Windows XP

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 20.12.06 09:16
eröffnet am: 20.12.06 09:16 von: Happy End Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 20.12.06 09:16 von: Happy End Leser gesamt: 318
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

20.12.06 09:16
1

95440 Postings, 7265 Tage Happy EndWindows XP

1. Definition

Es gehört inzwischen zum Allgemeinwissen, dass XP eine sehr gefährliche Ansammlung halbfertiger Daten ist, die in Ansammlung zum Zusammenbruch des zugehörigen Organismus führen.

2. Definition

Windows XP ist ein Make-money-fast-OS mit 100%-iger No-money-back-Garantie von Microsoft, das sich durch den mitgelieferten Internet Explorer sehr gut für Viren, Würmer und Dialer eignet, wofür es auch täglich weltweit von der Kamelpresse mit Auszeichnungen und Lob überhäuft wird. XP ist die Abkürzung für eXPeriment, was das häufige Missglücken bei der Benutzung erklären mag. Der Ausgang ist häufig Verzweiflung bis hin zum Selbstmord. Der Eingang hingegen ist oft nicht ausreichend gekennzeichnet, was zu Verwirrung führt.

Triva

Teilweise wird behauptet, XP sei von einem machthungrigen, verrückten Wissenschaftler mit dem Ziel, die Menschheit zu vernichten in die Welt gesetzt worden, es ist jedoch zu vermuten, dass dabei auch der Teufel seine Hand im Spiel hatte. Unter XP leidende Personen sind oftmals nachtaktiv und werden deshalb zeitweise auch Mondscheinkinder genannt.

Desweiteren kann man XP auch mit einer Schildkröte vergleichen. Die vielen Ähnlichkeiten sprechen dabei für sich:

-Langsam in der Entwicklung.

-Langsam im Betrieb.

-Veraltete Schutzmechanismen, die mehr stören als helfen.

-Betrachtet man beide in einem gewissen Winkel bei spezieller Beleuchtung so sehen sich beide erstaunlich ähnlich.

 

   Antwort einfügen - nach oben