Würdet ihr eine neue "Rechtskonservative" Partei die zwischen CDU und NPD angesiedelt ist,

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 03.08.08 19:09
eröffnet am: 03.08.08 14:43 von: Börsenfreak8. Anzahl Beiträge: 10
neuester Beitrag: 03.08.08 19:09 von: Holgixy Leser gesamt: 554
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

03.08.08 14:43
4

3216 Postings, 5126 Tage Börsenfreak89Würdet ihr eine neue "Rechtskonservative" Partei die zwischen CDU und NPD angesiedelt ist,

Würdet ihr eine neue "Rechtskonservative" Partei die zwischen CDU und NPD angesiedelt ist, wählen?

Ja 27.27% 
Nein 63.64% 
Ich gehe nicht wählen 9.09% 

03.08.08 14:45
3

6934 Postings, 4715 Tage PolarschweinBist du irre?

03.08.08 14:46

3216 Postings, 5126 Tage Börsenfreak89Nein, du?

-----------
“Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.”

--> http://www.vorkriegsgeschichte.de/ <--

03.08.08 14:48
7

9046 Postings, 7359 Tage taosMir sind schon die CDU / CSU zu weit rechts.

-----------
Taos

Beck muss weg

03.08.08 14:50
2

3216 Postings, 5126 Tage Börsenfreak89Selbst die CSU

ruft doch zum Kampf gegen Rechts auf. Also wie können die dann "rechts" sein? :D:D

Die CDU hat ihre einstigen Ideale verraten, daher werde ich sie in Zukunft auch nicht mehr wählen.
-----------
“Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.”

--> http://www.vorkriegsgeschichte.de/ <--

03.08.08 14:52
4

6934 Postings, 4715 Tage PolarschweinDie CDU hat Ideale?

Bimbes? Parteispenden? Jüdische Vermächtnisse im Ausland?

03.08.08 14:59
3

3216 Postings, 5126 Tage Börsenfreak89Polarschwein,

glaube ja nicht das ich gewillt bin, die CDU zu verteidigen, nur eines:
Damals zählten für die CDU noch Werte, wie:

- Familie
- Christentum
- Patriotismus

....

Davon hört man heute gar nichts mehr.
Man hat die Wahl bei der Bundestagswahl zwischen Pest un Cholera......
-----------
“Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.”

--> http://www.vorkriegsgeschichte.de/ <--

03.08.08 14:59
1

12104 Postings, 6878 Tage bernsteinna ja,polares

aber mit den "idealen"des anderen glaubens iss wohl auch nicht so doll.  

03.08.08 19:08
2

5337 Postings, 5123 Tage der.blaue.Planet#1: Wenn die Partei

intelligente und vernünftige Köpfe bzw. Ideen hat, dann ja.

Aber im Prinzip ist es egal ob eine Partei links oder rechts (die Grenzen sind in der heutige zeit eher fliessend) steht, wichtig ist, dass das Gesamtkonzept stimmig ist.

Die Republikaner hatten in der 2. Hälfte der 80er Jahre mal versucht Fuss zu fassen, aber ohne weitreichenden Erfolg. Mit Schönhubers Abgang ist die Partei in sich zusammengeklappt. Glaube die besteht noch, aber bringt nix mehr zustande. Dann gibts noch die DVU, die eher den Charakter einer Briefkastenpartei trägt und im nordischen Raum (Bremen + Bremerhaven) eher ein Sammelbecken für Protzestwähler gewesen ist.

Die CSU ist eigentlich die einzige Partei, die im rechten Spektrum dauerhaft Fuss fassen konnte, alleredings wer CSU wählt, der unterstützt auch autom. die CDU.

Gruss, der blaue Planet  

03.08.08 19:09

326160 Postings, 4872 Tage Holgixymächtiger krater......

   Antwort einfügen - nach oben