immerhin leichte Zunahme der Erwerbstätigen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 31.07.08 10:41
eröffnet am: 31.07.08 09:33 von: maxperforma. Anzahl Beiträge: 12
neuester Beitrag: 31.07.08 10:41 von: kiiwii Leser gesamt: 365
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

31.07.08 09:33

8043 Postings, 7338 Tage maxperformanceimmerhin leichte Zunahme der Erwerbstätigen

Pressemitteilung Nr. 276 vom 31.07.2008

 

Leichter Anstieg der Erwerbstätigenzahlen

 

 

 

 

WIESBADEN – Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Grundlage erster Berechnungen für den Monat Juni 2008 mitteilt, waren in diesem Monat 40,20 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig. Dies entspricht einer Zunahme um 564 000 Personen (+ 1,4%) gegenüber dem Vorjahresmonat Juni 2007. Im Vergleich mit dem Vormonat Mai 2008 lag die Zahl der Erwerbstätigen im Juni 2008 um 35 000 (+ 0,1%) höher. Damit setzt sich die Tendenz eines in den letzten Monaten leicht abgeschwächten Beschäftigungsaufschwungs fort.

Im Juni 2008 waren in Deutschland saisonbereinigt, das heißt nach rechnerischer Ausblendung üblicher jahreszeitlich bedingter Schwankungen, 40,22 Millionen Personen erwerbstätig. Gegenüber dem Vormonat Mai bedeutet dies eine leichte saisonbereinigte Zunahme um 10 000 Personen.

Im Rahmen der turnusmäßigen Überarbeitung der Ergebnisse der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen wurden auch die bisher veröffentlichten vorläufigen monatlichen, vierteljährlichen und jährlichen Ergebnisse zur Erwerbstätigkeit ab dem Jahr 2004 neu berechnet. Hierbei wurden alle zum jetzigen Berechnungszeitpunkt zusätzlich verfügbaren erwerbsstatistischen Quellen in die Erwerbstätigenrechnung einbezogen. Die Neuberechnung wirkte sich vor allem auf die Erwerbstätigenzahlen der Monate ab November 2007 aus. Für diesen Zeitraum wurden die Angaben zur Vorjahresentwicklung um 0,1 bis 0,3 Prozentpunkte nach unten korrigiert. Für den weiter zurückliegenden Revisionszeitraum bis Oktober 2007 ergaben sich hingegen nur geringfügige Korrekturen der Gesamterwerbstätigenzahlen.
 
Auf Basis der Arbeitskräfteerhebung ermittelte Destatis für Juni 2008 saisonbereinigt 3,17 Millionen Erwerbslose. Dieser Wert wird nach dem Konzept der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) berechnet und stellt eine vorläufige Schätzung dar. Im Vergleich zum Vorjahresmonat Juni 2007 waren 450 000 Personen oder 12,6% weniger erwerbslos. Die EU-weit harmonisierte saisonbereinigte Erwerbslosenquote für Deutschland lag, gemessen als Anteil der Erwerbslosen an den Erwerbspersonen insgesamt, mit 7,3% weit unter dem Ergebnis des Vorjahresmonats von 8,4%.
 
........ http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/...=renderPrint.psml
 
Weitere Auskünfte geben:
Zum Thema „Erwerbstätigkeit“:
Stephan Lüken,
Telefon: (0611) 75-2016,

Zum Thema „Erwerbslosigkeit“:
Thomas Körner,
Telefon: (0611) 75-4413,

 

 

 

E-Mail: arbeitsmarkt@destatis.de

-----------
gruß Maxp.

31.07.08 09:38
2

59073 Postings, 7358 Tage zombi17Von nun an gehts bergab

31.07.08 09:38

3429 Postings, 5662 Tage gifmemorekonjunkturspitze

na denn ... kann es ja ab heute nur noch runter gehen....  

31.07.08 09:39

42128 Postings, 7851 Tage satyrStatistik-Alles gefakt

31.07.08 09:40

5501 Postings, 7002 Tage teppich#1 toller titel

ich bin auch erwerbstätig und hab zugenommen
-----------
Es ist schon über so viele Sachen Gras gewachsen,
daß ich keiner grünen Wiese mehr traue !!!

Hier könnte Ihre Werbung stehen - tut sie aber nicht !

31.07.08 09:42

50631 Postings, 6267 Tage SAKUJou... alles fake!

blablabla! Frag mal einen, der zu den neuen Erwerbstätigen gehört, ob der das auch so sieht!!
-----------
Der Sinn meines Daseins besteht nicht darin, so zu sein wie du es gerne hättest!

31.07.08 09:43

24273 Postings, 7679 Tage 007BondIch habe gehört,

die Zahl der Arbeitslosen wäre im Juli 2008 gestiegen.

Zu #1: Kann man das nicht kürzer und verständlicher schreiben? ;-)  

31.07.08 09:49

8043 Postings, 7338 Tage maxperformancehier geht aber um den Juni 08

-----------
gruß Maxp.

31.07.08 09:51
1

24273 Postings, 7679 Tage 007BondAber der Juni ist doch schon lange vorbei

31.07.08 10:02

24273 Postings, 7679 Tage 007BondWobei sich noch folgende Frage stellt

Erst im Juli hatten Statistiker eine Studie erstellt, aus der hervorging, dass über eine Million Menschen weniger in Deutschland leben ...

Wörtlich hieß das: "Das Statistische Bundesamt (Destatis) rechnet damit, dass die Bevölkerungszahl um etwa 1,3 Millionen Personen überzeichnet ist."

Frage: Wie hoch war denn der Anteil von Erwerbstätigen dieser 1,3 Millionen Personen, die auf wundersame Weise "über Nacht" verschwunden sind?

Wurde diese Information bereits für die in Posting #1 veröffentlichte Meldung berücksichtigt? ;-))  

31.07.08 10:27

59073 Postings, 7358 Tage zombi17Es ist wirklich schade, selbst

im aktuellen Monatsbericht des statistischen Bundesamtes ist für mich nicht ersichtlich wie sich alles gliedert. Da sind soviele Tabellen und Texte, ich blicke da jedenfalls nicht durch.

Aber eines habe ich erkannt: Ca 7 Millionen erwerbsfähige Hilfebedürftige. Wenn ich jedem ne Harke in die Hand drücke schaffe ich auch Vollbeschäftigung. Die Zahl der sozialpflichtigen
Lohnempfänger hat sich seit Dezember erheblich weniger vermehrt als die Gesamtbeschäftigungszahl.

Wie nennt man das? Den Staat bluten lassen um der Wirtschaft höhere Gewinne zu bescheren?  

31.07.08 10:41

129861 Postings, 6273 Tage kiiwiiman nennt das: einen gesellschaftlich wertvollen

Beitrag leisten...

...statt auf der faulen Haut liegen und leitungslos Transfereinkommen zulasten der Allgemeinheit zu beziehen...
-----------
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

"...und wo ist Beeeheck? "

   Antwort einfügen - nach oben