Rosenbauer erhält Großauftrag aus Saudi-Arabien

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 16.07.19 15:28
eröffnet am: 25.10.01 10:31 von: Luki2 Anzahl Beiträge: 41
neuester Beitrag: 16.07.19 15:28 von: Proman Leser gesamt: 16341
davon Heute: 11
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2  

25.10.01 10:31
3

7538 Postings, 6772 Tage Luki2Rosenbauer erhält Großauftrag aus Saudi-Arabien

Rosenbauer erhält Großauftrag aus Saudi-Arabien

Wien, 25. Okt (Reuters) - Die Rosenbauer International AG unterzeichnete einen Vertrag mit dem Innenministerium in Saudi-Arabien zur Lieferung von 234 Feuerwehrfahrzeugen und einer Vielzahl an Ausrüstungsgeräten im Gesamtwert von 44,7 Millionen Euro. Die Fahrzeuge werden laut einer Aussendung vom Donnerstag bei der amerikanischen Tochtergesellschaft Central States Equipment LLC gefertigt und bestehen aus drei verschiedenen Typen. Betreiber sei die nationale Zivilschutzorganisation "Civil Defence", die die Fahrzeuge an die lokalen Feuerwehrstationen im gesamten Land verteile.

Mehr als 5000 Feuerwehr-Leute werden mit Atemschutzgeräten und -Kompressoren, Einsatzjacken, Helmen, Stiefeln sowie Feuerwehrlampen ausgestattet. Die Auslieferung der Fahrzeuge sowie der Ausrüstung werde in den Jahren 2002 und 2003 in mehreren Teillieferungen erfolgen.

Mit diesem Auftrag habe erreicht der Auftragsbestand des Rosenbauer Konzerns einen noch nie erreichten Rekordwert von 239,1 Millionen Euro erreicht, so die Aussendung weiter.

Rosenbauer schlossen gestern in Wien mit 21,20 Euro. Heute eröffneten sie mit 22,00 merklich fester. Seit Jahresbeginn haben die Aktien damit knapp acht Prozent an Wert gewonnen.

((--Finanzdienst Österreich, +43 1 531 12 270,

vienna.newsroom@reuters.com))

Gr. Luki2  
Seite: 1 | 2  
15 Postings ausgeblendet.

30.01.15 20:58
1

12713 Postings, 4637 Tage noideahallo Einzahler

derzeit gibt es eine ganze Reihe anderer Aktien, von denen ich mir eine bessere Performance verspreche.

In Rosenbauer gehe ich rein, wenn der Dax mal wieder in die Knie geht, dann ist man mit der rosenbauer Aktie gut beraten  

02.02.15 16:48

12713 Postings, 4637 Tage noideaKurs

Qualität setzt sich halt durch......

leider den Einstieg verpasst :-(  

13.02.15 15:42

1540 Postings, 1940 Tage EinzahlerHeute Nachkauf

um 71,4...hatte das Abstauberlimit schon fast vergessen gehabt ;-) Durschnittseinkaufspreis jetzt 69,51  

03.03.15 13:40

244 Postings, 3505 Tage Karlie10andere Aktien

Hallo noidea!
Welche anderen Aktien meinst Du?
 

09.03.15 13:31

1540 Postings, 1940 Tage EinzahlerWas ist los?

Das Ding steigt ja wie blöde ;-) Hab ich Nachrichten versäumt? Bei 19% denke ich über TP nach...  

13.04.15 22:53

16616 Postings, 3455 Tage Balu4uSchöner Laden :)

http://www.rosenbauer.com/de/world/produkte/...u_pi2[controller]=Land  

26.01.16 21:54

1540 Postings, 1940 Tage EinzahlerWill keiner Rosenbauer?

Ich bin entsetzt wie desinteressiert die ganzen Arivaner hier sind, keiner schaut auf österr. Aktien :-( Leider gibt es zu dem Wert auch keine Nachrichten. Hat irgend wer eine Idee warum das Papier so abverkauft wird? Wäre für alle Hinweise dankbar.
Halte Rosenbauer nach wie vor für ein interessantes Unternehmen, da es so gut wie keine Konkurrenz weltweit gibt.  

27.01.16 09:02

1 Posting, 1760 Tage spalexüberverkauft!

Sieht so aus, Abneigung gegen österr. Aktien obwohl ich den Titel auch sehr interessant finde! Sehe keinen Grund für den Abverkauf! Ist schon extrem aber eventuell interessant zum nachkaufen!  

27.01.16 14:44
2

7 Postings, 1664 Tage stksat|228817686von boerse-special.com:

Rosenbauer International wurde im Bargain Magazine schon mehrfach behandelt. In den letzten Wochen und Monaten hat sich der Preis der Aktie immer weiter verbilligt. Soweit ich das beurteilen kann, ist das abgesehen von den allgemeinen Konjunktursorgen auf zwei Aspekte zurückzuführen: einerseits wurden in Leonding ein Werksaus- bzw. Neubau und eine Umgestaltung der Produktion implementiert. Das scheint nicht ganz so reibungslos zu funktionieren, wie man sich das gewünscht hat. Außerdem ist der arabische Raum ein wichtiger Markt für Rosenbauer und gerade diese Staaten haben aufgrund des Ölpreisverfalls unter Problemen im Staatshaushalt zu kämpfen. Möglicherweise werden diese Faktoren das Ergebnis kurz- und mittelfristig belasten. Grundsätzlich sehe ich hier aber einen Nischenmarktführer, den man aufgrund überwindbarer Probleme günstig kaufen kann.

http://boerse-social.com/2016/01/19/...p_ag_investiert_daniel_koinegg
 

27.01.16 18:51

1 Posting, 1392 Tage SilberdistelRosenbauer International ist stark unterbewertet

Die Aktie Rosenbauer International ist stark unterbewertet, wie es sich bald im vorläufigen Bericht für 2015 sicher zeigen wird.  

27.01.16 20:06

637 Postings, 1381 Tage BroNineWieso unterbewertet?

Wieso unterbewertet, Silberdistel? Ich sehe eher Probleme bei dem Titel, stksat hat ja schon welche angesprochen.  

09.02.16 21:51
2

70 Postings, 1567 Tage Element8Rosenbauer

Ich denke auch, dass dieser Titel interessant ist - auf lange Sicht. Kurzfristig sehe ich den Titel weiterhin im Abwärtstrend, aber sobald sich die Lage an den Märkten wieder beruhigt sehe ich hier großes Potential. Meiner Meinung nach hat der Österreichische Aktienmarkt übermäßig stark auf die prekäre Lage an den Weltmärkten reagiert. Manch anderer Titel aus dem ATX ist ebenfalls sehr interessant.  

18.02.16 15:42

637 Postings, 1381 Tage BroNinePlus 15%

Ich sehe eher Probleme bei dem Titel

Tatsächlich ist Rosenbauer seither zwischendurch dramatisch gefallen.

Aber allein heute stehen nach der Zahlenveröffentlichung 15% Kursplus auf dem Programm!

Die vielen neuen Flugzeuge der Scheichs beflügeln den Feuerwehr-Titel eindrucksvoll.

 

31.08.16 11:33

5 Postings, 1279 Tage ultraschallGibt es Meinungen zu den HJ-Zahlen ?

13.02.18 10:27

58 Postings, 1081 Tage PromanVorläufige Zahlen

Die Zahlen sind jetzt eigentlich ganz ok.
positiv hervorzuheben ist der Auftragseingang und -bestand.
Jetzt muss man abwarten wie sich die Sonderbelastungen im Jahr 2018 entwickeln. Prinzipiell hat Rosenbauer wenn man Effizienzpotentiale und Kosteneinsparungen wie aktuell durchführt - deutliche Hebel auf den Gewinn. Die EBIT Marge von aktuell 3% muss wieder Richtung 6% wie in den Jahren 2010/2011/2012 wandern.
 

06.02.19 13:03

58 Postings, 1081 Tage PromanZahlen nächste Woche

Nächste Woche kommen die vorläufigen Zahlen. Ich bin sehr gepannt!
Wenn man die Guidance von >900Mio Umsatz und >5% Ebit erreicht wäre das sehr stützend für den Kurs.
Der große Kurstrigger wird der Auftragseingang und Auftragsbestand sein. Sollten hier, wie in den letzten Quartalen, neue Höchststände erreicht werden, müsste der Kurs über 50 springen. Teilweise fährt Rosenbauer schon 3 Schichtbetrieb das sollte sich deutlich positiv auf die Deckung der Fixkosten auswirken.
Wenn man es schafft bei leichter Umsatzsteigerung die Ebit Marge 2019 auf ca. 6% zu heben, sehe ich hier deutliches Potential.  

12.02.19 10:21

2086 Postings, 2813 Tage InVinoVeritas28Zahlen sind super

Habe eine streng limitierte Position genommen

Rosenbauer Gewinn je Aktie 6,93. Erwartet wurde Gewinn von 3,16!!!
KGV somit bei 6,1x

Weiters zu beachten:

Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat Rosenbauer erstmals den neuen Rechnungslegungsstandard IFRS 15 angewendet und damit von einer zeitraumbezogenen auf eine zeitpunktbezogene Umsatzrealisierung umgestellt. Anders als in der Vergangenheit werden demnach im Fahrzeugbau Umsätze und Teilgewinne nicht mehr gemäß dem Abarbeitungsgrad der Fertigungsaufträge gebucht, sondern erst mit der Produktauslieferung an den Kunden.
?-> das heißt für mein Verständnis, nach alter Rechnungslegung wäre das abgelaufene GJ noch besser ausgefallen.  

12.02.19 14:49

58 Postings, 1081 Tage PromanGewinn je Aktie

Hallo InVinoVeritas,

woher hast du die 6,93 EPS? Es dürften irgendwo so zwischen 3,0 und 4,1 (meine Schätzung) sein. Je nachdem wieviel für die Minderheitenanteile der US Beteiligungen abzuziehen ist.
Aufs Gesamtjahr bezogen ändert der Rechnungslegungsstandard nicht so viel. Weil eben im Q4 ein Großteil der Rechnungen gelegt wird. Der größte Trigger ist meiner Meinung nach die steigende Marge die sich nun durch die gute Auslastung ergibt. In den letzten JJahren hat man aufgrund der schlechten Auslastung einige Effizienzprogramme umgesetzt, die sollten sich jetzt bemerkbar machen.
Rosenbauer hat noch einiges an Potential und eine ansprechende Dividende auf dem Kursniveau.
 

27.03.19 16:28

196 Postings, 187 Tage stksat|229185074kann mir jemand erklären..

Warum schwächelt diese Aktie weiterhin so stark? Man verzeichnet gutes Wachstum und die Auftragsbücher sind prall gefüllt. Der Kurs stagniert jedoch weiterhin..

Ich überlege schon seit geraumer Zeit hier einzusteigen da man in einer interessanten Nische operiert und einem die Nachfrage so gut wie sicher ist, aber der Kursverlauf ist für mich ein großes Fragezeichen.

Kann mir jemand erklären warum der Kurs genau in die entgegengesetzte Richtung wie die operative Entwicklung des Unternehmens geht, der die Aktie schon länger verfolgt/im Depot hat und sich etwas intensiver mit dem Unternehmen auseinandergesetzt hat?  

05.04.19 08:12

58 Postings, 1081 Tage PromanWeiterer Fall

Hallo,

Meiner Meinung nach glaubt der Markt noch nicht, dass die Schwächephase bei Rosenbauer vorbei ist. Man muss die gute Auftragslage und daraus resultierende Margenverbesserung wohl noch über ein paar Quartale bestätigen. Sollte im Zuge der nachlassenden Wirtschaft Rosenbauer weniger Aufträge akquirieren können, wäre man wieder dort wo man 2017 war...
Ich denke aber das sich die Probleme nicjt auf den feuerwehrmarkt ausbreiten und bis Ende des Jahres wird noch eine ordentliche Erholung des Aktienkurses folgen.  

05.04.19 13:04

4927 Postings, 3511 Tage mikkkiJa wunder mich auch hier!

Ist wohl in der Vergangenheit viel Vertrauen verspielt worden. Verfolge die story seit einem halben Jahr.
Was mich wundert der norges fund, also Norwegens Pensionsfond ist in meinen anderen österreischischen Werten wie porr, wienerberger auch investiert, hat aber bei rosenbauer keine Position.
Wäre interessant zu wissen, weshalb solche fonds die fast in allem investiert sind Rosenbauer umgehen?  

05.04.19 14:51
1

58 Postings, 1081 Tage PromanWunder

Wobei das natürlich schwierig weil man groß investiert hat im Nahen Osten und anschließend der ölpreisfall kam.

Der Geschäftsbericht lässt für dieses Jahr gutes vermuten: Umsatzanstieg und höhere Margen stehen im Ausblick für 2019

Die Dividende von 1,25 macht einem das warten auf die 2019er zahlen auch sehr versöhnlich.

Für den norwegischen staatsfond könnte die marktkaoitalisierung etwas zu gering sein.  

06.04.19 23:30

4927 Postings, 3511 Tage mikkkija

an sich kann man bei den Bedingungen das Warten gut überbrücken wenn die Investitionen sinnvoll waren und das Management integer.  

09.07.19 22:14

96082 Postings, 7132 Tage Katjuschaschwache Kurse könnten an der hohen Bewertung

liegen, zumindest wenn man Gewinn und Cashflow ins Verhältnis zum EV betrachtet.

KGV wirkt mit etwa 11 zwar relativ günstig, aber Rosenbauer ist mit rund 225 Mio netto verschuldet. Hat man zwar kürzlich umgeschuldet, so dass vielleicht 1-2 Mio weniger Zinsen gezahlt werden, aber die hohe Verschuldung bleibt. Am Jahresende vielleicht nur noch 200-210 Mio ?, aber ist immerin das mehr als 3fache Ebitda und fast das gleiche wie die MarketCap.

Würde mich mal interessieren, ob Rosenbauer da an Entschuldung denkt. Scheinbar aber nicht, wenn ich das neue Schuldscheindarlehen sehe. Müsste man mal deutlich aus dem Umlaufvermögen Cash generieren. Die Bilanzstruktur wundert mich diesbezüglich ohnehin. Arg hohe Vorräte/Forderungen. Sind die alle werthaltig, oder drohen da Abschreibungen, insbesondere wenn sie Firmen aus der Autobranche betreffen?
-----------
the harder we fight the higher the wall

16.07.19 15:28
1

58 Postings, 1081 Tage Promanhohe Bewertung

Hallo Katjuscha,
die hohen Schulden liegen an den hohen Vorräten und Forderungen. Gerade aufgrund der neuen IFRS15 Regeln kann nicht mehr nach PoC sondern muss nach Completed Contracts vorgegangen werden und es steigen die Vorräte entsprechend noch mehr an. Es gibt mittlerweile eine Arbeitsgruppe die sich eigens mit der Reduzierung des hohen Working Capital beschäftigt.
Man verkauft auch mittlerweile Forderungen in einem geringen Maßstab. Hinsichlich der Werthaltigkeit dieser mache ich mir keine großen Sorgen, da ich die Abnehmer (große Flughäfen, Kommunen, Staaten) eher gute Schuldner bezeichnen würde.

Man fährt aktuell knapp an der Kapazitätsgrenze mit Rekordauftragsbestand, deshalb ist das Working Capital und die Verschuldung besonders hoch.

Wenn du Interesse hast, kann ich dir auch per Boardmail Infos von der IR weiterleiten.

Mir persönlich ist der hohe Kapitalbedarf für dieses Geschäftsmodell auch ein Dorn im Auge und man wird deshalb immer eine hohe Verschuldung vor sich herschieben. Dennoch halte ich die Firma nicht für überteuert, da die Verschuldung durch mMn werthaltige Vorräte gedeckt ist und in konjunkturell schwächeren Phasen auch aufgrund der schlechteren Geschäftsentwicklung zurückgeht.  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben