Wie sich Europäer kritiklos dem Islam unterwerfen

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 16.02.17 14:03
eröffnet am: 14.02.17 09:57 von: n1608 Anzahl Beiträge: 48
neuester Beitrag: 16.02.17 14:03 von: n1608 Leser gesamt: 1647
davon Heute: 1
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | 2  

14.02.17 09:57
8

4863 Postings, 7574 Tage n1608Wie sich Europäer kritiklos dem Islam unterwerfen

und unsere Werte verraten! Hier ein besonders abschreckendes Beispiel. Wenn es nicht Fakt wäre, würde man Fake News vermuten.

http://www.bild.de/politik/ausland/frauenrechte/...50409482.bild.html  
Seite: 1 | 2  
22 Postings ausgeblendet.

14.02.17 12:22

26731 Postings, 4023 Tage hokaibohre, bohre, bohre

"We raised the issues that are relevant,"  said Löfven
http://www.thelocal.se/20170211/lfven-brings-up-human-rights-in-iran  

14.02.17 12:27

129861 Postings, 6159 Tage kiiwii13 - der Unterschied ist irrelevant

14.02.17 12:28

129861 Postings, 6159 Tage kiiwii21/22 -- na Ihr zwei, seid Ihr wieder am Googeln ?

14.02.17 12:33
1

69017 Postings, 6172 Tage BarCodeDas sind so die Floskeln,

mit denen man immer recht wenig anfangen kann. Das kann alles bedeuten zwischen Arschkriecherei und real standing.

Man muss auch was riskieren im Umgang mit solchen Regierungen. Es sind ja derzeit gerade die, die sich wenig um diplomatische und rechtliche Konventionen scheren - nach dem Motto: unverschämt kommt weit -, die was erreichen. Die Erdogans, Putins, Trumps, Scheiche, Mullahs usw.

Ich glaube, Höflichkeit und Respekt funktionieren nur auf Gegenseitigkeit. Muss man also auch einfordern. Man kann ja sagen, dass man wirklich nix dagegen hat und es voll repektiert, dass der Rohani so nen komischen Wickel auf dem Kopf trägt! :-)
Und dafür auch Respekt gegenüber dem freien eigenen Kopf einfordern....
-----------
Alles ist relativ.

14.02.17 12:36

129861 Postings, 6159 Tage kiiwiiganz ehrlich,ich sehe Schwedinnen auch lieber ohne

14.02.17 12:37

26731 Postings, 4023 Tage hokaiman beachte die Details, Kopftuch nur verrutscht?

Schwedische Politikerinnen in Teheran | Heuchel-Auftritt bei den Mullahs   - Politik Ausland - Bild.de
Sieht so feministische Außenpolitik aus? Eine Delegation aus Schwedens Politik und Wirtschaft hat drei Tage lang das iranische Regime in Teheran besucht und mehrere Abkommen zur engeren Zusammenarbeit
http://www.bild.de/politik/ausland/frauenrechte/...50409482.bild.html
 

14.02.17 12:39

129861 Postings, 6159 Tage kiiwii27-also mal ganz ehrlich - wen stört ein Kopftuch,

wenn man in Teheran einen 100 mio $ Auftrag an der Angel hat ?  

14.02.17 12:40

129861 Postings, 6159 Tage kiiwiiund btw: trägt v.g.L. eigentlich ein Kopftuch,wenn

sie ein islamisches Land besucht ?  

14.02.17 12:40

129861 Postings, 6159 Tage kiiwii...oder Theresa May ?

14.02.17 12:41

2259 Postings, 2182 Tage ko_boltwem es stört?

14.02.17 12:45
2

69017 Postings, 6172 Tage BarCodeDer Dativ ist jetzt sogar dem Akkusativ sein Tod!

-----------
Alles ist relativ.

14.02.17 12:49

2259 Postings, 2182 Tage ko_boltDu brauchst kein Dativ und Akku.

Du brauchst Islam.  

14.02.17 12:50

8730 Postings, 2310 Tage PankgrafIslam? Is lahm !

14.02.17 12:53
1

1068 Postings, 3371 Tage harryhamburgkiiwii 30

Genau dort liegt das Problem,
einerseits Moral und Demokratie verteidigen, aber diese Werte sofort vergessen wenn es um Geld geht, ab wann beginnt die Käuflichkeit solcher Personen?  

14.02.17 12:59
1

129861 Postings, 6159 Tage kiiwiiKwark. Das hat mir Moral nix zu tun, sondern mit

Höflichkeit und Respekt vor einer anderen Kultur.  

14.02.17 12:59

2259 Postings, 2182 Tage ko_bolt@pankgraf

Christentum?
Christen dxmm?  

14.02.17 13:00

129861 Postings, 6159 Tage kiiwii...und btw: auch Moral und Demokratie sind zwei

paar Stiefel...  

14.02.17 13:24
3

14716 Postings, 4371 Tage Karlchen_VAber nett zu sehen, wie die in Schweden auf den

Trump losgehen - andererseits den Mullahs aber in den Darmausgang kriechen. Und das alles unter dem Schein der Verteidigung von Frauenrechten.

Man kann sich aussuchen, was es ist: Verlogenheit, Schizophrenie - auf jeden Fall ist es freiwillige Unterwerfung.  

14.02.17 13:39
1

45453 Postings, 6298 Tage joker67Die Verteidiger des Abendlandes schauen gerne

woanders hin und vergessen dabei, dass sie sich mal um die eigenen Moralvorstellungen kümmern sollten.

Ich stelle fest,dass die strikten Moralvorstellungen des Abendlandes (für die man ja eintritt, damit man nicht islamisiert wird und alle zukünfitg mit Kopftüchern rumlaufen müssen), dabei völlig ausser acht gelassen werden.
Als Verfechter des Abendlandes sollte man anstelle des Koran mal in die Bibel schauen...und siehe da...poppen ausserhalb der Ehe...uiuiuiui....Homosexualität lt. christlicher Lehre...uiuiuiui...

(1.Thessalonicher 4:3) (1. Korinther 6:9, 10) (Offenbarung 21:8).

Wer hält sich denn heutzutage von denjenigen daran? Schliesslich tritt man doch für diese Werte und Moralvorstellungen ein, oder dann doch nicht?

Nee, dann schaue ich lieber ins Morgenland und rege mich über Kopftücher derjenigen Frauen auf, die versuchen in einen Dialog mit dem anderen Kulturkreis zu gelangen, um vielleicht positive Veränderungen zu bewirken.

Diese Doppelmoral ist doch zum Kotzen.

Haltet euch doch erst mal an das, wofür ihr angeblich eintretet, damit habt ihr schon genug zu tun, bevor ihr euch um diejenigen kümmert, deren Lebensweise euch zuwider ist.

Bei näherer Betrachtung stellt man fest, dass diejenigen, die für angeblich "christliche" Werte sind, allerdings nur für diejenigen Werte eintreten die ihnen genehm sind und somit natürlich etwas gegen fundamentalistische Werte haben, obwohl diese sowohl in der fremden als auch in der eigenen Kultur zu finden sind.

Das Verstöße gegen die eigenen Werte, durch die Trennung von Staat und Kirche,hier nicht mehr bestraft werden, unterscheidet uns von diesen islamisch geführten Ländern, allerdings sind die Wertvorstellungen in einzelnen Punkten gleich, obwohl sie unterschiedlich "ausgelebt" werden.

Sex vor der Ehe??  gleichgeschlechtliche Partnerschaften?? Diebstahl?? Mord?? etc. etc...

Ich stelle mir gerade vor,wie der Pfarrer beim threaderöffner vor der Türe steht und ihm untersagt mit seiner Freundin ohne Trauschein zusammen zu leben und  das er gemäß seiner christlichen Überzeugung auch leben muss...

...aber am Montagabend wird er dann in Dresden mit einem riesigen Plakat gesehen, auf dem er für das christliche Abendland und seine Werte demonstriert.

Also für Werte...aber nicht für alle Werte. :-))

Heuchler!
-----------
"In schlechten Zeiten müsst ihr Schalker sein. In guten haben wir genug davon"
©Charly Neumann

14.02.17 13:43

1068 Postings, 3371 Tage harryhamburgjoker

Wer glaubt denn schon an die Bibel?  

14.02.17 13:43

129861 Postings, 6159 Tage kiiwiiex oriente lux

14.02.17 13:44
Gläubige gibt es zum Glück immer weniger, und die Kirchen werden verkauft.  

14.02.17 13:44

129861 Postings, 6159 Tage kiiwii43 - das fragt man sich im Islam eh schon lange...

14.02.17 13:49
2

14716 Postings, 4371 Tage Karlchen_VJoker. Irgendwie vom Thema abgekommen?

Was hat denn die Bibel nun damit zu tun, dass irgendwelche ansonsten hyperventilierende Damen, wenn es um Frauenrechte geht, sich einem Kopftuchgebot unterwerfen? Nix. Das hat genauso viel wie Schalke mit Fußball zu tun.

Du baust hier Pappkameraden auf, um vom Thema abzulenken - weil dir das Thema nicht passt. Billig.  

16.02.17 14:03

4863 Postings, 7574 Tage n1608Heftige Kritik im eigenen Land!

So schreibt Expressen: "Dieser Auftritt war ein Schlag ins Gesicht für alle, die seit Jahrzehnten gegen die Diktatur der Mullahs kämpfen. Wenn die Mitglieder einer feministischen Regierung eines Landes, das sich als ?humanistische Großmacht? bezeichnet, so etwas tun, kollidiert das mit allen feministischen Ansprüchen.?

Die schwedische Handelsministerin, die ebenfalls verschleiert war, meinte dagegen nur lapidar: "Wir konnten mehrere Verträge für schwedische Unternehmen ausarbeiten. Außerdem konnte sich die schwedische Delegation bei allen Treffen zu Menschen- und Frauenrechten äußern, was wir natürlich auch getan haben.?

M.E. kann sich die Handelsministerin den Mund fusselig reden. Es war ein Akt der Unterwerfung und Selbstverleugnung und dass sieht offenbar auch eine Mehrheit der schwedischen Bevölkerung so.

http://www.bild.de/politik/ausland/frauenrechte/...50446168.bild.html  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben