You don´t support Democrats

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 11.07.04 11:47
eröffnet am: 11.07.04 11:31 von: Happy End Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 11.07.04 11:47 von: ecki Leser gesamt: 192
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

11.07.04 11:31

95441 Postings, 7319 Tage Happy EndYou don´t support Democrats

Why should your ketchup?

 

Neuer Ketchup schmeckt echt amerikanisch

US-Wahlkampf macht es möglich

Die USA werden wir wohl bald nicht mehr wieder erkennen. Jetzt wackelt nämlich sogar etwas, was bisher zur amerikanischen Esskultur einfach dazugehörte: Ketchup der Marke Heinz. Weil die Ehefrau des demokratischen Präsidentschaftskandidaten Teresa Heinz-Kerry zur Familie der Ketchup-Hersteller gehört, haben politische Freunde von George W. Bush nun anlässlich des US-Wahlkampfs einen neuen Ketchup auf den Markt gebracht mit dem bezeichnenden Namen "W Ketchup".

 

G5s or GIs? A Tough Choice
Choose Heinz and you're supporting Teresa and her husband's Gulfstream Jet, and liberal causes such as Kerry for President. When you choose W Ketchup, you also support the Freedom Alliance Scholarship Fund, which provides scholarships to the children of our brave heroes who have fallen in battle.

Geworben wird für  W Ketchup im Internet mit Slogans wie "You don't support Democrats. Why should your ketchup?" ("Sie unterstützen die Demokraten nicht. Warum sollte dies Ihr Ketchup tun?"). Und mit dem Hinweis, dass Heinz Ketchup in 57 Varianten und in 57 ausländischen Fabriken hergestellt wird, während "W Ketchup" nur eine einzige Geschmacksrichtung kennt: Amerikanisch. Wie "amerikanisch" schmeckt, das hat inzwischen ein  mutiger Testesser in einer US-Zeitung beschrieben. Demnach ist die Soße etwas süßer als die von Heinz, und sie würde zudem mehr nach Tomate und weniger nach Essig schmecken. Und Tausende von "W Ketchup"-Flaschen sind nach Angaben des Herstellers schon in wenigen Wochen von patriotisch gestimmten Konsumenten gekauft wurden.

Dem vaterländisch-korrekten Genuss von Pommes, die inzwischen ja "Freedom Fries" heißen, und Hamburgern steht also jetzt nichts mehr im Weg. Und auch die Eiskreme danach kann im Sinne von Bush und seinen konservativen Freunden genüsslich verzehrt werden. Vorausgesetzt man hat sich für die Marke  Star Spangled Ice Cream entschieden. Sie bietet nämlich unter anderem eine Geschmacksrichtung mit dem schönen Namen: "I Hate The French VANILLA (Real American Vanilla, NOT French Vanilla)." Was natürlich als Anspielung an Frankreichs Kritik an dem Irak-Krieg gedacht ist.

Ob die verhasste französische Vanille wirklich anders schmeckt als die amerikanische, ist zwar nicht bekannt. Aber wer sich solch krampfig-humorige Dinge ausdenkt, dem schlägt bestimmt noch anderes auf den Magen als ausgerechnet Ketchup und französische Vanille. Und daher kann man als Alt-Europäer diesen Leuten zum Schluss nur eins wünschen: Bon appétit.

 

11.07.04 11:34

13393 Postings, 6261 Tage danjelshakedie haben echt ne totale macke!!! o. T.

11.07.04 11:47

51341 Postings, 7519 Tage eckiUnd wenn Demokraten zum Boykott aller Firmen

aufrufen, die für Bush gespendet haben? Der hat bekanntlich so viel wie noch nie von der Industrie bekommen.

Wenn Bush es jetzt noch schafft in USA einen Verbraucherkrieg auszulösen, dann hat er das amerikanische System auch noch im inneren zerstört. :-(

Grüße
ecki  

   Antwort einfügen - nach oben