ein euro jobs der jobkiller no.1

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 24.08.06 12:03
eröffnet am: 24.08.06 11:27 von: .Juergen Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 24.08.06 12:03 von: blindfish Leser gesamt: 317
davon Heute: 1
bewertet mit 8 Sternen

24.08.06 11:27
8

11627 Postings, 5985 Tage .Juergenein euro jobs der jobkiller no.1

höre immer wieder aus meinem bekanntenkreis
das wohl auch privatunternehmer vom arbeitsamt ein euro personal bekommt.
dachte bisher das geht nur für staatsbetriebe?

die unternehmer erhalten vom arbeitsamt neben dem quasi kostenlosen personal
noch für jeden eine verwaltungsentschädigung von ca.300? *lol*

im austausch wird dann das reguläre personal entlassen die bisher voll sozialversicherungspflichtig bezahlt worden sind.  ;-((

eine riesensauerei!!

aber es scheint hier in deutschland niemand sonderlich zu tangieren?

und der i-punkt des ganzen
die spd will mindeslöhne für alle einführen..."kopfschüttel"
wer zahlt 7,50? mindestlohn wenn er einen 1euro jobler bekommt bzw.
wenn diese in konkurenzunternehmen beschäftigt werden und ihn unterbieten können.

ich frage mich allen ernstes so unfähig + bescheuert kann doch eigentlich keine regierung sein? eine steigerung dieses irrsinns ist wohl kaum vorstellbar
und die union zieht auch noch mit.
 

24.08.06 11:34
2

13436 Postings, 7186 Tage blindfishdoch, jürgen...

so bescheuert IST diese regierung! und auf dieses problem hab ich seit der diskussion um die einführung der 1-euro-jobs hingewiesen und hab jedesmal das dämliche argument hören müssen "hauptsache, die können erstmal anfangen zu arbeiten"... das ergebnis war von anfang an absehbar!  

24.08.06 12:03
1

13436 Postings, 7186 Tage blindfishwas sich übrigens auch noch rausstellen wird...

ist, wie schwachsinnig die verschärfung der zumutbarkeitsregeln ist! der schuß geht nach hinten los!  

   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser, Fernbedienung, Grinch, hokai, Juto, komatsu, solodrakbangräfesolo