Windeln.de

Seite 2 von 28
neuester Beitrag: 13.11.19 12:21
eröffnet am: 27.04.15 14:32 von: Uhrwampier Anzahl Beiträge: 677
neuester Beitrag: 13.11.19 12:21 von: crunch time Leser gesamt: 180730
davon Heute: 10
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 28   

06.05.15 19:59

1522 Postings, 3592 Tage eckert1Bei dem Wert


kassieren nur die Gründer fett ab und erhalten dutzende Millionen€.

Die Aktie ist vielleicht 5€ wert. mehr sicher nicht, schreiben weiterhin Millionenverluste...  

06.05.15 21:41

Clubmitglied, 349330 Postings, 1969 Tage youmake222windeln.de: Misslungener Börsenauftakt

windeln.de: Misslungener Börsenauftakt | 4investors
Die Börsenpremiere von windeln.de ist alles andere als gelungen. Die Aktien wurden beim Börsengang zu 18,50 Euro ausgegeben, die Erstnotiz erfolgte ...
http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=92048
 

07.05.15 11:55
2

4435 Postings, 3655 Tage kologewindeln.de

Wenn der Kurs weiter fällt steig ich ein, so bei 13,- Euro wirds interessant...

Aber einige verstehen nicht wie Unternehmen wie windeln.de funktionieren. Ihr seit noch in alten Mustern gefangen.

Ich war auch erst skeptisch, aber Rocket Internet, Zalando od. windeln.de sind neue moderne Internet-Unternehmen und funktionieren nicht wie eine Stahlschmiede vor 100 Jahren. Diesen Ansatz versteht man in Deutschland leider noch nicht...

Wideln gibt es auch bei dm od. rossmann, Babyzubehör gibt es auch bei amazon. Ja stimmt, aber windeln.de ist auf Babysachen spezialisiert im Gegensatz zu amazon. Mit dem gleichen Argument hätte man Zalando schlecht reden können. Schuhe u. Kleidung gabs schließlich auch schon davor im Laden um die Ecke od. bei amazon. Trotzdem war und ist Zalando eines der erfolgreichsten und schnell Wachsenden Unternehmen die je in Deutschland gegründet wurden. Verluste werden dabei bewusst in Kauf genommen, manchmal sogar über 5 Jahre od. länger. Und genau das können konservative Investoren und Banken nicht verstehen.

Es geht in erster Linie um Wachstum und Marktanteile - ist man erstmal Markführer, gehts daran die Kuh zu melken u. die Gewinne sprudeln.

Schaut euch einfach die Geschichte von Zalando an od. von den Samwer-Brüdern, dann versteht ihr wie der Hase läuft.  

07.05.15 15:28

4435 Postings, 3655 Tage kologewisst

ihr ob es einen IPO-Verkaufsprospekt von windeln.de gibt?  

07.05.15 17:39
1

12027 Postings, 3158 Tage crunch time#29

Natürlich gibt es denn. Ist doch eine der Voraussetzungen überhaupt um ein IPO durchführen zu könne. Ist auf den IR-Seiten der Homepage zu finden und runterzuladen. => http://corporate.windeln.de/?page_id=2425
Man muß nur seinen Standort angeben, weil der Bericht eigenlich nur für bestimmte Regionen der Welt gedacht ist.  

07.05.15 19:34

Clubmitglied, 349330 Postings, 1969 Tage youmake222windeln.de: Kursrutsch setzt sich fort

windeln.de: Kursrutsch setzt sich fort | 4investors
Auch der zweite Tag im Börsenleben von windeln.de ist alles andere als erfolgreich verlaufen. Erneut gibt es bei dem Börsenneuling ein deutliches Ku...
http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=92116
 

08.05.15 16:52
1

4435 Postings, 3655 Tage kologeKurs

steigt. Ich rechne mit Stützungskäufen der Konsortialbanken...

;

so hab mir eben den Verkaufsprospekt durchgelesen. Sieht eigentlich alles ganz gut aus, die ambitionierten Werte könnten Realität werden. Windeln.de könnte auch bald als attraktiver Übernahmekandidat gelten.  

08.05.15 18:04

669 Postings, 4271 Tage share999Übernahmekandidat? :-)

Kologe hast Du Dir mal errechnet was dieses Kursniveau immernoch alles vorwegnimmt? Scheint mir als wären nicht wir in der alten Welt gefangen, sondern eher Du in der Denkweise des Neuen Marktes. Hoffe nur Du verbrennst Dir nicht die Finger. Weiterhin viel Erfolg  

08.05.15 18:32

521 Postings, 1782 Tage darote#32

recht viel Konjunktiv für nen Laden, von dem ich zumindest, bis zur ipo noch nie etwas gehört/gelesen/gesehen habe ;-)

 

09.05.15 10:47
4

12027 Postings, 3158 Tage crunch timeRebound Richtung IPO Kurs?

Wie man am Handelsvolumen sieht scheinen die "Zeichnungszocker" größtenteils am ersten Handelstag geworfen zu haben, weil der schnelle Zeichnunggewinn nicht eintrat.  Von daher ist es natürlich leichter & günstiger für beauftragte Banken erst mit Stützungskäufen zu beginnen, wenn diese große Anfangswelle vorbei ist. Entsprechend scheint man erst heute damit begonnen zu haben. Zudem kommt dann natürlich jetzt die zweite Zockerwelle hinzu, die darauf spekuliert, daß der Kurs wieder wenigstens auf IPO Höhe zurückgepflegt wird und wo man diese kurze Strecke mitgehen möchte. Allerdings dürften diese Leute wohl dann in der Nähe der 18 wieder rausgehen und die  temporär stützenden Banken werden auch  nicht oberhalb von 18 noch weiter "Hilfestellung" geben. Insofern kann es sein, daß man zwar etwas Erholung jetzt sehen kann, aber noch keine größeren Kursanstiege jenseits der 18? solange sich nicht weitere Unternehmenszahlen  der Zukunft dazu verlocken. Zudem ist die Lockup Periode realtiv kurz mit 6 Monaten. Da werden die Altaktionäre vermutlich nochmal nenneswerte Teile ihres Bestands auf den Markt werfen. Von daher  wird der Kurs einem nach oben nicht weit davon laufen ansgesichts der brutal hohen Bewertung die man schon beim IPO Preis hatte. Da könnte man wohl auch noch 6-9 Monate warten und dann schauen, ob die großen Wachstumsversprechen auch so kommen oder ob da jetzt nur viel rosarotes Getrommeln zu sehen war um den IPO Preis möglichst hochzutreiben. Das war ja scheinbar das Ziel. Und wie man am ersten Handelstag gesehen hat, scheint die Masse der Leute auf dem IPO-Niveau erstmal nicht mehr wirklich viel weitere Luft nach oben zu sehen. Die IPO Kohle hat man ja sicher eingefahren, egal was jetzt noch mit dem Aktienkurs passiert. Allerdings hat man durch die vielen negativen Berichte durch den schwachen ersten IPO Tag, wohl erstmal jetzt viele Börsiarer verschreckt. Da müßte man wohl erstmal wieder klar länger über dem IPO-Kurs notieren, um wieder ein besseres Image zu bekommen. Na, warten wir es ab. Fakt ist, daß der Wert völlig überteuert ist. Aber in der Draghi-Hausse schaut man ja bei massig Werten nicht mehr so genau hin beim fundamentalen Unterbau. Solange also die Liquiditätshausse noch dominiert am Gesamtmarkt, haben auch Aktien wie windeln.de eine Chance. Bleibt eben nur die Frage wie lange die Hausse noch so locker laufen wird. Wäre auch besser gewesen, wenn man das IPO im letzten Dezember oder im Januar gemacht hätte und nicht in einer Phase, wo der Gesamtmarkt gerade Schwindsucht hatte.  
Angehängte Grafik:
chart_.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
chart_.png

09.05.15 12:43

4435 Postings, 3655 Tage kologeich hab

ja noch gar nicht gekauft, sondern beobachte erstmal von der Seitenlinie aus. Gestern gings ja steil hoch. War leider nicht dabei…  

10.05.15 21:07
1

4435 Postings, 3655 Tage kologeChina

windeln.de macht in China über 50% des Umsatzes. Der Chinesische Markt für Babynahrung und Babyprodukte ist gigantisch groß.

Ich sehe es als die größte Chance, aber auch als die größte Gefahr. Die Chinesen können den Markt einfach dicht machen od. Chinesische Konkurrenten könnten auf die selbe Idee kommen und windeln.de aus dem Markt drängen.  

11.05.15 12:22

4435 Postings, 3655 Tage kologelock up

Gilt die Lock up Frist für alle Altaktionäre oder durften auch einige am IPO Tag und danach schon verkaufen?

dies würde den Absturz der ersten Tage erklären. Denn irgendwo müssen die Aktien ja herkommen die verkauft wurden. Es kam dann auch eine gewisse Eigendynamik und Panik hinzu aber irgendjemand hat bewusst große Stücke verkauft. Und so eine gezielte Shortattacke kann auch gefährlich sein.  

21.05.15 10:53

615 Postings, 3390 Tage gadget9090was ist los...

sind hier alle schon wieder ausgestiegen?  

23.05.15 12:48
1

12027 Postings, 3158 Tage crunch timetja, Stützungskäufe der Deutschen Bank haben...

...jetzt auch nicht mehr helfen können in den letzten Tagen.

http://www.ariva.de/news/...ung-einer-Kapitalmarktinformation-5376041

Denke die DBK Jungs  dürften diese Maßnahme jetzt einstellen. Der IPO ging angesichts des brutal übertriebenen IPO-Preises in die Hose und man konnte nicht mehr den Green Shoe noch unterbringen. Das kommt eben davon, wenn man extrem gierig ist beim IPO und mit dieser Kurzsichtigkeit keinen Spielraum mehr nach oben läßt für potenzielle Investoren. Dann nimmt man am Ende sogar weniger ein als erhofft und hat zudem noch ein bleibendes negatives Image durch dieses dumme Verhalten. Wenn jemand windeln.de hört, dann assoziiert man das doch gleich mit Mega-Flop und neuer Dot.Com-Blase. Na, mal schauen, ob künftige IPOs wieder etwas realitätsnähere IPO-Preise hervorbringen nach der Megaflop-Geschichte von windeln.de. oder ob man weiter darauf hofft, daß genug German Stupid Money noch da ist, um blind alles zu zeichnen in der Hoffung auf schnelle anschließende Zeichnungsgewinne, d.h. genau das was Ende der 90er in der Nemax-Hochphase üblich war.  
Angehängte Grafik:
unbenanntt.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
unbenanntt.png

23.05.15 12:57
1

12027 Postings, 3158 Tage crunch timeWindeln.de nimmt bei Börsengang wenig ein

Online-Babyartikelhändler: Windeln.de nimmt bei Börsengang wenig ein -    Reuters  23.05.2015 12:14 Uhr - http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/...nig-ein/11818350.html
FrankfurtDer
Online-Babyartikelhändler Windeln.de nimmt mit seinem Börsengang wegen des folgenden Kurssturzes 27,5 Millionen Euro weniger ein als erhofft. Die Deutsche Bank teilte in der Nacht zum Samstag mit, die Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) sei nicht ausgeübt worden. Der Online-Babyartikelhändler Windeln.de erlebte einen Kurssturz . Das Geld aus der Ausgabe dieser Aktien wäre dem Unternehmen zugeflossen, nun muss sich Windeln.de mit 100 Millionen Euro begnügen. Die Bank hatte seit der Erstnotiz massiv versucht, den Aktienkurs von Windeln.de zu stützen. Trotzdem lag dieser am Freitag mit 14,49 Euro um 22 Prozent unter dem Ausgabepreis von 18,50 Euro. Durch die Stützungskäufe wird die Platzierungsreserve dezimiert.

 

23.05.15 13:00

12027 Postings, 3158 Tage crunch timemal schauen, ob das bisherige Allzeittief von 14?

weiter verteidigt wird oder ob das erste Long-Zerti auf  windeln.de in Kürze gekillt wird beim Fall unter 14?.  
Angehängte Grafik:
chart_month_windelnde----.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
chart_month_windelnde----.png

23.05.15 13:24
1

12027 Postings, 3158 Tage crunch timekologe #38 Lockup Periode

die Selbstverpflichtunge gilt für alle Altaktionäre mindestens 6 Monaten. Kannst ja einfach nachschauen im IPO-Prospekt ( leicht zu finden über die IR Seite auf der HP) . Also die hohen Volumina am Anfang kamen somit nicht durch große Aktaktionäre, sondern eher durch Zocker die wenig auf die fundamentalen Dinge dabei schauten und hofften nach dem IPO schnelle Zeichnungsgewinn mitzunehmen im Glauben andere Leute würde auch nicht auf die fundamentalen Dinge Wert legen. Als der schnelle Zock mit dem weiterreichen doch nicht aufging, hat man eben geworfen, um nicht noch weiter in die Grütze mit der Tradingposi zu gehen.  
Angehängte Grafik:
unbena65464nnt.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
unbena65464nnt.png

27.05.15 10:49

1138 Postings, 3179 Tage hubsta1was denkt ihr über die morgigen Zahlen

zum Q1? Können Sie das rasante Umsatzwachstum beibehalten?  

27.05.15 17:22

1138 Postings, 3179 Tage hubsta1schon erledigt, vorläufige Zahlen wurden schon

veröffentlicht...  

28.05.15 10:57

1138 Postings, 3179 Tage hubsta1bin gestern zu 14,30 mit einer ersten Pos

reingegangen  

28.05.15 13:55
2

1151 Postings, 3875 Tage MENATEP@hubsta1

besser du spendet an SOS Kinderdorf oder so, als hier zu investieren...  

28.05.15 19:42
1

1138 Postings, 3179 Tage hubsta1das wird sich zeigen, Wachstumspotential ist

auf alle Fälle noch genügend vorhanden, was man von anderen Werten nicht mehr behaupten kann.  

01.06.15 13:52

625 Postings, 2167 Tage bull-baeres kann zum Glück ja

jeder selber entscheiden worüber er sicher ärgern will :-)
Ich persönlich sehe hier nicht viel Phantasie...
Wenn die 0-Zinsen-Blase noch nicht voll ist, haben wir sicher noch Luft bis 30 oder mehr.
Sollte sie platzen haben wir Luft bis 3 oder tiefer...
 

03.06.15 15:23

12027 Postings, 3158 Tage crunch timedenke das größte Risiko ist der hohe Umsatzanteil

von über 50% in China. Damit ist man extrem abhängig davon wie sich der Wettbewerb dort entwickelt und wie das Währungsverhältnis. Man hat ja damals durch den Babymilch-Skandal den Fuß dort in die Tür bekommen. Allerdings dürfte das Ereignis in den Köpfen der Chinesen immer weiter in Vergessenheit geraten je länger der Skandel zurückliegt ( wer kann sich z.B. bei und hier denn noch wirklich an alle einzelnen Lebenmittelskandale der letzten Jahre erinnern?) und jeder andere Internet-Unternehmen könnte ebenfalls das Sortiment dem anpassen was windel.de hat. Die Eintrittsschranken für Wettbewerber sind hier sehr niedrig. So steigen z.B. die großen stationären Drogerieketten immer stärker auch in das Online-Geschäft ein und Amazon, Ebay & Co. werden ebenfalls dafür sorgen, daß der Preiskampf hoch sein wird und die Margen niedrig. Insofern erscheint mir der Wert weiterhin noch überteuert, trotz des Rückgangs seit dem gefloppten IPO. Und mal schauen was da noch an Material auf den Markt geworfen wird durch Aktaktionäre, wenn gegen Jahresende die Lockup Periode endet.  

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 28   
   Antwort einfügen - nach oben