Wie sprengt man einen Wal

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 15.09.05 13:11
eröffnet am: 15.09.05 12:50 von: Knappschaft. Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 15.09.05 13:11 von: lassmichrein Leser gesamt: 2494
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

15.09.05 12:50

8451 Postings, 6043 Tage KnappschaftskassenWie sprengt man einen Wal

Tier-Drama in Südafrika

Hier sprengen sie einen Wal

 
 
Ein massiger Körper im flachen Wasser des Atlantik ? durch die Luft fliegen Fetzen von Haut und Fleisch. Und das Wasser färbt sich rot...

Schock-Foto eines Tier-Dramas, das sich jetzt vor der südafrikanischen Küste ereignet hat: Hier haben Meeresbiologen einen Wal in die Luft gesprengt!

Was war passiert?

Ein Polizist hat den Sprengsatz am Kopf des Wales befestigt

Am Sonntag war der rund zehn Meter lange Buckelwal an der False Bay, nahe des Kaps der Guten Hoffnung, gestrandet. ?Er hat sich wohl verirrt, landete hier im flachen Küstengewässer?, so Mike Meyer, Sprecher des Küstenschutzes.

Hilflos lag der Koloß seitdem im Sand, sank Tag für Tag immer tiefer ein.

Das Tier, etwa zwei Jahre alt, litt unter der Sonne, die auf seine Haut brannte, drohte durch sein eigenes Gewicht von zehn Tonnen zu ersticken.

Immer wieder banden Helfer Seile um seinen Körper, um ihn ins Wasser zu ziehen ? vergeblich.

Meyer: ?Wir haben wirklich alles versucht, aber für uns bestand die Gefahr, daß wir dabei selbst von dem Wal erdrückt würden.

Schließlich entschieden die Helfer: Wir müssen den Wal von seinen Qualen erlösen. In Absprache mit Marine-Biologen entschieden sie: Sprengung.

Taucher befestigten Sprengsätze an seinem Kopfbereich ? und zündeten sie...

Was dann passierte, schildert Meyer so: ?Was wir nicht wollten, war, das Tier komplett zu zerfetzen. Vielmehr kam es zu einer Implosion des Schädels.?

Es habe zwar vereinzelte Proteste gegeben, aber diese Tötungsmethode sei für das Tier am besten gewesen.

Wirklich? Gab es keinen anderen Weg, das Tier von seinem Leid zu befreien?

?Nein?, sagt auch Petra Deimer, Vorsitzende der Gesellschaft zum Schutz der Meeressäugetiere in Quickborn (bei Hamburg) im Gespräch mit Bild.T-Online.

?Es ist verdammt schwer, Wale zu töten. Vergiften ist problematisch, da Wale ihr gesamtes Blutgefäßsystem verändern können. Und es dauert ewig. Erschießen ist noch schwieriger. Wo soll man bei einem so großen Tier hinzielen? Welche Stelle soll man treffen? Das wäre ein langsames Töten ? und das wäre noch brutaler.?

 

 

Hier sprengen sie einen Wal
Ein Polizeitaucher befestigt die Sprensätze am Schädel des Buckelwals

Mit Seilen hat der Polizist die tödliche Fracht am Wal-Körper befestigt

 

 

Der Moment der Sprengung...

Deutlich sieht man das riesige Loch im Schädelbereich

Schaulustige begutachten den toten Wal

 

Blutrote Wellen schlagen auf den Wal-Kadaver

 

15.09.05 12:59

61594 Postings, 6249 Tage lassmichreinManchmal begehen Wale auch Selbstmord

Dieser Wal z.B. sollte nur in ein neues Aquarium umgesiedelt werden. Vor lauter Heimweh sprengte er sich aber selbst... :(((

 

15.09.05 13:07

3483 Postings, 6448 Tage ich_willich wusste immer schon das die viecher roller

15.09.05 13:11

61594 Postings, 6249 Tage lassmichreinGenau, ich_will... PM (rechts im Bild) musste

vor lauter Freude auch schon heulen, als er sah, dass das sein vor 2 Jahren verschluckter Roller war... :)))  

   Antwort einfügen - nach oben