mbb

Seite 1 von 21
neuester Beitrag: 26.07.19 20:24
eröffnet am: 11.10.12 17:28 von: asdf Anzahl Beiträge: 506
neuester Beitrag: 26.07.19 20:24 von: Phaeton Leser gesamt: 179958
davon Heute: 53
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
19 | 20 | 21 | 21   

11.10.12 17:28
7

2827 Postings, 5658 Tage asdfmbb

Der Gewinn pro Aktie dürfte woll im kommenden Jahr so zwischen 2-2,5 Euro liegen.
Währe ein Kgv von 5 Ca. und ca. 0,7 Euro pro Aktie sind auch durch aus möglich .

Bitte um eitere Meinung aber Meiner Meinung nach ein echtes Schnäppchen

Neue Dimension

Servietten statt Kampfjets. So könnte man den Wandel der MBB in den letzten 15 Jahren beschreiben. 1997 arbeitete das Unternehmen noch als Daimler-Tochter unter dem klangvollen Namen Messerschmidt-Bölkow-Blohm (MBB) mit am Kampfflieger Tornado. Heute agieren die Berliner als Beteiligungsholding für mittelständische Industriegesellschaften.

Das Beteiligungsportfolio der seit 2005 unter MBB Industries (WKN A0E TBQ) firmierenden Gesellschaft ist nicht nur auf den ersten Eindruck sehr bodenständig. Neben Hanke Tissue, einem führenden Hersteller bedruckter Servietten, finden sich im Portfolio derzeit unter anderem die auf das Cloud-Computing spezialisierte DTS Systeme GmbH sowie der ebenfalls börsennotierte Holzwerkstoffprofi Delignit wieder.

Neue Dimension

Jüngster Zugang in der MBB-Familie ist die Firma Claas Fertigungstechnik. "Wir haben die Claas Fertigungstechnik, die jetzt bereits den Namen MBB Fertigungstechnik trägt, zum Ende des ersten Quartals 2012 erworben", erklärt der MBB-Vorstandsvorsitzende Dr. Christof Nesemeier im Gespräch mit dem AKTIONÄR. Der Sondermaschinenbauer, der im Wesentlichen in der Automobilindustrie tätig ist, dürfte die Hauptstädter operativ in den kommenden Quartalen in eine ganz neue Dimension katapultieren.

Starke Zahlen

Das belegen die heute vorgelegten Halbjahreszahlen. Umsatz und Gewinn wurden im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich gesteigert. Der Umsatz stieg um 73 Prozent auf 89,8 Millionen Euro. Das EBITDA erhöhte sich um 146 Prozent auf 10,9 Millionen Euro. Das EBIT verbesserte sich um 217 Prozent auf 8,4 Millionen Euro. Das Konzernergebnis nahm ebenfalls überproportional zu und kletterte um 151 Prozent auf 5,8 Millionen Euro. In den Zahlen ist ein Ertrag aus der Erstkonsolidierung der MBB Fertigungstechnik von 1,7 Millionen Euro enthalten. Das Ergebnis pro Aktie lag im ersten Halbjahr 2012 bei 0,89 Euro (Vorjahr: 0,35 Euro).

Auf Rekordniveau

Die neue MBB Fertigungstechnik wird zwar erst ab April in der MBB-Bilanz konsolidiert, dennoch dürfte die Nummer 6 im Portfolio schon im laufenden Jahr mindestens 100 Millionen Euro zusätzlichen Umsatz bescheren. Am Ende dürfte sich der Umsatz 2012 somit auf mehr als 200 Millionen Euro verdoppeln. "Die Auftragsbestände sind auf Rekordniveau, die Qualität ist hoch. Ein schöner Kauf eines wirklich guten Unternehmens", erklärt ein sichtlich zufriedener Firmenlenker.

Hot-Stock der Woche

Auch beim Gewinn dürfen sich Börsianer auf einen Riesensatz im Vergleich zum Vorjahr einstellen. Derzeit schätzen Analysten den Gewinn je Aktie im Gesamtjahr auf 1,12 Euro (Vorjahr: 0,51 Euro). DER AKTIONÄR geht nach den starken Halbjahreszahlen davon aus, dass diese Marke sogar noch deutlich übertroffen wird. Bei der Vorstellung als "Hot-Stock der Woche" (Empf.-Kurs: 8,44 Euro) in der AKTIONÄR-Ausgabe 33/12 hat DER AKTIONÄR für 2012 noch einen Gewinn je Aktie von 1,35 Euro prognostiziert. Diese Einschätzung wird nun noch einmal überprüft und vermutlich noch einmal hochgesetzt.

Erste Engpässe

Es läuft derzeit so gut, dass Nesemeier, der sich bei der MBB Fertigungstechnik selbst als Geschäftsführer eingesetzt hat, an seine Kapazitätsgrenzen stößt. "Der Engpass ist momentan definitiv die Kapazität. Nicht die finanzielle, sondern die personelle Kapazität", so der Vorstand. Kann er die Kapazitäten wie geplant ausbauen, dürften Umsatz und Gewinn weiter dynamisch steigen.

Erfolgreiche Strategie

Bei der Suche nach neuen Beteiligungen folgen die MBB-Verantwortlichen einem stetig weiterentwickelten, standardisierten Verfahren. "Dieses garantiert eine systematische, zügige und treffsichere Auswahl attraktiver Beteiligungen", so Nesemeier. Der Beteiligungserwerb wird durch eine ungelöste Nachfolge, Finanzierungs- oder Ertragsprobleme bei der Zielgesellschaft oder auch Teilveräußerungsabsichten von Konzernen begünstigt. Entscheidend für den Erfolg ist vor allem, Unternehmen mit Wertsteigerungspotenzialen zu identifizieren und zu erwerben. Das ist MBB Industries in den letzten Jahren stets gelungen. Neben dem organischem Wachstum sind aber auch weitere Zukäufe ein Thema. "Liquide Mittel dafür sind im Konzern ausreichend vorhanden. Wir sind auch in ein paar guten Gesprächen, aber nicht nur im Umfeld der neuen MBB Fertigungstechnik", erklärt Nesemeier.

Nachhaltig im Aufwind

MBB Industries hat einiges zu bieten - vor allem viel Substanz für wenig Geld. Dass der Vorstand sein Handwerk versteht, hat er mit dem jüngsten Übernahme-Coup erneut bewiesen. Selbst nach dem Kurssprung, seit der Empfehlung im AKTIONÄR 33/12 (Empf.-Kurs: 8,44 Euro) vor gut einer Woche hat der Titel in der Spitze mehr als 40 Prozent zugelegt, ist die Aktie günstig bewertet und dürfte nach einer kurzen Verschnaufpause weiter kräftig und vor allem nachhaltig durchstarten.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
19 | 20 | 21 | 21   
480 Postings ausgeblendet.

10.04.19 09:37

17 Postings, 3139 Tage bcxxxRe: WER HAT DENN SCHON DAS GELD AUF.........

Bei meiner Bank, der Consors Bank, wurde schon gestern das Geld gebucht. Heute morgen die komplette Abrechnung im Online-Archiv.  

12.04.19 13:18

1618 Postings, 4819 Tage paris03gestern auch das Geld aufs Konto

erhalten.

Kurs leider heute unterirdisch kurzeitig schwach mit Kursen unter 80 Euro - vertehe das, wer wolle, denn es  sind doch jetzt 10% weinger Aktien auf dem Markt...

Aber man kann sich mit den 96 Euro ein wenig troesten, auch wenn man nur 11% abgeben konnte....  

15.04.19 12:50

31 Postings, 1854 Tage StrautZahlung Aktienrückkauf

Ich habe bisher die Zahlung für die Aktienrückkauf nicht von der Onvista bank erhalten. Geht es noch jemanden so? Comdirect hat letzte Woche ausgezahlt.  

15.04.19 18:44
1

8 Postings, 3425 Tage berryballonvista

@Straut: Das ist aber merkwürdig, ich habe das Geld für die verkauften Aktien am 9.4. bei Onvista gut geschrieben bekommen.  

16.04.19 09:26

1618 Postings, 4819 Tage paris03@Straut

mal bei Deiner Bank nachhaken!

der Kursverlauf gefaellt mir aber ueberhaupt nicht - der Markt ist fest seit Tagen und MBB schwach.

mal schauen, ob die 80 Euro halten, ansonsten koennten wir nochmals die 70 Euro Marke testen mit dann einem Doppelboden?  

23.04.19 15:32

2519 Postings, 3079 Tage erfgWarum sich warten hier lohnt:

MBB-Aktie: Warum sich Warten hier lohnt! - Video
Die mittelständische Beteiligungsgesellschaft MBB hat bereits vor einiger Zeit gute Zahlen für 2018 vorgelegt und einen soliden Ausblick für das laufende Jahr gegeben. Zudem hat MBB vor einiger Zeit einen
https://www.finanznachrichten.de/...h-warten-hier-lohnt-video-490.htm

 

11.05.19 18:09

462 Postings, 1399 Tage shaunfinKönnten langsam mal

wieder eine neue Beteidigung melden!  

17.05.19 09:21

1618 Postings, 4819 Tage paris03viel Cash,

aber es  tut sich seit Monaten nichts und von daher werden wir wohl bald unter die 70 Euro rutschen.

na ja, die Hoffnung stirbt immer zuletzt und man kann ja auch recht guenstig nachkaufen  

21.05.19 15:47

56 Postings, 2487 Tage nussi123Aktuelle Lage

No Pain, No gain, so ist das halt, vielleicht kommen auch bald die 60 wer weiß. Dont worry be happy die Hälfte der aktuellen Market cap ist durch Cash abgedeckt also so viel schlimmer wirds nicht mehr werden.  

07.06.19 18:21

201 Postings, 4311 Tage PhaetonUmsatz

recht hoher Umsatz heute, ob da bald was kommt  

07.06.19 21:06

1026 Postings, 637 Tage Maridl81Wollte schon mal vor

Einem Jahr kaufen.. Da hat es auch noch geheißen viel cash und sie werden bald wieder wo ei kaufen.. Seit dem läuft die Aktie seitwerts und aktuell ein gebrochen.. Bin gespannt ob die 70 hät und es jetzt wider richtung 90 geht, oder sie fällt noch weiter????  

08.06.19 14:08

462 Postings, 1399 Tage shaunfinMadrid!

Ich denke, daß auf Grund der hohen Cachquote und den Akteinbeteiligungen der Abwertstrent der Aktie auf Dauer eher begrenzt ist. Für mich ist der Wert deshalb interressant :
1.  Verdopplung des Umsatz innerhalb von den letzten 3 Jahren.
2. Sehr hohe Cachquote
3. Vorsichtige herrangehensweise bei neuen Beteiligungen
4. Durch den Rückkauf eigener Aktien sind die Aktionäre am Gewinn beteiligt worden und Gleichzeitig wurde der Aktienbestand reduziert!

Hab irgendwie ein gutes Gefühl, daß die Jungs kein Bock haben nur schnelle Gewinne zu realisieren, sondern das der Laden an langfristigen Wachstum interressiert ist. Als Privatperson ist es mir normalerweise nicht möglich direkt in nichtbörsennotierte Firmen zu investieren, mit MBB schon! Ich denke es wird dieses Jahr noch zu neuen, gut durchdachten neuinvestitionen kommen. Wenn die so weiter machen wie in den letzten Jahren, bin ich sehr positiv eingestellt! Bei der Marktsituation -- Sommer , Trumb , EU, etc sind sicherlich noch fallende Kurse möglich, aber die Nutze ich mit kleinen Einstiegen.

Ist nur meine Meinung zu diesem Wert, keine Emphehlung. Allen viel Erfolg!  

11.06.19 13:45

1026 Postings, 637 Tage Maridl81shaunfin

ist mit Sicherheit eine sehr gute Aktie- die aktuell ein bisschen Unterbewertet ist.. Aber aktuell bei der Marksituation sollte man natürlich ein bisschen auf passen. Des weiteren sehe ich aktuell auch keine gute Unterstützung.
Ich sehe mir die Aktie weiter an bis eine Bodenbildung erfolgt.. :-)  

11.06.19 16:09

462 Postings, 1399 Tage shaunfinMadrid!

Dann mußt du nach sorgfältiger Analyse der Aktie " wenn Sie für dich interressant ist" aber auch einen Boden festlegen. Mein Boden lag zwischen 70 und 65 Euro! Da habe ich dann mit einem Drittel meines Investitionsvolumen nachgelegt. Steigt die Aktie ist alles gut -fällt sie, lege ich nach . Allen viel Erfolg!  

20.06.19 18:22

2519 Postings, 3079 Tage erfgZukauf:

MBB SE erwirbt Mehrheit an Friedrich Vorwerk, einem Tief-, Rohr- und Anlagenbauspezialisten für erdverlegte Gas-, Öl- und Stromtrassen  - dgap.de
20.06.2019 MBB SE erwirbt Mehrheit an Friedrich Vorwerk, einem Tief-, Rohr- und Anlagenbauspezialisten für erdverlegte Gas-, Öl- und Stromtrassen  | MBB SE | News | Nachricht | Mitteilung
https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/...d-stromtrassen/?newsID=1162165
 

20.06.19 19:56

2538 Postings, 3703 Tage ExcessCashZukauf von 100 Mio profitablem Umsatz!

KP nicht veröffentlicht.

EBIT Vorwerk lt. Bundesanzeiger
2016: 6,5m
2017: 3,9m
2018: liegt dort  noch nicht vor

Dürfte somit von Anfang an lukrativer sein, als cash nutzlos rumliegen zu lassen. Gut!
72,50

 

21.06.19 13:22

462 Postings, 1399 Tage shaunfinEndlich lassen

die ihr Geld wieder arbeiten! Darauf hab ich schon ne Weile gewartet. Gute Nachricht - immer schön expandieren- brav! Allen viel Erfolg!  

06.07.19 17:48

2519 Postings, 3079 Tage erfgMBB und die Energiewende:

MBB geht in Richtung Energiewende - Aktienanalyse (EQUI.TS GmbH) | Aktien des Tages | aktiencheck.de
MBB geht in Richtung Energiewende - Aktienanalyse (EQUI.TS GmbH) | Aktien des Tages | aktiencheck.de
http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...giewende_Aktienanalyse-10076753
 

10.07.19 01:26

95752 Postings, 7100 Tage Katjuscha#465, ja klar waren die Aumann-Zahlen schwach

sowohl die von Q4/18 und nun auch die von Q1, insbesondere beim AE.

Ich bleib bei meiner Meinung, dass es keine gute Idee gewesen wäre, wenn man Aumann-Aktien zu 25-30 ? gekauft hätte und auch jetzt bei 17-20 ? sollte man sich das sparen. Die werden meiner Meinung nach noch günstiger. MBB hat alleine seit März mit Aumann 35-40 Mio verloren, zumindest mal auf dem Papier, falls sich Aumann nicht wieder erholt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

11.07.19 08:54

1618 Postings, 4819 Tage paris03MBB

leidet nun schwer unter den miesen Aumann Zahlen.

Sehe aich hier zur Zeit keinen Boden und ja die Aktie kann auch noch unter 50 Euro fallen.

Auich hier kann die Wachstumsstory zu Ende gehen oder zumindest eine Delle bekommen, andererseit schwimmt MBB in Geld und gibt es leider fuer Investitionen nicht aus.

Vielleich kauft man ja bei Aumann unter 10 euro nochmals kraefig nach?  

12.07.19 21:15

183 Postings, 700 Tage EineaktieKnallt die Meldung raus musst ja kommen

was soll man von dem Konzern anders erwarten wird wohl immer schlechter werden auch bei Aumann !!!  

13.07.19 00:28

330 Postings, 652 Tage Teebeutel_Aber Aktien für über 90?

zurückkaufen. Hab nun 50% Verlust, danke.  

13.07.19 15:50

183 Postings, 700 Tage EineaktieVon den Unternehmen ist nicht mehr viel

zu erwarten auch bei Aumann nicht !  Frage mich nur wem das Unternehmen die Aktien für über 90 Euro abgekauft hat .
Ging das überhaupt mit Rechten Dingen zu !???

Da wird nicht mehr viel kommen Kurs Richtung 30 Aumann unter 5 ?  

14.07.19 17:13

183 Postings, 700 Tage EineaktieMal sehen wieviel Druck da morgen kommt

im September 30 Euro ?  

26.07.19 20:24

201 Postings, 4311 Tage PhaetonAlso ich kann nicht klagen,

habe jetzt 500 Stücke von MBB und befinde mich leicht im plus.
Ich denke immer noch, dass MBB ganz gut aufgestellt ist und den Einbruch bei Aumann wegstecken kann.
Die Schwarzmalerei, dass es hier Richtung 30? gehen könnte, halte ich für total übertrieben, da ist wohl jemand arg gefrustet, weil er im Moment in den miesen steht und da muss natürlich ein Schuldiger gefunden werden. Was kann MBB dafür, wenn Aumann unter die Räder kommt? Der gesamte Maschinenbau leidet jetzt unter einer sinkenden Auslandsnachfrage, der Export schwächelt.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
19 | 20 | 21 | 21   
   Antwort einfügen - nach oben