Glücksspiel

SMA ist eine reine Zocker-Aktie.
Wenn man sich den alten WiWo-Artikel anschaut (https://www.wiwo.de/unternehmen/energie/...strategie/9647678-3.html(, dann sieht man, dass die "Transformation" vollends gescheitert ist.
In dem WiWo-Artikel sind drei zentrale Bausteine der Transformation beschrieben: neue Produkte, eine strikte Kostenkontrolle, insb. Senkung der Materialkosten, und verstärkte Internationalisierung, insb. China.
Fakt heute ist, dass durch die "Senkung der Materialkosten" und dadurch Verwendung minderwertiger Bauteile 2016/2017 reihenweise Wechselrichter explodiert sind und damit sowohl die Servicekosten explodiert als auch der Ruf stark beschädigt wurden. Ausserdem konnte SMA aufgrund Versorgungsengpässe lange keine Produkte liefern. Zur Internationalisierung: Das China-Engagement wurde aufgegeben und sich aus dem markt zurückgezogen! Zu neuen Produkten: Die neue Strategie von Rienrt ist eine Reduzierung und Bereinigung des Produktportfolios.

Zusammenfassend: ALLE Maßnahmen der Transformation 2015 sind gescheitert. Es wurden lediglich Mitarbeiter abgebaut - leider soviel, dass das Unternehmen aktuell kaum noch Handlungsfähig ist und insb. wichtige Veränderungsprojekte garnicht mehr durchgeführt bzw. besetzt werden können.
Stattdessen sinken die Preise je MW immer weiter - so weit, dass der Preisverfall mit einer in Deutschland angesiedelten Produktion nicht mehr abbildbar. ist.
Ich erwarte, dass die anstehenden Halbjahreszahlen zwar eine Absatzsteigerung bringen, dass die damit verbundene Marge jedoch minimal ist. Es wird mehr produziert und abgesetzt, aber verdienen tut man daran nicht mehr.
Hinzu kommt, dass die Servicekosten weiter steigen werden, wenn die unter Zeit- und Kostendruck entwickelten Produkte der vergangenen Jahre erstmal in den Markt und Gewährleistung kommen....

Kurzum:
SMA hat keine schlüssige Antwort bzw. Strategie, wie man dem Preisverfall  und Wirtschaftlichkeitsverlust entgegentreten kann. Alle bisher unternommenen Maßnahmen sind gescheitert. Zukünftige Maßnahmen ("Digitalisierung", Dienstleistungen", etc.) sind hohle Schlagwörter, die vollkommen beliebig sind, und nur ein "fischen im trüben" darstellen, als eine klare, gewinnversprechende Strategie.
Derzeit versucht SMA, bei allen potentiellen Rettungsankern ein wenig mitzuspielen, in der Hoffnung, dass einer davon greift oder zündet.

Eine echte Strategie hingegen ist geplant, durchdacht und zielgerichtet - und nicht ein derartiges Glücksspiel, wie SMA es derzeit betreibt.
 

01.08.19 16:34

2766 Postings, 4139 Tage tommi12sehr gut Willi

Du siehst das exakt richtig...

Das ist eine der großen Hinterlassenschaften des Herrn Urb.... und der Ja-Sager, die er um sich versammelt hatte...  

02.08.19 09:22

523 Postings, 1003 Tage Aktienbaer68Wenn am 8.8.

kein Wunder passiert und Zahlen nicht positiv überraschen sehen wir bald die 19,xx wieder.

Nur so eine Befürchtung.  

07.08.19 11:18

523 Postings, 1003 Tage Aktienbaer688.8.

Wir brauchen gar nicht auf morgen zu warten, die 19,xx ist schon da.

Da wissen wohl wieder einige mehr, oder ist das die Angst vor den morgigen Zahlen ?  

07.08.19 12:06

257 Postings, 559 Tage Kowalski100Muss nix bedeuten..

Aixtron ist vor den Zahlen auch vermöbelt worden, die waren dann gut und es ging nurnoch aufwärts.
Die Börse ist ein Irrenhaus.  

08.08.19 07:23

43 Postings, 57 Tage AlockarH1 Bericht

Zusammenfassung:

Verkaufte Wechselrichter-Leistung mit 4,0 GW unter Vorjahresniveau (H1 2018: 4,3 GW)

Umsatz von 362,7 Mio. Euro (H1 2018: 394,6 Mio. Euro) und operatives Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) von 8,5 Mio. Euro (H1 2018: 40,9 Mio. Euro)

Bilanzielle Stabilität durch solide Eigenkapitalquote von 41,9 Prozent (31.12.2018: 42,9 Prozent) und Nettoliquidität von 268,2 Mio. Euro (31.12.2018: 305,5 Mio. Euro)

Sehr hoher Auftragsbestand von 818,7 Mio. Euro, davon 453,1 Mio. Euro Produktgeschäft (31.12.2018: 175,4 Mio. Euro Produktgeschäft)

Kostensenkungsprogramm verläuft planmäßig
Vorstand bestätigt Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2019


Klingt gegeben der wirtschaftlichen Lage insbesondere mit dem Ausblick positiv, sofern ich das richtig beurteilen kann.  

08.08.19 07:26

523 Postings, 1003 Tage Aktienbaer68Dann hoffen wir mal

dass es so kommt, wie vom Management erwartet.

Allen Investierten viel Glück !  

08.08.19 08:39
1

4 Postings, 27 Tage Willi_WinzigAlso das war es noch nicht !

Ich hatte mir, nachdem im März die Salesvorschau geradezu explodiert war, wesentlich mehr erwartet !!

Wo sind denn die 400+ Mio Auftragseingang hin, die uns reported wurde? Wie stichhaltig ist denn diese Zahl, die sich in den aktuellen Werten überhaupt nicht ausdrückt!

Insgesamt sind die vorgestellten Werte teils überraschend, auf jeden Fall nicht überzeugend.

Dabei stechen insb. drei Werte heraus:
- Der Materialkostenateil der Herstellungskosten ist auf 59% gestiegen, obwohl die Materialkosten sinken sollten.
- Die Bruttomarge liegt nach wie vor bei ungesunden, nicht überlebensfähigen 20%
- Die Investitionen liegen mit 12,6 Mio deutlich unter Vorjahresniveau, obwohl angekündigt war, deutlich in Automatisierung investieren zu wollen!

Der vorliegende Bericht fusst primär noch auf dem alten Geschäftsmodell, obwohl Reinert angekündigt hat, verstärkt in den Bereich Utility gehen zu wollen (s.a. Sales Funnel). Bezogen auf die "alten" Geschäftsbereiche Residential und Commercial ist das Ergebnis jedoch enttäuschend: Während Enphase und Solar Edge durch die Decke gehen, verliert SMA hier sogar noch Umsatz! Also das war es schonmal nicht!

Dann schauen wir auf den "Zukunftsbereich" Utility: Was ist hier wohl zu holen?
Die wichtigste Nachricht vorweg: Utility ist das Segment, in dem SMA bisher meistens am meisten Verlust gemacht hat! Das sind keine guten Voraussetzungen, wenn man mit diesem Segment wachsen will und seine Zukunft hiervon abhängig macht!
Utility ist insbesondere de Bereich, in dem knallhart um Preise verhandelt wird. Und hier kommt eine der größten Schwächen von SMA zum Tragen: das katastrophale interne Berichtswesen bzw. Datenqualität!
Wenn SMA mit seinem unzuverlässigen, völlig unzureichenden internen Kostenrechnungs- und Berichtswesen in professionelle Preisverhandlungen für Großprojekte einsteigt, dann ist das, wie vor Gericht und auf hoher See: man ist in Gottes Hand! Die Wahrscheinlichkeit, dass man viel Umsatz, aber eine negative Marge einfährt, ist extrem hoch!
Ich schätze, dass es SMA schaffen wird, eine deutliche Umsatz- und Absatzsteigerung in Verbindung mit sinkenden Erträgen (bzw. steigenden Verlusten) zu erzielen.

Zusammenfassend: Bei Residential und Commercial/Business verliert SMA deutlich an Boden, Large Scale / Utility war in der Vergangenheit mesitens ein Minus-Geschäft, und es gibt wenig Grund zur Hoffnung, dass sich das in Zukunft ändert! Genauers werden uns Q3 und Q4 zeigen.

Kleines Schmankerl am Rande:
Einen Tag vor Veröffentlichung des Halbjahresberichts schaltet SMA eine Stellenanzeige, bei der ein "Professional Global Finance" mit folgenden Aufgaben gesucht wird:
"Beschlussvorlagen für das Top-Management und Vorstand unter Gewährleistung der finanzwirtschaftlichen Nachhaltigkeit und Ableitung von Handlungsempfehlungen, Entwicklung von Finanzmodellen sowie einer detaillierten integrierten Finanzplanung"
Also sozusagen eine ganze Finance-Abteilung in einer Person (diese aber bitte nur mit 3 Jahren Berufserfahrung)
Da fragt man sich doch, was die restlichen Mitarbeiter im Finance-Bereich eigentlich den ganzen Tag so machen ;)
Die Stellenanzeige sagt m.E. einiges über die Qualität Finanzdaten und damit auch des vorliegenden Berichtes aus....  

08.08.19 09:33

4 Postings, 27 Tage Willi_WinzigNoch ein Schmankerl

 Ist mir jetzt erst klar geworden:

Segment
Sales H1/18
Sales H1/19
Delta
      
Ebit H1/18
Ebit H1/19
Delta
Residential / Home
85
102
+17

13
-4
-17
Commercial / Business
153
135
-18

24
1
-23
Utility
157
126
-31

-19
-11
+8

Das muss man sich nochmal auf der Zunge zergehen lassen:

Dort, wo man eine Umsatzsteigerung erzielt hat, hat man deutlich weniger Gewinn gemacht

In Utility, was häufig defizität war, konnte durch den Umsatzrückgang auch der Verlust reduziert werden. (Immerhin!)

Einzig Commercial verhält sich "halbwegs" logisch.


Ne... also wirklich überzeugen tun mich die Halbjahreszahlen nicht.

Das ist eher wieder so ein Fischen im Trüben.... beim Wetter würde man sagen "uneinheitlich"...

 

08.08.19 09:56

257 Postings, 559 Tage Kowalski100Und was war das gestern für ein Schwachsinn?

Hatte was von einer Abstufung gelesen, aber keine gefunden..  

08.08.19 16:09

30995 Postings, 6987 Tage RobinTageschart

sieht aus , wie der von Adidas gerade .

Schließt SMA heute noch das GAP von heute morgen ??  

08.08.19 17:12

1003 Postings, 2284 Tage chaculSchöne

Korrektur vom Tageshoch, bin deshalb gerade eingestiegen. Kurse um 25? - 26? sollten drin sein die nächsten Tage.  

09.08.19 09:31

30995 Postings, 6987 Tage Robinchacul

die geht bestimmt nochmal EUro 21 , um das GAP von gestern zu schliessen  

09.08.19 09:39

1003 Postings, 2284 Tage chaculKann sein

ich sammel aber jetzt schon ein. Bei 22? und 21,5? kaufe ich die letzten Tranchen.  

12.08.19 09:49

30995 Postings, 6987 Tage Robinchacul

ich denke Aktie schließt das GAP  im Bereich ? 21  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
81 | 82 | 83 | 83   
   Antwort einfügen - nach oben