Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1 von 1568
neuester Beitrag: 11.12.19 08:17
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 39183
neuester Beitrag: 11.12.19 08:17 von: S3300 Leser gesamt: 5905107
davon Heute: 163
bewertet mit 56 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1566 | 1567 | 1568 | 1568   

18.04.12 19:02
56

1194 Postings, 3331 Tage sir_rolandoLufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2? bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20? bedeuten...  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1566 | 1567 | 1568 | 1568   
39157 Postings ausgeblendet.

09.12.19 15:32

162 Postings, 2528 Tage Dr.Besthier der Textauszug dazu...

In den verkauften Unternehmensteilen sind rund 7.100 Mitarbeiter beschäftigt. Sie erwirtschafteten im Jahr 2018 einen Umsatz von rund 1,1 Milliarden Euro und trugen damit rund ein Drittel zum Gesamtumsatz der LSG Group bei. Die Transaktion habe keine wesentlichen Auswirkungen auf den operativen Gewinn (EBIT) und das Konzernergebnis der Lufthansa Group in den Jahren 2019 und 2020. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

09.12.19 15:34

162 Postings, 2528 Tage Dr.Bestwie kann ich löschen?

vergeßt meinen Unsinn von eben.... sorry  

09.12.19 16:43
1

1760 Postings, 586 Tage walter.euckendr.best

selber löschen geht nicht, löschen lassen schon. einfach melden anklicken und den mod um löschung bitten.

übrigens, der grund für die von ufo angedrohte streiks gegen den lsg verkauf waren die ängste der lsg-mitarbeiter um den verlust der massiven ticketvergünstigungen bei lufthansaflügen. kleine frage dazu von mir: wenn die fastgratisflüge ein integraler lohnbestandteil sind, dann hätten doch alle jeweils die differenz zum normalen preis als einkommen versteuern müssen, oder? und das haben sie wohl eher nicht. also ist es kein integraler lohnbestandteil...  

09.12.19 19:35

2631 Postings, 475 Tage S3300Das ist sicher

Kein integraler Bestandteil sondern ein ?Zückerchen? auf welches sie nicht verzichten wollen.
LH sollte den Streikern erstmal alle Gudis streichen, bzw. sich etwa um die Buchungsystem Pflege kümmern.. War halt Pech wenn es keinen Platz mehr für Staff plus Familie hatte, Problem im System. Und der Systemadmin streikt halt gerade. Tja, kann ja mal passieren.  

10.12.19 09:21
1

2484 Postings, 558 Tage BobbyTH@ walter.eucken

Selbstverständlich wurde ein Geldwerter Vorteil beim Kauf eines Mitarbeitertickets auf der Lohn- und Gehaltsrechnung ausgewiesen.

Infos zu streuen und so aussehen zulassen als würde man sich damit auskennen, ohne echte Fakten zu kennen, zeugen auch von richtig großer Überheblichkeit und zeigen auch das man sich gerne als Kenner der Materie darstellt ohne echte Ahnung zu haben.

Nimms als persönlich Kritik und um gleich Aussagen wie: BobbyTH, du ärgerst dich weil du betroffen bist. Kann ich gleich sagen, nein ich bin nicht betroffen da meine Mitarbeitertickets abgesichert sind.  

10.12.19 09:37

2631 Postings, 475 Tage S3300BobbyTH

Wie ist es bei LH ? Sind die fast gratis Tickets vertraglich festgehalten oder einfach Bestandteil eines Reglements ?  

10.12.19 10:03

2484 Postings, 558 Tage BobbyTH@ S3300

Die sogenannten ID Tickets, welche auch bei anderen Airlines gibt, sind bei LH an die Höhe der Beteiligung geknüpft. Bei Unternehmen welche LH die Mehrheit am Stammkapital hat, können Mitarbeiter ID-Tickets erwerben.
Mitnahme erfolgt auch bei festgebuchten Tickets, nach 10 Jahren Betriebszugehörigkeit möglich, jedoch nur wenn der Sitzplatz nicht an einen Vollzahler vergeben werden kann. Also nur wenn freie Sitzplätze zur Verfügung stehen.
Das Reglement ist also die Mehrheit am Stammkapital.
LH hat also zuerstmal "nur" Kosten durch die Verwaltung welche jedoch über den Ticketpreis der durch eine "Airlineunabhängige Stelle" 2x pro Jahr neu festgelegt wird. Details zur "Airlineunabhängige Stelle" wären zu umfangreich zum posten.
Glaube Google kann da weiter helfen falls man das wissen möchte.
Im übrigen sind die Tickets, wie auch andere Goodies sogenannte Benefits die nicht nur Airlines an Mitarbeiter vergeben.
Und ja natürlich möchte kaum jemand gerne seine Goodies verlieren.

Taussende operative Mitarbeiter arbeiten seit Jahren für die LH und nicht für gerne viel Geld. Es gibt Mitarbeiter die nur wegen dem Jobticket zum Flughafen fahren um zu arbeiten und dem vergünstigten Ticket ihre Famillien im Ausland besuchen da ihr Einkommen um die 1500? netto liegt.

Aber für viele fliegende Vollzahler ist es wichtiger 5? für eine Eco-Mahlzeit einzusparen um dann an Bord für 6? ein Bier zu kaufen. Dabei  wurde der Ticketpreis noch nicht mal reduziert.

Mich ärgert jedoch das nicht betroffene, und dazu gehörst du auch, gerne irgendwelchen Schmarn von sich geben und nicht mal ansatzweise über ihr geschriebenes nachdenken.

Hast du irgendwelche Benefits die du als Angestellter oder sogar als Selbständiger verlieren könntest?
Wie schauts mit der Rente aus, der Staat nimmt auch gerne etwas weg, oder der geplanten Finanztransaktionssteuer die kommen könnte. Na, klickts nun?

Eine BItte noch: Mein Text nicht als persönlichen Angriff oder Maßreglung nehmen.
 

10.12.19 10:07

2484 Postings, 558 Tage BobbyTH@ S3300 - sorry habe ich vergesen

Kostenlose Tickets gibt es keine. Nach 10 Jahren kann man zwar einmal, nicht jedes jahr, ein "kostenloses Ticket" bei dem ansonsten alle Fremdbestandteile wie Steuer, gebühren usw. anfallen auch erweben. Jedoch nur in der Eco. Die Mitnahme erfolgt jedoch so  selten  sodass kaum ein LH´ler dieses Ticket nutzen kann/würde.

Andere Airlines stellen ihre MItarbeiter mit den Tickets besser als die LH, manche geben sogar ein festgebuchtes Ticket einmal im Jahr für den Mitarbeiter und deren Familienmitglieder für dem Heimaturlaub.  

10.12.19 10:34

2631 Postings, 475 Tage S3300BobbyTH

Also ist es nicht vertraglich zugesichert und nur ein Goodi. Das jemand nicht darauf verzichten möchte, ok. Aber deswegen zu Streiken und voll zahlende Kunden zu bestrafen geht garnicht! Schliesslich hat man einen Vertrag unterzeichnet.


Natürlich habe auch goodis. Z.b. kann ich Meilen für die Fliegerei behalten und so gibt es immer mal wieder einen business Flug für den Urlaub .
Oder es gab die Regelung das alle Mitarbeiter ab 4 Stunden Business fliegen können, vor 2 Jahren kam eine neue Regelung und die meisten können nicht mehr.
Streikt deswegen einer ?!? Nein ! Das gibt es nur in DE und Frankreich.  

10.12.19 10:49

2484 Postings, 558 Tage BobbyTH@ S3300

Die Reglungen im Detail hier nieder zuschreiben  wären echt zuviel Text. zudem unterliegen einige Details unterschiedlicher  Verschwiegenheitserklärungen.

Im übrigen werden Streiks nicht von Arbeitnehmern angestoßen sondern von Gewerkschaften.

Und noch am Rande: Wir haben 2013 einem geänderten Tarifvertrag der durch Ver.di mit LH verhandelt wurde zugestimmt, obwohl wir 3% weniger Lohn und Gehalt bekommen, 3 Tage Urlaub abgegeben und zusätzlich 1,5 Stunden kostenlos pro Woche arbeiten. Im Vertrag wurde bis Ende 2020 betriebsbedingte Kündigungen ausgeschlossen.

So und nun interessiert mich mal deine Meinung zu deiner Aussage in #39156


 

10.12.19 11:44

3374 Postings, 5405 Tage 123456aBöser Tag für unsere LH...

würde ich mal sagen.
Nach den letzten positiven Wochen, sogar noch bitterer.  

10.12.19 11:47

900 Postings, 966 Tage markusinthemarketnur charttechnik

so wie es aussieht.. oben bei 17.xx abwärtstrend.. und unten kleiner aufwärtstrend..  

10.12.19 11:58

2917 Postings, 654 Tage Carmelitakgv 2020 ist wieder unter 4 gefallen

und die dividende läuft Richtung 5%, denke 80 cent/Aktie sollten es mindestens sein, der buchwert liegt knapp unter 20

die aktie ist jetzt 2 jahre eher im Rückwärtsgang, dabei werden operativ weiter gute Gewinne eingefahren, ich kaufe im Moment eher weiter zu , neben vw gibt es derzeit kaum eine günstigere Aktie am Markt  

10.12.19 12:05

2917 Postings, 654 Tage Carmelitawas nervt ist die permanente

Inflationierung der Aktien jedes Jahr, gibt es da Bestrebungen das zu ändern?  

10.12.19 14:09

2631 Postings, 475 Tage S3300BobbyTH

Sehe auf der handy app Beitragsnummern, aber so  grossen und ganzen :

1) Das andere Airlines bessere Goodi bedingen haben spielt für mich keine Rolle. Ehemalige Thai Airways Mitarbeiter haben auch nach Pensionen lebenslang Anspruch auf Staff Ticket, inclusive Kinder und Ehepartner. Die heutigen Mitarbeiter können das vergessen. Soll jetzt jeder bei Thai Airways streiken ?
Bei uns gab es wie gesagt business für alle ab 4 Stunden , ist für die meisten. Sollen jetzt alle streiken ? Ja dann müsste die ganze Welt langsam in streik treten.

2) Wer zum Streik aufruft ist für mich nicht wirklich relevant , denn ich strande weil Personal nicht arbeitet. Nicht weil jemand zu etwas aufruft.

3) Gibt es Kündigungen obwohl es vertraglich nicht zulässig geht man zum Arbeitsgericht, dafür ist es da.  
Wenn noch mehr gestreikt ist werden eher weniger als mehr Kunden LH nehmen, das beste Mittel um Kündigungen zu verhindern. Aber gut, 2020 ist ha bald vorbei.  

10.12.19 16:20

2484 Postings, 558 Tage BobbyTH@S330

nur kurz zu deinem Posting. Bitte nicht Äpfel mir Birnen vergleichen. Bin am Handy und mag keine lange Texte schreiben. gehe vielleicht morgen darauf ein.  

10.12.19 20:13

252 Postings, 377 Tage Ab dafürS33

Wenn ich Gudis habe, die immer weiter abgeknapst werden, Verträge abschließen muss, so wie Bobby beschrieben hat mit div. Zugeständnissen, dann der Laden trotz alle dem veräußert wird?

Ich kenne einen Bereich dieser Firma sehr gut, daher weiß ich wovon ich schreibe, hier gab es ähnliche Maßnahmen. Schlimm genug, das sie neuen Kollegen unter aller Sau bezahlt werden, nein jetzt sind die alt gedienten dran.  Nach 35 Jahren muss der Kollege plötzlich Nachtschicht arbeiten! Wohl gemerkt: Er muss!

Schicht Grundzulage: gestrichen. Schichtzulage: 10% gekürzt. Arbeitszeit 2 Stunden täglich unentgeltlich angehoben usw.

?Verhandlung? mit der Vertretung: Unterschreiben oder wir machen den Laden in den nächsten Jahren zu!

Die Verhaltens Änderung der Vorgesetzten, die mit diesen Maßnahmen einhergingen will ich hier gar nicht ansprechen.

Dem Arbeitnehmer immer schön in die Fresse rein!

Und da kommst Du daher und beschwerst dich, dass die Kollegen ?Sauer? sind und eher für einen Streik eintreten?



Bist Du eigentlich Arbeitgeber?
 

10.12.19 20:28
1

2631 Postings, 475 Tage S3300An dafür

Nein, ich bin Arbeitnehmer.
Den Spass wollten sie bei mir auch mal machen als ein neuer Chef kam, neuer Vertrag der laut Aussage ? genau gleich wie der alte ist?, 1 mal querlesen hat aber gereicht um zu sehen das es unter aller Sau ist. Rückhalt vom direkten Chef? Null.
Was war die Konsequenz? Ich habe mich geweigert zu unterschreiben bis es für mich akzeptabel war. Ansonsten können sie mit kündigen, 5 Monate Kündigungsfrist. Punkt.  Und kurz darauf habe ich die Abteilung gewechselt da ich SO nicht arbeiten werde.
Wenn das Paket nicht stimmt muss man halt gehen, meine Einstellung.

Dafür andauernd zahlende und unschuldige Passagiere zu bestrafen ist und bleibt unter aller Sau für mich.

Und ich würde ja nichts sagen wenn es einmal vorkommt, aber hier ist der Streik einfach Dauerzustand!

Ach ja, 1 mal kam ein neuer KG Chef mit super Umstrukturierung. Wie üblich . Der hat es auch überrrrieben und wie du so schön sagst: Dem Arbeitnehmer immer schön in die fresse rein.
Was war die Konsequenz? Auf einem Schlag haben 20 Techniker gekündigt, in einer einzigen Region. Das dürfte so 25% der Belegschaft gewesen sein, nur ne grobe Schätzung. Was meinst du was da los war und wie schnell das ganze gestorben ist?
Die 20 waren trotzdem weg und daran nagen sie noch heute, ca. 5 Jahre später.  

10.12.19 20:57
1

2631 Postings, 475 Tage S3300Übrigens

BobyTH hatte ja erwähnht das es Leute gibt die nur wegen den billigen Staff Tickets bei LH arbeiten, damit sie ihre Familien besuchen können. Zeitgleich scheint es denen aber egal zu sein das andere den vollen und teuren Weihnachtstarif bezahlen und eventuell ihre Familien nicht sehen können da UFO und die Streiker nicht mal so viel Anstand haben die Weihnatchhszeit als Tabu auszurufen. Im Gegenteil, das wird genauso zur Erpressung genutzt.

Ja meine Güte, sollen sie halt kündigen und sich normale Tickets kaufen wie jeder andere auch. Aber das wollen sie bestimmt auch nicht.
Und ich weiss bestens und welchen Massen die Mitarbeiter von den Staff Tickets Gebrauch machen, meine Partnerin arbeitet bei einer Airline. Da sind teilweise 30 Staff auf einem Flug gemeldet.  

10.12.19 21:46
1

252 Postings, 377 Tage Ab dafürNun ja.

Ist bei uns ebenso, viele ?recht? junge Kollegen nutzen die in der Branche besseren Verträge, die im Umfeld oder auch weiter weg angeboten werden und verlassen die Firma.
Dieses ist aber für Kollegen, die z.B. 30+ in dem Laden sind nicht mal eben so gemacht.
Bei uns merken sie das nun nach 3 Jahren, das der Bereich massive in die Falsche Richtung fährt. Dann aber Aussagen von der Führung, wir haben ja 20000 Bewerber für die freien Stellen, 5 Sätze später wird dir aber Geld angeboten wenn du neue Mitarbeiter erfolgreich wirbst.

Naja, die Gesellschaft hat sich in den letzten Jahren nun geändert, junge Kollegen sind da flexibler (geworden).
Ich sehe das Streikmittel für die ?betroffenen? Kollegen als legitimes, vieleicht auch letztes Mittel, sich gegen solche Geschichten zu wehren.
Ist natürlich unschön für die Gäste.



P.S.: Zu Übrigens:
?das es Leute gibt die nur wegen den billigen Staff Tickets bei LH arbeiten?
Dazu kann ich nicht viel sagen, gab aber letztens ein Mitarbeiter Gespräch mit H. Spohr, wo so etwas von einem Kollegen geäußert wurde.
Ob das mit den Streiks in Einklang zu bringen ist, wage ich zu bezweifeln.
Überhaupt, Thema Streik: Dir ist bestimmt bewusst, mit welchen Maßnahmen man einen Streik möglichst wirksam einsetzt, oder?

?Ja meine Güte, sollen sie halt kündigen und sich normale Tickets kaufen wie jeder andere auch. Aber das wollen sie bestimmt auch nicht.? Sorry, so was kann ich nicht nachvollziehen, vieleicht bin ich auch zu alt dafür.

Passt dir was nicht, dann kündige doch! Ja, recht so, soweit sind wir in diesem Land gekommen.

O.K., ist hier eigentlich auch nicht Thema, also weiter im Text mit der Aktie.  

10.12.19 22:05
2

2631 Postings, 475 Tage S3300Ab dafür

So ist es. Gespräch mit HR : Ihr seit alle ersetzbar. Interview vom CEO in der Zeitung : Kaum noch geleugnetes Personal zu finden, daher sind die Personalkosten stärker gestiegen als erwartet. -> Aktionäre natürlich nicht happy, aber das ist das Resultat vom Kurs des Managements. Und das ist bei vielen vielen Firmen so.

Zum Thema ? wann ist ein Streik am effektivsten?: Ja, das ist mir bewusst. Aber spielen wir das Spielchen doch mal weiter:
Die LH muss ein Ersatzteil haben. Ach Mist, wird 3 Tage minim dauern, beim Hersteller streiken sie gerade. Nach 3 Tagen könnte das Teil geliefert werden, aber nix die Bohne. Die Fahrer der Spedition streiken gerade. Kaum ist der Streik vorbei macht sich der LKW Fahrer auf den Weg, kommt aber nicht weit. Streikende Bauern blockieren mit Traktoren die Autobahn. Nun ist der LKW endlich an der Grenze aber das wars auch erstmal, die Zollbeamten streiken.
Irgendwann könnte das Teil nun eingebaut werden, aber der Mechaniker ist nicht da. Ja wo ist er? Musste zuhause auf die Kids aufpassen da die Kita Mitarbeiter streiken. Kaum verrichten die wieder ihren Dienst kommt er aber immer noch nicht, der Tank ist leer. Benzingewerbe streikt.

Sorry, da fehlt mir einfach das Verständnis dazu. Solange es denen egal ist wie mein Leben und das der anderen durch ihre Streiks beeinflusst wird , solange ist es mir absolut schnurz piep egal ob sie billige Tickets oder sonst was erhalten. Das Motto soll doch sein: Alles was MIR nützt ist legitim. Sch.... auf die anderen.  


Warum sind es immer die gleichen die ein Chaos auslösen ?
Und übrigens, ich möchte mal wissen was der LH Mitarbeiter dazu meinen würde wenn die Mutter oder sonst wer zum Doktor muss aber nicht hinkommt weil alle Aufzüge lahmgelegt sind. Streik.
 

10.12.19 22:21

252 Postings, 377 Tage Ab dafürMeine Meinung:

Dein beschriebenes ist ja mal das worst case. Wenn die blöde LH mal wieder nicht fliegt, fliegen nicht auch andere Gesellschaften?

Der ?Dumme Peter? in D lässt sich viel Zuviel gefallen. Sollten wir wie die Franzosen machen, wo der Vorstand auch mal in runtergerissener Hose über den Zaun klettert.
Ist müßig mit Dir darüber zu diskutieren, jedem das seine, jeder hat seine Meinung.
Wünsch Dir noch einen schönen Abend.  

11.12.19 05:54

2484 Postings, 558 Tage BobbyTHGuten Morgen

ich würde nun auch gerne das Thema beenden da mir persönlich zuviel neue Faktoren in die Gleichung eingesetzt wird.

Mich interessiert sowieso nur wie sich der Verkauf am Ende zum einen auf den kurzfristigen und in der Folge auf den Kurs und Dividende der kommenden Jahren auswirkt.

Bisher gings ja nur runter, wobei ich nicht davon ausgehe das der Verkauf damit zu tun hat. Allerdings gab es eine Aussage von Hr. Spohr dass die LH künftig unterhalb der Holding als GmbH geführt werden soll.

Kann mir gut vorstellen dass mancher Aktionär die Zukunft der Premium Airline eher so sieht das die Marke an Wert verlieren könnte.  

11.12.19 08:02
1

2631 Postings, 475 Tage S3300Ab dafür

Hast du mal in Frankreich gearbeitet? Ich schon, und zwar mehr als 1 mal. Die sind die absoluten Weltmeister im verlangen und selber nichts liefern. Der letzte Einsatz war vor 6 Wochen, wir mussten aushelfen gehen da der Kunde im roten dreht. Die haben 4 Wochen/2 Personen für etwas gebraucht was mein Kollege und ich in 3 Tagen erledigt haben. Kein Witz.
Nach uns kamen sogar 2 Mitarbeiter aus der Türkei um Paris für 2 Monate zu unterstützen, und selbst die drehen durch ab der ?Arbeitsmoral? der Franzosen.

Und weisst du was ? Die Franzosen fragen immer noch nach Hilfe, ob wir wieder kommen können.

Also, die sind bereit folgende kosten zu übernehmen:
-Pauschale Europa für Anreise , Bericht , Vorbereitung. 1500 Euro
- Hotel, ca. 200 Euro pro Nacht
- Verpflegung
- Flug ca. 250-400 Euro, je nach dem.
- 1120 Euro pro Tag auf 8 Stunden. Über 8 Stunden halt mehr.
-Anfahrt Flughafen (Auto oder Zug 1 klasse )


So, das sind ca. 9000 Euro auf 5 Tage pro Person.
Wie viele Franzosen könntest du davon einstellen ? Hilft nur nix wenn sie einfach nichts machen, denn eigentlich hätten sie mehr als genug Personal.

Also Frankreich ist ein ganz ganz schlechtes Beispiel und ich will LH Mitarbeiter ganz ausdrücklich nicht mit Franzosen vergleichen.

Wünsche einen schönen Tag  

11.12.19 08:17

2631 Postings, 475 Tage S3300Ab Dafür

Nachtrag : Ja zum Glück fliegen andere, um Probleme zu vermeiden gibt es ein Gang einfaches Rezept : Nicht LH oder oder sie Franc fliegen. Aber leider lässt sich das nicht immer vermeiden und natürlich können die anderen Airlines nicht alle Passagiere der LH aufnehmen. Und je nach dem schaffst du es nach DE und dann ist Schluss, weiter gehts nicht.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1566 | 1567 | 1568 | 1568   
   Antwort einfügen - nach oben