Windeln.de

Seite 7 von 28
neuester Beitrag: 04.11.19 22:02
eröffnet am: 27.04.15 14:32 von: Uhrwampier Anzahl Beiträge: 676
neuester Beitrag: 04.11.19 22:02 von: borntotrade Leser gesamt: 179537
davon Heute: 4
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 28   

29.06.16 23:34

6427 Postings, 3966 Tage butzerleDeutsche Bank hat nun

aufgestockt.

Man kann zwar noch sagen, die haben sowieso außer vom Geldverbrennen derzeit keine Ahnung - aber es gibt nun Käufer.

Übrigens auch mich, bei 3.90 wurde ich heute bedient - das ist dann ungefähr das Cash-Niveau, damit ein halbwegs fairer Preis. Mal sehen, ob bei weiterem Umsatzwachstum nun die Margen besser werden oder nicht.

Baue aber auch keine Riesenposition aus - und mehr ais 30-40% Verlust mache ich hier nicht mit, dann bin ich draußen. Gibt ja auch noch genügend Konkurrenz (zb. Babymarkt.de, Babywalz, Spielemax, dazu noch Amazon).

Fakt ist aber auch, dass immer mehr online gekauft wird - und wer Babys hat, der wird dann auch irgendwann auf das Portal stoßen... mal sehen, kleiner Zock....  

30.06.16 08:47

542 Postings, 4256 Tage Dow_Jones@Crunch time

Sehr gute Zusammenfassung der aktuellen Situation!

Auch wenn Windeln aktuell mit dem rasanten Wachstum nicht 100% klar kommt und operative Probleme  auftauchen, so ist der Kursverfall einzig damit zu erklären, dass ein großer Investor raus will oder muss.

Das eine Allianz Global Investor einen Info Vorsprung hat, kann man auschliessen!!

Schroders und Deutsche Bank stocken weiter auf  - wissen die dann auch mehr;)

Aktuell Angst zu kaufen ist mit Sicherheit smarter als Sicherheit.  

30.06.16 09:48

96650 Postings, 7183 Tage Katjuschatechnisch könnte durchaus was gehen

RSI mit leicht bullishen Divergenzen, MACD eh schon mit Kaufsignal, zudem am unteren Rand eines Kanals.

es ließe zumindest mal eine Gegenbewegung bis 4,4-4,5 ? zu, wenn's drüber geht, sind sogar knapp 6 ? denkbar, wobei ich das für zu optimistisch halte. Aber ist ja nur Technik.

 
Angehängte Grafik:
chart_year_windelnde.png (verkleinert auf 56%) vergrößern
chart_year_windelnde.png

30.06.16 09:49

96650 Postings, 7183 Tage Katjuschawollte eigentlich den hier posten

 
Angehängte Grafik:
chart_quarter_windelnde.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
chart_quarter_windelnde.png

30.06.16 10:22
1

6427 Postings, 3966 Tage butzerle@katjuscha

anscheinend haben wir oft ein vergleichbares "Beuteschema" - zumindest treffen wir uns in vielen Threads ;)

aber so ungefähr sieht mein Kursziel auch aus....

ach ja. Was sicher auch Windeln.de helfen sollte: heute ist die Geburtenstatistik 2015 in Deutschland veröffentlicht worden. Höchste Babyrate seit dem Jahr 2000....  

30.06.16 10:30

1528 Postings, 1457 Tage OTF_Und die Statistik am anderen Ende

sind noch besser aus. Hilft dem Kurs aber noch nicht.  

30.06.16 10:34

1528 Postings, 1457 Tage OTF_sieht statt sind

06.07.16 20:47

330 Postings, 3337 Tage Renditeschuposag

ich doch Delisting bin froh das ich raus bin  

06.07.16 23:14
1

12004 Postings, 3149 Tage crunch timeund heute wieder neues Allzeittief

Also wenn die Allianz jetzt weiter noch stetig reduzieren sollte (jüngst gab es ja die Meldung der Stimmrechtsunterschreitung) ohne Rücksicht auf Verluste, dann haben es Zocker-Zwerge (denen der fundamentale Rahmen völlig egal) mit ihren paar Kröten noch schwer nennenswert dagegenzuhalten, wenn dann auch noch der Gesamtmarkt wie heute das Sentiment drückt. Technische Gegenbewegung wird es sicherlich früher oder später geben. Von welchem Punkt aus ist schwer zu sagen. Ob das heute ein false break war oder ob man den Abwärtskanal noch weiter nach unten ausdehnen wird, muß sich die kommenden Tage zeigen. Letztendlich werden es aber wohl die Hj.1 Zahlen und Prognoseupdates richten müssen. Die Q.1 Zahlen waren Murks, die Prognosereduzierung durch die Schwäche in  China ernüchternd und das Managementverhalten hochgradig dilettanisch bei der Umstellung der IT Software. Letzteres dürfte einige Kundschaft nachhaltig wieder in die Arme der Konkurrenz getrieben haben, die es ja reichlich gibt. Angesichts der Trivialität des Geschäfts von windeln.de werden Fehler sofort durch die Kunden bestraft durch Anbieterwechsel. Also mal schauen wie es weitergeht. Cash zum verbrennen ist ja weiter noch einiges da. Insofern wird man so schnell nicht die weiße Fahne hissen müssen. Aber ohne wieder klare Verbesserungen im Handel mit China zu erzielen dürfte es schwer hier wieder nachhaltig Investoren anzulocken.  
Angehängte Grafik:
chart_quarter_windelnde.png (verkleinert auf 48%) vergrößern
chart_quarter_windelnde.png

08.07.16 12:31

4864 Postings, 6872 Tage KINIKaufempfehlung

http://investor-magazin.de/...indeln-de-sollte-man-wieder-hinschauen/


und brunch Time sehr gute Analyse?Daumen hoch  

18.07.16 17:49

12004 Postings, 3149 Tage crunch timeda hat aber heute nochmal einer größer abgeladen

Über 100.000 Stück flogen am Nachmittag bei dem sonst eher volumenarmen Wert. Scheint da baut noch immer ein größerer Altaktionär mit zwischenzeitlichen Paketwürfen ab. So werden Erholungsversuche der letzten Zeit wieder abgewürgt (wobei da eventuell nur eine kleine Herde "Passivdackel" blind der Musterdepotaufnahme vom investor-magazin folgte ohne zu wissen was sie eigentlich kaufen, dann aber ab 4,30 keiner mehr hinterherspringen wollte). Mal abwarten wann dem großen Altaktionär das Wurfmaterial ausgeht. Letztendlich wird das Hj.1 Ergebnis und die weitere Einschätzung zum China-Geschäft entscheiden, ob es jetzt noch immer gerechtfertigt ist zu werfen oder ob man den Boden schon gefunden hat.  
Angehängte Grafik:
chart_free__windelnde.png (verkleinert auf 48%) vergrößern
chart_free__windelnde.png

25.07.16 12:09

542 Postings, 4256 Tage Dow_JonesLooks good

All warten auf den finalen Verkauf der letzten Stücke von der Allianz. Ich glaube man muss schon jetzt haben. Falls wir Richtung drei gehen sollten, dann halt nochmal nachladen.  

28.07.16 14:56

2184 Postings, 1331 Tage zwetschgenquetsche.100 Mitarbeiter entlassen plus

weitere Info's zum Umbau und den Financials hier: http://www.gruenderszene.de/allgemein/windeln-de-entlassungen-nakiki

Und Vanguard neu drin in Windeln.  

28.07.16 17:29

Clubmitglied, 346225 Postings, 1960 Tage youmake222windeln.de: Kursziel sackt ab

windeln.de: Kursziel sackt ab | 4investors
Die Analysten der Commerzbank bestätigen die Halteempfehlung für die Aktien von windeln.de. Das Kursziel wird hingegen deutlich verändert. Es lag b...
http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=105503
 

02.08.16 20:07

12004 Postings, 3149 Tage crunch timeheute neues Allzeittief unter erhöhtem Volumen

Also ein Boden scheint weiterhin noch nicht gefunden zu sein.  
Angehängte Grafik:
chart_free_windelnde.jpg (verkleinert auf 33%) vergrößern
chart_free_windelnde.jpg

08.08.16 09:42

4864 Postings, 6872 Tage KINIAllzeittief hat erstmal gehalten

Am Freitag Stimmrechtsmitteilung das Deutsche Bank und ein anderer Fonds kräftig aufstocken. Scheinbar geht im Hintergrund irgendetwas vor...  

24.08.16 08:43

6427 Postings, 3966 Tage butzerleZahlen

kommen vorbörslich ja gut an... Viel Umsatzwachstum, aber die Margen sind immer noch nicht so dolle....

Ich bin hier mal raus, nicht ganz mein Kursziel mit 4,50. Aber 4,35 ist auch ok beim Einkaufspreis 3,9 in zwei Monaten.

Bin mal gespannt, wie der Kurs im Laufe des Tages reagiert, wenn die Profis das bewerten...  

24.08.16 09:02

542 Postings, 4256 Tage Dow_JonesProfits auf Quartals Basis schon Ende 2017?

Der Markt hat eine beinahe Pleite eingepreist, in Verbindung mit zu vielen falschen & ängstlichen Investoren. Jetzt wird der Fehler korrigiert und mit den neuen Risk in Investors werden wir recht schnell im ersten Schritt Richtung 6,50 laufen!  

24.08.16 09:20
1

6427 Postings, 3966 Tage butzerlenaja...

was sollen sie auch anderes sagen. Allen teuer bei IPO Eingestiegenen sagen, sorry, danke für das Vertrauen, aber wir brauchen dringend eine neue Kapitalspritze in Form einer KE? Daran kann das Management immer noch denken, wenn das Working Capital eine kritische Menge erreicht, das ist noch nicht gegeben.

Bei dem enormen Wachstum hätte ich mir eine bessere Margenentwicklung gewünscht, um das auch wirklich glauben zu können, was das Management sagt.

Ich halte die Story hier nicht für tot, sonst wäre ich nicht eingestiegen, aber das dauert noch ein wenig, bis Windeln.de tatsächlich operativ so erfolgreich sein wird, wie sie sich das wünschen.

Es gibt noch viele andere Portale, die mit aggressiven Marketingmaßnahmen (10% Rabatt auf alles, 15% bei Kaufpreisen über 100 Euro) usw hier die Preise verderben. Gerade die ertragreichen Produkte lassen sich so von Windeln.de nicht so gut an die Mama / den Papa bringen.  

24.08.16 10:19

2184 Postings, 1331 Tage zwetschgenquetsche.erst wenn wieder

Klarheit und Stabilität/Wachstum ins Chinageschäft kommt, halte ich windeln.de für einen Kauf. Der grösste Umsatzbringer muss einfach performen!

Die Zahlen in den europäischen Geschäftsbereichen finde ich noch zu wenig aussagekräftig und nachhaltig, als dass ich daraus eine Fantasia a la "Windeln.de wird das Zooplus im Baby-/Kindermarkt" ableiten könnte. Denn das Geschäft ist vergleichbar. Eigentlich sind es kompetitive Produkte, die man auch woanders kaufen kann. Aber einmal dran gewöhnt und zufrieden, bleibt man eben online und treu.  

24.08.16 11:26

4864 Postings, 6872 Tage KINIHier war schon der Weltuntergang eingepreist

Aktienkurs sollte sich nun erstmal erholen. Wenn das nächste Halbjahr gut läuft und China wieder Umsatz generiert, dann könnte es auch über 6-7 Euro gehen  

26.08.16 09:06

4864 Postings, 6872 Tage KINIHier was interessantes

Der Internethändler Windeln.de (WKN: WNDL11) musste in letzter Zeit erfahren, wie hart der Markt reagieren kann, wenn man als Wachstumsunternehmen nicht die Erwartungen der Aktionäre erfüllt.

Die Aktie kostet mehr als ein Drittel weniger als kurz nach ihrem Börsengang im letzten Jahr. Wer allerdings an die erfolgreiche Kehrtwende glaubt, bekommt die Anteile jetzt zu einem Schnäppchenpreis.

Windeln.de ist nach dem ersten Halbjahr noch immer eine Wachstumsaktie
Die Probleme des Babyartikel-Spezialisten sind nicht von der Hand zu weisen. Das wichtige China-Geschäft macht große Sorgen, weil neue Zollvorschriften zu einem Bestellrückgang geführt haben. Das Unternehmen macht noch immer umfangreiche Verluste und der Shopping-Club Nakiki musste gleich komplett als nicht tragfähig abgeschrieben werden.

Trotz aller ernster Schwierigkeiten, die ohne Frage das Geschäftsmodell von Windeln.de langfristig gefährden, gibt es auch positive Meldungen. Die Zahlen für das erste Halbjahr zeigen, dass das Unternehmen ohne Frage in einem Wachstumsmarkt verankert ist. Der Umsatz lag in den ersten sechs Monaten dieses Jahres bei 101,6 Millionen Euro und damit 35 % höher als im Vorjahreszeitraum. Immerhin haben sich die Umsätze seit 2014 mehr als verdoppelt.

Der potenzielle Markt ist riesig
Die knapp 100 Millionen Euro müssen aber im Kontext des riesigen Markts für Babyartikel gesehen werden. Allein in Europa wird dieser auf 57 Milliarden Euro geschätzt, was zeigt, dass ein aktuell hochgerechneter Jahresumsatz von 200 Millionen Euro nur die Spitze des Eisbergs ist.

Deshalb wird auch stark in die Eroberung des restlichen europäischen Babyartikel-Markts investiert. Die Bemühungen tragen bereits erste Früchte und im ersten Halbjahr konnte dort ein Umsatz von 26 Millionen Euro erzielt werden, was ein riesiges Wachstum im Vergleich zu den im Vorjahreszeitraum umgesetzten 3,4 Millionen Euro ist.

Das Unternehmen kann in seine Bewertung reinwachsen
Wenn also das Wachstum weiterhin deutlich doppelstellig bleibt und im europäischen Markt die Führungsposition ausgebaut werden kann, ist es durchaus vorstellbar, dass Windeln.de irgendwann deutlich höhere Umsätze als heute mit soliden Margen verbinden kann.

Als einfaches Rechenbeispiel kann man sich an dem für dieses Jahr anvisierten Umsatz in Höhe von circa 200 Millionen Euro orientieren. Würde irgendwann für einen Umsatz in dieser Höhe die anvisierte Marge von 5 % vor Steuern und Zinsen erreicht werden, wäre das ein Gewinn von 10 Millionen Euro. Bei der aktuellen Marktkapitalisierung von circa 110 Millionen Euro wäre das ein sehr überschaubares Kurs-Gewinn-Verhältnis von 11 und das, ohne jegliches weiteres Umsatzwachstum anzunehmen.

Es gibt gute Gründe, sich um die Zukunft des Internethändlers Sorgen zu machen, allen voran der lange Weg zur Profitabilität und die harte Konkurrenz durch Amazon (WKN: 906866). Wer allerdings daran glaubt, dass diese Schwierigkeiten überwunden werden können, muss Windeln.de als Wachstumsaktie zu einem Schnäppchenpreis betrachten.
 

31.08.16 08:08

542 Postings, 4256 Tage Dow_Jones@Kini - Guter Text!

Wer hat den verfasst?
Unglaublich was mit Windeln passiert ist. Spricht gegen das Konsortium und gegen ein Großteil der Instis, denen die Stücke zugeteilt worden sind.

Ich habe so eine Entwicklung sehr lange nicht mehr gesehen und wenn so etwas passiert ist, dann hing es mit Skandalen zusammen.

Ich hoffe, dass die richtigen Adressen jetzt kaufen und der Spuk sehr bald vorbei ist!

Where my mouth is, is my money!!!  

01.09.16 11:17

4864 Postings, 6872 Tage KINIWindeln ins Musterdepot gewandert

http://investor-magazin.de/download/...nvestor-Magazin_Ausgabe179.pdf  

01.09.16 11:20

5245 Postings, 2972 Tage Der_HeldMusterdepot

da tuts hinterher wenigstens nicht weh! ^^  

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 28   
   Antwort einfügen - nach oben