bitte haut sie wech - es ist wirklich zeit!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 03.07.06 17:28
eröffnet am: 03.07.06 17:11 von: .Juergen Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 03.07.06 17:28 von: pinkie12345 Leser gesamt: 299
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

03.07.06 17:11
2

12161 Postings, 6202 Tage .Juergenbitte haut sie wech - es ist wirklich zeit!

Gekränkte Azzurri sinnen auf Rache

Glosse aus deutscher Feder vergrätzt die Italiener

München - Das WM-Halbfinal-Duell zwischen Deutschland und Italien am Dienstag entwickelt sich im Vorfeld zur Medienschlacht. Auslöser war eine Glosse von "Spiegel-Online", die sich am vergangenen Mittwoch über den italienischen Mann im Allgemeinen und den Spieler der "Squadra Azzurra" im Besonderen lustig machte.

Mit Stereotypen aus der Mottenkiste hatte der Autor die Italiener an der Ehre gepackt. Der Artikel, als Glosse gedacht, doch überm Brenner nicht als solche identifiziert, karikierte den italienischen Mann als "parasitäre Lebensform". Es wurde nichts ausgelassen: Schmierige Typen, die an Mutters Rockzipfel hängen. Spieler, die keine Gelegenheit auslassen, Fouls zu schinden und dabei noch in die Kamera grinsen.

"Sie haben uns massakriert"

ADStein des Anstoßes für die Schimpftiraden auf Luigi und Co. war der fragwürdige Foulelfmeter, den Fabio Grosso in der Schlussphase gegen Australien herausgeholt hatte und den "Azzurri" das Weiterkommen ermöglichte.

Die Reaktion jenseits der Alpen ließ nicht lange auf sich warten. "Sie haben uns massakriert" entrüstet sich die "Gazzetta dello Sport" und fordert stellvertretend für eine ganze Nation Rache. Im Halbfinale gegen Deutschland solle die "Squadra Azzurra jetzt die passende Antwort geben".

Auch der "Corriere dello Sport" fordert Revanche. "Sie haben uns als Parasiten beschimpft. Wir haben es stillschweigend geschluckt. Nun wird es Zeit, sie im eigenen Stadion zu schlagen."

Cannavaro und Gattuso kontern

Von stillschweigend kann allerdings keine Rede sein. Noch bevor sich die Italiener für das Halbfinale qualifzierten, drängten die Rachegelüste sogar den Manipulationsskandal zeitweise in den Hintergrund. "Ich fühle mich als Italiener und als Kapitän der Nationalmannschaft beleidigt", gab Fabio Cannavaro auf einer Pressekonferenz zu Protokoll.

Besonders gekränkt zeigte sich Mittelfeldspieler Gennaro Gattuso, der eine verwegene Theorie aufstellte: "Der Autor hat sich wahrscheinlich dafür gerächt, dass seine Frau mit einem Italiener fremd gegangen ist."

Olle Kamellen

Doch damit nicht genug: Seitdem der Klassiker im Halbfinale feststeht, werden in den italienischen Medien angeblich Italien-feindliche Zitate hervorgekramt. So hatte Franz Beckenbauer vor der WM gemutmaßt, die "Azzurri" würden die Folgen ihres Manipulationsskandals im Turnier spüren. Jetzt soll die "Nazionale" es dem "Kaiser" mit Toren heimzahlen.

Ebenfalls "aufgewärmt" wurden Karl-Heinz Rummenigges unflätige Worte ("Das sind mafiöse Methoden") gegen den damaligen Juventus-Manager Luciano Moggi. Der Bayern Vorstandsvorsitzende hatte sich über die Methoden Moggis echauffiert, der im vergangenen Winter Willy Sagnol den Münchnern wegschnappen wollte. Dass er damit nicht ganz daneben lag, steht auf einem anderen Blatt.

"Das deutsche Team ist unbegabt"

Schlecht weg kommt auch die deutsche Nationalelf. Ihr wird zwar eine kämpferisch tadellose Leistung querbeet durch alle Medien attestiert, doch sei sie der italienischen Elf in allen Mannschaftsbereichen unterlegen.

"Das deutsche Team ist unbegabt, auch wenn sie sich bisher mit großem Eifer und Mut durchgekämpft hat", schreibt der "Corriere dello Sport". Ihr größtes Plus sei die Unterstützung der Fans: "Sie hat das gesamte Volk im Rücken."

Noch immer die "Panzer"

Demgegenüber habe die italienische Elf wesentlich mehr Qualität zu bieten - nicht nur in der Abwehr. "Im Mittelfeld hat der gefeierte Ballack kaum einmal das Spiel an sich gerissen", analysierte das Römer Blatt.

Die Spieler der Lippi-Elf hätten eine bessere Technik, mehr Persönlichkeit und die größere internationale Erfahrung. Noch immer werden die deutschen Spieler in den italienischen Medien gerne als "Panzer" bezeichnet. Bleibt zu hoffen, dass sie genug Munition hat, um gezielt zurückzuschießen...

Johannes Fischer

Stein des Anstoßes: Fabio Grosso und sein Faller gegen Australien.

 

 
Angehängte Grafik:
zzzzz.jpg
zzzzz.jpg

03.07.06 17:19
1

129861 Postings, 6154 Tage kiiwiidie werden auch morgen wieder umfallen wie Fliegen

unsere lieben italienischen Freunde

...ein Hauch genügt...

denke, man muß sich auf einiges gefaßt machen...


MfG
kiiwii  

03.07.06 17:22
1

15284 Postings, 5648 Tage quantasBin froh,


dass das Spiel nicht vom Schweizer Busacca geleitet wird.
Je nach Ausgang wäre dies nicht so gut hier an Board.

Grüsse nach dem Taunus
quantas  

03.07.06 17:23

129861 Postings, 6154 Tage kiiwiiFrings gesperrt -- ntv

03.07.06 17:24

2617 Postings, 6273 Tage StephanMUCEntscheidung erst um 18:00! o. T.

03.07.06 17:24
1

16571 Postings, 6646 Tage MadChartDAS stimmt, kiiwii

Deswegen sollte man da morgen auch nicht zu zimperlich rangehen. Schreiend umfallen tun die ja schon, wenn man nur schnell an ihnen vorbeigeht.

Daher: Pro gelber Karte für Deutschland will ich mindestens eine schwere Prellung inklusive Bluterguss sehen.

Eine rote Karte sollte man nicht in Kauf nehmen, ohne dass der gefoulte Spieler nicht mindestens 4 Wochen ausfällt.

*g*  

03.07.06 17:27

21880 Postings, 6774 Tage utscheckVerdammte Scheiße, steht wirklich auf der Seite :( o. T.

03.07.06 17:28

4572 Postings, 6015 Tage pinkie12345Quelle?? o. T.

   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: fliege77, Kicky