"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10784
neuester Beitrag: 23.10.19 11:05
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 269578
neuester Beitrag: 23.10.19 11:05 von: 47Protons Leser gesamt: 18569448
davon Heute: 3200
bewertet mit 348 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10782 | 10783 | 10784 | 10784   

02.12.08 19:00
348

5866 Postings, 4361 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10782 | 10783 | 10784 | 10784   
269552 Postings ausgeblendet.

22.10.19 23:01
1

6671 Postings, 1624 Tage Vanille65oh, da schwammt mir doch glatt der Entsafter über.

zum Glück nur Wasser, schlecken meine Katzen auf.

 

22.10.19 23:03
1

10747 Postings, 3440 Tage TrumanshowDa bebt es immer mal in

Thüringen, bekommst halt nich immer alles mit In deiner großen Stadt<  

22.10.19 23:06

6671 Postings, 1624 Tage Vanille65Der angebliche Berliner kennt

bestimmt Frau Künast oder vielmehr Ihren Mann. Diese Aussagen sind unmissverständlich !  

22.10.19 23:06

14846 Postings, 2830 Tage berliner-nobody#269554

aha sehr intelligente reaktion, du erpresser :D  

22.10.19 23:07

14846 Postings, 2830 Tage berliner-nobody#269555

so ein virus breitet sich schnell aus, wenn es keine antikörper gibt  

22.10.19 23:12

6671 Postings, 1624 Tage Vanille65berliner

was sind eigentlich Antikörper ? Nach meinem Wissen breiten sich Antiköper immer im inneren eines homogenen System aus, zur Abwehr, sie verstehen ?  

22.10.19 23:16

10747 Postings, 3440 Tage Trumanshow555

bedeutet für mich etwas anderes, .. > aber das verstehst halt weiterhin nicht In deiner Stadt bzw. inszenierte KI <  

22.10.19 23:50
3

6671 Postings, 1624 Tage Vanille65Das Katalonien von Deutschland

liegt in Bayern und Baden Württemberg.
Soviel weltoffene Berliner Grütze ist nur durch diese national geprägte Geberländer möglich.

 

22.10.19 23:55
1

6671 Postings, 1624 Tage Vanille65Berliner,

auch Du könntest ein Auswuchs aus dieser Grütze sein ! Nachdenk, Nachdenk !  

23.10.19 00:10
1

6671 Postings, 1624 Tage Vanille65will ich doch mal hoffen, dass dieser Neuberliner

stramm arbeiten geht. Ich gehe davon aus, wer sonst könnte die Klappe dermaßen weit aufreisen.  

23.10.19 08:25

2884 Postings, 2094 Tage dafiskosAch wie schön

dass wir (ja, auch ich darf mich scho dazuzählen) alten mittelalterlichen Goldschrädler gemeinsam ganz gewiss hier schon immer eines lernen durften: Personen und Systeme die spalten, DIE sind das Problem. ( Um Inhalte gehts schon lange nicht mehr).

Jetzt dürfen wir sogar noch was dazu lernen:
Beim Spalten , da geht immer noch etwas mehr als eh schon war. Noch ein und noch ein drauf und rein und dazwischen, also, komm komm komm wir schaffen DAS ...... :-)))))) .....

Danke Niemandsberliner.

Goldschrädler aber wissen auch: Nur (noch) Gold(-Währung) macht GEMEINSAMKEIT. Es gibt auch keine andere gemeinsame Werte-Währungs- Lösung mehr (ausser natürlich Silber, Platin, etcpp) ....nur DAS führt (?uns?) wieder zusammen .......  

23.10.19 08:28
2

11762 Postings, 2929 Tage julian goldVanille, Berliner kotzen dich an ?

Langsam wird's persönlich.
Es gibt solche und solche.

Ich war gestern in Halle. Übrigends aus dem von mir geliebten Berlin. Eine hübsche Stadt. Am Marktplatz, zum Gedenken an die 2 Toten und den zum Glück misslungenen Anschlag auf die Synagoge Halle ein Blumenmeer.
Wieder eins, wieder eines zu viel.

Ich hoffe nur das sich alle Menschen endlich, erst und auch unabhängig von Politik und der Gesellschaft, selbst ermutigen sich ihre und die Situation gesamt anzusehen, mutig egal ob es gefällt oder nicht. Sich hinsetzen und in Ruhe und Vernunft zu überlegen was vertretbar für sich und annehmbar, falls es andere betrifft, zu tun ist.

Das kann auch mal eine Reise, nur 2-3 Tage, in eine schöne Gegend bedeuten die diesen Abstand ermöglicht, einen Tagesplan mit Arbeit und Pausen. Ruhig teurer um dem Vorhaben auch einen wertigen Rahmen zu geben. Wie es Politik auf Gipfeln tun. Hier werden verbindlich und doch flexibel wenn es sein muss die Weichen gestellt. Warum nicht mal so ?

Ist es vor einer Planung, ein harter Stresstest und weniger Träumerei. Wenn es wirklich gut überlegt ist dann erst, bewusst und nicht berauscht der Möglichkeiten, umsetzen.
Ist es danach, eigene Fehler sehen, wissen das auch andere Menschen Fehler machen, leider auch bewusst und mit Absicht. Hilfe gibt es für alle Lebenslagen, klar braucht es Zeit die richtige zu finden.
Abstand zu sich selbst, eine Distanz zu seiner guten wie schlechten Situation zu schaffen und dann sich ihrer in Ruhe und Verantwortung anzunehmen, das braucht es.
Und-auch- die Deutsche Geschichte bis heute, als Fundament.
Was sie waren, wer sie heute sind, trotz alle Widersprüche.
Ein eigenes Forum für sich, immer angelehnt an die Realität und doch mit eigenen Prioritäten, ein hoher Anspruch darin...

Es gibt unzählige Möglichkeiten für jeden sich zu stärken. Sie zu erkennen gilt es.


 

23.10.19 08:30

7623 Postings, 3844 Tage AkhenateIcke bin auch eng mit Berlin verflochten

Zwei meiner besten Freunde sind Berliner. Nein, drei, wenn ich den charly mitzähle. Ich kenn mich aus mit Berlinern und der berliner-nobody hat Mutterwitz, wie alle Berliner. Da würde ich mich, Vanille, nicht so weit aus dem Fenster lehnen. Berliner sind schlagfertig und haben ein flinkes Mundwerk. Dagegen sind wir Pausemäuler, Vanille.

Daß er Bitcoin dem Golde vorzieht ist lustig, wenn man vergleicht, wie beide sich in den letzten Jahren entwickelt haben. Verstehe zwar nicht viel von Bitcoin aber beim Gold, physischem, schläft sichs besser, wenn gut verwahrt.

Nee, laß mal, der nobody bringt frisches Blut in diesen langweiligen von Inzucht heimgesuchten Schröder. Die Elohim werden immer rarer während die hoi polloi sich gegenseitig besternend nichts von sich geben, das zu lesen unterhaltend wäre.

Also sei mir willkommen, Berliner. Auch wenn Du vorgibst ein nobody zu sein. Unter den Blinden ist ein nobody König :))
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

23.10.19 08:35

16895 Postings, 2151 Tage Galearisb nobody längst auf ignore

bei mir.  Der passt hier  nicht her.  

23.10.19 08:38

2884 Postings, 2094 Tage dafiskosJa, Berlin ist schön

Berlin hat Gesicht und Geschichte, wir könn(t)en viiiiiel von Berlin lernen.
Besonders zum Thema SPALTUNG.

Sowohl was die Vergangenheit, die Gegenwart als auch die Zukunft angeht.

Stellt sich doch die Frage, ob wir, die Nation insgesamt, tatsächlich von Berlin lernen und oder lernen wollen.
Die Gegenwart sagt mir klar NEIN.  

23.10.19 08:41
2

16895 Postings, 2151 Tage Galearisfinde Leipzig und andere Städte schöner

vora allem in Austria , Wien, Graz  und Linz.  

23.10.19 08:56
3

16895 Postings, 2151 Tage GalearisMacrönchen

Quelle: dasgelbeforum.net
LinK: http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=500569
Auszug Beginn:
Macron konnte seine Versprechen, Frankreich auf Kosten der BRD zur europäischen Großmacht auszubauen, nicht mal im Ansatz einlösen. Der Versuch hat lediglich das Merkelregime, seinen wichtigsten Verbündeten in Bezug auf den Zusammenhalt der EU, von dem er wohl annahm, es wäre nach dem Ausstieg der Briten nun sein alleiniges Vasallenregime, weiter geschwächt. Das wird ihm also kaum noch zur Hilfe eilen können. Er kann sich nicht einmal mehr intern auf die Loyalität von Armee und Polizei verlassen, die er auf nationaler wie internationaler Bühne regelrecht zerschlissen hat. Die finanzielle Lage ist katastrophal, denn die französischen Banken sind allesamt Bankrott und die Kriege wie Hybridkriege in Europa, Afrika, Asien und Lateinamerika kosten nur noch, bringen aber nichts mehr ein. Die Schuldenlast kann aber auch nicht mehr auf die BRD abgeladen werden.
Auszug Ende  

23.10.19 09:16
1

7623 Postings, 3844 Tage Akhenatecharly, die Japaner haben mit ihrer Messung

ohne Zweifel etwas gefunden. Parallel zu der großen Galerie befindet sich darüber ein Hohlraum mit ähnlicher Neigung, also parallel. Offenbar eine zweite ähnlich große Galerie, die zu einer Kammer führt?

Den Spekulationen, daß es sich um das wahre Grab Khufus, noch unberührt, handeln könnte mag ich mich nicht anschließen. Eher glaube ich allen ernstes, daß hier eine Sammlung von Papyri und Artefakten gelagert sein könnten, die das Wissen der damaligen Welt für die Nachwelt aufbewahren wollte, wobei es zwei Möglichkeiten gibt: Für mich sind die Pyramiden NICHT von den ?Alten Ägyptern? gebaut, sondern viele tausend Jahre älter. Sphinx dito. Legt man die von Geologen gemachten Analysen der Wasserspuren zugrunde, wäre der Sphinx sogar 20.000 Jahre alt.

Ich glaube jedoch, daß schon Khufu und seine Vorfahren sich mit den fremden Federn schmücken wollten, nachdem ihre eigenen Versuche eine Pyramide zu bauen in Sakkara, um 2600 v. Ch., in Nachahmung der großen Vorbilder in Gizeh, so kläglich scheiterten.

Auf jeden Fall hatte sich Khufu & Co. Zugang verschafft und vielleicht auch zu der bisher verborgenen oberen Galerie. Mag sein, daß sich dort sein Grab mit allen Grabbeilagen befindet oder auch nicht. Vielleicht aber die erwähnten Papyri und Artefakte?

Oder aber das was die wirklichen Erbauer der Pyramiden der Nachwelt hinterlassen wollten, auffindbar nur von einer Zivilisation, die dazu befähigt sei und somit auch würdig der darin verborgenen Erkenntnisse?

Reine Spekulationen, ich weiß. Terra icognita für die Menschheit. Unwiderstehlich verlockend für Gemüter wie charly und Akhenaten. Reine Toren beide.

Daß die ägyptischen Behörden sich schwertun weitere Forschung in diese Richtung zu genehmigen ist verständlich. Würde es doch vielleicht aufzeigen, daß nicht ihre Vorfahren es waren, die dieses Wunderwerk in nur 20 Jahren gebaut haben sollten.

Schon die Priester Altägyptens wußten um dieses Geheimnis. Nur ganz wenige der Eliten waren eingeweiht. So auch Moses, ein Prinz im Haushalt des Pharao, des großen Ramses II ??

Er wußte von den ?Söhnen Gottes? und von den Riesen. Er berichtete davon, den wahren Erbauern der großen Pyramiden in schon damals grauer Vorzeit.

Würde man heute eine Baufirma mit einer solchen Aufgabe betreuen, wie lange würde diese mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln brauchen? Würde sie das Vorhaben überhaupt angehen wollen und nicht schon vorher das Handtuch werfen? hmmm

Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde usw...

-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

23.10.19 09:28

7623 Postings, 3844 Tage AkhenateGalearis, der Diogenes Lampe hat zwar

nicht alle Tassen im Schrank aber er hat fundiertes Wissen und es ist kurzweilig ihn zu lesen. Danke für den Link.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

23.10.19 09:41

7623 Postings, 3844 Tage AkhenateWo liegt das Korn?

-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

23.10.19 09:47

7623 Postings, 3844 Tage AkhenateSind wir denn hier im Kindergarten?

Es ist immer wieder ein Genuß von jbo eine Auszeit gewährt zu bekommen, wenn der Denunziant wieder zugeschlagen hat. Nicht in der Lage durch Argumentation zu glänzen kann er sich in diesem Forum nur durch Melden selbstverwirklichen und findet in jbo einen willigen Vollzugsgehilfen, der sogar Beiträge, die den Denunzianten nicht namentlich erwähnen sondern nur auf ihn anspielen als Provokation gelten läßt.

Ist es vorstellbar daß, wenn ich von tote Schafe Zähler rede jeder in diesem Forum weiß um wen es sich handelt? Offenbar geht der Denunziant und auch jbo davon aus. Wenn der Schuh paßt ...

Natürlich könnte auch ich fast jede auf Akhenate bezogene Aussage des Denunzianten melden und vielleicht würde zwar nicht jbo aber Zwergnase den Denunzianten sperren.

Aber wir sind hier doch nicht im Kindergarten.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

23.10.19 10:00
2

2582 Postings, 846 Tage ResieGoldik du sagst in #484 :


"#469 Resie  Die Kosten für´s Resettlement ... Sie sehen das ganz falsch, solche Ausgaben steigern in erster Linie das Bruttoinlandsprodukt."

Tja , wenn das BIP soo wichtig ist , dann muss Toitschland alle 300 Millionen Menschlein , welche nach Germoney wollen , herholen ,Häuser und Wohnungen für diese bauen , durchfüttern und ärtzlich vollversorgen - quasi jeden Wunsch erfüllen. Produzieren auf Teufel komm raus und diese Waren an die ganze Welt verschenken . Wenn der Weltmarkt gesättigt ist , dann kann man trotzdem weiterproduzieren und die Produkte einfach ins Meer kippen od. vergraben - hauptsache das BIP tut passen . So schaut Goldiks Wirtschaft der Zukunft aus . Dann hat der täusche Michel & die Michele auch wieder Vollbeschäftigung und alle tun sich wieder lieben :-)    

23.10.19 10:33
2

13958 Postings, 5440 Tage pfeifenlümmelSystem veraltert

TUI-Manager über Mikrochip-Implantate "Der Chip ist Teil meines Körpers geworden"

Jeder fünfte Mitarbeiter einer schwedischen TUI-Tochter trägt einen Mikrochip in der Hand und nutzt ihn intern. Das berge Chancen, sagt Geschäftsführer Huber. Deutsche seien zu misstrauisch gegenüber digitalen Technologien.
https://www.spiegel.de/karriere/...hips-unter-der-haut-a-1287060.html
-------------
Der Chip im Hintern wäre sinnvoller, um den Klodeckel automatisch zu öffnen.  

23.10.19 10:49

7623 Postings, 3844 Tage AkhenateWer verstehen will wie Putin versucht

die EU zu zerschlagen sollte sich die Mühe machen die kranken Ausgüsse des Diogenes Lampe, aeinem Obertroll, im von Galearis reingestellten Link zu lesen.

Im Umkehrschluß zu den vorgetragenen Thesen und Analysen wird deutlich, wo Putin die größte Bedrohung für sich und seine Politik sieht: in einer unter der Führung von Paris und Berlin langfristig florierenden EU, die sich im Zeitalter des Internets immer nehr als ein Magnet für die jungen Russinen und Russen erweist und Rußland unter seiner Führung gefährlich werden könnte bevor es reif für eine echte Demokratie ist und zerfallen könnte.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

23.10.19 11:05

12290 Postings, 3241 Tage 47Protons#269575, auf Dauer im Kindergarten ist der,

der über 250x einen User mit seinem kindischen:"Protone" dazu provozierte, jede weitere Provokation ahnden zu lassen. Also heul hier nicht rum! Du änderst nichts mehr daran, bei jeder Provokation meiner Person in "Urlaub" zu gehen.

Glaubst Du vielleicht die Moderatoren sind dümmer als Du, könnten zu Deinen sonstigen Provokationen den Bezug nicht herstellen? Das zeugt nur davon, dass Du nicht lernfähig bist!


 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10782 | 10783 | 10784 | 10784   
   Antwort einfügen - nach oben