Wir werden alle sterben

Seite 2 von 2
neuester Beitrag: 15.05.03 16:14
eröffnet am: 22.04.03 16:21 von: roumata Anzahl Beiträge: 33
neuester Beitrag: 15.05.03 16:14 von: lehna Leser gesamt: 1296
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 |
 

06.05.03 18:27

1274 Postings, 7196 Tage roumataEs geht weiter..

Chinas Ministerpräsident Wen Jiabao hat die Lage in Peking wegen des starken Anstiegs neuer Erkrankungen mit der lebensgefährlichen Lungenkrankheit SARS als "ernst" beschrieben. Innerhalb eines Tages nahm die Zahl der Patienten in der Hauptstadt wieder um 70 auf 1.960 zu, landesweit um 138 auf 4.409, wie das Gesundheitsministerium am Dienstag mitteilte.

Nach Angaben des Regierungschefs ist noch "eine große Menge harter Arbeit" nötig, bevor die Krankheit unter Kontrolle gebracht werden könne. Angesichts der wachsenden Zahlen fürchtet die Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine Ausbreitung in ländliche Regionen in China, deren rückständiges Gesundheitssystem nicht für eine solche Krankheit gewappnet ist. Immerhin 24 Provinzen und Städte haben bereits SARS-Fälle bestätigt.

Er mutiert!!!  

06.05.03 18:35

2509 Postings, 7591 Tage HiobMacht euch keine Sorgen, Leute.

Wir haben jetzt ja den wunderbaren SARS-Genchip von Affymetrix. Da werden wir mal schnell alles durchscreenen - und wer sich als Verdachtsfall entpuppt, ab mit ihm nach Bayern. Dort werden unter Aufsicht von Stoiber und Konsorten SARS-Farmen eingerichtet. Sie dienen der geistigen und körperlichen Rehabilitation. Wer das überlebt, kommt am Ende raus wie eine Kopie vom Schwarzen Lord oder, wahlweise, als eine Kreuzung zwischen Rheumax und MaMoe.  

15.05.03 15:13

8215 Postings, 7007 Tage SahneKorrektur: Es sterben 15%

statt 3-4%

Kam neulich in 3sat, irgendwer hat eine neue Studie in Hongkong gemacht...  

15.05.03 15:27

4561 Postings, 6518 Tage lutzhutzlefutzDer auf 3sat,

war das auch einer von diesen Gutachtern, aufgrund dessen Gutachten die diesen Bekloppten vor kurzem entlassen haben?

 

 
AP

Sabasch: "Fatalistisches Lebenskonzept"


Itzehoe - Sabasch, der wegen sexuellen Missbrauchs vorbestraft ist, hatte nach anfänglichem Leugnen während des Prozesses gestanden, im Juli 2002 in Uetersen eine 21-Jährige mit einer Pistole bedroht, entführt, vergewaltigt und beraubt zu haben.

Mit dem Urteil blieben die Richter am Donnerstag hinter den Forderungen der Staatsanwaltschaft zurück. Übereinstimmend hatten Anklage und Verteidigung eine Haftstrafe und die anschließende Unterbringung in einer psychiatrischen Anstalt gefordert. Die Anklagebehörde beantragte jeodch zwölf Jahre Gefängnis, der Rechtsanwalt hielt zehn Jahr Haft für ausreichend. Staatsanwaltschaft und Sabaschs Anwälte hatten sich an einem psychiatrischen Gutachten orientiert.

Der Experte hatte während des Prozesses vor weiteren Taten des Angeklagten gewarnt. Sabasch sei noch lange im Stande, sexuelle Übergriffe auf Frauen zu begehen, sagte der Gutachter. Derzeit spreche nichts dafür, den Angeklagten wieder in die Freiheit zu entlassen. Schon seit seiner frühen Jugend habe Sabasch einen Hang zu aggressiven Sexualstraftaten. Sabasch sei ein Einzelgänger und unfähig, zu anderen Menschen eine emotionale Beziehung aufzubauen. Er habe ein "fatalistisches Lebenskonzept", hatte der Sachverständige erklärt. Bei der Risikoabwägung vor den Taten sei es ihm egal, ob er erwischt und eingesperrt werde. Die Behandlungsaussichten gingen "hart gegen Null".

Zu dem Urteil waren auch die Ärzte gekommen, die Sabasch jahrelang in der geschlossenen Anstalt behandelt hatten. Die Mediziner hatten bis zum Schluss vergeblich vor seiner Entlassung gewarnt: Sabaschs Entlassung sei nicht vertretbar, schrieben sie noch im April 2002 an das Landgericht Lübeck. Doch das Gericht ließ sich eine Woche später von zwei anderen Gutachtern vom Gegenteil überzeugen.

Quelle: Spiegel

Mal ´ne Frage: Wer schützt uns eigentlich vor solchen geistigen Traumtänzern wie diese "Gutachter"? Insbesondere Unsgerd kennt da auch viele von, die ihn bisher "hervorragend beraten" haben, ne Menge Steuergelder gekostet und nix erreicht haben!  

15.05.03 15:43

8215 Postings, 7007 Tage SahneKeine Ahnung Lutz

Ich weiss ja nicht mal seinen Namen...  

15.05.03 15:49

4561 Postings, 6518 Tage lutzhutzlefutzIss ja auch nicht Deine Schuld,

ich bin bloß immer auf´s neue erstaunt, wieviele "Experten" es auf einmal wieder gibt, und alle springen auf einmal aus Angst vor einem außerirdischen, rektalen Elektroschock aus dem Fenster.

Irgendwannmal wird irgendetwas geschehen, was die Weltbevölkerung stark verringern wird! Na und, was soll´s? Das löst auch wiederum viele Probleme (z.B. Arbeitslosigkeit), aber mich interessierts dann nicht mehr, weil ich mir dann sicherlich auch die Kartoffeln von unten anschauen werde...  

15.05.03 16:06

4020 Postings, 6323 Tage MD11lieber an SARS sterben

als an der Dummheit einiger hier im Board .

Aber es ist frappierend, da macht sogar die Krankheit einen weiten Bogen drum herum.

Nix für ungut  

15.05.03 16:14

19545 Postings, 6812 Tage lehnaAn Grippe sind 15000 Deutsche ....

letzten Winter gestorben.
An SARS weltweit 500 glaub ich...

 

Seite: 1 |
 
   Antwort einfügen - nach oben