Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 10027
neuester Beitrag: 02.06.20 12:16
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 250673
neuester Beitrag: 02.06.20 12:16 von: BobbyTH Leser gesamt: 31879924
davon Heute: 9202
bewertet mit 252 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10025 | 10026 | 10027 | 10027   

02.12.15 10:11
252

Clubmitglied, 27829 Postings, 5570 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10025 | 10026 | 10027 | 10027   
250647 Postings ausgeblendet.

01.06.20 21:00

176 Postings, 254 Tage DarkyZero Coupon bond

Effective Date: 1 JUNE 2020 - also heute ;)

https://www.caalerts.com/credit-corporate-action/ISIN/XS2035566830  

01.06.20 21:00

106 Postings, 121 Tage dermünchnerich

habe noch meine Aktien von SH....bin bei leider jetzt bei dem Kurs auch im Minus..... und verkaufe erst wenn die Ampel auf grün ist.......im gegensatz zu den anderen musste ich nicht nachkaufen um meinen Kurs zu drücken, der war akzeptabel...  

01.06.20 21:06

5413 Postings, 823 Tage STElNHOFFa gScheitle

Möchte sich sich so mancher Bayer selbst gerne nennen, Am Ende Reicht es gerade für einen Münchner.
Mit meiner Vita, würde ich da für einen Hemingway weggehen.
Aber so deppert bin ich nicht.  

01.06.20 21:16
15

3871 Postings, 566 Tage Dirty JackGute Zusammenfassung SIHL

Steinhoff Investment Holdings, eine Tochtergesellschaft von Steinhoff International, sagte am Freitag, sie erwarte, dass die Verbraucherausgaben weiterhin eingeschränkt bleiben und die anhaltende Pandemie sowohl auf der Anbieter- als auch auf der Nachfrageseite des Konzerns erhebliche Störungen verursachen werde.  
Steinhoff Investments, die ihre Ergebnisse für das Jahr bis Ende September 2019 veröffentlichte, wies einen Betriebsgewinn aus fortgeführten Geschäften in Höhe von R6,51 Milliarden aus, der sich gegenüber dem Verlust von R632 Millionen im Vorjahr verbesserte.
Nach dem Bilanzskandal, der im Dezember 2017 zu einem mehr als 95-prozentigen Kursrückgang der Aktie der Muttergesellschaft führte, konnte Steinhoff Investments sein Ergebnis für 2017 nicht veröffentlichen.
Steinhoff Investments ist der Emittent von variabel verzinslichen, kumulativen, nicht rückzahlbaren, nicht partizipierenden Vorzugsaktien mit einem Kapitalwert von 1,5 Mrd. ZAR.
Die Gruppe gab an, dass die Vorzugsaktien an der JSE notiert sind, und nach den Ereignissen vom Dezember 2017 war Steinhoff Investments nicht in der Lage, ihre Jahresabschlüsse für das Jahr bis Ende September 2017 bis zum erforderlichen Datum, dem 28. Februar 2018, zu veröffentlichen.
"Die Notierung der Vorzugsaktien wurde daher vom JSE mit Wirkung vom 1. März 2018 ausgesetzt und ist seit diesem Datum weiterhin ausgesetzt", sagte das Unternehmen.
Das Unternehmen erklärte jedoch, dass es die Ergebnisse für September 2019 vor den verspäteten Jahresabschlüssen für die Jahre bis Ende September 2016, 2017 und 2018 veröffentlichen werde, um dem Markt so schnell wie möglich die neuesten Finanzinformationen zukommen zu lassen.
Bei den Ergebnissen stiegen die Einnahmen aus fortgeführten Geschäften um 8,5 Prozent auf 69,7 Milliarden ZAR und der Gewinn für den Zeitraum verbesserte sich auf 3,94 Milliarden ZAR, verglichen mit einem Verlust von 2,91 Milliarden ZAR, der 2018 gemeldet wurde.
Der unverwässerte und verwässerte Gesamtgewinn pro Aktie aus fortgeführten Geschäften verbesserte sich auf 5 963,6 Cent pro Aktie. Die Gruppe sagte, dass sie für das Geschäftsjahr 2019 eine Reihe von lobenswerten Betriebsergebnissen erzielt habe, trotz eines sehr schwierigen Einzelhandelsumfelds, in dem die Verbraucherausgaben aufgrund der hohen Arbeitslosigkeit und des geringen Wirtschaftswachstums nach wie vor begrenzt sind.
Das Unternehmen gab jedoch an, dass die anhaltende Pandemie erhebliche Störungen sowohl auf der Anbieter- als auch auf der Nachfrageseite für die Gruppe verursache. Das Management verfolgt weiterhin einen aktiven Ansatz und setzt eine Reihe von Abhilfemaßnahmen um, um Rentabilität und Cashflow zu schützen."
https://www.iol.co.za/business-report/companies/steinhoff-investment-holdings-reports-r651-billion-operating-profit-48771344
https://www.iol.co.za/business-report/companies/...ng-profit-48771344
 

01.06.20 21:20
1

2227 Postings, 1253 Tage Hai123456dermünchner = neuundalt

das erkennt doch ein Blinder mit Krückstock
Schreiben beiden den gleichen Müll
Was meint ihr?
Mit freundlichen Grüßen
Hai  

01.06.20 21:29
13

3871 Postings, 566 Tage Dirty JackAuch gut zusammengefasst zu Pepkor

"Das an der JSE notierte Unternehmen Pepkor ist zuversichtlich, einen bedeutenden Markt zu erobern, nachdem der Einzelhändler 145 neue Läden unter seinen Marken eröffnet und seine Einzelhandelsfläche auf 5 498 Läden in seinem Netzwerk vergrößert hat.
Pepkor, ein Tochterunternehmen von Steinhoff International, dem Eigentümer von Marken wie Pep Stores und Ackermans, habe seinen Marktanteil bei Kleidung, Schuhen und Haushaltswaren vor dem Hintergrund eines eingeschränkten Gesamteinzelhandelsmarktes in den sechs Monaten bis Ende März um 90 Basispunkte gesteigert, hieß es am Mittwoch.
Das Segment Bekleidung und allgemeine Handelswaren, zu dem Pep, Ackermans, Pep Africa und Spezialgeschäfte gehören, trug 64,8 Prozent zum Gruppenumsatz bei.
Das Segment steigerte seinen Umsatz um 5,4 Prozent auf 24,3 Milliarden ZAR, und der Betriebsgewinn erhöhte sich um 1,3 Prozent auf 3,1 Milliarden ZAR, was durch niedrigere Rentabilitätsniveaus bei Pep Africa und Speciality beeinträchtigt wurde.
Chief Executive Leon Lourens sagte, dass Pepkor trotz der Abschottung und der daraus resultierenden wirtschaftlichen Auswirkungen positiv in die Zukunft blickt und zuversichtlich ist, dass das Unternehmen erhebliche Marktanteile gewinnen kann. "Unsere defensive Marktposition und unser Geschäftsmodell könnten sich im Umfeld nach dem 19. November als recht widerstandsfähig erweisen. Die Verbraucher werden die Erschwinglichkeit der Preise in den Discount- und Value-Segmenten des Einzelhandelsmarktes benötigen, und genau das bieten wir", sagte er.
Lourens sagte, ein großer Teil unseres Sortiments umfasse Basis- und Nachfüllprodukte mit einem großen Schwerpunkt auf Babys und Kinder, und daher sei Pepkor weniger dem Moderisiko und den daraus resultierenden Abschlägen ausgesetzt.
"Die Tatsache, dass die Gruppe zu den niedrigsten Geschäftskosten auf dem Markt operiert, trägt ebenfalls zur Widerstandsfähigkeit des Geschäftsmodells bei", sagte er.
In den Gesamtergebnissen verzeichnete die Gruppe einen Anstieg der Einnahmen um 6,5 Prozent auf 37,6 Milliarden ZAR, trotz eines geschätzten Schlags von 476 Millionen ZAR als Folge der Covid-19-Pandemie auf ihr Geschäft.
Ihr Betriebsgewinn vor Kapitalposten stieg um 17,2 Prozent auf 4 Milliarden ZAR, obwohl sie infolge des Ausbruchs der Pandemie 50 Millionen R verloren hat. Der Gewinn pro Aktie (Heps) ging um 13,6 Prozent auf 44,3 Cent pro Aktie zurück, während der unverwässerte Gewinn pro Aktie (Eps) um 17,7 Prozent auf 42,1c sank, was auf die Einführung des neuen Rechnungslegungsstandards IFRS 16 für Leasingverträge zurückzuführen ist.
Pepkor sagte, dies habe einen wesentlichen Einfluss und verringerte den Gewinn aus fortgeführten Geschäften um 200 Millionen ZAR und wirkte sich mit 10,2 Prozent negativ auf den Gesamtgewinn pro Aktie aus.
Die Gruppe wies am Ende des Berichtszeitraums eine Nettoverschuldung von 14,1 Milliarden R aus, was im Vergleich zum Vorjahr einen leichten Anstieg von 13,9 Milliarden R bedeutet. Pepkor verzichtete auf die Ausschüttung einer Dividende und entschied sich zur Bewältigung der Ungewissheit für die Erhaltung der Liquidität."
https://www.iol.co.za/business-report/companies/pepkor-increases-network-footprint-48592990
https://www.iol.co.za/business-report/companies/...footprint-48592990
 

02.06.20 00:34

35 Postings, 13 Tage McLarenJuni 2020

Bringt dieser Monat endlich die Entscheidung?
Es ist kaum nimmermehr zu glauben, das hier nach wie vor alle im Dunkeln tappen. Die Zahlen rechtfertigen in keinsterweise den aktuellen Kurs. Die Klagen sollen es sein, wird immer wieder gesagt. Wiese soll einer der schwer beweglichen Kläger sein. Dieser Herr Wiese, der angeblich Mitverursacher dieses Dilemmas ist. Also Komplexität hin oder her, aber so ein Theater um ein Unternehmen dieser mindern Bedeutung, hab ich noch nie erlebt. Aber gut, der Tag der Entscheidung naht.  

02.06.20 04:41

10 Postings, 0 Tage AstraLidiaLöschung


Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 02.06.20 09:20
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

02.06.20 07:13

155 Postings, 3029 Tage max1980Nullnummer Steinhoff

Das Elend nimmt kein Ende.
 

02.06.20 07:55
7

58 Postings, 32 Tage WitwolfFeuer vernichtet Laden der Matratzenfirma

in Greensboro, N.C.
Die Greensboro News & Record zitierte einen Beamten, der sagte, der Brand im Laden sei auf Vandalismus zurückzuführen. Die Zeitung sagte, es sei unklar, ob dieses Feuer in Verbindung mit Protesten in der Stadt wegen der Tötung von George Floyd stand, der am Memorial Day in Minneapolis in Polizeigewahrsam starb.

https://www.furnituretoday.com/business-news/...re-in-greensboro-n-c/

Könnten es vielleicht verärgerte Steinhoff-Aktionäre gewesen sein oder eine Restrukturierung?  Versicherung abkassieren und die Filiale schließen... LOL  
Angehängte Grafik:
matt-firm-fire-3.jpg (verkleinert auf 59%) vergrößern
matt-firm-fire-3.jpg

02.06.20 09:00

35 Postings, 13 Tage McLarenGrün

02.06.20 09:11
1

3 Postings, 4 Tage Heinrich VIIInicht lange

02.06.20 09:22

217039 Postings, 3508 Tage ermlitzimmer mal wieder grün

02.06.20 10:10

35 Postings, 13 Tage McLarenWeiterhin grün

02.06.20 10:16
2

2938 Postings, 895 Tage Manro123Volumen ist heute mal wieder Gigantisch nach den

02.06.20 10:20

1153 Postings, 564 Tage Herr_Rossi....und dann gib es noch Leute....

....die schwarzsehen, obwohl sich der Kurs im grünen Bereich bewegt....  

02.06.20 10:48

35 Postings, 13 Tage McLarenFreuen wir uns

Auf einen saftigen Anstieg die kommenden Tage und Wochen.  

02.06.20 11:03

459 Postings, 2337 Tage NeXX222Hoffen wir erstmal...

dass es morgen nicht direkt wieder aus dem SDAX geht.

Dabei war im Februar/ März die absolute Aufbruchsstimmung bei Steinhoff... schade!

Mal sehen wie die Zahlen Ende Juni werden. Ein Vergleich davor wäre noch schön, aber wer weiß, wann der kommt... ;)  

02.06.20 11:21

306 Postings, 208 Tage SH_ZitatesammlerEs wird wohl...

leider rausgehen aus dem SDAX. Ist mE aber nicht schlimm. Klagen lösen, Umschuldung, und falls unser Schein dann noch notiert, ist der MDAX in Sichtweite. LG Zitti  

02.06.20 11:31
2

363 Postings, 239 Tage Terminus86SDAX

Ich glaube die nächste SDAX Bewertung ist am 04.06 also übermorgen.  

02.06.20 11:37
1

459 Postings, 2337 Tage NeXX222Ich habe in den zahlreichen Dokumenten mal gelesen

dass geplant ist die Klagen bis Ende Juni 2020 zu lösen.

Kann das jmd bestätigen, oder betrifft das nur den Jahresbericht 2019, rund 270 Tage nach Geschäftsjahresende 2019 (30. September 2019).  

02.06.20 11:37

363 Postings, 239 Tage Terminus86SDAX

Wir bräuchten so 8-9 Cent um einen ordentlichen Sprung nach oben zu machen im Ranking.  

02.06.20 11:55

5139 Postings, 1901 Tage Taylor1thermi mit kläger einigung

klettert es locker 15cent,schnelle 100-150% warum die Asis Veb,tilp zögern?  

02.06.20 12:10
1

58 Postings, 32 Tage WitwolfEin Poundland von Innen. Alles für 1 Pfund

02.06.20 12:16
2

3088 Postings, 731 Tage BobbyTH@Witwolf

das MUSS ein altes Video sein da er keine Maske trägt und ist somit nicht Kursrelevant  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10025 | 10026 | 10027 | 10027   
   Antwort einfügen - nach oben