Ypsilanti perönlich an Parteiausschluss beteiligt

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 04.08.08 19:00
eröffnet am: 02.08.08 09:12 von: hkpb Anzahl Beiträge: 18
neuester Beitrag: 04.08.08 19:00 von: asdf Leser gesamt: 402
davon Heute: 1
bewertet mit 9 Sternen

02.08.08 09:12
9

5801 Postings, 5453 Tage hkpbYpsilanti perönlich an Parteiausschluss beteiligt

Adresse: http://www.n-tv.de/1003090.html  

02.08.08 09:46
4

5801 Postings, 5453 Tage hkpbBeck stützt Clement

Fragt sich doch warum jetzt erst?

Quelle: (WB) 02.August 2008

Beck stützt Clement
Im Schiedsverfahren Lebensleistung würdigen

Berlin (dpa). Bei der Entscheidung über einen Parteiausschluss von Wolfgang Clement muss nach den Worten von SPD-Chef Kurt Beck auch eine umfassende Würdigung des ehemaligen Bundeswirtschaftsministers eine Rolle spielen. Es sei wichtig, "in einer Gesamtbetrachtung sowohl persönliches Verhalten als auch die politische Lebensleistung" einzubeziehen, sagte Beck in einer am Freitag verbreiteten Erklärung. Zugleich mahnte der SPD-Chef, bei dem Verfahren die Interessen der Gesamtpartei im Blick zu behalten. "Besonnenheit und Verantwortung sind Gebot der Stunde."
Angesichts der öffentlichen Diskussion wolle er dem SPD-Vorstand vorschlagen, am Schiedverfahren teilzunehmen. Damit nehme der Parteivorstand sein Recht wahr, das Interesse der Gesamtpartei zu vertreten. Auch Partei-Vize Peer Steinbrück stärkte Clement offen den Rücken.
Clement selbst äußerte sich in einem Interview enttäuscht über den drohenden Ausschluss.  

02.08.08 09:46
8

12104 Postings, 6880 Tage bernsteinwer der partei mehr geschadet hat

ist wohl eindeutig und einige granden würden diese olle für immer wechsperren.  

02.08.08 10:05
1

2584 Postings, 4906 Tage KartenhaiSo ist es!

02.08.08 10:11
7

2584 Postings, 4906 Tage KartenhaiBeck hätte früher

Flagge zeigen müssen, die Sache hatte doch einen langen Vorlauf. Ständig hampelt er zwischen links und rechts herum. Am besten wär sein Rücktritt.    

02.08.08 10:22

8707 Postings, 7754 Tage bauwiBeck = Hampelmann

no comment!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

02.08.08 10:25
2

2584 Postings, 4906 Tage KartenhaiDas Problem

ist aus meiner Sicht, daß den Job vom Beck z.Zt. kein anderer machen will. Die warten auf die Klatsche bei der Wahl 2009, werden den Dicken dann absägen und eine neue Mannschaft aufstellen. Beim Revirement werden die Linken, allen voran die Nahles, ordentlich Senge beziehen.  

02.08.08 10:29
1

12104 Postings, 6880 Tage bernsteinkuddel ist immer noch nach dem

letzten blick in den spiegel gelähmt,als der selbige ihm das märchen
von "schneewitchen" erzählte.da kann er sich schick machen wie er will,
verfolgt wird er immer von den "bösewichten".  

02.08.08 10:43
1

33960 Postings, 4643 Tage McMurphyJetzt geht die Sommerschlammschlacht richtig los

XY-ungelöst

Jedenfalls scheint mir Y eine aufrechte, ehrliche Genossin zu sein, die keineswegs durchtrieben und hinterfotzig ist.

Die Hessen haben aber auch wirklich keine einfache Wahl mit den dortigen Parteiführer(inn)n...und die Linke lacht.
-----------
Wann wirds mal wieder richtig Sommer? R.C.

02.08.08 10:46
2

2584 Postings, 4906 Tage KartenhaiMan muß

fairerhalber sagen, daß der Beck sich nicht aufgedrängt hat. Damals, als Münte weg war, hat er dem Platzeck ohne Diskussion den Vortritt gelassen. Nur als der dann auch weg war, gabs keinen mehr. Alles begann damit, als die Nahles gegen den Willen von Münte als Generalsekretärin durchgedrückt werden sollte. Mit Müntes Rücktritt ging die Selbstverschrottung los.  

02.08.08 12:10
2

129861 Postings, 6275 Tage kiiwii"Jedenfalls scheint mir Y eine aufrechte, ehrliche

Genossin zu sein, die keineswegs durchtrieben und hinterfotzig ist."


...ich lach mich schlapp...

sry, aber das meint der Herr nicht im Ernst, odda ?


Oder möchte er, daß er in Zukunft nicht mehr ernst genommen wird ?




Hömma, die partielle Sonnenfinsternis war schon...
-----------
MfG
kiiwiipedia

No Pizzass please.

"...und wo ist Beeeheck? "

04.08.08 18:03
4

8451 Postings, 6097 Tage KnappschaftskassenClement führt SPD vor und die Linken lachen!

Clement führt SPD vor

Die Ergebnisse der heutigen SPD-Präsidiumssitzung zum Parteiausschlussverfahren gegen Wolfgang Clement kommentiert der stellvertretende Parteivorsitzende Klaus Ernst:

Mit seiner Weigerung, auf zukünftige Wahlaufrufe gegen die SPD zu verzichten, hat Clement wieder einmal bewiesen, dass ihm sein eigenes Ego wichtiger als die Partei ist. Eine Interpretation des Kompromissangebotes als Einschränkung der freien Meinungsäußerung ist absurd.

Wenn die SPD dieses Verhalten sanktioniert und Clements sogenannte Lebensleistung - bestehend aus Agenda 2010 und radikalem Sozialabbau - als Grund für seinen Verbleib in der Partei akzeptiert, dann kann sie sich auch gleich selbst auflösen.

Mit freier Meinungsäußerung hat Clements Verhalten nichts zu: Mitglied eine Partei zu sein heißt auch, Partei für die gemeinsamen Ziele zu ergreifen. Clements Ziele scheinen jedoch vielmehr darin zu bestehen, die SPD zu einer zweiten FDP zu machen. Die SPD muss sich entscheiden, will sie ihre Politikfähigkeit zurückerlangen oder sich weiter von Clement vorführen lassen.


URL: http://www.die-linke.de/  

04.08.08 18:14
4

1004 Postings, 4660 Tage DaxjägerWas is ?????

---- Jedenfalls scheint mir Y eine aufrechte, ehrliche Genossin zu sein, die keineswegs durchtrieben und hinterfotzig ist. ----


Ich glaub ich lese nicht richtig! Die hat uns Hessen nach Strich und Faden belogen. Gut, alle Politiker lügen mehr oder weniger, aber was die mit den Linken abziehen will und unser geliebtes Hessen wirtschaftlich an die Wand fahren wird. Das muss verhindert werden.
Diese Frau ist eine Schande für die deutsche Politik. Hinterfotzig ist noch milde für diese machtgeile und von nichts Ahnung habende Tussi! Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.  

04.08.08 18:17
3

5801 Postings, 5453 Tage hkpbWer Clement kennt ist sicher,

er wird nicht umfallen und erst recht keine Kompromisse eingehen. Recht so. Der Vorgang in Hessen mit Yps. ist nur der Aufhänger. Ein Teil der SPD ist soweit links abgerucht, dass ihre Vorstellungen eher der Linken entspricht. Das ist das Problem. Was ist nur aus dieser Partei geworden?  

04.08.08 18:30
2

379 Postings, 5422 Tage PunkttDie Macht der fest gefügten Seilschaften...

beherrscht eben die Politk.
Besonders wenn sie wie bei Clement mit Kapital gestärkt sind.
Oskar und Gregor wird's freuen!!!
Mögen diese somit Rattenfänger sein, solange bei steigenden AG-Gewinnen die Realeinkommen sinken, wird der einfache Malocher Gelb als Gefahr sehen.
Wählerstimmen kommen schon lange nicht mehr durch politische Leistungen der Parteien zustande, sondern weil der geneigte Wähler durch unsäglichste Unsäglichkeiten der politischen Lager denen er zugewandt ist , vertrieben wird.









 

04.08.08 18:52

5801 Postings, 5453 Tage hkpbRichtig scheint jedoch auch. Die Frau braucht

einen richtigen Mann, der ihr zeigt wo es langgeht. Dann ist das Thema Yps.in der Politik sicher abgehakt.  

04.08.08 19:00

2828 Postings, 6177 Tage asdfmeine güte der wolfgang hält sich wohl für

besonders wichtig. kaum droht der rausschmiss schon muss er ins fernsehen gehen und seinen elenden rotz raus blubbern.

hahaha  

04.08.08 19:00

2828 Postings, 6177 Tage asdfmäää ich bin enttäuscht

*looooooooooool*  

   Antwort einfügen - nach oben