Wie weit fällt TFX noch? Was meint Ihr ? o.T.

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 11.08.99 08:24
eröffnet am: 10.08.99 10:43 von: HUSSI Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 11.08.99 08:24 von: chf1 Leser gesamt: 2840
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

10.08.99 10:43

655 Postings, 7450 Tage HUSSIWie weit fällt TFX noch? Was meint Ihr ? o.T.

10.08.99 10:56

103 Postings, 7428 Tage cop2TFX

Ich weiss das auch nicht, dacht 26-27 ist ein super Einstandskurs,
aber wie man sieht, es ist immer luft nach unten. nun warte ich noch ab.
Aber es scheint nichts mehr unmöglich!  

10.08.99 11:30

10739 Postings, 7532 Tage Al BundyTFX

Hab mich gestern ganz schön vertan, dachte jetzt wäre Ruhe eingekehrt und der Kurs würde sich stabilisieren. Das Gegenteil ist der Fall. Die Anleger haben kein Vertrauen mehr in den Wert und verkaufen panikartig.
Ich kann allen, die noch nicht verkauft haben trotzdem nur empfehlen die Bestände an TFX zu halten und bei guten Zahlen nachzukaufen. Die Börse hat schon immer überreagiert, und wenn TFX halbwegs vernünftige Zahlen abliefert, wird sich der Kurs auch wieder erholen. Das hört sich jetzt nach gesundbeten an, aber überlegt doch mal, welches theoretisches Potential jetzt in TFX steckt, falls eine Übernahme und gute Zahlen kommen. Mobilkom lag für mich übrigens im Rahmen der Erwartungen, wobei mich eher der Mobilbereich nachdenklich stimmt. Festnetzzahlen sind vielversprechend.

Al grüßt  

10.08.99 13:04

67 Postings, 7434 Tage hulkTFX

Habe gehört, daß die Zahlen besser als vom Markt erwartet ausfallen werden. Zudem wird das Internet-Geschäft stark ausgweitet. Und da gibt es noch richtig dicke Margen.  

10.08.99 13:08

609 Postings, 7529 Tage SchtonkPsychologie

Übrigens, wer auf mich gehört hat, ist vor 4 Wochen mit einem blauen Auge ausgestiegen zu 36?. Wer inzwischen 2 blaue Augen hat und nichts mehr sieht, der sollte versuchen, wenigstens diesmal zuzuHÖREN.

TFX ist kein Übernahmekandidat und die Festnetzzahlen sind auch nicht vielversprechend. Es wird schlechte Zahlen geben, aber nicht so schlecht, wie inzwischen erwartet. Mit anderen Worten, Kurse um 21? sind Einstiegskurse für tradingorientierte Anleger (und NUR für die).

Gruss,
Schtonk  

10.08.99 13:27

10739 Postings, 7532 Tage Al BundyDebitel steigt aus dem offenen Call by call aus

Hier der (mögliche)Auslöser des Kursrutsches bei TFX:

Debitel steigt aus dem offenen Call-by-Call aus.
Durch den drastischen Preisverfall im Festnetztelefoniegeschäft, sieht sich der Vorstand der Debitel AG gezwungen, das offene Call-by-Call Produkt Mitte August einzustellen.

Der Anteil des offenen Call-by-Call über die 01015 nahm in den vergangenen Monaten nur einen minimalen Anteil des Geschäfts ein. Daher wird man sich in Zukunft auf das gut laufende Geschäft mit angemeldetem Call-by-Call über die 01088 konzentrieren.

Das offene Call-by-Call wird ab dem 15. August eingestellt.


Meine Meinung ist: Das wird nicht der einzige Anbieter sein, der auf der Strecke bleibt. Bei dem Preiskampf auch kein Wunder.


Al grüßt
 

10.08.99 13:52

609 Postings, 7529 Tage SchtonkRe. Al B

Dass das offene CbC nichts bringt, hat TFX ja auch schon vor 4 Wochen indirekt zugegeben, als man meldete, dass man den Schwerpunkt weiter auf den Serviceausbau für (in diesem Fall) Preselection-Kunden legen wolle.

Gruss,
Schtonk
 

10.08.99 14:15

10739 Postings, 7532 Tage Al BundyGegenfrage Schtonk

Bist Du registrierter Preselectionkunde bei irgendeiner Firma? Ich nicht!
Ich suche mir den jeweils günstigsten Tarif aus. Vielleicht bin ich ja ein Einzelfall (bezogen auf Privatpersonen), aber mich würde interessieren, wer aus dem Forum der Dt. Telecom den Rücken gekehrt hat.
Meldet Euch!  
Telda macht seine Werbung für das offene call by call (kein Schwein ruft mich an).

Ach ja, noch was: Ich möchte TFX weder loben noch niedermachen, beobachte diesen Wert zwecks Kaufinteresse schon geraume Zeit und werde immer unsicherer.

Al grüßt  

11.08.99 08:24

871 Postings, 7496 Tage chf1Die Telekommunikation in Deutschland ist jetzt in der Konsolidierungsphase.

Nach Abschluss dieser Phase wird es nur 3 (max. 4) Bewerber geben, die das ganze Land abdecken. Folgendes sind die aussichtsreichsten Kandidaten: Dt. Telekom, Mannesman und VIAG. Schon MobilCom wird Mühe haben, am Tisch der grossen drei mitzureden. Vereinzelte Anbieter werden noch ein Nischendasein fristen. Diese können dann nur noch darauf hoffen, übernommen zu werden. Auch von ausländischen Unternehmen, die sich gesamteuropäisch positionieren wollen. MobilCom scheint für solche Unternehmen (z.B. France Telecom) interessanter zu sein als TFX. Es stellt sich nur die Frage, ob Schmid nicht zu eitel ist, sein Unternehmen zu verkaufen. M.E. sollte er aus der Stärke verhandeln und nicht erst, wenn sich das Ende abzeichnet.  

   Antwort einfügen - nach oben