Wolfsburg heißt jetzt Golfsburg!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 27.08.03 08:21
eröffnet am: 27.08.03 07:57 von: Happy End Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 27.08.03 08:21 von: Apfelbaumpf. Leser gesamt: 257
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

27.08.03 07:57

95440 Postings, 7029 Tage Happy EndWolfsburg heißt jetzt Golfsburg!

Wird auch Deutschland umbenannt?

Köln und all die anderen vermeintlichen Frohsinns-Metropolen können einpacken. Die neue Hauptstadt des deutschen Humors liegt in Niedersachsen und heißt Wolfsburg. Oder genauer gesagt: Golfsburg. Bis zum 10. Oktober trägt die Stadt jetzt diesen Namen, auch im Internet wird man mit "Golfsburg ­ Willkommen in der Stadt im Grünen" begrüßt. Und selbst auf den Stadtschildern ist inzwischen das W mit einem G überklebt worden.

Mit dieser ungewöhnlichen Aktion setzt die Stadtverwaltung allerdings kein antikapitalistisches Zeichen, sie will also damit keinesfalls auf subtile Weise ihre Abhängigkeit vom alles bestimmenden VW-Konzern öffentlich geißeln oder satirisch hinterfragen. Sondern der Oberbürgermeister Rolf Schnellecke, der selbst bei der Überklebeaktion Hand anlegte, versteht die Umbenennung als "kleine humorvolle Sympathiekundgebung für den neuen Golf, für Volkswagen". Der Autokonzern präsentierte nämlich kürzlich zum ersten Mal eine neue Golfgeneration in Wolfsburg.

Außerdem, betont Golf Schnellecke, dürfe man dies "nicht so bierernst sehen, die Aktion lebt eben vom Wortspiel." Und das zumindest ist ihr gelungen, obwohl es im Onlineforum auf Wolfsburg.de auch kritische Stimmen gibt:

Oh, Wolfsburg hat schon einen ziemlich miesen Ruf. Und da fällt den Stadtoberen, allen voran Schnellecke, nichts anderes ein als der ganzen Welt zu beweisen: "Ja, diese Stadt hat kein Rückgrat und keine eigene Identität!" Glanzleistung. Aber vielleicht ist diese Aktion ja auch nur zu dem Zweck Gedacht, bei VW ein wenig rumzuschmeicheln, damit das Unternehmen Schnellecke wieder ne bessere Auftragslage erhält.

Doch beim Geld hört eben nicht nur der Spaß auf. Und vielleicht sollten auch andere Gemeinden mal darüber nachdenken, sich nach einem Sponsor umzubenennen. Im Fußball ist das ja schon längst ganz normal, wie unter anderem die Beispiele in Hamburg und Hannover zeigen, wo in einer AOL- beziehungsweise AWD-Arena gekickt wird. Aber selbst die Bundesregierung könnte mit einem neuen Namen für unser Land die maroden Staatskassen ein wenig sanieren. Schließlich klingt beispielsweise Deutschebankland gar nicht so übel.

In Wolfsburg jedenfalls kommt trotz einiger kritischer Stimmen die Aktion bestens an. Dort ist halt nicht nur der Oberbürgermeister Golf Schnellecke ein toller Witzbold und lustiger Wortakrobat. Und das beweist auch eine Meldung der  Wolfsburger Allgemeinen:

Erstes Golfsburg-Baby heißt Glenn Müller! Der erste Golfsburger ist da! Exakt um 11.10 Uhr wurde gestern Glenn Müller im Klinikum geboren ­ das erste Baby, seit Wolfsburg um 10.15 Uhr als Werbe-Gag für den neuen Golf in Golfsburg umgetauft wurde.  

27.08.03 08:21

4970 Postings, 7187 Tage Apfelbaumpflanzerna dann ist ja alles wie früher

:-)

Bei der "Gründung" hiess Wolfsburg "Stadt des KdF-Wagens".

Schliesslich ist ja der Golf der "Nachfolger" des Käfers?

Grüße

Apfelbaumpflanzer

 

   Antwort einfügen - nach oben