after houers: nachb. Tendenz

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 18.07.02 07:23
eröffnet am: 18.07.02 07:23 von: daxbunny Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 18.07.02 07:23 von: daxbunny Leser gesamt: 96
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

18.07.02 07:23

13451 Postings, 7223 Tage daxbunnyafter houers: nachb. Tendenz

Im Großen und Ganzen recht gemischt sind die heutigen Quartalszahlen der Nachbörse ausgefallen. Während bei den Blue Chips IBM überzeugen konnte, enttäuschten AMD und Siebel Systems, da sie teilweise weit unter den Erwartungen meldeten. Die Quittung gab es prompt im nachbörslichen Handel, in dem IBM Aktien zuletzt 3,5% auf 73,20$ gewinnen konnten, Siebel Aktien aber mehr als 5% verloren. AMD Aktien waren bis zuletzt vom Handel ausgesetzt, auch hier sind Verluste zu erwarten.

Ferner konnten die Aktien von Handspring zulegen, während Symantec über 4% schwächer notierten.

Insgesamt lag der Nasdaq Future aber leicht im Minus.

Außerdem gab es von folgenden Unternehmen Quartalszahlen:

Interwoven konnte mit einem Verlust von 5 Cents/Aktie die Marktschätzungen im Q2 um 2 Cents schlagen. Der Umsatz fiel um 40,6% im Jahresvergleich auf 33 Mio $ gegenüber den erwarteten 32,6 Mio $.

Akamai lag mit dem Verlust von 29 Cents/Aktie im Q2 auf der Linie der Marktschätzungen. Der Umsatz fiel hier um 15,8% auf 36,3 Mio $ gegenüber den erwarteten 36,6 Mio $.

Macromedia konnte mit einem Gewinn von einem Cent im Q1 überzeugen, da der Markt ein ausgeglichenes Ergebnis erwartet hat. Der Umsatz von 84,2 Mio $ lag über den erwarteten 83,3 Mio $. Der Umsatz des kommenden Quartals solle mit 84,2 Mio $ aber unter den Schätzungen von 86,4 Mio $ liegen.

Microchip lag mit einem Gewinn von 15 Cents/Aktie im Q1 im Rahmen der Analystenschätzungen, ebenso der Umsatz von 159,7 Mio $. Für das laufende Q2 erwarte man 170,9 Mio $ Umsatz und 16 Cents/Aktie Gewinn, Analysten rechnen mit 170,5 Mio $ und auch 16 Cents/Aktie.

SanDisk erzielte im Q2 einen Gewinn von 13 Cents/Aktie bei einem um 38% gestiegenen Umsatz von 127,7 Mio $. Dies liegt deutlich über den Analystenschätzungen, die von 97,75 Mio $ und 17 Cents/Aktie Verlust ausgegangen waren.


 

   Antwort einfügen - nach oben