also dieser eine Satz, ja doch

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 23.08.06 09:14
eröffnet am: 23.08.06 09:11 von: Bankerslast Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 23.08.06 09:14 von: Bankerslast Leser gesamt: 168
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

23.08.06 09:11
3

6506 Postings, 6770 Tage Bankerslastalso dieser eine Satz, ja doch

dieser eine Satz bringts auf den Punkt: "Grass als politischem Mahner jetzt in Frage gestellt würde."

Unser "Wowie" ist doch ein goldiger Knopf


Grass soll laut Wowereit für die SPD weiterhin Wahlkampf machen
Berlin (dpa) - Der wegen seiner früheren Waffen-SS-Mitgliedschaft umstrittene
Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass soll nach Ansicht von Berlins Regierendem Bürgermeisters Klaus Wowereit weiter für die SPD Wahlkampf machen. Wowereit sagte dem Hamburger Magazin «Stern»: «Ich habe ihn eingeladen, und er hat seine Unterstützung auch zugesagt.» Es sei fatal, wenn das Lebenswerk von Grass als Schriftsteller und politischem Mahner jetzt in Frage gestellt würde.

 

23.08.06 09:12
1

4969 Postings, 7255 Tage chreilPobereit.

23.08.06 09:14

6506 Postings, 6770 Tage Bankerslasteinfach zu höheren Ämtern berufen

...aber soll der Wowie nicht mal zuerst in Berlin für Klarheit sorgen, bevor er sich soweit aus dem Fenster lehnt?

Wowereit liebäugelt mit stellvertretendem SPD-Bundesvorsitz
Berlin (dpa) - Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit erwägt, im Falle eines erneuten Wahlsieges am 17. September für den stellvertretenden Bundesvorsitz seiner Partei zu kandidieren. Er bewege sich mit SPD-Politikern wie den Bundesministern Peer Steinbrück und Sigmar Gabriel auf Augenhöhe, sagte er dem Hamburger Magazins «Stern». Zudem bringe er aus Berlin «rot-rote Erfahrung, aber vor allen Dingen Erfahrungen für die Einheit Deutschlands» ein, so Wowereit.  

   Antwort einfügen - nach oben