Wie soll es nur weitergehen?

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 22.03.10 11:35
eröffnet am: 19.03.10 18:42 von: gate4share Anzahl Beiträge: 62
neuester Beitrag: 22.03.10 11:35 von: gurkenfred Leser gesamt: 1913
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

19.03.10 18:42
3

10765 Postings, 5212 Tage gate4shareWie soll es nur weitergehen?

Es scheint ja so zu sein, auch hier im Forum , dass wohl die Meinungsmache dahin geht, dass den Menschen die nichts tun, nicht für sich selber sorgen wollen, sogar noch mehr bekommen sollen!

Daher müsste es ja genau anders rum! Es war doch klar, dass mehr Eigenverantwortung "geleistet" werden muss, von denen, die nur fordern und selber nichts geben - leisten!

Inzwischen scheint es doch fast so auszusehen, dass viel mehr Verständnis da sein soll, gegenüber den Menschen,die sich ein schönes Leben auf Kosten der andreen Machen!

Meine Meinung ist klar: Hilfe und massive Entlastung haben die Menschen nötig die selber arbeiten, mehr oder weniger hart und so für sich selber sorgen. Und da müsste die Entlastung ankommen.
Gelder , die für das Nichts tun gezahlt werden, müssen gekürzt werden!

Es ist mir dermassen unverständlich, wie sich eine breite Meinung entwickeln kann ,dass denen ,die nichts tun, die sich auch nicht ständig nach Arbeit umsehen, die immer wieder meinen, sie hätten es nicht nötig für xx Euro zu arbeiten, hier so grosse Zustimmung bekommen, und noch als arm und bedürftig gesehen werden.

Gibt es für sowas ein Wort? Wo man denen die nichts tun, und gut leben, mehr gönnen will, als denen die hart das bisschen Geld erarbeiten müssen , wovon sie dann noch hohe Abgaben für die , die nichts tun , leisten müssen.

Jeder Menschen sollte an allererster Stelle für sich selber verantworlich sein. Er ist derjenige, der sich gut ausbildet, der sich fit und gesund zu halten hat, der sich eine Arbeitsstelle sucht und der arbeitet und sich bemühnt.
Menschen, die dieses bis heute nicht verstanden haben, müssten einen schnelle Nachschulung bekommen und das kann einfach wohl nur dadurch gewährleistet werden, indem einfach die viel zu hohen Bezüge massiv gekürzt werden und bis auf Null und nur bei nachgewiesener Eigenverantwortlichkeit teile wieder gewährt werden.

Nur , so werden wir dauerhaft ein Leistungsfähig Staat bleiben, der auch die Menschen finanzieren kann , die selber nicht für sich sorgen KÖNNEN!  
-----------
Ich als Jüdin sage: Israels Besatzungs- und Siedlungspolitik ist unerträglicher und verabscheuungswürdiger Staatsterror"    Evelyn Hecht-Galinski

http://zmag.de/artikel/Machen-Sie-den-Mund-auf
Seite: 1 | 2 | 3  
36 Postings ausgeblendet.

20.03.10 18:25

818 Postings, 4054 Tage Dunsany"Wie soll es weitergehen?"

Wie gehabt, hat sich ja nichts Wesentliches geändert. Ich als überzeugter Hartzer setze da weiterhin voll auf Demokratie und Marktwirtschaft.
-----------
Jetzt auch wissenschaftlich erwiesen:
Stress muss nicht krank machen

20.03.10 18:39
3

21160 Postings, 7786 Tage cap blaubärich denkmal armutsbekämpfung durch armutsverbot

issn intressanter ansatz aber trifft nicht umbedingt das thema.was denkbar ist arbeit für die kohle abzuverlangen etwa zur entlastung mobiler pflegedienste gibt ja da auch kram den trottel wie wir erledigen könnten etc aber das problem bei sowas iss immer das man damit bezahlte steuerpflichtige arbeit evtl vernichtet,also das patentrezept gibbet nicht und mit hauruck iss in diesem porzellanladen nix zu reissen.und können ja nich alle bekloppte analysten von renomierten bankhäusern werden oder inner ratingagentur brauchs auch keinen hauptschulabschluss aber die stellen sind meines wissens alle besetzt mit betonärschen
blaubärgrüsse  

20.03.10 18:56
2

21160 Postings, 7786 Tage cap blaubärund das aus harz nur kleine harzer werden

ist ein problem(armutszeugnis)unseres unbildungssystems und nicht der aus langeweile erschaffenen.unser "bildungssytem"iss von beamte für beamte kreiert das ergebnis wird hier beweint,was würde denn passieren wenns nach 5jahren keine stütze gibt weniger asiatinnen/russinnen im puff mehr einheimische mehr autoradios aufm flohmarkt mehr seitenscheibenumsatz bei carglas +++und deiner omma musste den umgang mit ner sigsauer aufm schiessplatz nahebringen
blaubärgrüsse  

20.03.10 19:30

3365 Postings, 3976 Tage Andi.H.cap blaubär

Willst Du denn echt damit behaupten, dass die Menschen, wenn sie keine Stüze mehr vom Amt bekommen klauen gehen?  

20.03.10 19:40
1

10765 Postings, 5212 Tage gate4shareZuckerbrot und Peitsche- hat sich schon oft

bewährt.

Und damit meine ich hier, ganz klar, Hartz4 runter fahren!
Egal was man hier erzählen will. es ist fakt und auch schon in den Medien bewiesen worden, dass man mit viel weniger Geld auskommen kann. Jemand der nicht arbeitet, nicht arbeiten will, der braucht weder geld für Zigaretten, Bier, FastFood, Handy, Kneipen etc etc.
Da gibt es eben nur das absolute Minimum - gleichzeitig könnte man eben den Menschen, die weil sie nun älter sind, und schon 35 Jahre hart gearbeitet hat, auch mehr geben.

Selbstverständlich muss man aufpassen, dass die Leute nicht noch schwarz arbeiten , mit mehr Kontrollen und auch mehr Arbeitsverpflichtungen. Dazu sollte man auch klar die Gesetzeslage ändern, der Staat muss nicht noch mehr, bzw. extra geld zahlen, wenn man jemanden der shcon alles bezahlt bekommt, mal zu leichten Tätgikeiten einbestellt. Weiter müsste im Falle von Krankfeiern, bei solchen Tätigkeiten ebenfalls ein Kürzung des Bezuges, analog wie es ja beim krankengeld auch ist, für diesen Tag erfolgen.

Weiter sollte man auch mal überlegen, ob es nicht sinnig sein kann, bei niedrigen Löhnen, die Sozialabgaben nicht, oder nicht in voller Höhe gleich von dem ersten Euro ab, zu verlangen.

Ist ja unlogisch, dass man dem, der selber was leistet, auch evtl nur teilweise, schon so hoch mit staatlichen Abgaben belastet, dass es unter Umständen wieder nicht lohnt selbst zu arbeiten.

Das absolute Lebensminimum!

Da muss echt eine Denkveränderung in der gesellschaft stattfinden. Es gibt kein recht darauf dass man gut und bequem auf Kosten anderer Leben kann!

Jeder Mensch darf sich leisten was er will. kaufen und ausgeben wofür er will - wenn er es selber verdient!
-----------
Ich als Jüdin sage: Israels Besatzungs- und Siedlungspolitik ist unerträglicher und verabscheuungswürdiger Staatsterror"    Evelyn Hecht-Galinski

http://zmag.de/artikel/Machen-Sie-den-Mund-auf

20.03.10 20:07

24273 Postings, 7489 Tage 007BondMan muss die Spreu vom Weizen trennen!

Konkret bedeutet das doch zunächst, dass Sozialleistungen an nachweislich kranke Arbeitslose in keinster Weise reduziert werden dürfen. Auch bei arbeitslosen H4-Empfängern gilt es fallbezogen und damit individuell zu unterscheiden, welche näheren Gründe für eine weiter bestehende Arbeitslosigkeit vorliegen. Damit meine ich, dass ein Arbeitsloser, der sich nachweislich intensiv darum bemüht, eine neue Anstellung zu finden, jedenfalls ebenfalls nicht finanziell schlechter zu stellen ist. Beispiel: Ein Arbeitsloser, der nach 20 oder mehr Jahren Arbeit unverschuldet arbeitslos geworden ist, aber wegen der Konjunkturlage oder anderen von ihm nicht verschuldeteten Gründen einfach keinen neuen Job mehr findet. Sog. Sozialschmarotzer könnte man in Arbeitsprogramme für soziale Dienstleistungen integrieren. Verweigern sie die von ihnen erwartete Leistung, müssen dann allerdings empfindliche Leistungskürzungen die Konsequenz sein. Was denkt ihr?  

20.03.10 21:53
1

21160 Postings, 7786 Tage cap blaubärlieber andi hier in kölle

sachte man zum klauen nach dem krieg fringsen nach nem kardinal frings.es gibt immer möglichkeiten an kohle zu kommen die sind dann allerdings nicht immer legal aber wer will schon verhungern.
also sucht ihr hier nach dem ehrlichen würdigen armen die andern kriegen nix mehr.wie schon geschrieben ihr wollt das armsein verbieten find ich persöhnlich gut,also alle unter 150000 in den knast iss mein reden allerdings sollten die 150 auch grösstenteils legal erworben+versteuert sein sonst auch ossendorf(rochusstr 350)
blaubärgrüsse  

20.03.10 22:01
2

7405 Postings, 3848 Tage Lars vom MarsKlasse 007

So ungefähr steht es schon seit Ewigkeiten im Gesetz.  

20.03.10 22:16
2

21160 Postings, 7786 Tage cap blaubärich denkmal das issn scheingefecht zum ablenken

wir können nicht allen 4mio nen job geben punkt, liegt anner wirtschaft politik gewerkschaft soo nun wird dieses versagen auf paar  unappetitliche "sozialschmarotzer"projeziert die alles schuld sein sollen.harz mit dem tenor fordern fördern und wie der keu auch immer...läuft halt mangels angebot nicht wenn der bauchladen vom arbeitsagenturfuzzi leer ist kann er nix verkaufen(massnahmen wie umgang mit fernbedienungen mal ausgenommen)
blaubärgrüsse  

21.03.10 11:42
2

24273 Postings, 7489 Tage 007Bond@Lars

eben - und daher verstehe ich die ganze Diskussion um dieses Thema nicht ...  

21.03.10 15:06

10765 Postings, 5212 Tage gate4shareNein, das ist keine Frage der Arbeitsplätze,

oder der Lage der Wirtschaft oder sonst was!

Es geht klar um die Einstellung, um die Selbstverständlichkeit des Bezuges! Da ist es völlig egal, ob es überhaupt Stellen gibt. Denn eine Stelle, wo man einen Mann der 30 Jahre nicht gearbeitt hat, oder, ein, wo der Sohn, der mit 25 Jahren nie gearbeitet hat, gibt es nicht!

Allen diesen muss klar gemacht werden, und das geht eben nur durch massive Kürzung, du musst selber für dihc sorgen!
Ich mache Zeit meines Lebens, bis auf die paar Jahre als Angestellt nichts anderes!

Wenn es keinen gibt , der mich mit meinen Fähigkeiten einstellt, dann gibt das noch lange kein Recht meinen Lebensunterhalt von anderen bezahlt zu bekommen.

Hartz 4 muss grundsätzlich , in allen Bereihen, bei allen Menschen, massiv gekürzt werden.

Wenn wir das geschafft haben, dann kann man erneut überlegen, ob eine Berehctigung geben kann, einigen Menschen mehr zu zahlen.

Wo kommt denn die irrige Ansicht her, dass der Sttaate einem eine Stelle benennen muss, wo ich selber dann arbeiten kann und ich selber dann soviel verdiene , dass ich davon leben kann?

Also mir hat das keiner gesgt, und die FDP hat es auch nie so dargestellt!
-----------
Ich als Jüdin sage: Israels Besatzungs- und Siedlungspolitik ist unerträglicher und verabscheuungswürdiger Staatsterror"    Evelyn Hecht-Galinski

http://zmag.de/artikel/Machen-Sie-den-Mund-auf

21.03.10 23:27
1

21160 Postings, 7786 Tage cap blaubärverhungern lassen oder gleich erschiessen???

21.03.10 23:29

10765 Postings, 5212 Tage gate4shareQuatsch!!

Soviel geben, dass man davon leben kann!
Wie oft soll ich das noch sagen!

Es ist eine schande, dass arme arbeitende Menschen mit niedrigsten Löhne, für die Hartzler deren Flachbildschirme, deren Fastfoodrestaurants , deren Zigaretten, haustriere und Alko finanzieren!
Wer das immer noch nicht versteht, den kann ich nicht verstehen!  
-----------
Ich als Jüdin sage: Israels Besatzungs- und Siedlungspolitik ist unerträglicher und verabscheuungswürdiger Staatsterror"    Evelyn Hecht-Galinski

http://zmag.de/artikel/Machen-Sie-den-Mund-auf

21.03.10 23:42

21160 Postings, 7786 Tage cap blaubärbei dreihundertweissnichtwas

kommt kein anlageberater,die idee war ja sich abertausende anträge für socken und waschmaschine vom hals zu halten verwalten kostet fette kohle,und watt die summe ausmacht berechnet ja wohl das sadistische bundesamt wobei die sozialverbände halt auch was zu sagen.
blaubärgrüsse

das zitat oben stammt natürlich nicht vom fdp-program sondern aus nem western  

21.03.10 23:48
5

58056 Postings, 4649 Tage jocyxdas Kürzen kannste dir sparen, mache doch endlich

den Vorschlag wie vor 70 Jahren ! Ein anderer Gedanke kommt mir bei diesem verlogenen Klischeedenken nicht mehr ! Unvorstellbarbar diese Frechheit, immer wieder zu behaupten, das Hartz IV Bezieher alle einen Flachbildschirm haben und solch einen Blödsinn.
Gehe lieber arbeiten und zahle Steuern als hier das Board zuzumüllen !!  

22.03.10 00:21
2

8038 Postings, 7562 Tage bauwiAusgewogenheit!

Das unwerte Hartz IV-Leben

Pauschalurteile werden den Menschen nicht gerecht.
Dennoch gilt es insbesondere jungen Menschen ein Angebot zu machen und Chancen zu bieten!
Ansonsten tritt das zu Befürchtende ein - es müssen mehr Gefängnisse gebaut werden!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

22.03.10 00:38
3

8038 Postings, 7562 Tage bauwiSo gäbe es mehr Jobs!

Eine Million Menschen sitzen auf der Straße, weil wir nicht pünktlich Feierabend machen
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

22.03.10 00:40
2

8038 Postings, 7562 Tage bauwiUnd so sind die Rentner beschissen worden:

Zum Risiko gezwungen
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

22.03.10 00:47

10765 Postings, 5212 Tage gate4shareWir müssen mal die Realitäten sehen.......

Der Wert von Hartz4 ist für einen ledigen weit über 1000 Euro!

Schätze mal, dass wohl 90% der Weltbevölkerung allein die kostenlose Krankenversicherung für sich als grösste Errungenschaft empfinden würden.

Es wird eine Wohnung bezahlt, und wenn dann noch eine gute , normale und gesundere Ernährung bezahlt wird, dann muss es das im Wesentlichen gewesen sein.
Da waren doch die Kochbücher, wo man sich wohl mit unter 100 Euro- meine was von 78 Euro im Kopf zu haben, einen ganzen Monat gut,reichlich und vitaminreich ernähren kann.

Dazu kommt ja, dass es noch diese Suppenküchen gibt.

also es muss eine echte Motiviaton da sein, dass sie Menschen diesen Zustand, des Hartz4 Bezuges nicht als schön oder ständig hinnehmbar empfinden!
Es muss auch in der Hinsicht wie man lebt, als eine nicht schöne interime zeit verstanden werden.

Und da sind wir auch wieder dabei, dass eben diese "unterschicht", wie es der Prob in dem Bericht oben nennt,  sich nicht so extrem vermehren soll. Wenn die Motivation nur gross genug ist, dann werden viel wengier Menschen in diesem Hartz4 Bezug sein - ergo werden sie ählich wie andere Berufstätige auch weniger Kinder bekommen. Unter Umständen findet sogar eine Änderung der Lebensmaxime statt, so, dass auch dort die Kinder zu ordentlichen Mitglieder der gesellschaft erzogen werden!
-----------
Ich als Jüdin sage: Israels Besatzungs- und Siedlungspolitik ist unerträglicher und verabscheuungswürdiger Staatsterror"    Evelyn Hecht-Galinski

http://zmag.de/artikel/Machen-Sie-den-Mund-auf

22.03.10 00:55

10765 Postings, 5212 Tage gate4shareDie einzigen die heute beschissen werden, in

Bezug auf Rente, sind die jungen Beitragszahler, wo mehr oder weniger, auch die dazu gehören, die so alt sind wie ich.

Denn sie zahlen ein, hohe Beiträge, Verhältnismässig und auch absolut die höchsten die es jemals gab, teilweise relativ doppelt so hohe BEiträge, wie die heutigen Rentner zahlten, und man weiss heute schon, dass man, wenn überhaupt nur ganz minimale Ansprüche hat.

Die jungen Beitragszahler , werden von den Alten um Ihr Geld betrogen.

Das was fehlt, bekommen die Alten zu Unrecht _da  muss kein Staat mit noch mehr geld einsprige, liegt auch nicht an den ostdeuten..........neee, die bekommen einfach zu viel, zu viel im Verhältnis zu dem was sie einzahlten, und wie lange sie kassieren.

Wenn mit dieser Art und Weise  alles weiter aufrecht zu haltne wäre, könnte man es hinnehmen! Aber  das geld der jetzgein Beitragszahler wird rausgeworfen!

Und nix mit Generationsvertrag! Einen Vertrag zu Lasten der jeweils Jüngeren, kann wohl keiner ernsthaft als korrekten oder auch nur fairen Vertrag empfinden!
Wie soll es einen Vertrag geben, dass ich Menschen die geboren werden, schon damit verpflichtet habe, dass sie 40 Jahre oder noch mehr, für alten zahlen sollen.. Und dann auch noch selber kaum Aussicht haben, selber Ansprüche dadurch zu erreichen.
-----------
Ich als Jüdin sage: Israels Besatzungs- und Siedlungspolitik ist unerträglicher und verabscheuungswürdiger Staatsterror"    Evelyn Hecht-Galinski

http://zmag.de/artikel/Machen-Sie-den-Mund-auf

22.03.10 00:55
2

8038 Postings, 7562 Tage bauwiEigentlicher Schuldenstand:

Eigentlich ist Deutschland mit mehr als 6 Billionen Euro verschuldet
Schuld sind nach dem Finanzwissenschaftler und Marktliberalen Bernd Raffelhüschen die Sozialkosten

Nach dem Bund der Steuerzahler ist mittlerweile jeder Deutscher mit 20.600 Euro verschuldet. Das klingt noch relativ bescheiden, macht aber insgesamt 1,685 Billionen Euro aus, wobei pro Sekunde fast 4.500 Euro dazu kommen.

Das aber stimme gar nicht, die wirklichen Schulden Deutschlands würden nach einer Studie des Finanzwissenschaftlers Bernd Raffelhüschen, der bekanntermaßen für die weitere Liberalisierung eintritt, mehr als 6 Billionen betragen, so berichtet die Welt. Nach seinen für die Stiftung Marktwirtschaft, in deren Vorstand Raffelhüschen sitzt, der auch Berater der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft ist, kämen zu den bestehenden Schulden künftige Kosten des Sozialstaats.
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

22.03.10 08:39

21160 Postings, 7786 Tage cap blaubärok überstundenverbot 30std woche

deppenarbeitsplatzquote(wird inner regierung ja schon übererfüllt)aber da iss dann auch keiner mit glücklich fürchte ich,achso pensionsquote(deckeln) im öffentlichen dienst(in naher zukunft geht die hälfte des nrwhaushalts für pensionen drauf)
blaubärgrüsse  

22.03.10 08:51
2

24273 Postings, 7489 Tage 007Bond@Klaus-Dieter,

hast Du auch schon einmal darüber nachgedacht, wie viele Arbeitnehmer inzwischen in Vollzeit(!) zusätzlich durch H4 unterstützt werden (müssen), um über die Runden zu kommen? Du willst also die Regelsätze kürzen?! Lass doch Deinen Frust an denen aus, die es auch verdient haben, eins auf den Deckel zu bekommen!  

22.03.10 09:02
2

5353 Postings, 4198 Tage Coleaich finde einfach keine Worte mehr für

diesen weltfremden Spinner. Oder ist es nur ein frustrierter Menschenfeind, der die Schuld seiner Unzufriedenheit über sich grundsätzlich nur bei anderen sucht ?
Anders kann ich mir diese Hetze auf , wie er selbst zitiert "Unterschicht" , nicht erklären.  

22.03.10 11:35

19522 Postings, 7110 Tage gurkenfred@colea: der is halt so.

er findets halt toll, daß ariva ihm einen raum bietet, wo er seinen auswurf abladen kann. ich würde das nicht überbewerten.
wir müssen das einfach aushalten.
wenn allerdings mehrere von der sorte hier rumliefen, würds schon ein bissel anstrengend werden....
-----------
Eimer her!

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben