diese Woche schon Huhn gegessen?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 06.02.08 14:26
eröffnet am: 06.02.08 11:01 von: grazer Anzahl Beiträge: 14
neuester Beitrag: 06.02.08 14:26 von: lassmichrein Leser gesamt: 496
davon Heute: 1
bewertet mit 6 Sternen

06.02.08 11:01
6

2302 Postings, 6107 Tage grazerdiese Woche schon Huhn gegessen?

Viele Masthühner können kaum gehen  
Wie eine britische Studie zeigt, leiden Masthühner überdurchschnittlich häufig an Erkrankungen des Bewegungsapparates. Schuld daran sind die modernen Zuchtmethoden.    
   
Diese orientieren sich mehr am größtmöglichen Profit als an der Tiergesundheit, berichtet ein Team um Toby Knowles von der Universität Bristol.  

   
Die Studie "Leg Disorders in Broiler Chickens: Prevalence, Risk Factors and Prevention" ist im Fachjournal "PLoS ONE" erschienen (doi:10.1371/journal.pone.0001545).  
       
Schnellere Gewichtszunahme    
 
"Masthühner sind einer intensiven genetischen Selektion unterworfen worden. In den vergangenen 50 Jahren hat sich die Gewichtszunahme um über 300 Prozent gesteigert - von 25 Gramm per Tag auf 100 Gramm pro Tag", so Knowles.

Die Forschungen hätten ergeben, dass diese enorme Gewichtszunahme das Hauptrisiko darstelle. Zusätzliche Faktoren seien kürzere Dunkelheitsperioden (damit die Vögel auch in der Nacht fressen), zu dicht besetzte Hühnerställe und unausgewogenes Futter. Mehr als ein Viertel aller Masthühner litten dadurch unter überdehnten Bändern und Knochendeformationen.  
   
Aufklärung gefordert    
 
Die Konsumenten seien über die Zuchtmethoden zuwenig aufgeklärt. Wenn diese dagegen protestieren würden, müsse die Landwirtschaft mit der Wissenschaft zusammenarbeiten und es könnten robustere und gesündere Hühnerarten gezüchtet werden.

Im Geschäft erkennt man die Qualen des Hühnerlebens natürlich nicht mehr..
geschweige dann, wenn es schon unter einer Panier oder in einem Mc Chiken versteckt ist...
dank den "Food-designern"...
-----------
Manipulation von Kursen ist immer eine Manipulation von Menschen.
Angehängte Grafik:
huhn.jpg
huhn.jpg

06.02.08 11:02
2

2302 Postings, 6107 Tage grazerIm lebenden Zustand...

weniger schön anzuschauen....geschweige denn appetitlich...
-----------
Manipulation von Kursen ist immer eine Manipulation von Menschen.
Angehängte Grafik:
20060517masthuhn05.jpg
20060517masthuhn05.jpg

06.02.08 11:05
3

3764 Postings, 4943 Tage Frettchen1Bei Puten ist das ebenso schon lange gang & gebe

Die liegen ja auch nur mehr noch rum, weil die Knochen zu weich sind, sodaß das Gewicht nicht mehr getragen werden kann.
Weiters ist die Putenbrust soo groß (gezüchtet), daß sie auch nach vornüber kippen.  

06.02.08 11:06
3

45469 Postings, 6324 Tage joker67Manche Hühner sind auch blind.

-----------
Revierherbstmeisterschaft 07/08:

1. FC Schalke 04  3-0-0 -- 7:1 - 9
2. VFL Bochum     1-0-2 -- 3:3 - 3
3. MSV Duisburg   1-0-2 -- 3:5-- 3
4. B. Dortmund    1-0-2 -- 4:8 - 3

06.02.08 11:10
2

2302 Postings, 6107 Tage grazerstellt euch vor

im supermarkt wäre auf jeder Fleischpackung ein bild des Tieres kurz vor seinem Tod drauf.....wer würde dann wohl noch fleisch kaufen?
ich selber esse auch Fleisch....doch weil in ländlicher Gegend aufgewachsen, und immer mit Tieren zu tun gehabt, weiss ich es zu schätzen und zu achten...das Fleisch..und mir ist stets bewust, wo diese Stück Fleisch am teller herkommt...
lege daher viel wert auf die Herkunft des Fleisches... diese Bewustsein haben viel zu viele Menschen verloren, bzw. gar nie gehabt...
-----------
Manipulation von Kursen ist immer eine Manipulation von Menschen.

06.02.08 11:13
1

3764 Postings, 4943 Tage Frettchen1Diese Massenzucht ist auch der Grund, warum ich

das Fleisch(generell) fast ausschliesslich direkt beim (Klein)Bauern hole. Ab und an kaufe ich das Fleisch im Bioladen.  

06.02.08 11:14

12976 Postings, 5715 Tage Woodstorealso wer mich davon überzeugt

dass es in der schweine und kuhmast anders läuft, bekommt 2,33 KG
edles Masthuhn von mir spendiert!
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

06.02.08 11:19
1

2302 Postings, 6107 Tage grazernun ja...

man redet nicht umsonst von Schweine,- Huhn und Rinder-"Industie"...
mit einzug der Industrie, ist der Wert eines Tierlebens ins Bodenlose gefallen...
es zählen Gewinn, Gewinn und nochmals Gewinn...
-----------
Manipulation von Kursen ist immer eine Manipulation von Menschen.

06.02.08 11:19
3

6383 Postings, 6842 Tage SchwachmatSehen sie sich diesen Film an

Was Sie hier sehen, ist in 14 europäischen Ländern bereits verboten!

http://www.vier-pfoten.de/website/output.php?id=1209&idcontent=2482  

06.02.08 11:21
2

3764 Postings, 4943 Tage Frettchen1Grazer, ich gehe sogar noch weiter. Es müßte JEDER

mal bei einer Schlachtung dabei gewesen sein oder sogar selbst Hand angelegt haben.
Ich bin auch hauptsächlich auf dem LAnd aufgewachsen und wir hatten früher paar Schafe. Da war ich dann meistens dabei, wie der Nachbar das
Schaf erlegt und ausgenommen hat.
Ich sehe das genauso wie du - es wäre ein ganz anderes Bewußtsein gegenüber Lebewesen.  

06.02.08 11:22
2

61594 Postings, 6213 Tage lassmichreinMich wundert ja immer wieder, dass

SAKU noch laufen kann....
-----------
Für den Smiley, der sich hier immer befand habe ich leider keine Einverständniserklärung des Urhebers. Bevor mein Posting gelöscht wird, lass ich den Smiley lieber weg.

06.02.08 11:22
2

3673 Postings, 4721 Tage cicco..jede Spezie auf dieser Welt..

..die keine atom waffen bauen kann wird gegessen..  

06.02.08 14:23
3

16755 Postings, 7005 Tage ThomastradamusJeder Spezi auf dieser Welt..

..der keine Atomwaffen bauen kann, wird getrunken..
-----------
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

06.02.08 14:26
2

61594 Postings, 6213 Tage lassmichreinAber nur die echten. Also Coca Cola mit Fanta

gemischt. Die fertig gemixten schmecken doch wie eingeschlafene Füße... :(((
-----------
Für den Smiley, der sich hier immer befand habe ich leider keine Einverständniserklärung des Urhebers. Bevor mein Posting gelöscht wird, lass ich den Smiley lieber weg.

   Antwort einfügen - nach oben