Bayer AG

Seite 1 von 190
neuester Beitrag: 04.06.20 20:02
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 4734
neuester Beitrag: 04.06.20 20:02 von: Redbulli200 Leser gesamt: 1049328
davon Heute: 1752
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
188 | 189 | 190 | 190   

17.10.08 12:35
12

1932 Postings, 4353 Tage toni.maccaroniBayer AG

Ideen zum Titel aus Tonis Bastelkiste...




ps. bisherige posting unter http://www.ariva.de/Bayer_t241289#bottom  
Angehängte Grafik:
chartfromufs.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
chartfromufs.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
188 | 189 | 190 | 190   
4708 Postings ausgeblendet.

03.06.20 09:55
1

1881 Postings, 3657 Tage wamufan-the-greatDetails aus dem hearing gestern

Bayer: Zwischen Reduzierung und Aufhebung

Zahlreiche US-Klagen wegen angeblicher Krebsrisiken von Unkrautvernichtern mit dem Wirkstoff Glyphosat haben Bayer in eine schwere Krise gebracht. Der Leverkusener Agrarchemie- und Pharmariese weist die Vorwürfe jedoch zurück und hat die bisherigen Urteile angefochten. Der Rechtsstreit, mit dem das Debakel begann, geht nun in die nächste Runde: Am Dienstag (Ortszeit) stand in San Francisco die Auftaktanhörung im Berufungsverfahren an. Es ging um das aufsehenerregende erste Glyphosat-Urteil, bei dem der zum Bayer-Konzern gehörende Saatguthersteller Monsanto zu Schadenersatz in Millionenhöhe an einen Krebspatienten verdonnert worden war.

Bei der wegen der Corona-Pandemie per Telefonschalte ausgetragenen Verhandlung forderte Monsantos Anwalt David Axelrad vom Gericht, den Schuldspruch aufzuheben. Er argumentierte vor allem damit, dass das US-Bundesrecht der für das Urteil entscheidenden Rechtsprechung im Bundesstaat Kalifornien übergeordnet sei und deshalb stattdessen angewendet werden müsse. Die drei Richter des Berufungspanels zeigten sich zunächst reserviert, machten dem Unternehmen jedoch Hoffnung, dass die Schadenersatzsumme abermals deutlich gesenkt werden könnte. Bayer will indes, dass das Urteil ganz gekippt wird. Doch selbst wenn dies gelingen sollte ? es gibt noch zahlreiche weitere US-Klagen.


Quelle: https://www.onvista.de/news/...uer-entstandenen-schaden-auf-365415489  

03.06.20 10:04
1

18 Postings, 8 Tage DerLandvogtWiderstandszone - mittendrin, statt nur dabei

sehr spannende Handelswoche. Wir befinden uns jetzt mitten der von mir bereits beschriebenen Widerstandszone. Jetzt wird es interessant!!  
Angehängte Grafik:
bayer.jpg (verkleinert auf 96%) vergrößern
bayer.jpg

03.06.20 13:59
1

18 Postings, 8 Tage DerLandvogt...

Der Kampf mit einem Widerstand ist natürlich bitter, wenn parallel der Gesamtmarkt gerade mehr oder weniger explodiert. Die 64,30 ? zum Handelsschluss wird schwer ... wäre aber sehr wichtig! Schade, da wir im Tagesverlauf sogar schon die 65,- gesehen haben. Zu viele schwache Bullen noch im Markt.

 

03.06.20 14:12

24 Postings, 992 Tage lixerWiderstandszone

Ich vermute, dass einige gegen Ende der Woche Gewinne realisieren werden und es dann bei Bayer nochmal einen Rücksetzer auf die letzte Unterstützung geben wird, einfach auf Basis Gesamtmarkt.
Was natürlich einen sehr positiven Einfluss haben könnte auf den Kursverlauf ist ein gutes Urteil im Glyphosatprozess. Weiß jemand, wann da ein Urteil erwartet wird?  

03.06.20 14:27
1

22 Postings, 48 Tage Berk81Urteil aus dem Revisionsprozess

...wird wohl im August erwartet/vermutet, gestern Anfangsplädoryer beider Seiten mit gesamt einer Stunde. Mal sehen wie lange sich das zieht.

Quelle war glaub AktionärTV  

03.06.20 14:37
1

18 Postings, 8 Tage DerLandvogtProzess

30 Tage ist für die Prozessdauer veranschlagt.

Bzgl. deinem Hinweis mit den Gewinnmitnahmen: Das meinte ich mit den schwachen Bullen, die noch zu gehäuft im Markt vertreten sind.
Wobei ich vermute, dass der Großteil der leichten Brüder schon nach der Divi raus ist. Rechne nur bedingt mit einem pullback. Allenfalls könnte es passieren, dass die Bullen zunächst wieder an den nahen Hürden 64,- / 65,- scheitern und wir uns wieder an der Aufwärtstrendlinie orientieren. Hätte zur Folge, dass wir die Unterstützung bei 59,44 abermals testen. Nicht unwahrscheinlich, wenn ich mir den Markt heute so ansehe und feststellen muss, dass der Leitindex bei über 2% im Plus liegt und BAYER quasi stagniert!
Setzen wir unter die Marke von 59,44 zurück, hätten die Bullen nur noch die Chance, mit einer erneuten Verteidigung der 55,40 EUR einen richtig derben Rückfall zu vermeiden ... Für dieses Szenario halte ich aber den Gesamtmarkt derzeit aber für zu stark.  

03.06.20 15:47

18 Postings, 8 Tage DerLandvogtAngriff am SMA 200

Isch stabil, Junge!!
Oha, scheinbar wird 64,30 kassiert. Heute noch ein zweiter Angriff auf 65,- ??
Die 200 Tagelinie rückt näher!!!  Verweis auf Post #4688 ... Wird die 200-Tageslinie bei 65,80 Euro bullisch kassiert, ist das charttechnisch ein heftiges Kaufsignal. Das muss diese Woche noch drin sein!
 

03.06.20 16:02

22 Postings, 48 Tage Berk81Da wäre

die 65 jetzt schon mal ;)  

03.06.20 19:08

2252 Postings, 800 Tage neymarbayer

Glyphosat-Berufungsprozess: Bayers schwierige Mission gegen hohen Schadensersatz

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...adensersatz/25883646.html  

03.06.20 19:49

607 Postings, 1752 Tage Henri72Der nächste Widerstand bei 68 oder

@Landvogt - Wie soll ich Deine Darstellung deuten? Dann wäre der nächste Widerstand bei ca. 68 € bis der Ausbruch kommt? Oder liege ich da falsch. Ich kenne mich mit Charttechnik wenig aus.  

03.06.20 20:57

18 Postings, 8 Tage DerLandvogthenri

nö ... bei 68 sehe ich keinen horizontalen Widerstand. Vielleicht bei 67,47 EUR ... aber das ist schon fast Haarspalterei ... Ich arbeite ehrlich gesagt auch lieber mit Zonen als mit Linien ... deswegen habe ich gesagt, für mich liegt die Widerstandszone zwischen 64,30 (Ende des initialen Erholungsanstiegs seit Coronaausbruch) und 65,80 (200 Tagelinie) ... das ist für mich die Wiederstandszone mit den zwei Marken ... sollte die 200 Tagelinie bullisch erobert werden, sehe ich bis 78,- keinen nennenswerten Widerstand. Für mich ist aber der Wochenchart entscheidend ... Wenn am Freitag um 17:30 Uhr ein Kurs von bspw 66,- steht, gehe ich freudig erregt ins Wochenende.  

03.06.20 21:00

18 Postings, 8 Tage DerLandvogtchart

bayer  
Angehängte Grafik:
screenshot_20200603-204549.jpg (verkleinert auf 34%) vergrößern
screenshot_20200603-204549.jpg

04.06.20 09:08
1

2 Postings, 323 Tage Rollo83Dicamba Verkaufsstopp !

Eine schlechte Nachricht (Dicamba Verkaufsstopp in den USA) und Bayer prallt genau am Widerstand ab.
Jetzt geht's wohl erst mal wieder Richtung 60?  

04.06.20 09:30
3

18 Postings, 8 Tage DerLandvogtWiderstand nicht überwunden

? Dicamba: imho uninteressant, der Verkaufsstopp trifft BASF härter.
? an Widerstandszone 64,30 - 65,80 im zweiten Antesten abgeprallt (erster Test war Ende April) --> erwartbar
? Leitindex fast 1% im Minus
? Gut möglich, dass die Unterstützung bei 59,65 ? getestet wird

Alles gut ... keine Überraschungen. Es konnte lediglich die Widerstandsmarke bei 64,30 - 65,80 nicht bullisch aufgelöst werden. Damit erfolgt automatisch der Rücksetzer. Wäre auch zu schön gewesen, wenn es diese Woche schon gelungen wäre.
   

04.06.20 11:33

24 Postings, 992 Tage lixerWiderstand nicht überwunden

ehrlich gesagt bin ich persönlich gesehen nicht böse darüber, da ich noch ein paar einsammeln möchte. Meistens klappt es dann im 3. Anlauf. :)  

04.06.20 11:55
1

7754 Postings, 7522 Tage bauwiHabe mich heute entschlossen, nicht

aufzustocken!   Die Aktie hat in meinem gesamten Portfolio die schwächste Performance, obwohl sie nun schon eine ziemliche Weile drin liegt. Hier liegen so viele Steine im Weg - ein Wahnsinn!
Selbstverständlich bleib ich mit meiner Position drin, da der Kurs irgendwann hoch gehen wird.
Nur bieten sich derzeit so viele andere Werte zum Kauf - auch aus deutschen Landen!
Dann schon lieber bei Rheinmetall nochmal bei leichter Schwäche nachlegen - die machen gute deutsche Wertarbeit und haben volle Auftragsbücher.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

04.06.20 13:56

18 Postings, 8 Tage DerLandvogt@bauwi

Absolut nachvollziehbar deine Entscheidung. Wenn man sich den Verlauf des Bayerpapiers über die letzten Jahre anschaut, habe ich uneingeschränkt Verständnis für jene, die schon lange dabei sind und aufgrund der Entwicklung die Geduld schlicht und ergreifend verloren haben; unabhängig davon ob man die Farbe ROT im Depot hat oder "nur" verlorenen Buchgewinnen nachtrauert.

momentan schaut es ja gar nicht so schlecht aus ... vielleicht kommt im Tagesverlauf noch ein wenig was von den Verlusten zurück.  

04.06.20 14:43

2 Postings, 0 Tage 29März@Landvogt

Wie begründest du deine Einschätzung, dass das Dicambaverbot nicht so interessant ist?
Hängt nicht für Bayer ein bedeutender Anteil des Saatgutgschäftes an der Verfügbarkeit von Dicamba?
Gruß  

04.06.20 14:54

18 Postings, 8 Tage DerLandvogt...

Hersteller von Dicamba ist BASF. Monsanto hat lediglich dicambaresistentes Saatgut entwickelt. imho spielt das eine untergeordnete Rolle ... aber wie gesagt, meine Meinung! Auch die US-Umweltschutzbehörde EPA hat bereits darauf hingewiesen, dass die Produkte kein unangemessenes Risiko darstellten, wenn sie gemäß der Anwendungsbeschreibung eingesetzt würden. Aber egal. Der heutige Tagesverlust hat andere Ursachen!
Im Übrigen ist es interessant zu sehen, wo der heutige Versuch, die Tagesverluste auszugleichen, wieder gescheitert ist. 64,30 ?
So langsam sollte man da auch einmal durchbrechen!!  
Angehängte Grafik:
realtime.jpg (verkleinert auf 51%) vergrößern
realtime.jpg

04.06.20 15:42
1

2 Postings, 0 Tage 29März...

Der Marktanteil der Dicamba Sojabohnen beträgt 43%
Quelle:
USDA (darf den Link leider nicht posten laut Ariva)

Wieso sollte ich dieses Saatgut kaufen, wenn es das Mittel nicht mehr gibt. Zumal es die Lösung von aufkommenden Glyphosatresistenzen bei Unkräuter sein sollte.  

04.06.20 16:33
2

1318 Postings, 3353 Tage Redbulli200...willkommen in der Realität....

nun gibt es Feuer aus den USA, und die Abwärtsbewegung nimmt Fahrt auf.....  

04.06.20 17:02
2

1318 Postings, 3353 Tage Redbulli200....morgen bestimmt schon unter 60, der

Abverkauf nimmt Fahrt auf, und es ist wie immer, hoch will die Aktie nicht, aber abwärts immer unter den Top Verlierern....ein optimaler Short Kandidat eben....
Wo sind eigentlich heute wieder die ganzen Träumer?  

04.06.20 19:45

567 Postings, 2486 Tage MoniDjangoAbverkauf

Natürlich könnte jetzt der Punkt kommen wo die Märkte drehen. Leider wird sich Bayer davon nicht entziehen können. Also die 59,xx sollten jetzt als Unterstützung halten  

04.06.20 19:48
ist der Mistkäfer wieder aus seinem Haufen gekrochen. Hatten dich schon vermisst.

 

04.06.20 20:02

1318 Postings, 3353 Tage Redbulli200....ich habe den Wamu Träumer auch vermisst....

....mal sehen was du morgen so erträumst....  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
188 | 189 | 190 | 190   
   Antwort einfügen - nach oben