Zukunft Deutsche Bank:

Seite 3 von 18
neuester Beitrag: 03.02.19 16:00
eröffnet am: 04.11.08 11:37 von: uli777 Anzahl Beiträge: 445
neuester Beitrag: 03.02.19 16:00 von: bayern88 Leser gesamt: 166587
davon Heute: 9
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 18   

04.04.09 17:03

191 Postings, 3940 Tage Malisinouli....

...es ging nicht darum was du dir herausnehmen kannst, sondern lediglich darum das Langzeitinvestierte kein eigenes Forum brauchen und sich nicht jeden Tag um die Börse kümmern....also erste bitte an dich: du als Langzeitinvestierter steckst jeden Tag deine Nase in die Börsennews, nimm 50% der Zeit und investiere Sie in dem Thema: Lesen und das auch noch richtig verstehen. Dann klappt das besser mit der Konversation...

 

außerdem sofern du wirklich jeden tag nachguckst, bitteschön, macht halt keinen Sinn wenn man so oder so lange halten will....

Aber auch ich schliess mich maximus an: Weiter so!

 

 

04.04.09 18:58

1547 Postings, 4353 Tage uli777malisino, hast Du eine doppel-Id? maximus11?

In #47 sagst Du das ein Langfristanleger nicht täglich die Börse beobachtet. Lt. Kostolany soll man ja Aktie kaufen, Schlaftablette nehmen, und in 10-20 Jahren hat man schöne Gewinne. Auch als Langfristanleger interessiert mich das Tagesgeschäft an der Börse, und gegebenenfalls schichte ich um.

Beitrag #48 (geh mal davon aus das maximus11 eigene Persönlichkeit ist) nur darum ging,

 

04.04.09 19:02

1547 Postings, 4353 Tage uli777.....

... in #47 stand nix von eigenem Forum Schwachsinn für Langfristanleger!

...Ich bleib dabei! Ich habe eure Beiträge genau gelesen. Sind ja wohl unabhängig voneinander abgeschickt!

 

04.04.09 19:16

1547 Postings, 4353 Tage uli777Sollte mein Thread nicht gesetzeskonform sein,

bitte ich um Übermittlung des entsprechendem Paragraphen! Danke!

Dann werde ich mich auch freiwillig vor der Justizvollzugsanstalt postieren!

Genug gekalauert!

Wenn man wie ich mit beinahe 100 % in Aktie investiert ist(ohne Haus+Auto) macht meine Handlungsweise Sinn! Ich mach das schon richtig! Macht euch keine Sorgen!

Viel Spaß bei allen Anlageformen!

 

04.04.09 20:05

383 Postings, 3877 Tage maximus11Prima Uli..

weiter so...
-----------
Εν οιδα, οτι ουδεν οιδα.
Eins weiss ich sicher, das ich gar nichts weiss.

Sokrates.

04.04.09 20:33

9829 Postings, 4021 Tage kalleariDeutsche Bank verprellt Investoren !

http://m.ftd.de/ftd/bm/1/unternehmen/...d0771962cf52f9766f88fb4b86340  

09.04.09 17:41

1547 Postings, 4353 Tage uli777Kursverlauf und Umsätze bei DBk. sind Peanuts!

Institutionelle (Fonds, Versicherungen) werden sich mit Dt. Bank-Aktien erst über 50 € eindecken!

Depot-Übersicht macht wieder Spass.

 

09.04.09 19:09

3817 Postings, 5336 Tage SkydustDeutsche Bank Downgrade

Sanford C. Bernstein & Co - Deutsche Bank Downgrade
16:46 08.04.09

New York (aktiencheck.de AG) - Dirk Hoffmann-Becking, Analyst von Sanford C. Bernstein & Co, stuft die Aktie der Deutschen Bank (Profil) von "outperform" auf "market perform" zurück.

Nach den jüngsten Kursgewinnen habe die Aktie ihr unverändertes Kursziel von 35 EUR beinahe erreicht. Es sei zweifelhaft, ob die Aktie mit einem signifikanten Aufschlag zum Buchwert notieren könne.  

10.04.09 17:14
1

1547 Postings, 4353 Tage uli777Analysten Sanford C. Bernstein

Am 13. Jan 2009 hat Analyst von Sanford C. B. die Deutsche Bank mit 65 € auf Outperformer angehoben! Damaliger Schlußkurs 13.1.09 war 23,24 €. Und von den Gewinnen der Deutschen Bank von Jan-März 2009 war damals noch nichts bekannt! Sollte sich jeder seine eigene Meinung bilden! Kurse können fallen oder steigen, im schlimmsten Fall bleibt er konstant!

Analysten sind i.d.R. Kaffeesatzleser! Eher ein Glücksspiel! Wer danach seine Anlageentscheidung trifft ist selber dran schuld!  

 

10.04.09 17:18

1547 Postings, 4353 Tage uli777Nachtrag!

Der Analyst war der gleiche wie am 8.4.09! Ich glaub es nicht! Wie war eigentlich der Buchwert Anfang Jan. 2009! Aber was kümmert mich mein Geschwätz von gestern sagt sich der Analyst!

 

10.04.09 20:15

22 Postings, 3815 Tage newgame@uli777

würde mich als genauso ein anleger mit sehr viel zeit von ein paar jahren bezeichnen.

du und viele andere sprechen von kleinen rückschlägen in nächster zeit.. würdet ihr sagen, dass es dazu vor oder nach dem Q1-bericht kommen wird? 

 

10.04.09 22:21

1547 Postings, 4353 Tage uli777@newgame

Bis Q1-Zahlen 28.4.2009? Keine Ahnung! Glaube aber nicht das es bis dahin nochmal unter 30 € geht. Vielleicht nochmal 10-20 % Risiko nach unten! Dt.Bk. ist ja fast ohne Rücksetzer von 16 auf 37 gestiegen! Da aber Wells Fargo sehr gute Zahlen gemeldet haben und Goldman Sachs und Bank of America ihre Staatshilfen so schnell wie möglich wieder zurückzahlen wollen, sollte der Finanzsektor kurzfristig keine größeren Rückschläge erleiden. Garantie gibt es natürlich keine!

Wer Dir hier und heute eine Antwort auf Deine Frage geben kann, muß hellsehen können. Wäre extrem unseriös, hier eine ultimative Antwort zu geben. Als Langfristanleger kann es uns im Grunde egal sein! Interessanter wäre der Zeitpunkt des Höchstkurses in den nächsten 3 Jahren.

Ich glaube das es eher zwischen Mai-Sept. 2009 einige Rückschläge geben könnte. So richtig gute Nachrichten aus der Weltwirtschaft kann man in den nächsten 6 Monaten nicht erwarten. Da sind sich fast alle Wirtschafts-Wissenschaftler und Institute einig. Gut ist daran nur, daß dies in den Kursen, also von den Marktteilnehmern, bereits weitestgehend eingepreist wurde. Aber nur ein weltwirtschaftlich aussergewöhliches Ereignis und Angst kann wieder Oberhand über Gier gewinnen!  

 

17.04.09 02:09
2

1547 Postings, 4353 Tage uli777Nachbörslich 39,9 Euro

In meiner über 10-jährigen Börsenerfahrung habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Börsen in extremen Situationen drehen. Vor 2 Monaten haben die Weltuntergangspropheten den Dax auf 2000 Punkte in kürzester Zeit gesehen. Viele Börsianer haben kapituliert, was bekanntlich einen Abwärtstrend beschließt. Ich muß gestehen, dass ich selbst extrem nervös wurde. Mein sehr hohes Depot war blutrot. Den 16.3.1999 habe ich zeitweise verflucht, erstmals in Aktien investiert zu haben. Ich habe mich anschließend daran erinnert, dass meine Aktien auch einen Buchwert haben.  Sollten diese tatsächlich auf Null fallen, dann ist ein Weltuntergang eingetreten. Somit hätte mir eine Anlage in Gold auch nichts geholfen. Ich habe in 10 Jahren die 2 schlimmsten Bärenmärkte der letzten 60 Jahre mitgemacht, und bleibe bei nüchterner Betrachtung weiterhin langfristiger Aktienanleger.

Die Deutsche Bank-Aktie hat Febr. 09 ein Niveau vor der Maueröffnung erreicht. Das ist mittlerweile 1/5 Jahrhundert her. Die extreme Übertreibung nach unten, hat meiner Ansicht nach sein Tiefpunkt Anfang des Jahres erreicht und wird mit Sicherheit sein Ende bei morgen 40 € nicht gefunden haben. Es wird wieder Rücksetzer geben, aber auch Kurse über 100 €. Egal ob in 2 Jahren oder erst in 5 Jahren.

 

 

19.04.09 18:07

1547 Postings, 4353 Tage uli777Weisheit bzgl. Dt.Bk.

An der  Börse kommt es meistens anders als man denkt. Der Kurs läuft immer in die Richtung wo es am meisten wehtut! Die meisten Fonds trauen der bisherigen Aufwärtsbewegung der letzten Wochen nicht wirklich. Nur sehr wenige sind bisher eingestiegen. Je höher allerdings der DBk-Kurs den Dax outperformed, desto größer wird der Druck vieler Fonds die Dt. Bk. ins Portfolio zu nehmen um den Dax abzubilden. Ich bin langfristig investiert und habe den Anstieg in dieser kurzen Zeit nicht für möglich gehalten. Je länger die Aufwärtsbewegung läuft, desto größer wird der Druck der Institutionellen in den Markt einzusteigen. Diese wollen nämlich einen nachhaltigen Anstieg sehen, und nehmen deshalb in Kauf die ersten 10-20 % Anstieg zu verpassen. Das würde dann bedeuten, dass wir von einem vermeintlichen  Bärenmarkt in einen realen Bullenmarkt ohne exakten Übergang gleiten. Ich persönlich glaube eigentlich nicht daran und sehe eher in den nächsten Tagen (bis wenige Wochen) eine Gewinnmitnahme vieler investierter. Das würde dann einen stärkeren Rücksetzer bedeuten. Aber es kommt ja meistens anders als man denkt. Meine Hoffnung!  

22.04.09 16:34

1547 Postings, 4353 Tage uli777Das wars dann wohl mit Kursen unter 40

Als würde die Aktie verschenkt!

 

22.04.09 16:47

1547 Postings, 4353 Tage uli777Rücksetzer von knapp unter 43 auf unter 36

Das waren etwa 15 %. Bis zu den Q1-Zahlen wird es m.E. nicht mehr unter 40 € fallen. Ich denke das in den nächsten 3 Handelstagen 45 € erreicht werden. Wie die zu erwartenden guten Q1-Zahlen bewertet werden, wird interessant sein.  

22.04.09 16:56

1358 Postings, 3951 Tage OldieudoWürde mich freuen, wenn Du recht hast !

22.04.09 17:01

22 Postings, 3967 Tage StrieckelGute Q1 Zahlen

Sind die eventuellen Gewinne des Q1 nicht schon im jetzigen Kurs Bestandteil?!.

Gruß Strieckel 

 

22.04.09 17:07

1358 Postings, 3951 Tage OldieudoGut möglich

22.04.09 17:07

1547 Postings, 4353 Tage uli777Wenns so wäre, würde der Kurs bei 80 liegen

Mein Anlagehorizont ist größer als 6 Wochen. Vor 1 1/2 Jahren lagen wir bei knapp 120. Natürlich unter der Finanzkrise ein utopischer Kurs. Aber selbst 40 € sind Kurse die wir schon vor langer langer Zeit gesehen haben. Der aktuelle Kurs hat immer noch die Bankenkatastrophe eingepreist!  

22.04.09 17:22

7033 Postings, 3962 Tage dddidiAlles unter 62 ...

ist unterbewertet. Bedauerlicher Weise ist die Deutsche Börse unberechenbar geworden....
-----------
"Regel eins lautet: Nie Geld verlieren. Regel zwei lautet: Vergesse nie die Regel Nummer eins." (Warren Buffet)

23.04.09 10:13
1

1547 Postings, 4353 Tage uli777Frühzykliker Deutsche Bank

Normalerweise sind Stahlwerte und Chemie die sogenannten Frühzykliker. Gründe sind, das verarbeitende Industrie vor einem Aufschwung Grundmaterialien kaufen müssen. Diese Rezession ist anders. Nicht die Realwirtschaft hat die Krise ausgelöst. Bsp. wären -schlechte Produkte, zu hohe Lohnsteigerungen, usw. - sondern die geplatzte Immobilienblase in den USA und daraus resultierend die riesigen Abschreibungen der Banken aufgrund der giftigen Papiere Bsp. wäre -viele nur auf Pump gebaute Häuser haben teilweise nur noch Ruinenwert. Das beginnende Problem wird durch solche auch wieder gelöst. Die Deutsche Bank wird allem Anschein mit einem blauen Auge aus der Krise steigen und damit als Indikator für den Aufschwung sorgen. Den beendet ist die Krise, wenn Vertrauen in die Banken zurückkommt. Der Aktienmarkt hat bisher nur ein Pflänzchen Hoffnung gesetzt. Das es aber ein Baum wird, kann man schon bald erkennen.

 

27.04.09 17:21

1547 Postings, 4353 Tage uli777L&S 43,26 43,29

Ich gehe davon aus, dass wir morgen die 45 sehen. Wann ein stärkerer Rücksetzer kommt ist fraglich. Vielleicht im Laufe des morgigen Abends. Gewinnmitnahme? Aber momentan wird jede kleinere Korrektur zum Neueinstieg genutzt. Institutionelle trauen den Braten nicht ganz. Sieht man an den Umsätzen im Xetra. Die wollen offensichtlich erstmal wieder die 30 sehen? Den Preis treiben momentan kleinere Anleger.

 

30.04.09 14:35

1547 Postings, 4353 Tage uli777Rücksetzer wann, wie tief

Viele Fonds, Pensionskassen und Versicherungen warten nur auf ein Rücksetzer bei der Dt. Bank um Neueinsteigen zu können.  Ich denke das die meisten auf einen Rückgang von mind. 10 % vom akt. Wert warten. Verhindert wird dies momentan von Kleinanleger, zu sehen an den Kauforders. Wenn an den nächsten Handelstagen beim Dax/Dow ein stärkerer Rückgang erfolgt, wird natürlich auch die Dt. Bank unter 40 € fallen. Aber! Je tiefer der Wert fällt, desto größer wird die Nachfrage sein. Damit sollte die Aktie nach unten recht gut abgesichert sein.

Nachdem der Vorstand für April 2009 respektabele Zahlen angekündigt hat, ist momentan auch in Q2 mit keinem Einbruch zu rechnen. 

 

30.04.09 14:56

7033 Postings, 3962 Tage dddidiEinziger Unsicherheitsfaktor ...

Ist die ausstehende Veröffentlichung des Stresstestes für die BoA. Ihrem CEO haben sie schon schön die Flügel gestutzt. Sollte der Stresstest nicht negativ ausfallen dann geht uns Boa ab wie Schmitts  Kater. Das würde Branchenweit die Gesamtsituation im Bankensektor bereinigen. Frühindikator könnte meiner Meinung Barclays (übrigens auch ein klarer Kauf) sein. Also Stichtag 4. Mai... wenn positiv ist DB ein Kauf. Zumindest behaupten das jetzt schon Knallerharrys Kumpel von Fokus Money. Maximus sieht sowiso schon die 56 und ich hab noch nen 58 er Call .
Gruß dddidi
-----------
"Regel eins lautet: Nie Geld verlieren. Regel zwei lautet: Vergesse nie die Regel Nummer eins." (Warren Buffet)

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 18   
   Antwort einfügen - nach oben