EU: Titanic oder Supermacht?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 20.02.05 14:06
eröffnet am: 17.06.04 09:46 von: bilanz Anzahl Beiträge: 16
neuester Beitrag: 20.02.05 14:06 von: uniff Leser gesamt: 4064
davon Heute: 5
bewertet mit 0 Sternen

17.06.04 09:46

5698 Postings, 6651 Tage bilanzEU: Titanic oder Supermacht?

Das Münchner Zentrum für angewandte Politikforschung hat fünf mögliche Szenarien für die Entwicklung der EU formuliert, die als Grundlagen für eine breite Diskussion dienen sollen:

Titanic:
Durch die Unfähigkeit der Mitgliedstatten, den wirtschafts- und sozialpoitischen Reformstau aufzulösen, wird auch die EU geschwächt. Populistische und europakritische Kräfte gewinnen an Bedeutung. Die Polarisierung führt zu unüberbrückbaren Divergenzen zwischen den EU-Mitgliedstaaten. Bereits vergemeinschaftliche Politbereiche werden wieder auf die nationale Ebene zurückdelegiert. Das Projekt Europa wird in Frage gestellt.

Geschlossenes Kerneuropa:
Da sich die Mitgliedstaaten nicht auf eine künftige Entwicklung einigen können, schliesst sich eine Gruppe zur Kooperation ausserhalb der EU zusammen. Der strategische Gedanke einer grossen politischen Organisation geht verloren und die Nationen nehmen in ihrer Bedeutung wieder zu. Die alte Union gleicht langfristig einer Freihandeslzone
"de Luxe", der die Fähigkeit zum politischen Handeln fehlt.

Methode Monnet:
Benannt nach dem pragmatischen Vorgehen des Franzosen Jean Monnet, einem der Gründer der heutigen EU, würden in diesem Szenario in Brüssel ohne verbesserte Strukturen und ohne grössere demokratische Legitimität weitergewurstelt. Alle Beteiligte sind sich einfach bewusst, dass es zur EU keine ernsthafte Alternative gibt.
Aussen-,sicherheits-, und verteidigungspolitisch bleibt die EU aber ein reaktiver Player auf dem internationalen Parkett.

Offener Gravitationsraum:
Die Reformen verlaufen  nur bedingt erfolgreich, aber eine Mehrzahl der Regierungen befürwortet eine vertiefte Integration. Wie bereits bei der Währungsunion und Schengen wird die EU flexibel weitere Integrationsschritte im Sinne von "verstärkter Zusammenarbeit" zulassen.

Supermacht Europa:
Die EU wird ihrem objektiven Weltmachtpotenzial gerecht und die Mitgliedstaaten übertragen weitere, weitreichende Kompetenzen an Brüssel. Kontrolle der Machtausübung wird klar geregelt. Der Kommissionspräsident wird direkt vom Volk gewählt, und die EU verfügt über eigene Finanzrssourcen.  

17.06.04 09:51

16467 Postings, 7248 Tage chrismitzEinen wunderschönen guten Morgen, bilanz! o. T.

17.06.04 09:56

1889 Postings, 6053 Tage gamblelvEine Vorhersage ist schwer bis unmöglich!

Letzteres Szenario wäre eines, welches dem Potential Europas entspricht und als solches auch wünschenswert. Es würde langfristig für alle Menschen und Nationen die in  der EU leben und zusammengeschlossen sind einen Zugewinn an Sicherheit und Wohlstand bringen. Allerdings verhalten Menschen sich selten rational und vernunftsorientiert. Entscheidungen beinhalten immer eine gehörige Portion Emotionalität. Eben diese Emotionen werden von Interessensgruppen ausgenutzt, leider selten zum nutzen derer die  sie angeblich vertreten.
Nicht anders handeln im übrigen die Gewerkschaften in Deutschland. Die Interessensvertretung der Arbeitnehmer ist der größte Destabilisierungsfaktor für den Arbeitsmarkt.

MFG  

17.06.04 15:07

5698 Postings, 6651 Tage bilanzgamblelv

Kann Dir voll zustimmen, ich sehe auch keine grossen Chancen.

Interessiert hier aber nicht viele, sachliche Diskussionen sind halt leider hier nicht so gefragt.  

17.06.04 15:16

12850 Postings, 6834 Tage Immobilienhaikulturbanause

erstens hieß der typ monet und nicht monnet, und zweitens hat der bilder gemalt und hatte nix mit eu am hut...  

17.06.04 15:55

5698 Postings, 6651 Tage bilanzImmohai ein gebildeter Europäer?

Wau, dass ich nicht lache, aber alle Deine Fraunde haben Dich im Regen stehen lassen.

Jean Monnet ist einer der grössten Europäer der Zeitgeschichte:

Geboren 1888, Gestorben 1979

Staatsbürgerschaft: Frankreich

Präsident der Montan Union

Mitbegründer der Europäischen Gemeinschaft

Mit dem Karlspreis der Stadt Aachen ausgezeichnnet

Ausgezeichnet mit der Freiheits-Medaille der USA, der höchsten Auszeichnung des Landes.

Und das muss Dir dem hochintelligenten Immobilienhai einer aus Zürich sagen!

Schönes Eigentor "Banause"!


 

17.06.04 16:00

2721 Postings, 5955 Tage 0815traderhahahah Immo, aber kommt vor *ggg* o. T.

17.06.04 16:12

12850 Postings, 6834 Tage Immobilienhaibanausen...keine ahnung aber schreien

Claude Monet
Der französische Maler Claude-Oscar Monet war Mitbegründer und zugleich Hauptvertreter des Impressionismus. Der Begriff dieser Kunstrichtung wurde aufgrund seines Bildes ?Impression, soleil levant? auf der ersten Impressionisten-Ausstellung geschaffen. Berühmt wurden Monets Seerosen-Motive, die Elemente des Expressionismus vorwegnahmen.
Jetzt die ganze Biografie lesen?

Sie können den gewünschten Text sofort freischalten durch die kurze Anwahl unserer Paymentnummer.

weiter zu: Biografie

 aus Deutschland

 aus Österreich

 aus der Schweiz

| Home | Namen | Themen | Zeitstrahl | 
copyright 2001 - 2004 rasscass.com - powered by amazon.de
Webdesign - mps by Susanne Porsche
Nachname: Monet
Vorname: Claude
Geburtsdatum: 1840-02-14
Geburtsort: Paris (Frankreich)
Todesdatum: 1926-12-06
Todesort: Giverny (Frankreich)
Sternzeichen: Wassermann 21.01 - 19.02
 

17.06.04 16:14

2721 Postings, 5955 Tage 0815traderHabt Ihr in Toronto keine vernünftigen

Homepages zur Recherche oder ist das dein Nationalstolz, das du immer auf deutsch Seiten suchst *gg*  

17.06.04 16:16

12850 Postings, 6834 Tage Immobilienhaiich denke da eher an so arme wichte wie dich,

wenn ich das auf englisch oder französich bringe würdest du es ja nicht verstehen und dein leben lang im dunkeln stehen...  

17.06.04 16:18

5698 Postings, 6651 Tage bilanzKannst Du lesen Immohai?

Das muss ich ernsthaft bezweifeln.

Jean Monnet ist einer der grössten Europäer!

Vielleicht geht Dir jetzt ein Licht auf, aber nur vielleicht?

Bist wirklich ein Banause, der dummes Zeug in die Welt schreit,Jean Monnet ist nicht Claude Monet!

und das kommt alles aus der, ach so dummen, verbrecherischen und heuchlerischen Schweiz.

Wir können nicht Hoch-Deutsch - aber wir haben Durchblick!  

17.06.04 16:21

12850 Postings, 6834 Tage Immobilienhaikomisch? du und durchblick?

wußte ich doch dass die meisten fragen auf www.durchblick.ch von dir sind.

ansonsten wunderts mich etwas, bilanz, als ewiger hetzer gegen deutschland und die eu jetzt einen franzosen und mitbegründer der eu als größten europäer hinzustellen, dabei ist doch per deiner eigenen aussage diese eu eine bedrohung für deine tolle schweiz, weil die so uncoole sachen machen wie steuerhinterziehung bekämpfen...  

17.06.04 16:22

2721 Postings, 5955 Tage 0815trader@Immo,

" ich denke da eher an so arme wichte wie dich, " auf wen trifft das wohl zu???
Wer lesen kann ist klar im Vorteil *lol*
Und warum wirst du denn jetzt auf einmal wieder so persönlich und beleidigend, gehts dir nicht gut Hahahah
Und ich bezweifle auch ganz stark, das du englisch oder Französisch auch nur ein Wort kannst (und das andere französisch dürfte eh ein Framdwort für dich sein ) *malwiederkringelndaufdembodenrollendvorlachenüberimmoquappe*  

17.06.04 16:31

5698 Postings, 6651 Tage bilanzImmohai

Durchblick und Hetzen sind schon zweierlei!

Was solls hetze weiter auf die Schweiz und mich persönlich, wir Bergler haben eine dicke Haut und ertragen das.

Was uns auszeichnet ist: Durchblick, Fleiss und Hartnäckigkeit!

Du scheinst aber doch sehr dünnhäutig zu sein.

*lol*  

17.06.04 16:38

101 Postings, 7889 Tage Friseurkinderkram... o. T.

20.02.05 14:06

69 Postings, 5698 Tage unifffriseur

fümf jare bei ariva. hezlichen glükwünsch  

   Antwort einfügen - nach oben