Zu Dick für Kiwi

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 30.04.09 12:08
eröffnet am: 30.04.09 11:50 von: ottifant Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 30.04.09 12:08 von: vega2000 Leser gesamt: 186
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

30.04.09 11:50
3

21368 Postings, 7099 Tage ottifantZu Dick für Kiwi

Britische Krankenschwester zu dick für Neuseeland
Speck weg oder raus aus Neuseeland: Weil eine britische Krankenschwester mit 134 Kilo Lebendgewicht nicht den Normen der Kiwis entspricht, darf sie nicht im Land arbeiten. Begründung: Die Dame sei krankhaft fettsüchtig und damit zu teuer für den Steuerzahler.

Wellington - Mehr als 20 Kilogramm hatte die 51-jährige Krankenschwester aus Großbritannien in den vergangenen Jahren bereits abgespeckt, dann bot man ihr einen Job in einem Altenheim in der neuseeländischen Provinz an. Nach einem Besuch des Landes im Jahr 2007 stand für sie fest: Sie möchte mit Mann und Tochter dorthin ziehen.

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,622131,00.html
-----------

30.04.09 12:01
2

61594 Postings, 6252 Tage lassmichreinNaja - bei einem BMI von immer noch 55...

Recht hamse, die Neuseeländer !!
-----------
Und der Herr sprach zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen."

Und ich lächelte und war froh... Und es KAM schlimmer !!

30.04.09 12:08
1

Clubmitglied, 44877 Postings, 7387 Tage vega2000Hehehe

"Zu teuer für den Steuerzahler"..., dazu fällt mir eine ganze Menge ein, nur gut das es bei uns solch eine Norm für z.B. Politiker & Investmentbänkern nicht gibt...
-----------


Zur Summe meines Lebens gehört im Übrigen, dass es Ausweglosigkeit nicht gibt!

   Antwort einfügen - nach oben