naa, überlassen wir den Nazis hier wieder das Feld

Seite 1 von 9
neuester Beitrag: 31.08.15 19:32
eröffnet am: 27.07.15 00:01 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 210
neuester Beitrag: 31.08.15 19:32 von: Grinch Leser gesamt: 7313
davon Heute: 2
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   

27.07.15 00:01
17

101067 Postings, 7615 Tage Katjuschanaa, überlassen wir den Nazis hier wieder das Feld

Ist ja die letzten Tage wieder krank wie die sich hier mit ihrer Hetze gegen Flüchtlinge austoben können.

Die Arschlöcher solln sich hier verpissen!  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
184 Postings ausgeblendet.

30.07.15 16:29

14717 Postings, 4483 Tage Karlchen_VSach mal xurt...

Italien und Griechenland haben mit großen Asylzahlen zu kämpfen? Wo haste das denn her? Das ist nur ein Gerücht, weil in den Ländern auf hohem Niveau gejammert wird.

Und ansonsten finde ich den Verlauf der Diskussion hier okay: Nicht der Staat finanziert mehr die Flüchtlingsstöme, sondern es läuft über private Spenden.  

30.07.15 16:33
4

44391 Postings, 4737 Tage RubensrembrandtSinnvoll ist die Unterbringung

von Flüchtlingen in der Nähe des Heimatlandes und nicht Tausende Kilometer
entfernt.

Wenn nämlich die USA mit ihrem Bombenterror im Irak, Syrien und Afghanistan
aufhören, dann können sie umgehend zurück.

In der Zwischenzeit sollte auf die USA eingewirkt werden, dass sie ihre Nazi-
Politik (z. B. Protektorate mit Marionetten-Regierungen im Irak und Afghanistan) beenden.
Alles andere ist Schwachsinn und unterstützt nur die Terror-Politik der USA.
 

30.07.15 16:42
1

2538 Postings, 7039 Tage komatsu187 auf die USA einwirken?

Spaßvogel..die Folge wäre bei deren Arroganz vermutlich das Gegenteil..

 

30.07.15 16:45
1

1628 Postings, 2104 Tage Frans Ganz#121 Katjuscha, wenn von lächerlichen

Postings und von lächerlichen Ansichten gesprochen wird, belegst du uneingeschränkt einen der vordersten Plätze.
Lediglich der User mit der Bezeichnung einer amerikanischen Automarke macht dir ernsthafte Konkurrenz.  

30.07.15 16:52
4

44391 Postings, 4737 Tage RubensrembrandtSinnvoll ist die Unterbringung von "Flüchtlingen"

allenfalls in Baden-Württemberg mit Kretschmann (Grüne) an der Spitze.
Denn die Grünen haben die Willkommenskultur erfunden. Sollen sie erst
einmal beweisen, dass das funktioniert. Das hat dann auch den angenehmen
Nebeneffekt, dass Grün-Rot in Baden-Württemberg abgewählt wird.

http://www.ariva.de/forum/...-Kretschmann-Gruene-526064?page=0#bottom  

30.07.15 17:36
5

12178 Postings, 6319 Tage .Juergen#1 vielleicht sollte man ersteinmal differenzieren

zwischen:
"Flüchtlingen" - "Asyllanten" und Einwanderern.

2/3 der Asylbewerber sind keine Flüchtlinge und werden auch abgelehnt.

Der Unmut einiger Mitbürger richtet sich sicherlich nicht gegen Flüchtlinge die um Ihr Leben fürchten mußten und daher in grosser Not zu uns gekommen sind.
Daher ist der bewußt gewählte Begriff in #1 >Flüchtlinge< auch als Polarisierung anzusehen.

In Posting # 1 zeigt der User zudem sehr deutlich was er von Meinungsfreiheit Andersdenkender hält.
Was mich verwundert das dieses  Posting noch nicht gelöscht wurde
respektive eine Sperre ausgesprochen wurde?
Denn darin wird eine hiesige Userschaft pauschal ohne Form als Nazis bezeichnet?
und der asoziale Gassenjargon entspricht wohl auch nicht dem gewünschten Ariva Niveau?
Ein hier sehr beliebter User wurde vor kurzem gesperrt weil er anstößige Aüsserungen von sich *gegeben haben soll* (*kann ich leider nicht nachvollziehen da das Posting von der Moderation gelöscht wurde).

Bei mir verstärkt sich daher der Eindruck, "im gewissen politisch linken Spektrum" kann anscheinend ein User "alles posten" ohne das ihm ähnliche Konsequenzen widerfahren/drohen?
 

30.07.15 17:52

2268 Postings, 3719 Tage tobiraveViele ostdeutsche gebiete und Städte sollen es

gar nicht so schlecht finden, dass sie mal endlich Zuzug haben!

Denn bisher haben sie ja viele Einwohner in den letzten 2  Jahzehnten verloren, die teiwleise wegen besserer Arbeits- bzw. Einkommensmöglichkeiten die gebiete verlassen haben. So haben einige landstriche, fast  die hälfte der Einwohner verloren.

Allein in Thüringen sind über 6.500 Ausbildungsplätze nicht besetzt, und auch die Arbeitslosenquote ist selten noch über 5 %.
Da stehen teilweise viele Wohnungen leer, das man trotz Abriss von einigen hunderten Häusern erneut darüber nachdenkt, überschüssige Mehrfamilienhäuser abreisst, wo doch angeblich so ein Wohnungsmangel in deutschland herschen sollte!

Aber es kann nicht sein, dass dann gerade die Gemeiden und Länder, die am meisten Flüchtlinge bzw. Zuwanderer aufnehmen, dann auch das alles allein bezahlen müssen. Da müsste der Bund schon die meisten Kosten übernehmen, oder es müsste eine Umlage geben, so, dass alle Länder, auf Grundlage der Einwohner übernehmen.  

30.07.15 17:55
2

34022 Postings, 3736 Tage Nokturnal#192 Auch an dich nochmal....

Frage doch bitter erstmal nach ob das überhaubt erwünscht ist.
Ich setz mich doch auch nicht bei dir ins Wohnzimmer weil dein Nachbar das so schön findet.
Ist das so schwer zu begreifen ?
Solch Pappnasen die auf solch bekloppte Ideen kommen , wundern sich dann hinterher warum es knallt.  

30.07.15 18:02
3

2268 Postings, 3719 Tage tobiraveFlüchtlinge will wohl fast jeder aufnehmen, auch

wenn es Moslems sind.

Aber es geht doch viel mehr um die, wo ca 99,5 % einer Volksgruppe nicht anerkannt werden, also wo nur einer von 200 Leuten, vielleicht eine Berechtigung haben könnte, hier eine Aufnahme zu erreichen. Diese Leute bekommen dann weiter taschengeld etc bis man darüber rechtskräftig entschieden hat, und dann auch noch weiter.

Diese dürften gar nicht erst hier sein, mir ist es echt ein Rätsel warum man da nicht endlich mal durchgreift. Kann doch nicht sein, dass die Städte und Länder stöhnen, weil sie nicht wissen, wohin mit den Leuten, diese die Bürokratie mit den Anträgen überlasten und am ende sind fast 100 % von anfang an, zu Unrecht überhaupt hier!

Diese Leute, müsste man praktisch gleich in den ersten Tagen zurück schicken! Also gar nicht erst in Lager bringen und da einleben lassen.

Das kostet unnötig unser Geld und  nimmt den wahren und berechtigten Flüchtlingen die Kapazitäten weg.  

30.07.15 18:11

2268 Postings, 3719 Tage tobiraveZur Zeit haben ja die Länder und Städte gar keine

wahl, sie bekommen die Leute zugeteilt.

Das man mehr Leute in den ostdeutschen Gebieten brauchen kann, sagte der Rammelow aus Thüringen. Und wohl gemerkt, die wirklich zu einer gewissen Wahrscheinlich auch echte Asylbewerber sind.

Ist doch total gekloppt und zeigt die "gute, treudofe naivität der deutschen Gutmenschen" wenn man 200 Leute aufnimmt, eine Wohnung verschafft, ernährt und noch Taschengeld gibt, wo nur ein einziger überhaupt die Berechtigung hat. Alle anderen haben das bestehende System ausgenutzt. Aus deren Sicht nachvollziehbar, dass sie für sich das beste erreichen wollen. Aber schuld ist Deutschland die das so grosszügig anbieten.

Also ich meine das geht ganz einfach, da wird halt innerhalb von Stunden bei den Leute entschieden und dann sofort raus, bei denen wo echt hinweise sein könnte, dass sie wirklcih zu den 0,5 % politisch verfolgten gehören sollten, die kann man ja erst mal reinlassen und dann prüfen.

 

30.07.15 18:25

2268 Postings, 3719 Tage tobiraveDie Löschung in 124 ist die Hetze gegen User mit

einer Meinung die einigen nicht gefällt!

Diese werden hier drangsaliert, unterdrück, beschimpft und gelöscht! Das ist wahrlich kein demokratsiches verhalten. Und das, dieses schlimme Verhalten dann genau den anderen vorzuhalten  was man selber macht, ist schon eine unverschämte Dreistigkeit.

Zombi hat im vorherigen Posting sachlich und klar seine Meinung gesagt, das spricht dann ncihts dafür, dass er auf einmal "Religionshetze" betreiben würde. Und im Übrigen ist "Religionshetze" laut ariva Regeln kein Löschungsgrund!

Ich weiss nicht was die Leute hier wollen, die von Nazis hier sprechen, genau das Gegenteil ist der fall.

Leute die das ganz normale sinnvolle Handeln hier darstellen, eben, dass man doch restriktiver diese grösstenteils unberechtige Zuwanderung handhabt, werden hier kalt gestellt, das sind nicht mal Nazis, aber trotzdem werden deren Ausagen, gelöscht und sogar gespert.

Eine ungeheuerliche Unverschämtheit!
 

30.07.15 18:40
3

1628 Postings, 2104 Tage Frans GanzEs wird immer davon gesprochen, dass alles Nazis

und Drecksäcke respektive "A........." sind, die Vorbehalte gegenüber der Aufnahmefähigkeit durch die "reichen" europäischen Staaten haben. Kein Wort liest man über das Verhalten der wirklich reichen Ölstaaten, die in der Lage wären, ihre Glaubensbrüder aufzunehmen anstatt sie als Arbeitssklaven zu Dumpingpreisen zu missbrauchen. Auch gibt es keine Kommentare zu einem Dreckskerl Erdogan, der unter dem Deckmantel angeblich ISIS zu bekämpfen nebenbei Kurden umbringt und damit die Flüchtlingswelle noch mehr anheizt. Offenbar gibt es bei Ariva zu viele Blinde, die nicht erkennen wollen, was um sie herum geschieht.
http://www.sueddeutsche.de/politik/...-zwischen-den-fronten-1.2586777  

30.07.15 19:32
1

7752 Postings, 3507 Tage ixurt#193 das Gemeindegebiet ist öffentliches Land

und hat mit einem "privaten Wohnzimmer", einem Kleinstaaten- und privaten Fürstentumdenken des 17. Jahrhunderts oder anarchistischem Gedankengut nichts aber auch garnichts zu tun!

Eure Gemeinde ist ein winzig- kleiner Teil von Deutschland
und somit gilt dort, wie überall in Deutschland
auch das demokratische Mehrheitsprinzip des kompletten deutschen Volkes
resp. deren parlamentarische Stellvertreter.
Ist dass denn so schwer zu verstehen?

Wem die parlamentarischen Mehrheitsbeschlüsse in Deutschland nicht gefallen
hat gemäß unserer Demokratie
zudem die Möglichkeit sich parteipolitisch zu organisieren
und demokratisch über den Weg der Instanzen
einen anderen Beschluss herbeizuführen.

Da die Wenigsten in Deutschland anarchische Verhältnisse wünschen, eure Gemeinde zudem keine Insel sondern ein Teil der BRD ist...
hast du immerhin wie jeder Andere der ca.80 Millionen Deutschen auch...
die Möglichkeit politisch mitzuwirken.

Wieso sollte deine Stimme also mehr Gewicht haben als die der anderen Bürger- und Bürgerinnen in Deutschland?

Zu unserer Demokratie gehört auch die Reisefreiheit.
Wem unser Humanismus in Deutschland nicht behagt darf sich also politisch einbringen. Einschüchterungen und Gewalt sind bei uns eben nicht erlaubt.
Auch gegenüber Flüchtlingen nicht!!!

Wer allerdings meint
dass ihm eine Demokratie in einem anderen Land oder ein administrativen Staat besser gefällt den hindert auch Niemand am ausreisen...!  

30.07.15 19:40
1

7752 Postings, 3507 Tage ixurt#197. wird sehr wohl thematisiert, aber in anderen

Treads... nichts gegen deinen link, Inhalt und Intention sind ok.
Hat aber weniger mit der Flüchtlingsthematik und dem Fremdenhass der Rassisten in Deutschland zu tun!  

01.08.15 09:01

8538 Postings, 3924 Tage mannilueJeder der will

kann doch eine Patenschaft für einen " Flüchtling" ( hab ich mal in "" gesetzt um damit alle, wirklich alle Neuankömmlinge zusammenzufassen ) übernehmen.

Willkommenskultur Ja... aber dann bitte immer auf Kosten der Allgemeinheit.
So geht das nicht weiter.
Wenn jemand ein Kind aus dem Ausland adoptiert, dann macht er ja auch nicht humanitäre Gründe geltend um bittet die Allgemeinheit zur Kasse sondern trägt auch alle !!!! Kosten...bis zum Schluss.
Folglich:
Wenn Kollege Neuankömmling dann etwas länger bleibt... dann ist das nicht das Problem der Allgemeinheit, sondern die des Paten.

Und...wie hier geschrieben wurde...es werden wohl nur so 300.000  Neuankömmlinge kommen.... ich denke...wir haben hier in D doch wohl mehr als 300.000 Gutmenschen.

Dann wäre es auch mit der Terrorisierung der Ablehner als Nazis vorbei.
Siehe Titel in #1  

13.08.15 16:06

101067 Postings, 7615 Tage Katjuschamannilue, nur entlastet derjenige den Staat

Dein Adoptionsvergleich hinkt daher gewaltig.

Wer einen Flüchtling für 20 ? pro Tag aufnimmt, entlastet damit die Arbeit und die Finanzen des Staates.  

13.08.15 16:08
4

101067 Postings, 7615 Tage Katjuschabtw: nächster Brandanschlag

Diesmal auf die überall seh geschätzte Familie Lohmeyer.

shit, ich hab schon vor Jahren geahnt, dass das nicht lange gut gehen wird. Jetzt ist es eskaliert.

http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2015/08/13/...tde.redpost.link.sf  

13.08.15 19:10
2

22890 Postings, 3791 Tage Guntram2010Dazu habe ich keine Meinung zu haben!

13.08.15 19:18
2

5399 Postings, 2126 Tage bozkurt7einfach nur traurig:

Hinweise auf einen politischen Hintergrund der Tat sieht die Polizei aber nach eigener Aussage bislang nicht. ??
Auf dem rechten Auge blind ??  

13.08.15 19:39
2

101067 Postings, 7615 Tage Katjuschana ja, zur Verteidigung der Polizei muss man sagen

dass man nunmal nur das sagen kann/darf, was man sicher weiß. Und wenn man keine konkreten Hinweise auf rechtsradikale Töäter hat, dann muss man das auch so veröffentlichen. In diesem Fall dürfte es aber recht eindeutig sein, auch wenn ich sonst immer davor warne, zu schnell bei rechten Tätern zu suchen. Aber den Fall der Familie Lohmeyer kenne ich seit etlichen Jahren sehr gut, und da dürfte die Sache ziemlich auf der Hand liegen. Beweise zu finden dürfte aber schwierig sein, wenn man nicht weiß woher die Täter aus der rechten Szene genau stammen. kann ja irgendwer vom andere Ende Meckelnburgs sein. Da noch entsprechende Beweismittel zu suchen und zu finden, ohne Zeugen ein Ding der Unmöglichkeit, wie bei den vielen anderen Brandanschlägen halt auch.

Über 200 Anschläge nur auf Asylbewerberheime in diesem Jahr, dazu ein mehrfaches davon auf Unterstützer. Wer die Gefahr nicht erkennt oder sie perfiderweise durch Straftaten von Flüchtlingen relativiert oder gar noch fördert, muss dann wohl wirklich auf dem rechten Auge blind sein. Aber wie gesagt, der Polizei würd ich für die Aussage erstmal keinen Vorwurf machen. Die können nur Vermutungen anstellen.  

31.08.15 18:56
1

2268 Postings, 3719 Tage tobiraveEine Meinung muss die Gesellschaft aushalten könne

auch wenn sie rassistisch sein könnte!
Allerdings rassistsiche Aussagen sind  nicht erlaubt!

Rassismus ist doch grundsätzlcih sehr gut erkennbar, wenn man Leute aus einem anderen Kulturkreis, oder Land oder Religion etc, pauschal herabwürdigt, ist das in der Regel Rassismus. Und da gibt es auch keine berechtige Meinung, Rassismus geht nicht!


Überlege wie es wohl wäre wenn eine, durch vielleicht Einfälle belegt, dass eine Volksgruppe, um mal ein unverbindliches Beispiel zu geben, schlecht im Fussball spiel ist. Also beispielsweise sagt " Die Griechen können keinen Fussball spielen", dann auch jetzt mal beispielhaft belegen könnte, dass diese Gruppe nie eine nCup oder was uach immer beim Fussball gewonnen hätten.
Dann wäre das doch kein Rassismus.......allerdings "die Griechen " stimmt ja auch nciht so richtig, dann es wird Griechen geben die Gut Fussball spielen und andere die es schlecht können.....doch Rassismus?  

31.08.15 19:08
3

431 Postings, 2004 Tage PuppenkisteKlaus Dieter kannst mal ein anderes Beispiel

bringen? Ansonsten muss man wirklich dir gestehen, dass einen an der Klatsche hast  

31.08.15 19:20
3

176913 Postings, 7048 Tage GrinchÄh... #206... ja... da fällt einem

nix mehr ein... vorausgesetzt man versteht überhaupt was er sagen will...  

31.08.15 19:22
1

35553 Postings, 4619 Tage Dacapoich verstehe ihn schon

31.08.15 19:32
1

176913 Postings, 7048 Tage GrinchAha... da weiss man jetzt nich, ob man das

als Leistung anerkennen sollte, oder deiner Familie viel Kraft wünschen...  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
   Antwort einfügen - nach oben