BASF

Seite 1 von 181
neuester Beitrag: 21.08.19 20:46
eröffnet am: 20.11.06 13:17 von: Georg_Büch. Anzahl Beiträge: 4518
neuester Beitrag: 21.08.19 20:46 von: ConsorTen Leser gesamt: 1450712
davon Heute: 87
bewertet mit 43 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
179 | 180 | 181 | 181   

20.11.06 13:17
43

3384 Postings, 4683 Tage Georg_BüchnerBASF

BASF: Shortpositionen aufbauen?
--------------------------------
Auch wenn die Aktie von BASF jüngst über das bisherige Verlaufshoch bei 68,45 Euro ausgebrochen ist, kann die Gesamtlage des Aktienkurses nicht rundweg als bullish bezeichnet werden.


 


 - Doppeltop oder Aufbruch zu neuen Ufern, lautete die Devise. ( mic )


Also ACHTUNG aufpassen was kommt !

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
179 | 180 | 181 | 181   
4492 Postings ausgeblendet.

04.08.19 16:27

41 Postings, 56 Tage Michael-Eine Richtigstellung einer offensichtlich falschen

Analyse, welche Zahlengrundlage durch jeden zu prüfen ist, stellt kein Bashing dar. Ich kann allerdings nicht akzeptieren, wenn mit falschen Tatsachen positive Stimmung suggeriert wird. Der Buchtipp soll den Forenmitgliedern helfen sich eine eigene Meinung bilden zu können.

Ich denke die Richtigstellung war sehr produktiv - hingegen der bullischen Stimmungsaufheizung ohne Grundlage zulasten von unerfahrenen Anlegern!  

04.08.19 16:29

41 Postings, 56 Tage Michael-Kommt eher hin...

https://aktien.guide/levermann-strategie/DAX/BASF-DE000BASF111  

05.08.19 10:46
1

160 Postings, 274 Tage gemanBASF ist immer noch über 20% überbewertet

05.08.19 11:21
1

186 Postings, 1766 Tage leines 66@ geman

Vergeude deine Lebenszeit doch nicht mit etwas,das du nicht hast.
live your life  

05.08.19 12:07
2

167 Postings, 3981 Tage acgm67Langfrist-Chart

Hallo zusammen,

ich habe mir mal einen Langfristchart der letzten 26 Jahre angeschaut. Für mich demnächst eine gute Möglichkeit, die Aktie zu  kaufen bzw. nachzukaufen  
Angehängte Grafik:
chart_all_basf.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_all_basf.jpg

05.08.19 12:22
1

167 Postings, 3981 Tage acgm67Besser als ein Sparbuch

In den letzten 26 Jahren gab es auch immer wieder Phasen, wo die Aktie abverkauft wurde.
Ich sehe dies aktuell als Chance, einen guten Dividendentitel zu kaufen. Nicht als Zock auf kurze Sicht, sondern langfristig gedacht.
Sollte da die Aufwärtstendenz der letzten zig jahre auch nur näherungsweise erreicht werden, hat man doch eine solide Basis geschaffen  

05.08.19 12:31

176 Postings, 3257 Tage schalkman@geman wie kommst du zu deiner aussage ?

ich könnte auch schreiben kursziel bis zur nächsten dividende 200?  

05.08.19 12:57
1

866 Postings, 2384 Tage hagenversKurse

mit dem heutigen Tag dürfte jedenfalls klar sein dass die 58 nicht halten werden.

Ich kann an der Stelle nur wiederholen was ich bereits früher sagte:
Ich halte BASF für kein schlechtes Unternehmen, aber die Gemengelage macht mich vorsichtig was die Kursperformance in naher Zukunft angeht. Außerdem wird sich das Bild des Unternehmens durch den Ausstieg aus dem Öl-Bereich auch verändern. Ein Langfrist-Chart - und sei er noch so beeindruckend - ist kein Garant für eine Fortschreibung.
Kurzfristig sehe ich aufgrund der Abhängigkeit von der Konjunktur und der aktuellen Risiken für die wirtschaftliche Entwicklung auch weiterhin Möglichkeiten für niedrigere Kurse, egal ob sie am Ende fundamental "gerechtfertigt" sind oder nicht  

05.08.19 13:19
1

41 Postings, 56 Tage Michael-Es war doch klar, dass die 58 Euro ...

- Marke nicht halten kann! Es ist nicht zielführend gravierende Einflüsse zu positiv darzustellen. Die Frage ist nun, welche Impulse von BASF kommen können. Sehr viele technische Unterstützungen sind es bis 48 Euro nicht. ..  

05.08.19 15:51

659 Postings, 440 Tage gdchsein guter Preis

für die zum Verkauf stehende Bauchemie wäre ein positiver Impuls. Da es wohl einige Interessenten gibt, könnte das auch was werden...  

05.08.19 17:06

364 Postings, 3364 Tage betzeteufel@alle

Hr.Brudermüller hat mal aufgestockt, 10000 Stück bei 56,85 , er wird wissen was er macht, auf alle fälle nächstes Jahr mindestens 32000 euro Dividende.  

06.08.19 19:25

621 Postings, 2905 Tage Flaterik1988@Michael

Hast du Erfahrung mit der Seite Aktien guide. Hast du selbst Fälle erlebt wo die Levermann Strategie oder Die High-Growth-Investing-Strategie aufgeht?

Gruß  

06.08.19 20:57
1

41 Postings, 56 Tage Michael-Ich nutze lediglich Lervermann...

für ein zusätzliches Meinungsbild bei der Einzeltitelauswahl und arbeite mit einer eigenen Strategie. Sie basiert auf einer Globalanalyse, welche im Anschluss meine bevorzugten Kernmärkte/Branchen/Megatrends bestimmt. Innerhalb der bevorzugten Märkte wähle ich die Sieger aus fundamentalen Gesichtspunkten aus, welche ich zunächst auf die Watchlist für die folgende technische Analyse setze. Bis zu den technischen Signalen arbeite ich lediglich mit den Gesamtmärkten mittels Trendfolge-Modell (wichtig ist hier ausschließlich die Performance des Vorjahres). Optimiert wird das Modell nach technischem Signal mittels anschließender, monatlicher Umschichtung vom Markt in die Einzelwerte um das Timingrisiko zu minimieren. Mit meiner Strategie erziele ich sehr gut Performance.  

07.08.19 19:44
2

659 Postings, 440 Tage gdchsgibt leider ein paar unschöne

Steuernews bzgl. BASF und der Besteuerung ihrer Immobilien / Grundeigentum , siehe :

https://seekingalpha.com/article/...ase-tax-burden-basf-bayer-siemens

Wie so oft in letzten Jahren wird hier wohl wieder ein Gummigesetz zusammengestrickt welches sehr undurchsichtig ist und im worst-case richtig teuer werden kann (auch für andere große deutsche Unternehmen, der Artikel nennt Bayer und Siemens).
Vielleicht wird die ganze Sache am Ende etwas harmloser als im Artikel dargestellt, aber weitere Unsicherheit bringt es allemal.
 

07.08.19 20:56

621 Postings, 2905 Tage Flaterik1988@michael

Danke für die aufschlussreiche Erklärung. Klingt sehr intresaant. So weit bzw. Professionell bin ich nich nicht unterwegs aber bin durchaus intressiert :). Wie hast du sowas entwickelt? Kennst du gute Bücher, hasz du ggfs ein Beispiel was deine Erklärung unterstützt? Gerne auch per boardmail.
Danke im voraus  

18.08.19 19:24
4

1080 Postings, 3093 Tage KleinerInvestorGuter HB Bericht über BASF

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...fuehren/24911716-all.html  

18.08.19 20:03
1

659 Postings, 440 Tage gdchsinteressant die Aussage zur Divi

das sie mindestens gehalten, möglichst erhöht werden soll.
Mal sehen, wie das dann im nächsten Jahr aussieht und ob man das mit dem Cashflow abdeckt.  

18.08.19 22:47

138 Postings, 2705 Tage Black KnightNachkauf...

Ich habe im vergangenen Dezember bzw. Januar beim damaligen Abverkauf die Chance durch Zögern leider vertan, günstig nachzukaufen und meinen Durchschnittseinkaufskurs zu verbessern.

Ich bin daher froh, dass es nochmal zu einem Kursverfall gekommen ist und sehe hier auch mehr Chancen als Risiken, wie bei einigen anderen Aktien auch.

Allerdings ist es auch ein wenig die Qual der Wahl und ein wenig vorsichtig muss man doch noch sein, da bei einigen Aktien wie z. B. paragon doch die Risiken noch nicht absehbar sind. Allerdings denke ich auch bei paragon darüber nach, die Position aufzustocken, aber hier bin ich auf jeden Fall skeptischer als bei BASF.  

19.08.19 11:14

935 Postings, 3724 Tage ParadiseBirdAussage zur Dividende

"Wir wollen die Dividende nicht nur mindestens halten, sondern kontinuierlich steigern."

https://www.ariva.de/news/...dividende-perspektivisch-anheben-7779053

Die Dividende soll demnach nicht konstant gehalten, sondern gesteigert werden. Ist ein Wort.  

19.08.19 12:21
1

866 Postings, 2384 Tage hagenversDividende

das Ziel ist klar. Anlegerschaft beruhigen und bei der Stange halten.
Das kann auch funktionieren, wenn der aktuelle Effekt nur von kurzer Dauer ist.
Wirklich überzeugt bin ich nicht, weil das alles Faktoren sind die der Konzern im Grunde nicht beeinflussen kann und wir wissen nicht wo die aktuelle Entwicklung endet. Kurse werden immer noch in erster Linie durch die erwarteten zu erzielenden Gewinne beeinflusst und erst danach durch die Dividende, und wenn die Gewinne sich nicht bald wieder erholen sondern die Krise sich verschärft, steht man auf einmal schön blöd da.
Nach meiner Meinung würde eine zunächst gleichbleibende Dividende auch niemandem weh tun, oder das Bild von BASF als Dividendentitel nachhaltiv trüben.  

19.08.19 16:00

138 Postings, 2705 Tage Black KnightDividendenpolitik BASF

Ich gebe meinem Vorredner recht, aber irgendwie juckt es mich doch in den Fingern, hier nochmal aufzustocken.

Langfristig - so denke ich - kann man mit BASF nichts falsch machen.
Letzten Endes muss ich die Entscheidung selbst treffen, aber wie denkt ihr darüber?

Eher nochmal abwarten oder das - aus meiner Sicht - überschaubare Risiko eingehen?  

19.08.19 17:35
1

1692 Postings, 2437 Tage Kasa.dammBlack Night

welches Risiko? Bei einem Anlagehorizont von 3-5 Jahren, ist m.E. das Risiko sehr begrenzt, wenn nicht sogar gegen Null laufend. Statistisch gesehen liegt das Risiko eines Verlustes nach etwa 13 jahren Haltedauer bei annähernd Null. Solltest Du aber glauben, dass es BASF in 15 Jahren nicht mehr existiert, dann lass die Finger von einem Kauf.
Ich habe auf 1000 Stück die letzten Tage aufgestockt.
Mein EK liegt bei etwa 64?. Habe die letzten acht Jahre immer wieder dazu gekauft, leider lag der vorletzte Kauf bei etwa 73?, was mich ein wenig ärgert, doch die Div-Zahlungen werden mich die nächsten Jahre vertrösten. Leute, jeder Tag ist ein Kauftag.  

20.08.19 08:40

138 Postings, 2705 Tage Black Knight@KASA.DAMM

Ich stimme Dir voll und ganz zu, aber eine gewisse Unsicherheit hatte ich die letzten Tage doch.
Grundsätzlich gehe ich nicht davon aus, dass BASF in 15 Jahren nicht mehr existiert.

Ich werde die nächsten Tage auf jeden Fall nutzen, um meine Position auszubauen, aber von 1000 Stück bin ich noch weit entfernt.

Ärgerlich ist nur, dass gestern Abend bei meiner Depotbank Wartungsarbeiten durchgeführt wurden und ich mich nicht einloggen konnte, um einen Auftrag zu erstellen.

Heute wird es dann wohl klappen und Stand jetzt werde ich dann meinen EK, der auch bei ca. 64 liegt, reduzieren können; der Aktienkurs ist momentan ca. 10% unter meinem EK und ich hoffe, dass diese Kurse bzw. der niedrige Stand des DAX noch eine Weile erhalten bleiben und vielleicht sogar noch etwas sinken; im Einkauf liegt schließlich der Gewinn.  

20.08.19 19:01
1

659 Postings, 440 Tage gdchsZum Risiko bei BASF

Da gibt es neben dem Risiko welches man bei jeder Aktie hat zusätzlich politische Gefahren, in Deutschland der radikale Öko Trend in der Politik der einige Energie Aktien schon übel erwischt hat und auch die Chemie gefährden kann, in China der Trend zu ?China first? und in USA die Reibereien zwischen EU und Trump.
Dann die Gefahr das die aktuellen Abspaltungen (Öl/Gas , Bauchemie usw.) schlecht laufen könnten.
Es kann also schon einiges schief gehen bei BASF in den nächsten 1-2 Jahren (muss aber nicht, wir werden es sehen).  

21.08.19 20:46
1

198 Postings, 2165 Tage ConsorTenIm Depot

Also ich habe bis auf knapp 200 Stück immer weiter nachgekauft und liege von über 70 kommend vor der letzten Dividende bei unter 62 nun inkl NK.

Bisschen Munition habe ich noch aber ich denke unter 57 geht es wenn nur noch sehr wenige Male.

Gründe: die Dividende wurde quasi bestätigt für nächstes Jahr durch den VV vor wenigen Tagen.

Im September wird die EZB aller Voraussicht nach den Einlagen Zinssatz nochmal senken plus evtl wieder Anleihe Käufe. Die FED wird bald mit Abstand nachziehen.

Die BASF wird durch Verkäufe Bauchemie, Pigmente und Wintershall Börsengang Cash generieren und ist ja bereits dabei Zukunftsfelder zu bereiten - Stichwort Chemie im e Auto z.B. Batterie Chemikalien etc oder Polyamide Kauf von Solvay.

Auch die Bayer Aufkäufe letztes Jahr konnten bisher kaum fruchten hauptsächlich Witterungs- und preisbedingt in den USA.

Man muss sich nur mal vor Augen halten dass bei 3 Euro Dividende bei einem Kurs von 75 Euro die Rendite bei vier Prozent liegt.

Die aktuelle Emission der Bundesanleihe über dreißig Jahre lag in negativen Bereich.

Und zum Thema Handelsstreit - spätestens vier der erhofften Wiederwahl von Donald Ende nächsten Jahres kann er keinen Absturz der Wirtschaft oder importierte Inflation für seine Konsum geilen Mitbürger riskieren auf Dauer (siehe sein Aussetzen der Zollerhöhung auf Elektrogeräte bis Jahresende um das Weihnachtsgeschäft nicht zu verderben)


Naja ist meine Meinung und ich kaufe danach. Man wird sehen  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
179 | 180 | 181 | 181   
   Antwort einfügen - nach oben