Mit Lisa Su und 7nm zum Next Horizon

Seite 1 von 238
neuester Beitrag: 20.02.20 21:22
eröffnet am: 26.05.19 00:28 von: Plattenuli Anzahl Beiträge: 5945
neuester Beitrag: 20.02.20 21:22 von: Max84 Leser gesamt: 450480
davon Heute: 23
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
236 | 237 | 238 | 238   

26.05.19 00:28
12

50 Postings, 954 Tage PlattenuliMit Lisa Su und 7nm zum Next Horizon

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
236 | 237 | 238 | 238   
5919 Postings ausgeblendet.

20.02.20 11:15
1

325 Postings, 2947 Tage Butch Cassidy@bigyundol

... wir haben doch schon Föderalismus in der EU... Brüssel bestimmt und fast alle folgen...egal ob`s hier oder da passt oder nicht...
auch ich bin mir da nicht ganz so sicher wie du, ob eine "Staatenunion" alle Kulturkreise in Europa "so beflügelt und so stark macht".

Und ob der Brexit wirtschaftlich und demzufolge gesellschaftlich den EU`lern oder den Britten mehr schadet, dass werden wir erst noch etwas abwarten müssen. - Es bleibt jedenfalls sehr interessant zu beobachten.  

20.02.20 12:17

3431 Postings, 4682 Tage maverick77Wells Fargo stuft AMD auf halten herab

https://www.smarteranalyst.com/new-blurbs/...cro-devices-amd-to-hold/

 

20.02.20 12:35
2

1642 Postings, 1109 Tage Tichy_... und erhöhte

sein Kursziel von $55 auf $64
lol

https://www.tipranks.com/analysts/aaron-rakers  

20.02.20 14:12

501 Postings, 617 Tage BigYundolBrüssel bestimmt gar nichts.

1. Hat Brüssel als Stadt den Staaten auf europäischer Ebene nichts zu bestimmen.
2. was die EU angeht, geht da nichts, wenn die Mitgliedsstaaten, resp. genügend von ihnen nicht wollen.
Bei wichtigen Entscheidungen bedarf es gar Einstimmigkeit unter den Mitgliedsstaaten. Einige wichtige Themen wie bsw. in der Migrationspolitik wurden dabei aber systematisch bsw. von Ungarn über diese Mechaniken sabotiert.  Egal wie intensiv man vor dem Entscheid miteinander die Bestimmungen ausgehandelt hatte. Man hätte ja die Migrationsproblematik lösen können, und Orbans Regierung hätte weniger zum Behetzen gehabt.
3. wäre eine EG zwischen bsw. den ehemaligen Erzfeinden Frankreich oder Deutschland niemals zustande gekommen, wenn einer von beiden kompromisslos über den anderen hätte bestimmen können.
4. Wird nicht zuerst entschieden und danach verhandelt, resp. "brav gefolgt", sondern vorher verhandelt und danach entschieden. Die Entscheide sind lediglich massiv öffentlichkeitswirksamer als die vorausgehenden Verhandlungen.
5. Nimmt die parlamentarische Demokratie auf EU-Ebene zusehends Form an.

Die EU ist Stand heute eher vergleichbar zu einer aufgemöbelten Proto-Schweiz in Gross bevor die Schweiz erst als Republik scheiterte und dann als multikultureller Bundesstaat doch ziemlich erfolgreich wurde, trotz ihrer riesigen politischen und gesellschaftlichen Unterschiede, die wir hier von Kanton zu Kanton, teils gar von Tal zu Tal haben.
Bei genauerer Betrachtung findet man in der EU bereits heute viele Ähnlichkeiten zu heutigen Schweiz wieder.
Angefangen vom Haushaltsausgleich von reichen Kantonen in die ärmeren und strukturschwächeren Kantonen über, dass sich Gemeinde und Kantone ihrerseit an das übergeordnete Bundesgesetz zu halten haben und sich auch nicht einfach willkürlich darüber hinwegsetzen dürfen, bis dahin, dass sowohl in der EU wie auch in der Schweiz Bürger-/Volksinitiativen möglich sind. Der EU mit der Kommission zudem seinerzeits ein indirekt gewähltes Gremium vorsteht, wie in der Schweiz dies der Bundesrat tut.

Was Brexit angeht: "Simple physics", um die Konsequenzen pragmatisch und realistisch abschätzen zu können.
Ich persönlich denke, es wird der Bevölkerung innerhalb der EU langfristig mehr helfen, dass mit England ein schwerer, neoliberalistischer Bremsklotz raus ist. Wenn auch vorläufig alle verlieren.
Was hingegen auf die britischen Bürger zukommt, gibt schon länger diverse Anzeichen, wie bsw.:
https://www.watson.ch/digital/google/...r-kunden-nach-us-recht-lagern

Sorry für OT.  

20.02.20 16:42

325 Postings, 2947 Tage Butch Cassidy...ja klar die Schweiz ist riesig...

.... und ein super Beispiel wie es in ganz Europa, angefangen Malta bis ans Nordkap, politisch funktionieren könnte. Alles prima .... bin vollkommen bei dir.-
 

20.02.20 17:43

501 Postings, 617 Tage BigYundolDann nimm halt die massiv multikulturelle USA...

Nur lässt sich das politische System USA und EU auf technischer Ebene nur schwer miteinander vergleichen, da doch wesentliche Unterschiede vorhanden sind, selbst auf Makroebene.
Wenn ich zwischen dem System USA und dem System EU,  das sich nach wie vor im Aufbau befindet, wählen müsste, würde ich jederzeit das der EU bevorzugen.  

20.02.20 17:46

20610 Postings, 2477 Tage Max84Mal sehen ob es eine Unterstützung ist:

 
Angehängte Grafik:
201b0b4c-3f51-47b2-ba18-e8a5d41caa8f.jpeg (verkleinert auf 68%) vergrößern
201b0b4c-3f51-47b2-ba18-e8a5d41caa8f.jpeg

20.02.20 17:46

20610 Postings, 2477 Tage Max84Volumen schon jetzt 40 Millionen

20.02.20 17:46

325 Postings, 2947 Tage Butch Cassidy,,, ich würde im Moment die EFTA bevorzugen.-

20.02.20 17:51

20610 Postings, 2477 Tage Max84Dann geh doch in den EFTA Thread

20.02.20 17:53

325 Postings, 2947 Tage Butch Cassidywow... schon 40 Mios...

20.02.20 18:09
1

45 Postings, 226 Tage FiretraderHm

da wird bestimmt wieder versucht den Kurs zu drücken oder ?  

20.02.20 18:24

132 Postings, 4798 Tage huerdler@Firetrader

Schau' doch einfach mal etwas über den Tellerrand: fast die gesamte Börse wird gerade runtergeprügelt.
Ich hatte erst mal  auf den Nachrichtenseiten geschaut, ob die Weltpolitik abkackt.  

20.02.20 18:51

20610 Postings, 2477 Tage Max84Habe nun meine 4000 Calls zu 1,04$ verkauft

Waren mal bei 1,27?

Aber immer hin ;-)  

20.02.20 18:57

20610 Postings, 2477 Tage Max84Naja, im Tief verkauft ;-)

Klassisch ;-)  

20.02.20 19:10

132 Postings, 4798 Tage huerdlertrotzdem danke

der Kurs steigt seit wenigen Minuten wieder erkennbar  ;-)  

20.02.20 19:20
1

45 Postings, 226 Tage FiretraderAch

am Montag ist doch alles wieder vergessen ;)  

20.02.20 20:04

20610 Postings, 2477 Tage Max84Wells Fargo ist doch Buffets Bude oder?

Also will er jetzt auch rein? Der Buffet?

Wäre klasse News wenn er rein geht. Denn bei Apple ist er auch drin und weiß wohl schon, dass Apple bald auf AMD setzen wird...

Alles ergibt irgendwie Sinn ;)  

20.02.20 20:23
1

45 Postings, 226 Tage FiretraderWels Fargo ?

Berkshire ist doch Buffets Bude so weit ich das weiss.  

20.02.20 20:53

44 Postings, 95 Tage SilverSurverDas Orakel soll mal umschichten

...und für ein Paar von seinen Wells-Anteilen in AMD einsteigen.

One of Berkshire's biggest holdings is Wells Fargo (NYSE:WFC): The 378 million shares it owned at the end of last quarter is worth $19.8 billion at recent prices.  

20.02.20 20:56
5

20610 Postings, 2477 Tage Max84Leute, nun ist es passiert! Heute habe ich meine

ALLE AMD-Aktien schwersten Herzens verkauft

zu 52,80?

Die Gründe schreibe ich später auf. Habe irgendwie krasses Gefühl gerade...

Wünsche allen noch Investieren viel Erfolg und 100$ bei unseren AMD

DANKE LISA FÜR DEINE ARBEIT  -  wünsche dir viel Gesundheit und noch mehr Erfolg mit AMD!  

20.02.20 21:17
2

47 Postings, 522 Tage Rabe04Max Glückwunsch zu deinen Gewinn!

Einen perfekten Ausstieg gibt es nicht.
Jetzt kannst Du besser schlafen :)
Ich mache mir keine Sorgen vor 100$ überlege ich nicht.  

20.02.20 21:20
2

847 Postings, 4672 Tage hewi62@Max...

...schließe mich Rabe04 an!....

Deine Raketen und Pommesbudenmarktkapitalisierung waren für mich immer mindestens eine psychologische Unterstützung!...  

20.02.20 21:21

20610 Postings, 2477 Tage Max84Danke! Es sind 110.000 aus 16.000 geworden!

20.02.20 21:22
2

20610 Postings, 2477 Tage Max84Krass, heute ist noch ein schönes Datum:

20.02.2020

Bleibt mir sehr lange in der Erinnerung  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
236 | 237 | 238 | 238   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Regulator40, XavierIdo