heute ist Einkaufstag

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 09.05.01 11:33
eröffnet am: 08.05.01 12:53 von: zockrat Anzahl Beiträge: 15
neuester Beitrag: 09.05.01 11:33 von: sfor Leser gesamt: 1512
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

08.05.01 12:53

769 Postings, 7300 Tage zockratheute ist Einkaufstag

am Ende der Woche stehen wir mind. 5% höher als heute.  

08.05.01 12:58

287 Postings, 6909 Tage Niraznaz......mit dem Benzinpreis, was ?????? ;-) o.T.

08.05.01 13:14

52 Postings, 6979 Tage Camasida@zockrat

wie kannst Du diese Einschätzung begründen - ich glaube eher die Aussage von Niraznaz!!!!!!!  

08.05.01 13:18

2111 Postings, 6944 Tage moniqueZockrates: Willst Du uns einen Bären aufbinden?


Wir haben immer noch eine Bärenrallye!

 

08.05.01 14:27

769 Postings, 7300 Tage zockratwas sagt Ihr zum Future??

Monique - du fügst als schöne Bilder ein.

Der NASDAQ will nach oben. The Trend is your Friend.
Nun ist alles negative bekannt, jetzt kann nur noch positives passieren.
Heute Abend Cisco-Zahlen, schaut euch da dann mal die Reaktionen an. Ich bin mir sicher, das die Reaktionen positiv ausfallen werden, da jeder schon mit dem schlechtesten gerechnet hat.
 

08.05.01 14:30

1489 Postings, 7287 Tage sforheute kaufe nur noch die dummen

die klugen kauften wennschon, dann gestern; ansonsten sell, denn für den anstieg gibt keinen grund  

08.05.01 14:52

769 Postings, 7300 Tage zockratwir sind erst am Anfang

ich persönlich glaube an eine beginnde Hausse, die frühestens in einem Jahr beendet sein sollte.
Mein Verlaufstip :

Anstieg bis Ende Juni, Juli - September seitwärts bis leicht abwärts und dann ein kontunierlicher Anstieg bis April 2002.
NASDAQ und NEMAX dann über 3500 Punkte.

Begründung : Us- bzw. Weltkonjunktur wird spätestens bis ende des Jahres besser, dadurch höhere Gewinne und höhere KGVs  

08.05.01 15:03

1564 Postings, 7148 Tage Seth Geckonaja, also erstmal kriegt die Euro-Konjunktur eine

Delle, da ist der Tiefpunkt wohl noch nicht erreicht. Da die US-Konjunktur aber tatsächlich wieder laaaaangsam in die Gänge zu kommen scheint, wird die Euro-Konjunktur-Delle wohl nicht ganz so dramatisch ausfallen, wie ihr US-Pendant.

Die von Dir angesprochenen höheren Gewinne sind erstmal dringend nötig, um das DERZEITIGE Niveau zu rechtfertigen. (Bei Deinem letzten Satz ist übrigens ein kleiner Tippfehler enthalten (höherer Gewinn = niedrigeres KGV))

Eine einjährige Hausse halte ich für ausgeschlossen. Ich würde sie mir nicht mal wünschen, denn eine einhjährige Hausse würde bedeuten: Ein noch höheres Bewertungsniveau! Und das würde unweigerlich zu einem Crash führen, der 1929 lächerlich aussehen lassen würde.

cu, seth  

08.05.01 15:12

1564 Postings, 7148 Tage Seth GeckoNachtrag:

ich höre mich in meinem letzten Posting etwas sehr pessimistisch an, dabei bin ich für die kommenden Sommermonate eher optimistisch gestimmt. Nichtsdestotrotz werden die überdurchschnittl. hohen Bewertungsniveaus irgendwann wieder ausgeglichen werden. Und da die Bewertung derzeit dermaßen hoch ist, ist ein solcher Ausgleich nicht durch höhere Unternehmensgewinne zu schaffen, zumindest nicht innerhalb der nächsten 5 Jahre.
Fakt ist: Das durchschn. S&P500-KGV betrug in den letzten 100 Jahren 15. Jetzt stehen wir bei 25! In den letzten 100 Jahren kam es des öfteren zu Phasen von extremen Überbewertungen. Diese dauerten immer nur wenige Jahre. Und die momentane Phase der Überbewertung dauert nun schon viele Jahre. Irgendwann ist Schluß mit der Einbahnstraße.

cu, schwarzseher seth  

08.05.01 16:17

769 Postings, 7300 Tage zockrat@ Seth Gecko

das war kein Tippfehler, sondern du hast das falsch aufgefasst.
Ich meine damit, das die Unternehmensgewinne steigen und dadurch  die Erwartungen auch steigen, also an der Börse höhere KGVs gezahlt werden.
Beispiel :
Dell -
2001: 0,80 Cents Gewinn ,KGV 35  = Kurs 28 US$

Wenn nun Dell im Jahr 2002 1 US$ Gewinn macht, wird auch ein höheres KGV gezahlt, z.B. 50. Das entspräche dann einem Kurs von 50 US$.

Das ist meine These weshalb es zu einer Hausse kommen kann.
Nächstes jahr wissen wir mehr.

 

08.05.01 16:27

1489 Postings, 7287 Tage sforohhh, alles schon viel billiger

sorry, kanns mir nicht verkneifen, aber so ein gefaktes gap, das war erste sahne  

08.05.01 16:57

769 Postings, 7300 Tage zockratsfor - es gibt einen Unterschied zwischen

zocken und anlegen.
Ich rate heute jedem Anleger zum kauf, ob für die Zocker die Kurse in einer Stunde 1% billiger sind ist da unerheblich.


 

08.05.01 17:15

132 Postings, 6874 Tage LASUXFantasten und Utopisten

Seits longsam alle deppat - Die nächste hausse kommt erst in zwölf Jahren nachdem uns die Industrie endgültig vergiftet hat - bis dahin gibts nur noch die UMWELTAKTIEN - der rest ist zum vergessen - glaubtsmas  

08.05.01 18:10

1564 Postings, 7148 Tage Seth Gecko@zockrat

OK, hab Dich mißverstanden. Aber ich bleibe dabei: Die Gewinne müßten schon gewaltig ansteigen, um das jetzige Niveau zu rechtfertigen. Und so schnell ist die akt. Konjunkturschnelle sicher auch nicht vorüber.
Irgendwann in ein paar Jahren wird es eine eindeutige Übertreibung nach unten mit wirklichen Kaufkursen bei echter Unterbewertung geben. Dann kann man völlig risikolos einsteigen. Jetzt, nach den 80%igen Kursverfall des neuen Marktes ist dieser Zustand bei weitem nicht erreicht.
 

09.05.01 11:33

1489 Postings, 7287 Tage sfor@zockrat

dein name spricht eigentlich dagegen, ich würde aber eher bei rückschlägen zu käufen raten und bei starken kaufempfehlungen teilverkaufen  

   Antwort einfügen - nach oben