Bayer AG

Seite 1 von 188
neuester Beitrag: 29.05.20 19:24
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 4699
neuester Beitrag: 29.05.20 19:24 von: MisterTurtle Leser gesamt: 1042750
davon Heute: 708
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
186 | 187 | 188 | 188   

17.10.08 12:35
12

1932 Postings, 4348 Tage toni.maccaroniBayer AG

Ideen zum Titel aus Tonis Bastelkiste...




ps. bisherige posting unter http://www.ariva.de/Bayer_t241289#bottom  
Angehängte Grafik:
chartfromufs.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
chartfromufs.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
186 | 187 | 188 | 188   
4673 Postings ausgeblendet.

26.05.20 21:44
1

14 Postings, 968 Tage AmbExBayer

Ich beobachte Bayer auch schon einige Zeit und bin seit heute nun auch investiert. Ich verspreche mir von dem Monsanto Deal eine Menge - vorausgesetzt es gelingt mit einem ordentlichen und feinfühligem Management die schwächelnde Monsato-Lobby wieder aufzuputzen, wovon ich bei Bayer ausgehe.  

26.05.20 22:03
1

1315 Postings, 3348 Tage Redbulli200AmbEx:.noch so ein Träumer der mit seinen 5 Aktien

glaubt den Top Pick im DAX gekauft zu haben....und morgen gehts weiter abwärts....  

27.05.20 08:38

1860 Postings, 3652 Tage wamufan-the-greatrotes Kalb

na wie schauts heute aus? verkriechst du dich wieder unter deinem Stein?

Es gibt wahrlich bessere Aktion zum shorten. Wie kann man sich nur auf ein hoch-profitables Unternehmen wie Bayer stürzen. Das habe ich auch nicht verstanden.
Wobei ich bei dir eher denke dass du dich hier ein wenig vertradet hast. Bist vermutlich vor einigen Tagen raus weil du den grossen Sturz gesehen hast? Tja, so kanns laufen.

 

27.05.20 08:49

49 Postings, 277 Tage mowitschRedbulli200:

Keine Ahnung, ob Du es warst, oder der andere hier. Macht keinen Unterschied, ich werfe Euch in einen Topf und differenziere da auch nicht. Dafür schreibst Du andere substanzlose Sachen. Davon ab, meinst Du ich stecke hier Geld rein, weil irgendein Analyst von der Baader Bank Kursziele vorgibt? Wenn es danach ginge, wäre ich pleite. Ich bin hier investiert, weil die Wahrscheinlichkeit eines Anstieges meiner Meinung nach wesentlich höher ist, als eines weiteren (nachhaltigen) Kursverfalls. Eine Menge ist bereits schon eingepreist, unter 50 wird die Aktie nicht mehr dauerhaft fallen. Es gibt immer mehr Hinweise, dass es zu eine Vergleich kommt, bei dem Bayer nicht so schlecht wegkommt und da hüpft es mal eben um 8% nach oben. Wenn das Thema US-Klagen vom Tisch ist, dann werden Anleger zurückkommen, weil dieses Unternehmen als größter Saatguthersteller der Welt ein Zukunftspotenzial hat, was sich momentan nicht im Kurs widerspiegelt. Alles andere, Dicamba oder irgendein Dödel von den Grünen, der sich profiliert, das interessiert einen feuchten Kehricht. Bayer ist too big to fail und eine Maschine im DAX. (Ich gehe eh davon aus, dass die CDU dank ihres Krisenmanagements die nächste Wahl gewinnen wird.)  

27.05.20 09:29

1315 Postings, 3348 Tage Redbulli200wamufan: Es gab bessere Aktien um

mit Short Zertis zu investieren, wie Deuba z.B. , aber nun ist Bayer ein guter Kandidat, die kommen nicht mal mehr an die 70? ran.

Die 8% vom Montag waren ein guter Zeitpunkt zum Einstieg, und seitdem läuft es ja gut, die schwache Performance der letzten Tage kommt wieder und schleichend geht es täglich abwärts.
Also alles bestens, träumt ihr weiter, und ich bleibe bei meinem Short und verdiene Geld.  

27.05.20 09:58

1315 Postings, 3348 Tage Redbulli200mowitsch: Da du ja auch so ein Träumer bist

dann schreibe was du willst. Da du ja hoch zufrieden mit dem Kursverlauf bist und ich auch, ist doch alles gut, dann freue dich doch. :-)  

27.05.20 10:52

7732 Postings, 7517 Tage bauwi@Redbulli200 Welchen Schein hast Du?

Würde gerne mitverfolgen, wie er bald verfällt!  
Ehrlich gesagt, ich hatte gehofft, ich bekäme noch ein paar Aktien für grob 55 ?. Doch das dürfte sich nun ausgeträumt haben. Wenn sich die Aktie über den 62 ? stabilisiert hat, sehen wir eher in Bälde die 70 ?.
Also, was mach ich nun? Doch eher zukaufen!  Oder etwa nicht?
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

27.05.20 11:22
1

4527 Postings, 2447 Tage ForeverlongIch kauf jetzt dazu

Da ich einen durchnittlichen EK von 84 habe, kann och den jetzt noch deutlich drücken.  

27.05.20 12:44
4

7 Postings, 367 Tage DachsXMehr Chancen als Risiken

Was mich das glauben lässt?
1. die Erträge der generellen Ausrichtung auf Pharma, Gesundheit, Pflanzenbau sind m.M. nicht durch Corona beeinträchtigt. Es gibt hier keine grossen konjunkturellen Löcher: mangelnder Absatz  bei Autos/Maschinen(Autoindustrie), fehlender Tourismus(Reisebranche) oder fehlende Strukturanpassung(Banken/Versicherungen).      

2. aktuelle Zahlen: Bereinigter Gewinn stieg um 10,2% gegenüber Vorjahresquartal (Ergebnisse Q1). Jahresausblick unverändert.

3. Monsanto Klagen: die Einigung rückt näher - 10Mrd wären nicht toll, aber machbar und eingepreist, positive Überraschungen noch möglich

4. Gesamtszenario: Infektionszahlen gehen weltweit zurück, die Wirtschaft und auch die Aktien Märkte fangen an sich zu erholen  

Natürlich wird es an manchen Tagen auch Rückgänge geben. Bei Bayer sind auch Hedgefonds beteiligt - Elliot ist damals bei weniger als 53 eingestiegen - und manchmal
machen Hedgefonds auch Verluste und müssen dann verkaufen um Verluste zu kompensieren.    

Wie auch immer: ich glaube es gibt bei Bayer in den nächsten 6 Monaten beachtliche Chancen an die Baader-Empfehlung heranzukommen. Jedenfalls wesentlich grössere als
noch einmal neue Tiefstände zu sehen. Insofern ist Bayer im Gegensatz zu allen anderen DAX-Werten für mich ein Top-Pick in diesem Jahr. Und mittelfristig wird auch Monsanto
seinen Beitrag zum Konzernergebnis leisten - die Dividende sehe ich jedenfalls auch das nächste Jahr als gesichert an.      

27.05.20 13:17
1

1003 Postings, 3235 Tage Lucky66Heute wird der Kurs jedesmal gedrückt...

wenn er auch nur leicht ins Plus dreht.

Schon auffällig, während der Dax fett im Plus ist.  

27.05.20 14:07

1315 Postings, 3348 Tage Redbulli200der Kurs wird jedesmal gedrückt???

na sowas aber auch..... oh man oh man......  

27.05.20 14:53

14 Postings, 968 Tage AmbExRedBulli hat die Hosen voll :-)))

27.05.20 14:56
3

7 Postings, 3 Tage DerLandvogtWiderstandszone

@  Lucky66
Der Kurs wird nicht gedrückt. Betrachte es bitte einmal rein aus charttechnischer Sicht. Der Kurs testet jetzt bereits zum zweiten mal eine stabile Widerstandsmarke im Bereich 63-65, die bis jetzt noch nicht bullisch aufgelöst werden konnte. Ist das geschehen, läuft die Aktie.    
Angehängte Grafik:
chart1.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
chart1.png

27.05.20 15:36
1

7 Postings, 3 Tage DerLandvogtSMA 200

hier bei 65,84 ?.
Diesen charttechnischen Widerstand kannst du mit einer Betonmauer gleichsetzen. Vor einer Einigung im Monsantostreit ist für mich alles andere ausschließlich SchnickSchnack bei dieser Aktie!
Ist im Handelswochenschluss dieser Wert überwunden, hast du eine bullische Eroberung, die auf 78,29 ? laufen kann --> ohne die Notwendigkeit von positiven News.

PS. Das dieser Clown "Redbullshit200" ein Hansdampf ist, zeigt allein der Umstand, dass er ANGEBLICH in einer vermutlich bullischen Konsolidierung (Widerstand wird 3x angetestet, danach aufgelöst) SHORT geht. Damit sein SHORT erfolgreich ist, müsste der Widerstand bei 54,65 ? bärisch aufgegeben werden. Aus Sicht des reinen Tradens ist das weder mutig noch riskant. Es ist einfach nur dummes Gezocke und/oder Gelaber!  

27.05.20 18:24

1 Posting, 318 Tage Rollo83Erstes Posting

Hallo zusammen.
Bin jetzt seit längerem stiller Mitleser hier im Forum.
Einige nützliche Beiträge, viele total verblödete Beiträge.
Die Charttechnik um GD 200 bei ~ 65? seh ich genau so.
Möchte meinen Aktienanteil aber nicht mehr erhöhen, bin
auf der Suche nach einem guten 3x bis 5x Long Zertifikat.
Kann da jemand was empfehlen?
Was haltet ihr von MF8LJZ ?  

27.05.20 20:08
2

7 Postings, 3 Tage DerLandvogtBullen Flagge

Im Übrigen noch ein Hinweis, warum ich glaube, dass der Widerstand bei 65,- bullisch aufgelöst wird:
Das Chartbild zeigt mir eine astreine Bullenfahne. Nämlich initialer Anstieg bei 44,- bis zur Widerstandszone 63,- - 65,- ... anschließender pullback zur horizontalen Unterstützung bei 55,- ... Unterstützung hält ... neuer (zweiter) Test der Widerstandszone ... diese Abfolge zaubert eine saubere Bullenfahne in den Chart mit geneigtem Korridor. Wer nicht weiß, wie eine Bullenfahne im Chart abgebildet wird ... siehe Grafik  

27.05.20 20:14
1

7 Postings, 3 Tage DerLandvogtgrafik

beispielhafte Bullenflagge ...  
Angehängte Grafik:
screenshot_20200527-195630.jpg (verkleinert auf 48%) vergrößern
screenshot_20200527-195630.jpg

27.05.20 20:40
1

7 Postings, 3 Tage DerLandvogtRisiko der bärischen Aufgabe

wie gesagt, auf kurzfristige Sicht ist die Widerstandszone bei der 200er Linie der Punkt, wo der Frosch die Locken hat. Der muss im Wochenschluss bullisch kassiert werden. Im Idealfall passiert das VOR einer Monsanto Einigung. Denn dann kann die Aktie widerstandslos auf 76,- 77,- laufen. Es gibt von 65 auf 78 keinen charttechnischen Widerstand ... das schafft eine kleine Bullenralley alle mal.

Denn eines ist auch Fakt. Der Widerstand bei 78,- ist ein Monster. Und imho ausschließlich durch den Vergleich im Klageverfahren zu überwinden.
Also im Idealfall kommt die Bestätigung von Bayer über eine Einigung im Monsanto Prozess exakt in dem Moment, wo wir das erste oder  zweite mal an dem horizontalen Widerstand von 78,- scheitern. Andernfalls wird es eine sehr zähe Veranstaltung.

Einziges Risiko, das ich sehe:
Die BAYER Aktie ist ein extrem von News getriebenes Papier. Schlimmer dran ist eigentlich nur noch die Bumsbude WIRECARD ... und in aller Regel kann man den Chart bei solch sensiblen Aktien knicken. Ich sehe daher dem Beginn des Revisionsverfahrens mit Bauchweh entgegen. Verfahren --> Urteil --> Schlagzeilen ... das brauch es schlicht und ergreifend nicht um die 200er Linie zu kassieren.  

27.05.20 20:56
1

49 Postings, 277 Tage mowitschDerLandvogt

Die Aktie lief, soweit ich mich erinnere, kurz vor der Corona Krise zweimal bis zur 78 und da war Schluß. Insofern kommt das schon hin mit der Mauer. Danke für die charttechnischen Erklärungen. 1000x hilfreicher und substantieller, als diese wilden Spekulationen. Wirecard ist in der Tat die letzte Bumsbude. Mit schlechtem Management und einer Informationspolitik, die zu wünschen übrig lässt. Da ist jede Charttechnik sinnlos.  Da habe ich mehr Vertrauen in Bayer. Aber klar, auch diese Aktie ist seit 2 Jahren extrem von News getrieben, aber ich hoffe mal es werden in Zukunft gute Nachrichten sein. LG  

27.05.20 21:52
1

7 Postings, 3 Tage DerLandvogtDer Weg ist das Ziel

@Mowitsch ... Das ist der Punkt. Bei 78,- wird es düster ohne Antrieb. Aber noch einmal ... die Zone um 78-80 ist aus charttechnischer Sicht vollkommen uninteressant (noch). Wie heißt es so schön, der Weg ist das Ziel. Und der ist widerstandslos. Und für alle die meinen, dass ein Anstieg nach Überwindung des SMA200 (65,-) nicht möglich ist, ohne dass es entsprechend Futter in Form von Schlagzeilen gibt, der irrt.

Ich habe exemplarisch ein Beispiel aus der jüngeren Vergangenheit unten dargestellt. Das ist Chart von Wirecard ... Man beachte die horizontale Widerstandslinie (blau) bei ca. 100,- (Mauszeiger zeigt den April!!! 2020). Widerstand wurde getest ... abgeprallt ... wieder getest ... abgeprallt ... wieder getest ... (3x) ... bullisch erobert ... und danach? Tja, dannach lief die Aktie ... es gab keine News, keine Schlagzeilen oder irgendetwas Fundamentales in dieser Zeit ... es wurde lediglich der Widerstand bei 100,- bullisch kassiert und dann wurde das Papier innerhalb von ein paar Wochen auf 140,- getragen. (40%)!!!! Hää, ohne irgendwelche News? Ja, genau ... so schauts halt aus, wenn es es keine horizontale Widerstandslinie gibt. Danach kam der KPMG Bericht und die Aktie wurde von Hinten genommen. Mit dem größten Handelvolumen im DAX seit 2014 innerhalb weniger Stunden.

Diese Art von Ralley (die WIRECARD in April vollzogen hat) will ich bei Bayer zu sehen ... sobald der Widerstand bei 65,- überwunden wurde ..  nächster Halt 78,- ...

 
Angehängte Grafik:
screenshot_20200527-211632.jpg (verkleinert auf 45%) vergrößern
screenshot_20200527-211632.jpg

27.05.20 22:17
2

7 Postings, 3 Tage DerLandvogtAbschließende Ergänzung

Ich will an der Stelle betonen, dass auch ich keine Glaskugel besitze. Das ist reine Charttechnik meinerseits. Und noch einmal... bei News getriebenen Aktien, zu denen BAYER leider Gottes zählt, ist Charttechnik nicht selten brotlose Kunst. Ich versuche nur deutlich zu machen, warum ICH der MEINUNG bin, dass es ein Fehler sein KÖNNTE, jetzt Gewinne mit zu nehmen und an tieferer Stelle nochmal einsteigen zu wollen. Ich habe selbst habe einen EK von 53,- ... beim Widerstand steht also ein Buchgewinn von 20% + ...

Nur bin ich der Meinung, dass wenn ich jetzt raus gehe und im Anschluss der Widerstand bullisch erobert wird, mir der Kurs davon läuft.
Kann auch anders laufen ... wer weiß ...  

28.05.20 09:41

7732 Postings, 7517 Tage bauwi@DerLandvogt Absolut richtig! In dieser Phase

auszusteigen wäre Schwachsinn, da die allgemeine Marktstimmung mehr hergibt.
Außerdem sehen die Profis ganz genau, dass in der Aktie noch nicht viel passiert ist - also Kurschancen vorhanden sind. Im Vergleich zu anderen Sektoren, muss hier nachgezogen werden.
Bei leichter Schwäche lege ich hier nochmal nach!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

28.05.20 18:12
1

910 Postings, 1430 Tage MisterTurtle@Landvogt: gute Analyse

Chartanalyse ist ja ein schönes Mittel für Vorhersagen, wenn sich sonst nichts ändert bzw. für einzelne "wenn - dann" Aussagen. Hilft also beim "The trend is your friend". Corona damit voraus sagen geht eben nicht. Man kann auch nicht alles mit einem Hammer reparieren. Trotzdem gehört der in jeden Werkzeugkasten. Insofern brauchst du da auch gar nichts rechtfertigen oder absichern.

Es wundert mich nur, dass in einem DAXWertforum nicht viel mehr Chartanalyse kommt. Leser und Schreiber sollte es ja genug geben. Aber vielleicht war ich da beim BVB auch verwöhnt. Da haben sich gleich 3 bis 5 Leute Ihre Signale, Kanäle und Relationen um die Ohren gehauen. Andererseits war das Papierchen ja auch jahrelang mit der Hälfte des angemessenen Kurses unterwegs.  

29.05.20 16:40

1315 Postings, 3348 Tage Redbulli200....und abwärts geht die Rutsche.....

wo sind denn die ganzen Marktschreier hin???  

29.05.20 19:24
2

910 Postings, 1430 Tage MisterTurtlemit dem Gesamtmarkt Bulli...

kommt mal vor. Ist nicht schön, aber das Leben ist kein Ponyhof.
Erwachsenen Leuten müsste man solche Banalitäten auch gar nicht erklären. Nur mal so am Rande.

Also sei artig, sonst kommt Mutti und nimmt dir das Handy weg.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
186 | 187 | 188 | 188   
   Antwort einfügen - nach oben